FC Bayern München

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mal sehen ob der Robbelkäse spielt. Der ist zwar schnell, hat aber immer den gleichen Vorbeikommtrick auf Lager. Einfach nicht drauf reinfallen und den Robbel kaltstellen. Und den Gom..z einfach mit seinem nichtvorhanden IQ lahmlegen.
      Dieselfahrtverbot...VfB...Stuttgart ... da sch..ß ich drauf
    • So ist es, was die Kölner :censored: können, bekommen wir auch hin. Hinten nichts anbrennen lassen und Vedo/ Babel machen die Tore.

      Ahhhh habe Vorsah vergessen er mach wieder ein Kopfballtor :pro:
      ‎"Es spielt keine Rolle wie viele ihr seid. Das wichtige ist, dass ihr den Verein im Herzen tragt!"

      Holger Stanislawski
    • Wie Ihr ja sicher mitbekommen habt gibt´s in München grade ein wenig Hektik wegen den Anfeindungen von Schickeria-seite gegen Uli Hoeness.
      Wer´s nicht mitbekommen hat, einfach im Kicker nachlesen.
      Na jedenfalls schlägt das Ganze jetzt höhere Wellen. Sogar der Kaiser schaltet sich ein und Landesweit wird eifrigst diskutiert über die angebliche Macht der "hinter-Tor-Fraktion".

      Das ganze ist ja im Prinzip eine reine Münchner Angelegenheit zwischen Rot und Blau. Und selbst wenn man grundsätzlich über Ultras diskutieren will sind wir Hoffenheimer da wohl nicht unbedingt die erste Adresse. Kann uns also eigentlich ziemlich egal sein. Besonders wenn man sich, wie ich, weder für den FC bayern, für 1860, und auch nicht für Ultra-Gehabe interessiert.
      Eine Sache finde ich aber bedenklich. Es ging um Transparente. Spruchbänder auf denen Hoeness als Lügner bezeichnet wurde und Doppelhalter mit dem Logo von 1860 im Fadenkreuz.
      So - und da stellt sich mir doch die Frage nach der Verhältnismäßigkeit.
      Wurde Hoeness körperlich angegriffen ? hat er vielleicht sogar nen Bierbeche abbekommen? Wurde seine Familie bedroht, sein Auto zerstört, seine Wurstfabrik gesprengt?
      Nein. Das ganze Entsetzen von Beckenbauer und Konsorten bezieht sich auf Spruchbänder und vielleicht ein paar verbale Attacken aus der Kurve.
      Hmmm, Spruchbänder.... Fadenkreuz....Beleidigungen.... ? Kommt mir irgendwie bekannt vor.
      Wenn mich meine Erinnerung nicht völlig täuscht dann wurde doch sogar schonmal jemand als Sohn einer Hure beschimpft, ein ganzer Verein als Fussballhure bezeichnet und da war doch auch mal was mit nem Fadenkreuz, oder ? Hmmmm.... tztz...
      Wollt ich nur mal so in den Raum werfen...
    • Uffschnitt/RNS schrieb:

      Wenn mich meine Erinnerung nicht völlig täuscht dann wurde doch sogar schonmal jemand als Sohn einer Hure beschimpft, ein ganzer Verein als Fussballhure bezeichnet und da war doch auch mal was mit nem Fadenkreuz, oder ? Hmmmm.... tztz...
      Wollt ich nur mal so in den Raum werfen...
      ...... genau, dessen Name beginnt sogar auch mit H.... Allerdings finde ich das noch schlimmer als die Attacken der eigenen Fans gegen Hoeness..... im übrigen finde ich das auch daneben, betrachte es aber als Bayern-Geplänkel. Nur, wenn Beckenbauer und Co sich jetzt so weit aus dem Fenster lehnen, dann hätte man schon im vorletzten Jahr mal ein Wort zu dem Anti-Hopp-Gedöns erwartet. Allerdings interessiert mich das auch nicht mehr so wirklich. Die Krakeler und Schmierfinken disqualifizieren sich doch inzwischen selbst......
      "Vielleicht spielen wir auch mit 4 Stürmern.Vielleicht stellen wir auch 12 oder 13 Spieler auf und hoffen, daß es keiner merkt." RR

      Der Gustavo-Deal war Hoffes Sündenfall! Der Weggang von RR und der grausame Ba-Deal waren der Anfang der unendlichen Geschichte, die uns bis an den Rand des Abstiegs brachte. Die Rückbesinnung auf alte Tugenden war Grundlage für den Klassenerhalt. Bitte in Zukunft nachhaltiger denken und nicht nur die Millionen klimpern sehen... :zwinker:
    • Ob die nun in der Sache recht haben oder nicht ist mir ehrlich gesagt wurscht. Eine Münchner Angelegenheit - braucht uns nicht zu interessieren.
      Das aber ein paar Transparente gleich als Gotteslästerung oder gar als Bedrohung gesehen werden halte ich für bedenklich.
      Es ist doch gar nichts passiert. Nur beschriebenes Papier. Keine fliegenden Bierbecher, keine brennenden Tribünen, keine Busblockade, kein riesen Polizeieinsatz.
      Auch wenn die Kritik an Hoeness vielleicht nicht zu Ende gedacht, unberechtigt oder überzogen sein mag.
      Wenn sich ein Teil der Fans (nicht der Zuschauer - der FANS !!!) verarscht fühlt und das eben auf optischem Wege ausdrückt ist es doch völlig überzogen daraus jetzt so ein riesen Drama zu machen.
      Wie sollen die sich denn sonst Gehör verschaffen ? In Foren zu diskutieren interessiert den Verein einen Scheiss. Das sollten auch wir bemerkt haben.
      Ich kann beim besten willen nicht sehen was so schlimm daran sein soll.
      Das die Kritik an Hoeness nicht berechtigt sein mag ist ne andere Sache. Die Art der Meinungsäusserung ist mir aber bedeutuend lieber als irgendwelche Vögel die meinen mit Rauchbomben für eine legalisierung von Pyrotechnik kämpfen zu können. Nur mal so als Beispiel...
    • Sehe das genauso wie du Uffschnitt. Transparente sind ein legitimes Mittel um seine Meinung zu äußern. Und es wurde auch keine Person direkt derb beleidigt. War meiner Meinung nach voll ihm Rahmen. Ob sie jetzt mit ihrer Meinung Recht haben ist allerdings wirklich ein anderes Thema.

      Bei Sport1 kam darüber auch vor kurzem ein Einspieler mit der Frage "Haben Fans zu viel Macht bei den Vereinen?"
      Meiner Meinung nach haben sie genau soviel Macht wie ihnen zusteht. Immerhin investieren sie sehr viel Geld und vor allem Zeit in den Verein.
    • Stimmt auch wieder......

      und der Hoeness gilt ja bei den Bayern als Heiligtum obwohl er oft genug selbst die Sau rauslässt,z.B. mit seinen Sticheleien aus dem Nichts gegen Daum und Bruchhagen obwohl da vorher Ruhe eingekehrt war(übermässiger Fleischverzehr tötet die Gehirnzellen ab :D ).