[21] SC Freiburg - TSG Hoffenheim 1:0 (1:0)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [21] SC Freiburg - TSG Hoffenheim 1:0 (1:0)

      Revanche für die Heimpleite? 11
      1.  
        Logo - Auswärtsspiel! (6) 55%
      2.  
        Symbadische Punkteteilung (2) 18%
      3.  
        Freiburg spielt uns erneut einen... Streich (3) 27%
      .












      Samstag 08.02. um 15:30h
      Dreisamstadion (Schwarzwald-Stadion :messias: )
      BADEN-DERBY
      SC FREIBURG - TSG HOFFENHEIM
      An die 0:3 Hinspielpleite können wir uns wohl alle noch
      ganz gut erinnern. Jetzt geht's zum Charaktertest nach
      Freiburg. Was wir Fans erwarten ist klar, nur - kann es
      unser Team umsetzen!?

      ES IST NIEMALS ZU SPÄT <X - WENN DER TRAINER BALD GEHT :evil: !!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bananenflanke ()

    • Winnie schrieb:

      Ich schmeiß mal wieder drei Euro ins Phrasenschwein: Angeschlagene Gegner sind am gefährlichsten. Und der SC hat unter der Woche kein Pokalspiel mit Verlängerung und Elfmeterschießen :zwinker:
      Du erinnerst dich an unseren Auswärtssieg in der Allianz Arena, da fühlte sich die Nachspielzeit so ähnlich lange an... :zwinker:
      Unter der Woche gewinnt der FC Bayern in der Champions League bei Tottenham Hotspur 7:2!!!
      Er ist gegen uns am 05.10.2019 (7. Spieltag) haushoher Favorit, aber wir schaffen die Sensation und gewinnen in unserer 12. Bundesligasaison zum ersten Mal in der Allianz Arena mit 2:1 durch zwei Tore von Adamyan. Bisher haben wir in München nur zwei Unentschieden erzielt 2014 3:3 und 2016 1:1 :X
    • Und jährlich grüßt das Murmeltier.
      Das die Fans dem Verein völlig egal sind weiß man ja seit Jahren und sieht man auch wieder an der Diskussion bezüglich der Stadion Show und Sweet Caroline. Die Mehrheit der Fans (Mehrere Facebook Umfragen) möchte es nicht mehr haben, der Wunsch wurde aber abgelehnt. Ich will die Diskussion auch hier beenden, denn eigentlich geht es mal wieder um den SC Freiburg, es hat sich nur angeboten zum Thema wie egal wir der TSG sind zu schreiben.

      Wir spielen ja am Samstag beim SC Freiburg.
      Unsere allerliebste TSG hat natürlich, so freundlich wie Sie sind wieder mehr als die Hälfte der Gästetickets gar nicht angefordert, sodass diese natürlich an SC Freiburg Fans weiterverkauft wurden.
      Der Stehplatzbereich ist nun seit mindestens Samstag restlos ausverkauft. Die Schlange vor dem Ticketschalter am Samstag war lange, doch es gab keine Karten mehr. Restlos Ausverkauft.
      Hätte die TSG Ihr Kontingent abgerufen wären noch mehr von uns nach Freiburg. Natürlich wäre vielleicht nicht das komplette Kontingent verkauft worden, aber das kann uns doch egal sein. JEDER einzelne Fan, der dort ist hilft uns und der Mannschaft weiter. Aber nein unsere TSG denkt wieder zuerst an die Heimmannschaft.
      So wird es am Samstag wieder sein, dass der zweite Gäste Stehplatzblock voll sein wird mit Freiburgern.
      Ich finde es einfach lächerlich, dass unsere TSG nicht in der Lage ist ein komplettes Kontingent abzurufen. Genauso ist es jedes Jahr in Dortmund.
      Wir denken immer zuerst an den Gegner, damit diese uns wieder beleidigen können als an uns.
      Auch nach 10 Jahren Bundesliga hat die TSG nichts dazu gelernt und es arbeiten noch immer die gleichen Pfeifen im Ticketshop.

      Uns stehen 2200 Karten zu. Wir rufen 1000 Karten ab. Am Ende wären vielleicht 1200 – 1400 dort hin gefahren. Aber nein, lieber soll der SC Freiburg sein Stadion voll bekommen. Die paar Hoffenheimer können daheim bleiben.
      Wir haben ja nicht mal die Chance unsere Auswärts Quote zu erhöhen. Natürlich kann man jetzt sagen, jeder kann sich ja Wochen vorher Karten holen, aber es gibt viele, die sich die Karten erst bei einem Heimspiel vor Ort kaufen. (Bei einem unverschämten Versandkostenpreis von 6 Euro auch nachvollziehbar. 17 Euro die Karte und 6 Euro Versand) Und wenn es nur 100 mehr Fans sind. Jeder einzelne zählt. Aber wenn uns der eigene Verein schon solche Steine in den Weg legt, bleiben wir für immer das Gespött der Liga was Auswärtsfahrer betrifft.
      Gegen Dortmund Jahr für Jahr das gleiche. Letztes Jahr wollten viel mehr dort hin, aber nein TSG bloß 2000 der 8000 Karten abrufen und schön in den Oberrang verlagern lassen, dass man auch Null Chancen hat uns zu hören.
      Dann ist halt die Kloschüssel in Doofmund mal nicht ausverkauft. Ist das unser Problem????

      Bei solchen Spielen in Bremen sollte man vielleicht drüber nachdenken, gar keine Karten anzufordern. Damit dort das Stadion bei einem Gastspiel der TSG auch mal voll wird. So ein Quatsch würde ich der TSG auch noch zutrauen.
    • Hier möchte ich eine Lanze für Bremen brechen. Das Wohninvest Weserstadion ist nicht nur sehr schön sondern sehr Gastfreundlich. Sie spielen sogar in Kurzform „Unsere Hoffnung, unsere Heimat, unsere Liebe,“ mit kleinem Video auf der Leinwand als Begrüßung an die Gastfans. Sie stellen unser Startelf plus Bank auch vor. Wenn wir obendrauf 0-3 gewinnen und den Tag von Kevin und Leo versauern können dann ist es mehr als eine Reise wert!
    • Tobi1012 schrieb:

      Und jährlich grüßt das Murmeltier.
      Das die Fans dem Verein völlig egal sind weiß man ja seit Jahren und sieht man auch wieder an der Diskussion bezüglich der Stadion Show und Sweet Caroline. Die Mehrheit der Fans (Mehrere Facebook Umfragen) möchte es nicht mehr haben, der Wunsch wurde aber abgelehnt. Ich will die Diskussion auch hier beenden, denn eigentlich geht es mal wieder um den SC Freiburg, es hat sich nur angeboten zum Thema wie egal wir der TSG sind zu schreiben.

      Wir spielen ja am Samstag beim SC Freiburg.
      Unsere allerliebste TSG hat natürlich, so freundlich wie Sie sind wieder mehr als die Hälfte der Gästetickets gar nicht angefordert, sodass diese natürlich an SC Freiburg Fans weiterverkauft wurden.
      Der Stehplatzbereich ist nun seit mindestens Samstag restlos ausverkauft. Die Schlange vor dem Ticketschalter am Samstag war lange, doch es gab keine Karten mehr. Restlos Ausverkauft.
      Hätte die TSG Ihr Kontingent abgerufen wären noch mehr von uns nach Freiburg. Natürlich wäre vielleicht nicht das komplette Kontingent verkauft worden, aber das kann uns doch egal sein. JEDER einzelne Fan, der dort ist hilft uns und der Mannschaft weiter. Aber nein unsere TSG denkt wieder zuerst an die Heimmannschaft.
      So wird es am Samstag wieder sein, dass der zweite Gäste Stehplatzblock voll sein wird mit Freiburgern.
      Ich finde es einfach lächerlich, dass unsere TSG nicht in der Lage ist ein komplettes Kontingent abzurufen. Genauso ist es jedes Jahr in Dortmund.
      Wir denken immer zuerst an den Gegner, damit diese uns wieder beleidigen können als an uns.
      Auch nach 10 Jahren Bundesliga hat die TSG nichts dazu gelernt und es arbeiten noch immer die gleichen Pfeifen im Ticketshop.

      Uns stehen 2200 Karten zu. Wir rufen 1000 Karten ab. Am Ende wären vielleicht 1200 – 1400 dort hin gefahren. Aber nein, lieber soll der SC Freiburg sein Stadion voll bekommen. Die paar Hoffenheimer können daheim bleiben.
      Wir haben ja nicht mal die Chance unsere Auswärts Quote zu erhöhen. Natürlich kann man jetzt sagen, jeder kann sich ja Wochen vorher Karten holen, aber es gibt viele, die sich die Karten erst bei einem Heimspiel vor Ort kaufen. (Bei einem unverschämten Versandkostenpreis von 6 Euro auch nachvollziehbar. 17 Euro die Karte und 6 Euro Versand) Und wenn es nur 100 mehr Fans sind. Jeder einzelne zählt. Aber wenn uns der eigene Verein schon solche Steine in den Weg legt, bleiben wir für immer das Gespött der Liga was Auswärtsfahrer betrifft.
      Gegen Dortmund Jahr für Jahr das gleiche. Letztes Jahr wollten viel mehr dort hin, aber nein TSG bloß 2000 der 8000 Karten abrufen und schön in den Oberrang verlagern lassen, dass man auch Null Chancen hat uns zu hören.
      Dann ist halt die Kloschüssel in Doofmund mal nicht ausverkauft. Ist das unser Problem????

      Bei solchen Spielen in Bremen sollte man vielleicht drüber nachdenken, gar keine Karten anzufordern. Damit dort das Stadion bei einem Gastspiel der TSG auch mal voll wird. So ein Quatsch würde ich der TSG auch noch zutrauen.
      Hast du das auch mal an die TSG-Geschäftsleitung geschrieben?
      Unter der Woche gewinnt der FC Bayern in der Champions League bei Tottenham Hotspur 7:2!!!
      Er ist gegen uns am 05.10.2019 (7. Spieltag) haushoher Favorit, aber wir schaffen die Sensation und gewinnen in unserer 12. Bundesligasaison zum ersten Mal in der Allianz Arena mit 2:1 durch zwei Tore von Adamyan. Bisher haben wir in München nur zwei Unentschieden erzielt 2014 3:3 und 2016 1:1 :X
    • tsgfan schrieb:

      Tobi1012 schrieb:

      Und jährlich grüßt das Murmeltier.
      Das die Fans dem Verein völlig egal sind weiß man ja seit Jahren und sieht man auch wieder an der Diskussion bezüglich der Stadion Show und Sweet Caroline. Die Mehrheit der Fans (Mehrere Facebook Umfragen) möchte es nicht mehr haben, der Wunsch wurde aber abgelehnt. Ich will die Diskussion auch hier beenden, denn eigentlich geht es mal wieder um den SC Freiburg, es hat sich nur angeboten zum Thema wie egal wir der TSG sind zu schreiben.

      Wir spielen ja am Samstag beim SC Freiburg.
      Unsere allerliebste TSG hat natürlich, so freundlich wie Sie sind wieder mehr als die Hälfte der Gästetickets gar nicht angefordert, sodass diese natürlich an SC Freiburg Fans weiterverkauft wurden.
      Der Stehplatzbereich ist nun seit mindestens Samstag restlos ausverkauft. Die Schlange vor dem Ticketschalter am Samstag war lange, doch es gab keine Karten mehr. Restlos Ausverkauft.
      Hätte die TSG Ihr Kontingent abgerufen wären noch mehr von uns nach Freiburg. Natürlich wäre vielleicht nicht das komplette Kontingent verkauft worden, aber das kann uns doch egal sein. JEDER einzelne Fan, der dort ist hilft uns und der Mannschaft weiter. Aber nein unsere TSG denkt wieder zuerst an die Heimmannschaft.
      So wird es am Samstag wieder sein, dass der zweite Gäste Stehplatzblock voll sein wird mit Freiburgern.
      Ich finde es einfach lächerlich, dass unsere TSG nicht in der Lage ist ein komplettes Kontingent abzurufen. Genauso ist es jedes Jahr in Dortmund.
      Wir denken immer zuerst an den Gegner, damit diese uns wieder beleidigen können als an uns.
      Auch nach 10 Jahren Bundesliga hat die TSG nichts dazu gelernt und es arbeiten noch immer die gleichen Pfeifen im Ticketshop.

      Uns stehen 2200 Karten zu. Wir rufen 1000 Karten ab. Am Ende wären vielleicht 1200 – 1400 dort hin gefahren. Aber nein, lieber soll der SC Freiburg sein Stadion voll bekommen. Die paar Hoffenheimer können daheim bleiben.
      Wir haben ja nicht mal die Chance unsere Auswärts Quote zu erhöhen. Natürlich kann man jetzt sagen, jeder kann sich ja Wochen vorher Karten holen, aber es gibt viele, die sich die Karten erst bei einem Heimspiel vor Ort kaufen. (Bei einem unverschämten Versandkostenpreis von 6 Euro auch nachvollziehbar. 17 Euro die Karte und 6 Euro Versand) Und wenn es nur 100 mehr Fans sind. Jeder einzelne zählt. Aber wenn uns der eigene Verein schon solche Steine in den Weg legt, bleiben wir für immer das Gespött der Liga was Auswärtsfahrer betrifft.
      Gegen Dortmund Jahr für Jahr das gleiche. Letztes Jahr wollten viel mehr dort hin, aber nein TSG bloß 2000 der 8000 Karten abrufen und schön in den Oberrang verlagern lassen, dass man auch Null Chancen hat uns zu hören.
      Dann ist halt die Kloschüssel in Doofmund mal nicht ausverkauft. Ist das unser Problem????

      Bei solchen Spielen in Bremen sollte man vielleicht drüber nachdenken, gar keine Karten anzufordern. Damit dort das Stadion bei einem Gastspiel der TSG auch mal voll wird. So ein Quatsch würde ich der TSG auch noch zutrauen.
      Hast du das auch mal an die TSG-Geschäftsleitung geschrieben?
      Ne, aber dem Ticketshop.
      Die sind aber unbelehrbar.

      Zitat:
      "Wir fordern immer nur so viele Karten an, wie Fans in den letzten Jahren dort waren"

      Soll heißen, einmal schlechte Auswärtsfahrerzahlen und schon ist man an diese Zahl gefesselt.
      Wenn letztes Jahr z.B. an einem Sonntag nur 1000 Fans in München gewesen wären, dann würden die Schlauberger unserer TSG auch nur 1000 Tickets anfordern.

      Somit fordert man für Freiburg nur 1000 Karten und gibt die 1200 anderen an die Freiburger zurück.
      Allein auf Facebook wurden am Montag viele Karten gesucht.
      Danke TSG für Eure Unterstützung
    • Ich hab zum Glück frühzeitig Karten bestellt.
      Aber alleine in meinem näheren Umkreis kenne ich 6 Leute die mitfahren wollten und keine Karten mehr bekommen. Schade.

      Ich freu mich auf ein tolles Spiel das letzte mal im Schwarzwaldstadion.
      Auf eine TSG die mir richtig gut gefällt und in den letzten Spielen immer für packende Spannung sorgt. :G
    • Tobi1012 schrieb:

      tsgfan schrieb:

      Tobi1012 schrieb:

      Und jährlich grüßt das Murmeltier.
      Das die Fans dem Verein völlig egal sind weiß man ja seit Jahren und sieht man auch wieder an der Diskussion bezüglich der Stadion Show und Sweet Caroline. Die Mehrheit der Fans (Mehrere Facebook Umfragen) möchte es nicht mehr haben, der Wunsch wurde aber abgelehnt. Ich will die Diskussion auch hier beenden, denn eigentlich geht es mal wieder um den SC Freiburg, es hat sich nur angeboten zum Thema wie egal wir der TSG sind zu schreiben.

      Wir spielen ja am Samstag beim SC Freiburg.
      Unsere allerliebste TSG hat natürlich, so freundlich wie Sie sind wieder mehr als die Hälfte der Gästetickets gar nicht angefordert, sodass diese natürlich an SC Freiburg Fans weiterverkauft wurden.
      Der Stehplatzbereich ist nun seit mindestens Samstag restlos ausverkauft. Die Schlange vor dem Ticketschalter am Samstag war lange, doch es gab keine Karten mehr. Restlos Ausverkauft.
      Hätte die TSG Ihr Kontingent abgerufen wären noch mehr von uns nach Freiburg. Natürlich wäre vielleicht nicht das komplette Kontingent verkauft worden, aber das kann uns doch egal sein. JEDER einzelne Fan, der dort ist hilft uns und der Mannschaft weiter. Aber nein unsere TSG denkt wieder zuerst an die Heimmannschaft.
      So wird es am Samstag wieder sein, dass der zweite Gäste Stehplatzblock voll sein wird mit Freiburgern.
      Ich finde es einfach lächerlich, dass unsere TSG nicht in der Lage ist ein komplettes Kontingent abzurufen. Genauso ist es jedes Jahr in Dortmund.
      Wir denken immer zuerst an den Gegner, damit diese uns wieder beleidigen können als an uns.
      Auch nach 10 Jahren Bundesliga hat die TSG nichts dazu gelernt und es arbeiten noch immer die gleichen Pfeifen im Ticketshop.

      Uns stehen 2200 Karten zu. Wir rufen 1000 Karten ab. Am Ende wären vielleicht 1200 – 1400 dort hin gefahren. Aber nein, lieber soll der SC Freiburg sein Stadion voll bekommen. Die paar Hoffenheimer können daheim bleiben.
      Wir haben ja nicht mal die Chance unsere Auswärts Quote zu erhöhen. Natürlich kann man jetzt sagen, jeder kann sich ja Wochen vorher Karten holen, aber es gibt viele, die sich die Karten erst bei einem Heimspiel vor Ort kaufen. (Bei einem unverschämten Versandkostenpreis von 6 Euro auch nachvollziehbar. 17 Euro die Karte und 6 Euro Versand) Und wenn es nur 100 mehr Fans sind. Jeder einzelne zählt. Aber wenn uns der eigene Verein schon solche Steine in den Weg legt, bleiben wir für immer das Gespött der Liga was Auswärtsfahrer betrifft.
      Gegen Dortmund Jahr für Jahr das gleiche. Letztes Jahr wollten viel mehr dort hin, aber nein TSG bloß 2000 der 8000 Karten abrufen und schön in den Oberrang verlagern lassen, dass man auch Null Chancen hat uns zu hören.
      Dann ist halt die Kloschüssel in Doofmund mal nicht ausverkauft. Ist das unser Problem????

      Bei solchen Spielen in Bremen sollte man vielleicht drüber nachdenken, gar keine Karten anzufordern. Damit dort das Stadion bei einem Gastspiel der TSG auch mal voll wird. So ein Quatsch würde ich der TSG auch noch zutrauen.
      Hast du das auch mal an die TSG-Geschäftsleitung geschrieben?
      Ne, aber dem Ticketshop. Die sind aber unbelehrbar.
      Dann schreib das nächste Mal bitte an Hans und nicht an Hänschen... :!:
      Unter der Woche gewinnt der FC Bayern in der Champions League bei Tottenham Hotspur 7:2!!!
      Er ist gegen uns am 05.10.2019 (7. Spieltag) haushoher Favorit, aber wir schaffen die Sensation und gewinnen in unserer 12. Bundesligasaison zum ersten Mal in der Allianz Arena mit 2:1 durch zwei Tore von Adamyan. Bisher haben wir in München nur zwei Unentschieden erzielt 2014 3:3 und 2016 1:1 :X
    • Halbzeitfazit:
      Unter Berücksichtigung des Spiels am Mittwoch, eigentlich
      okay was wir spielen. Dabbur vergibt leider, wie schon gegen
      Leverkusen eine 100%ige zum 1:0 für uns.
      Freiburg mit Spielanteilen die nicht unbedingt beängstigend
      sind, bis diese völlig unnötige, unmotivierte Grätsche im 16er
      kommt. Nichts gegen individuelle Fehler, sicher ärgerlich, aber
      diese Aktion - einfach nur s.. blöd!? Aus der Emotion heraus:
      Auswechseln und Denkpause verpassen!
      Gute Besserung an den Freiburger Koch!
      Noch ist nichts verloren, auf geht's ... ;S
      ES IST NIEMALS ZU SPÄT <X - WENN DER TRAINER BALD GEHT :evil: !!!