TSG 1899 Hoffenheim - Bayer 04 Leverkusen 1:2?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neuer Geschäftsführer Michael Schade
      Leverkusen plant Imagekampagne
      Der neue Geschäftsführer des Bundesligisten Bayer Leverkusen, Michael Schade, plant eine Imagekampagne für den Werksklub. Quelle: spox.com/de/sport/fussball/bun…ftsfuehrer-werksklub.html
      Ein besseres Image hätten sie Freitagnacht in Sinsheim auf einen Schlag haben können...z. B. Fairness geht vor - Bayer schlägt ein Wiederholungsspiel oder eine Punkteteilung vor!
      Unter der Woche gewinnt der FC Bayern in der Champions League bei Tottenham Hotspur 7:2!!!
      Er ist gegen uns am 05.10.2019 (7. Spieltag) haushoher Favorit, aber wir schaffen die Sensation und gewinnen in unserer 12. Bundesligasaison zum ersten Mal in der Allianz Arena mit 2:1 durch zwei Tore von Adamyan. Bisher haben wir in München nur zwei Unentschieden erzielt 2014 3:3 und 2016 1:1 :X

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tsgfan ()

    • Ist aber nicht die Antwort auf das Thema zuvor! :rolleyes:
      Unter der Woche gewinnt der FC Bayern in der Champions League bei Tottenham Hotspur 7:2!!!
      Er ist gegen uns am 05.10.2019 (7. Spieltag) haushoher Favorit, aber wir schaffen die Sensation und gewinnen in unserer 12. Bundesligasaison zum ersten Mal in der Allianz Arena mit 2:1 durch zwei Tore von Adamyan. Bisher haben wir in München nur zwei Unentschieden erzielt 2014 3:3 und 2016 1:1 :X
    • Was alle vermutet haben - Reinartz hat's gesehen. Nach dem Spiel stammelte er noch rum, er habe es nicht richtig gesehen und sie müssten generell am Jubel arbeiten.

      "Ich habe gesehen, wie der Ball am Tor vorbeifliegt, und ich habe gesehen, wie der Ball im Tor liegt", erklärt Stefan Reinartz gegenüber der "Sport Bild".
      Reinartz war einer der ersten Gratulanten von "Torschütze" Stefan Kießling und erzählte Schiedsrichter Dr. Felix Brych bewusst nicht, dass das Tor irregulär war:
      "Und jetzt stell dir mal vor, man hat sich verguckt, rennt zum Schiri und nimmt der eigenen Mannschaft ein reguläres Tor! Das wäre ja der Super-GAU!"

      sport1.de/de/fussball/fussball…liga/newspage_796783.html
    • Sportler schrieb:

      Schaut mal wohin Casteels fällt und auch seinen Blickwinkel. Der kann mir nicht erzählen er hätte nichts gesehen.
      Casteels kann man hier überhaupt keinen Vorwurf machen. Er hatte aus meiner Sicht überhaupt keine Möglichkeit die Situation klar zu erkennen.
      Der einzige Hoffenheimer, der wohl wirklich gesehen hat, dass der Ball außen vorbei ging ist Polanski. Er hat protestiert und wurde vom Schiri mit der Drohung einer gelben Karte mundtot gemacht.
    • Karl schrieb:

      Sportler schrieb:

      Der kann mir nicht erzählen er hätte nichts gesehen.
      tut er GOTTSEIDANK auch nich ... =S
      Hast du schon mal was von Sinnestäuschung gehört oder gelesen? Was sollten die Hoffenheimer Spieler für ein Interesse haben ein nicht-reguläres Tor hinzunehmen... :irre: ;c
      Unter der Woche gewinnt der FC Bayern in der Champions League bei Tottenham Hotspur 7:2!!!
      Er ist gegen uns am 05.10.2019 (7. Spieltag) haushoher Favorit, aber wir schaffen die Sensation und gewinnen in unserer 12. Bundesligasaison zum ersten Mal in der Allianz Arena mit 2:1 durch zwei Tore von Adamyan. Bisher haben wir in München nur zwei Unentschieden erzielt 2014 3:3 und 2016 1:1 :X
    • also halte ich mal fest: Sinnestäuschung bei Casteels, Modeste und Toljan. (Alle drei sind ja auf dem Bild zu sehen und schauen dem Ball hinterher) Ok Aber warum gilt das Prinzip Sinnestäuschung dann nicht auch für Kiesling? Nur weil er von der gegnerischen Mannschaft ist?
    • Die gilt für ihn teilweise auch, aber durch die Befragung des ebenfalls verunsicherten Schiedsrichters hätte er ihm seine Wahrnehmung mitteilen können/müssen...
      Unter der Woche gewinnt der FC Bayern in der Champions League bei Tottenham Hotspur 7:2!!!
      Er ist gegen uns am 05.10.2019 (7. Spieltag) haushoher Favorit, aber wir schaffen die Sensation und gewinnen in unserer 12. Bundesligasaison zum ersten Mal in der Allianz Arena mit 2:1 durch zwei Tore von Adamyan. Bisher haben wir in München nur zwei Unentschieden erzielt 2014 3:3 und 2016 1:1 :X
    • Sportler schrieb:

      wieso für ihn teilweise und für andere nicht? oder lag es an dieser Gefahr?
      Mann, Mann wie oft denn noch? Seine unstrittige Handbewegung zum Gesicht nach dem verpatzten Kopfstoß spricht Bände!
      Unter der Woche gewinnt der FC Bayern in der Champions League bei Tottenham Hotspur 7:2!!!
      Er ist gegen uns am 05.10.2019 (7. Spieltag) haushoher Favorit, aber wir schaffen die Sensation und gewinnen in unserer 12. Bundesligasaison zum ersten Mal in der Allianz Arena mit 2:1 durch zwei Tore von Adamyan. Bisher haben wir in München nur zwei Unentschieden erzielt 2014 3:3 und 2016 1:1 :X
    • Ich behaupt einfach mal ein Tim Wiese hätte sich sowas zu seinen guten Zeiten nicht gefallen lassen :D
      Man sagt am Ende wird alles gut
      Und wenn es nicht gut ist, kann es auch nicht das Ende sein
      Am Ende wird alles gut
      Und ist es nicht gut, ist es verdammt nochmal nicht das Ende
      NEIN!

      :`´

    • Casteels fliegt vor der Torlinie zum Ball, der quer zu ihm außen am Pfosten vorbei geht. Wegen der Ballgeschwindigkeit hatte er wohl kaum die Möglichkeit zu erkennen, ob das nun innen oder außen war.
      Alle die in Flugrichting des Balles geschaut haben, hatten eine bessere Perspektive, am besten Kießling.
      Unsere Verteidiger haben sich ja auch erst umgedreht, als der Ball von Kießlings Kopf Richtrung Tor ging.

      Ich wiederhole mich: Polanski stand günstig und hat protestiert, wurde aber vom Schiedsrichter mit Gelbandrohung ruhig gestellt.
    • Spiel muss wiederholt werden...

      es ist nämlich vergleichbar, wenn z.B. dass Tor zu niedrig ist und ein Ball im Spiel an die Latte prallt und bei normaler Torhöhe ins Tor gegangen wäre.
      So ein Spiel gab es vor wenigen Jahren in der Oberliga, dieses Spiel wurde wiederholt. Die Bedingungen waren schlichtweg unzulässig.

      Beim Leverkusen Spiel war das Netz nicht in ordnungsgemäßem Zustand - das hat der Schiedsrichter zu prüfen.
      Bei Werder Bremen - VfB Stuttgart wurde aus diesem Grunde mal ein Tornetz geflickt, weil das dem Schiedsrichter aufgefallen war.
      Beim Hoffe Spiel wurde es unzureichend geprüft und genau diesem Umstand ist es geschuldet, dass ein Tor gegeben wurde was nachweislich keines war.

      An dieser Stelle sollte man auch mal den Assistenten Stefan Lupp erwähnen, der sich in mehreren Situationen nicht mit Ruhm bekleckert hat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hoffen ()