A-Junioren U19

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe in dem Migliederheft "SPIELEELD" gelesen, dass U19 Trainer Marcel Rapp am 28 März seinen FußballlehrerTrainerschein in Hennef erworben hat . Was bedeutet das für uns?
      -Er trainiert weiter die U19
      -Er trainiert die U23
      -Er belibt standby, wenn das mit Scheurer nicht klappen sollte
      -Er geht weg
      -Er...? wasn noch?
      Ich hoffe, er bleibt uns erhalten, denn Wildersinn fährt momentan mit der U23 eine fette Niederlage nach der nächsten ein...
      Hui, News,gerade hat Wildersinn seinen Vertrag bei der TSG um 3 Jahre veerlängeert
      Dieselfahrtverbot...VfB...Stuttgart ... da sch..ß ich drauf

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hoffe99 ()

    • Unsere "Überflieger" spielen ja am 26.04. um 14.00 Uhr das Halbfinale in Nyon. Sollten sie das Finale (29.04. 18.00 Uhr) erreichen, was wir bestimmt alle erhoffen, dann müssen/sollen sie am 01.05. um 13.00 Uhr in Nürnberg zur Spieltags Partie antreten. Wer macht denn so einen Spielplan ? Der DFB ?? - ohne Worte ! ;c
      Da muss dann wieder fast die ganze U 17 ran.
    • Auch nicht mehr schlimm, bei dem Rückstand auf dem Vääääffffbbbbäääää.
      Die Youth Leauge ist da an Prestige wichtiger, denke ich.
      Das Jahr 2018/19 bringt noch mehr Abenteuer,
      Hoffe auf Europa Tournee, auf geht`s TSG. ;S

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EFO () aus folgendem Grund: Zitieren des direkten Vorbeitrages nicht nötig. Lg EFO

    • Ich/wir haben es live gesehen, gestern Früh zu zweit runtergefahren und gerade eben zurückgekommen.
      Zum Spiel: verdienter Sieg einer fast "Männermannschaft" gegen ein "Jugend-Team". Die Porto Spieler waren technisch und läuferisch auf einem viel höheren Level als unsere Jungs. Obwohl unsere in der ersten Hälfte der HZ 1 gut dagegen gehalten haben und auch Chancen hatten ein Tor zu machen. Zum Schluss allerdings hätten wir noch mehr Tore durch Konter einfangen können. Aber nach dem 2:0 gingen die Köpfe unserer Spieler runter. Torschüsse ca. 20 zu 3. Zuschauer ca. 4000 und darunter ca. 200 - 250 TSG Fans (zwei Busse waren auch unten) und etwa genau so viele Porto Fans. Die haben 90 Minuten lautstark angefeuert, während bei uns relativ tote Hose war, auch ein paar Jungs aus unserer Süd habe ich gesehen. Der Rest war bunt gemischt und die "Franzosen-Schweizer" haben natürlich Porto angefeuert. Egal, unsere Jungs können sehr stolz sein, soviel erreicht zu haben. Die Reise in die "teuere" Schweiz hat sich trotz der Niederlage gelohnt.