[08] TSG Hoffenheim - VfB Stuttgart 3:3 (1:2)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Oliver Baumann: „Der Frust überwiegt heute. Eine gute Hälfte reicht einfach nicht. Wir hatten in den ersten 45 Minuten keinen Zugriff auf das Spiel. In der zweiten Hälfte haben wir uns gesteigert und sogar mit der Führung belohnt. Wir haben es dann nicht nach Hause gebracht. Das könnte für den weiteren Saisonverlauf gut sein als Lernprozess. Wir bekommen zu einfache Gegentore. Mit drei Gegentreffern wird es schwer, ein Spiel zu gewinnen.“
      Ryan Sessegnon: „Es war natürlich ein tolles Gefühl, mein erstes Bundesliga-Tor zu schießen. Aber es hat heute leider wieder nicht gereicht, obwohl wir erneut in einer guten Position waren. Das ist frustrierend, wir müssen das abstellen. Das Ergebnis ist enttäuschend, aber wir geben nicht auf. Wir müssen es analysieren – und es dann besser machen.“
      Christoph Baumgartner: „Mir wäre es natürlich lieber gewesen, kein Tor zu schießen und dafür das Spiel zu gewinnen. Wenn du am Ende nur mit einem Punkt dastehst, dann tut das extrem weh. Es passiert uns zu oft, dass wir zwei komplett unterschiedliche Hälften spielen. Wir waren in der ersten Hälfte in den Zweikämpfen nicht präsent genug und bei Ballbesitz nicht mutig genug. Die zweite Hälfte war dann sehr gut, wir haben den Gegner unter Druck gesetzt, haben viele Chancen herausgespielt. Da ist es am Ende bitter, noch den Ausgleich zu kommen. Ich bin keiner, der nach Ausreden sucht. Wir hatten trotz der Ausfälle genügend Qualität auf dem Platz, um ein Bundesliga-Spiel zu gewinnen. Wir waren dem Sieg sehr, sehr nahe. Dass es nicht gereicht hat, liegt nicht daran, dass ein paar Jungs gefehlt haben.“
      Sebastian Hoeneß: „Die Art und Weise, wie wir in der zweiten Hälfte aufgetreten sind, macht mich stolz. Das ist überhaupt nicht selbstverständlich. Aber ich ärgere mich natürlich über den späten Ausgleich. Das 3:3 war ein Genickbrecher für uns. Auch das werden wir wegstecken. Wir haben eine super Reaktion in den zweiten 45 Minuten gezeigt, aus meiner Sicht wäre der Sieg verdient gewesen. Die Mannschaft ist mit der grundsätzlichen Situation gut umgegangen. Das ist nicht selbstverständlich nach den vergangenen Tagen und Wochen.

      xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

      Achtet mal auf die Aussagen der Spieler und des Trainers..........
      Ein Hoffemer im Schwabenland - Gebt den Jungen eine Chance
    • Achim schrieb:

      Ryan Sessegnon: „Es war natürlich ein tolles Gefühl, mein erstes Bundesliga-Tor zu schießen. Aber es hat heute leider wieder nicht gereicht, obwohl wir erneut in einer guten Position waren. Das ist frustrierend, wir müssen das abstellen. Das Ergebnis ist enttäuschend, aber wir geben nicht auf. Wir müssen es analysieren – und es dann besser machen.“
      Da kann man analysieren, was man will, die Qualität einiger Abwehrspielerdarsteller wird dadurch nicht besser.
      ... und deshalb wird es auch nie besser. Das Problem dabei ist Rosen. Denn schließlich hat er all diese Verteidigungsgranaten gekauft. Das wird er sich aber nicht eingestehen. Da wir kaum stabile Abwehrspieler haben, müsste er eigentlich seit zwei Transferperioden versuchen Nieten gegen Gewinne zu tauschen. Das Hauptproblem dabei ist, dass unsere Nieten Niemand will und alle mit langfristigen Verträgen ausgestattet sind. Und wenn er dann eine der Granaten nach z.B. Düsseldorf verleiht, sitzt die dort auch nur auf der Bank, weil sie nicht einmal zweitligatauglich ist. Einem der Permanentversager, der heute auch wieder Aktien an zwei Gegentoren hatte, wurde der Vertrag noch im Januar bis 2024 verlängert. Das ist ein Manageroffenbarungseid! Der mag noch die Grundrechenarten beherrschen, aber Fußballsachverstand hat er eher weniger.
      Die Intelligenz verfolgt Dich, aber Du bist schneller.
    • Bolzano schrieb:

      Da war er aber nicht schuld dran, oder?
      50%
      Einer fordert, einer nickt ab.
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • Ruud schrieb:

      Achim schrieb:

      Ryan Sessegnon: „Es war natürlich ein tolles Gefühl, mein erstes Bundesliga-Tor zu schießen. Aber es hat heute leider wieder nicht gereicht, obwohl wir erneut in einer guten Position waren. Das ist frustrierend, wir müssen das abstellen. Das Ergebnis ist enttäuschend, aber wir geben nicht auf. Wir müssen es analysieren – und es dann besser machen.“
      Da kann man analysieren, was man will, die Qualität einiger Abwehrspielerdarsteller wird dadurch nicht besser.... und deshalb wird es auch nie besser. Das Problem dabei ist Rosen.
      Rosen ist überhaupt kein Problem.
      Um in Deinen Worten zu sprechen:
      Wer jetzt investiert, hat einen Sockenschuss.
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • Ich ab mir nochmal Gedanken zum gestrigen Spiel gemacht. Vorab dazu für mich mal wichtige Daten (TSG vs /VfB Quelle Kicker):


      Zweikampfquote : 46:54, Passquote 76:82, Ballbesitz 43:57, Abschlüsse : 13:22


      Die erste Halbzeit war mehr oder weniger eine kleine Katastrophe- zum Glück stand es da nur 1:2. Der VfB hatte da deutlich mehr Chancen zum Sieg.Wieder war die zweite Halbzeit deutlich besser als die erste Halbzeit. Ich verstehe aber nicht warum das so ist. Warum kann man nicht gleich das Spiel übernehmen? Zumal es auch noch ein Heimspiel ist. Warum muss es erst in der 2. Hälfte geschehen? Warum ist man in der 1. Hälfte meist so emotionslos und ohne Plan. Dieses Spielverhalten zieht sich jetzt schon die ganze Saison durch. Warum greift der Trainer denn da nicht früher ein?Er muss es doch bereits nach 10 Minuten erkennen was da schief läuft.Über das Abwehrverhalten muss ich nichts mehr schreiben. Da haben andere Vorredner (z. B. Ruud) bereits darauf hingewiesen. Aber mir kommt es oft so vor als wenn hier starke Konzentrationsmängel vorliegen. Wie sich zum Beispiel Akopo bei dem 3. Tor verhalten hat geht einfach in der Bundesliga nicht. Und das ist nicht das erste Mal!!

      Mir schwant schon Bösses für die nächsten beiden Partien. Aufbauhelfer für Mainz und Punktelieferant im nächsten Heimspiel für Augsburg. Wieviel Punkte haben wir 2020 in den Heimpartien geholt? Ich prophezeie mal, dass nach dem Lockdown und freiem Zuschauerzugang das Stadion nur noch halb gefüllt sein wird. Mit solchen Spielen vergrault man sich auch noch die letzten Zuschauer. Der harte Kern wird bleibe (7-8 Tsd) und das wars dann aber auch. Die TSG muss da höllisch aufpassen.
    • Bolzano schrieb:

      Wird z.B. Kramaric wieder voll im Saft stehen?

      Ich bin da eher skeptisch. Den VfB darf man auf keinen Fall unterschätzen, die sind gut in die Saison gestartet.

      Mit einem Punkt wäre ich zufrieden.
      Genauso kam es.

      Wir haben nicht mit voller Kapelle spielen können. Der Gegner war motiviert und hat in der Nachspielzeit den Ausgleich erzielt.

      Wenn Baumann nicht das 1:3 verhindert hätte, wäre das ein sehr unbefriedigender Spielausgang geworden. Also einfach mal mit dem Punkt zufrieden sein.

      In der Bundesliga geht es dann nach Mainz. Wäre eine lösbare Aufgabe, wenn da nicht das Corona-Lottospiel* kommenden Donnerstag in Liberec wäre. Wer weiss, wer danach positiv ist und ausfällt....

      *Europacupdingensbewerbdenincoronazeitenkeinesaubraucht
      Annette, Carina, Doris, Helgart, Karin und Karin, Katja, Susanne und Susanne, Bärbel, Bianca, Monika, Miriam, Soleine, Guendolee, Astrid, Birgit, Charlotte Peter und Peter, Pitter, Jens und Jens, Robert, Marcus, Markus, Rainer, Reiner, Alexander, Sacha, Drazen, Musa, Gregory, Walther, Willy, Addy, "Cowboy", Harry, Mario, Hartmut Dragana :love: und Andrea <3

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Bolzano ()

    • 1899Bursche schrieb:




      Die erste Halbzeit war mehr oder weniger eine kleine Katastrophe- zum Glück stand es da nur 1:2. Der VfB hatte da deutlich mehr Chancen zum Sieg.Wieder war die zweite Halbzeit deutlich besser als die erste Halbzeit. Ich verstehe aber nicht warum das so ist. Warum kann man nicht gleich das Spiel übernehmen? Zumal es auch noch ein Heimspiel ist. Warum muss es erst in der 2. Hälfte geschehen? Warum ist man in der 1. Hälfte meist so emotionslos und ohne Plan. Dieses Spielverhalten zieht sich jetzt schon die ganze Saison durch. Warum greift der Trainer denn da nicht früher ein?Er muss es doch bereits nach 10 Minuten erkennen was da schief läuft.Über das Abwehrverhalten muss ich nichts mehr schreiben.
      Zu 100% einverstanden. Es muss von Anfang an offensiver, selbstbewusster und dynamischer gespielt werden. Dass das geht, zeigen die zweiten Halbzeiten.

      Aber noch schätze ich den Trainer als einen guten ein.

      Woran liegt es also?
    • Ja woran liegt es ?

      Fakt ist, dass wir drei Tore gemacht haben.
      Leider reichen mittlerweile drei Tore gegen einen eher durchschnittlichen Gegner nicht mehr für drei Punkte aus.

      Das war in der letzten Saison aber nicht unbedingt anders.
      Folglich waren wir gut in der Bilanz der geschossenen Tore dabei, betrachtet man die Bilanz in der bekommenen Tore waren wir im unteren Drittel der Tabelle.

      Jetzt kann man natürlich folgendes bemerken:
      Das hat doch mit der offensiven Spielweise zu tun ...

      Ich hab mir mal die Mühe gemacht und sämtliche Gegentore der Saison angeschaut.

      # RUUD hat mit allem was er sagt recht, über die Hälfte der Gegentore resultierten aus individuellen (zum Teil verheerenden) Individualfehlern.

      Unser Problem ist meines Erachtens, dass die Defensive nicht bundesligatauglich ist.

      Diese Erkenntnis hatten hier ja schon viele zu Beginn der Saison.

      Rosen hat es hier verpasst, sich von den üblichen Verdächtigen zu trennen und ein bis zwei solide Verteidiger (mehr nicht- als Klasse statt Masse) zu verpflichten.

      Von daher, lieber K-Lothar hat die Misere sehr wohl etwas mit dem Missmanagement von Rosen zu tun.

      Mir liegt noch seine Einschätzung im Ohr, dass der Kader in allen Mannschaftsteilen sehr gut aufgestellt sei. :irre:

      Hier meine Einschätzung für die Defensive:

      1. Vogt: kein gelernter IV, daher schwaches Stellungsspiel und Zweikampfverhalten; seine Stärke liegt in der Passgebung aus dem defensiven Mittelfeld heraus; in der IV dagegen häufig ein Risikofaktor.

      2. Hübner; bester IV im Kader, aber ein Wahnsinn auf ihn als Stammkraft zu setzen; Hübner ist Teilinvalide und wird uns nur noch selten -zumindest in Topform- zur Verfügung stehen- das war aber schon zu Beginn der Saison klar!

      3. Bica; als backup sehr wertvoll, nicht mehr und nicht weniger; einfach symbadischer Kerl!

      4. Adams; in der Vorwärtsbewegung gut, aber Zweikampfverhalten und Stellungsspiel nicht ausreichend, produziert mehr gelbe und rote Karte als er sollte - ein Risikofaktor, steht oftmals neben sich!

      5. Akpo; kein gelernter IV und einer der Risikofaktoren schlechthin, in meiner Analyse war er aktiv an den meisten Gegentoren beteiligt. Für mich kein Bundesligaspieler.

      6. Nordtveith; viel zu langsam, hat bisher in keinem Spiel überzeugen können - gehört definitiv nicht in Liga 1 !!!

      7. Stafy; robuster Spieler, der NULL in die Spielphilosophie unserer TSG passt.

      8. Brenet; schneller Spieler allerdings mit wenig Spielverständnis und markant technischen Schwierigkeiten.

      9. Sessegnon; das würde passen aber nur Ausbildungsspieler für einen ambitionierteren Verein - abhaken!

      10. Skov; kein gelernter AV, eine Schande diesen Jungen bei der Schusstechnik so zu verheizen; erste Abnutzungsmerkmale sieht man nun.

      11. Rudy; kein gelernter AV, in der AV ein Risikofaktor.

      Die einzigen für mich momentan bundesligatauglichen und regelmäßig einsetzbaren Defensivkräfte sind Baumann, Kaderabek, Posch und Bogade.

      Kaderabek und Bogade werden regelmäßig von anderen ambitionierten Vereinen umworben, werden also nicht mehr allzulange da sein.

      Unser Kader ist also in der Defensive bestens aufgestellt?

      Das dem- lieber Herr Rosen- ist nicht so ist und das wird sich wieder diese Saison zeigen.

      Ich bleibe dabei: Rosen hat es verpasst den Umbruch in der Defensive zu schaffen ... eine Notwendigkeit auf die Ruud und ich seit mittlerweile zwei Jahren hinweisen.
      :H
    • Da unser Manager Rosen hier mehrfach angesprochen wurde.

      Hat Jemand gestern Abend das ZDF-Sportstudio gesehen? Da war Rosen eingeladen, hat er was zur aktuellen Situation verlauten lassen?
      Annette, Carina, Doris, Helgart, Karin und Karin, Katja, Susanne und Susanne, Bärbel, Bianca, Monika, Miriam, Soleine, Guendolee, Astrid, Birgit, Charlotte Peter und Peter, Pitter, Jens und Jens, Robert, Marcus, Markus, Rainer, Reiner, Alexander, Sacha, Drazen, Musa, Gregory, Walther, Willy, Addy, "Cowboy", Harry, Mario, Hartmut Dragana :love: und Andrea <3
    • aha Bogarde hat dich also so sehr überzeugt in seinen 2 Spielen in der BL?
      Letzte Saison gg Mainz akut Platzverweis-gefährdet, HZ raus...gg. WOB alles andere als ein Stabilitsfaktor...sicher ein grosses Talent, muss er aber erst noch beweisen.

      war wenig spannend was Rosen so im ZDF erzählt hat, alles was man unter der Woche nicht schon gelesen hätte...
    • Bolzano schrieb:

      In der Bundesliga geht es dann nach Mainz. Wäre eine lösbare Aufgabe.
      Das haben die Freiburger auch gedacht. :D

      Mateta gegen Akpoguma, ich freu mich schon darauf. Danach wird das Trainerteam wieder mal eine intensive Videoanalyse machen müssen. Da wäre ich gerne mal dabei.

      @TSGforever74
      Deinem Beitrag ist Nichts mehr hinzuzufügen. Passt Alles. :X
      Die Intelligenz verfolgt Dich, aber Du bist schneller.
    • Und nochmals zu unserer Abwehr: Hier sind die meisten sich einig, dass die Abwehr in weiten Teilen nicht bundesligatauglich ist. Das ist keine gefühlte Aussage, sondern Fakt. No fake news.

      Unser Management/Trainerteam/Scouting sind doch intelligente Fußballfachleute.

      Warum ist dann seit 2 Jahren nichts oder kaum etwas gemacht, eher verschlimmbessert worden?

      Es muss also ein bestimmtes Kalkül vorhanden gewesen sein oder noch vorhanden sein.

      Wenn nicht, muss man in diesem Punkt der sportlichen Leitung jegliche Kompetenz absprechen.

      Dies wäre traurig.

      Das Thema Abwehr wird uns noch länger beschäftigen.
    • Winnie schrieb:

      Ruud schrieb:

      Mateta gegen Akpoguma, ich freu mich schon darauf. Danach wird das Trainerteam wieder mal eine intensive Videoanalyse machen müssen. Da wäre ich gerne mal dabei.
      Wahrscheinlich wird er Bebou gegen Mateta aufbieten :zwinker:
      Dann müsste er aber auch Innenverteidiger spielen. Mateta kommt selten über die Flügel.
      Die Intelligenz verfolgt Dich, aber Du bist schneller.
    • Achim schrieb:

      Sebastian Hoeneß: „Die Art und Weise, wie wir in der zweiten Hälfte aufgetreten sind, macht mich stolz. Das ist überhaupt nicht selbstverständlich. Aber ich ärgere mich natürlich über den späten Ausgleich. Das 3:3 war ein Genickbrecher für uns. Auch das werden wir wegstecken. Wir haben eine super Reaktion in den zweiten 45 Minuten gezeigt, aus meiner Sicht wäre der Sieg verdient gewesen. Die Mannschaft ist mit der grundsätzlichen Situation gut umgegangen. Das ist nicht selbstverständlich nach den vergangenen Tagen und Wochen.
      Ich hasse Gesundbeterei. Hätte, wäre und könnte braucht kein Mensch. Da sind ja selbst die Spieler kritischer. So wird mir Hoeness nicht sympathischer.
      Die Intelligenz verfolgt Dich, aber Du bist schneller.
    • Ruud schrieb:

      Achim schrieb:

      Sebastian Hoeneß: „Die Art und Weise, wie wir in der zweiten Hälfte aufgetreten sind, macht mich stolz. Das ist überhaupt nicht selbstverständlich. Aber ich ärgere mich natürlich über den späten Ausgleich. Das 3:3 war ein Genickbrecher für uns. Auch das werden wir wegstecken. Wir haben eine super Reaktion in den zweiten 45 Minuten gezeigt, aus meiner Sicht wäre der Sieg verdient gewesen. Die Mannschaft ist mit der grundsätzlichen Situation gut umgegangen. Das ist nicht selbstverständlich nach den vergangenen Tagen und Wochen.
      Ich hasse Gesundbeterei. Hätte, wäre und könnte braucht kein Mensch. Da sind ja selbst die Spieler kritischer. So wird mir Hoeness nicht sympathischer.
      Genau deswegen habe ich es rein gestellt - danke Ruud, genau so geht es mir auch. Natürlich muss ein Trainer positiv sein denke ich. Aber die Spieler haben es besser formuliert als Hoeneß : Die 1.HZ muss besser werden !!
      Der Zugriff auf's Spiel nicht immer erst zur 2. HZ - eine Steigerung in HZ 2 wie bereits mehrfach erlebt ist dann natürlich eine " super Reaktion " - MIR wäre es allerdings lieber, die Reaktion verteilt sich auf die gesamte Spielzeit !!
      Ein Hoffemer im Schwabenland - Gebt den Jungen eine Chance
    • Gesundbeterei. Wie hiess der Trainer vor einem Jahr?
      Annette, Carina, Doris, Helgart, Karin und Karin, Katja, Susanne und Susanne, Bärbel, Bianca, Monika, Miriam, Soleine, Guendolee, Astrid, Birgit, Charlotte Peter und Peter, Pitter, Jens und Jens, Robert, Marcus, Markus, Rainer, Reiner, Alexander, Sacha, Drazen, Musa, Gregory, Walther, Willy, Addy, "Cowboy", Harry, Mario, Hartmut Dragana :love: und Andrea <3