Alfred Schreuder (Cheftrainer ab 01.07.2019)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es ist doch Blödsinn, alle oder die meisten Spieler als Bundesliga untauglich hin zu stellen. Unter JN lief doch

      alles bestens. Wenn dann ein anderer Trainer kommt, müssen sie sich auf seine Spielweise einstellen. Wenn aber so eine Taube wie Schreuder kommt,

      der alles auf das unterste Niveau herunter zieht, was soll dann noch von den Spielern zu sehen sein. Egal wie sie Spielen, alles ist Schreuder.

      Mal sehen wenn jetzt Gisdol kommt, dann könnte es das Ende von Schreuder sein. Ich hoffe es.
    • Dann mal Klartext: welcher der Akteure im Kader hat denn momentan so etwas wie Bundesliga-Tauglichkeit?

      ... wenn dieses seit Monate anhaltende Leistungstief alleine vom Trainer verschuldet sein soll, dann heißt das im Umkehrschluss, dass die TSG einen herausragende Trainerpersönlichkeit benötigt ...

      und

      ... dazu braucht es aber einen professionellen Sportmanager (den wir bekanntlich nicht haben, weil genau dieser Schreuder ja selbst verpflichtet und als Toptransfer ausgerufen hat)

      und

      ... dazu bräuchten wir einen Dietmar Hopp in vielleicht 10 Jahre jüngerer Version, der noch so etwas wie Visionen hat (z.B. damals im Aufstiegsjahr als er das internationale Geschäft als Zielvorstellung ausgab)


      Da ist doch nichts mehr von alledem vorhanden!

      Und so spielt dann auch die Mannschaft ... gleichgültig und sich dem Schicksal ergebend!
      :H
    • Ja, das Problem ist die Selbsteinschätzung, wenn hinter dir
      ein Berater steht, der das "€"-Zeichen im Auge hat ...
      Wer hat bei uns nicht schon alles die große Herausforderung
      gesucht und ist kläglich gescheitert.
      :sekt:
      Mit anderen Ambitionen von Vereinsseite, könnte man solche
      Spieler vielleicht halten.
      ES IST NIEMALS ZU SPÄT <X - WENN DER TRAINER BALD GEHT :evil: !!!
    • eds schrieb:

      Also ich würde mich sehr freuen, wenn wir einen Spieler wie Schulz hätten
      Der Schulz hat anfangs bei uns grauenhaft gespielt und ist im Laufe der Zeitzum Natispieler BEI UNS !!! gereift.
      Dann kam Gelbschiss und weg war er. Jetzt isser wieser auf dem Boden angelangt und aussortiert.
      Zurückholen ?
      RedBull...Dieselfahrtverbot...DUH...VfB-Stuttgart... Elektroauto...da sch..ß ich drauf .Wasserstoffauto ist die ZUKUNFT ! CO2 frei !
      TSG Profis : Marcel Rapp, übernehmen Sie !!!
    • Quelle: Stimme.de

      Schreuder verwies bei einer Telefonschalte am Dienstagnachmittag einmal mehr auf die fehlenden Offensiv-Qualitäten der verletzten Andrej Kramaric und Ishak Belfodil und bat um Geduld mit den jungen Spielern, für die es wie im Fall von Christoph Baumgartner oder Robert Skov die erste Bundesligasaison sei. Die mangelnde Chancenverwertung ist ein großes Problem. Vorne fehlt es derzeit "ab und zu ein bisschen an Überzeugung", findet Schreuder. Viel spricht für einen Startelf-Einsatz von Munas Dabbur, der von allen Stürmern aktuell über die meiste Erfahrung verfügt: "Er gibt den anderen mehr Sicherheit."

      :smile: :smile: :smile: :smile:

      Was stimmt denn mit dem nicht? Skov hat fast ausschließlich hinten links gespielt (außer Schreuder wußte keiner, warum eigentlich) und der erfahrene Dabbur, der aktuell nur gegen sich selbst kämpft und ausschließlich Fahrkarten schießt, soll den anderen Sicherheit geben. Herzlichen Glückwunsch. Der Mann hat keine Ahnung, wovon er da redet, für mich nur unfundierten Blödsinn.
      Die Intelligenz verfolgt Dich, aber Du bist schneller.
    • Neu

      Interessanter Artikel heute in der RNZ -->Hoffenheim

      Dazu mal ein kurzer Auszug:

      "Die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte.
      Wenn vor beiden Toren immer wieder individuell gepatzt wird, wirkt alles dazwischen schnell wie brotlose Kunst. Erschwerend kommt hinzu, dass sich das Personalkarussell schneller gedreht hat als erwartet: Eines ihrer besten Spiele zeigte die TSG vergangene Spielzeit am 29. Spieltag. Beim 2:0 gegen die Hertha wurden die Berliner mit 29:5 Torschüssen und 60 Prozent Ballbesitz förmlich überrannt. Ein Jahr später, am Samstag in Mainz, stand von den damaligen zehn Feldspielern Kaderabek (persönliche Gründe), Vogt (Bremen), Hübner (Sperre), Schulz (Dortmund), Demirbay, Amiri (beide Leverkusen), Szalai (Mainz) sowie Grillitsch, Kramaric und Belfodil (alle verletzt) keiner mehr auf dem Feld. Vor allem offensiv forscht die Jugend, weil die Stammkräfte ausfallen. Baumgartner (20), Beier (17) und Co. machen es gut, sind aber noch keine kaltschnäuzigen Torjäger. "

      Ich bin kein Bewunderer von Schreuder - aber da sieht man mal wie schwer er es doch hat !!!
    • Neu

      Damit steht fest, dass wir auch in die nächste Saison mit Schreuder gehen. Womöglich erfüllt er hier wirklich noch seinen 3-Jahresvertrag...
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • Neu

      Kartoffel-Lothar schrieb:

      Womöglich erfüllt er hier wirklich noch seinen 3-Jahresvertrag...
      Oder sein Vertrag wir nochmals um 3 Jahre verlängert :D
      Äh, falscher Smily, der iss wohl besser :OOO: :flucht:
      RedBull...Dieselfahrtverbot...DUH...VfB-Stuttgart... Elektroauto...da sch..ß ich drauf .Wasserstoffauto ist die ZUKUNFT ! CO2 frei !
      TSG Profis : Marcel Rapp, übernehmen Sie !!!
    • Neu

      # Kartoffel Lothar, # Hoffe 99

      Also wenn die Verantwortlichen einen Funken Verstand besitzen, trennen sie sich sauber nach der Saison von Schreuder.

      Für mich neben Babbel der bisher schlechteste Trainer (von denen die mehr als ein paar wenige Wochen da waren).

      Ich fände es logisch bei dem rückwärtsgewandten Gekicke die Reißleine zu ziehen; bei Stanislawski haben sie es ja auch getan - trotz damals respektablem Platz 6.

      Ich befürchte nur, dass Schreuder einer ist, der alles mitmacht; folglich nährt sich dieses System von innen mit der Konsequenz des spielerischen Stillstandes.
      :H