[21] SC Freiburg - TSG Hoffenheim 1:0 (1:0)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich kanns immer noch nicht fassen, dass wir gegen diese "Gurkentruppe" nicht gewonnen haben. Wir waren klar besser, konnten aber nicht unsere fette Überlegenheit in Punkte, tw. durch Unvermögen tw. durch Pech, umwandeln. Dann pfeift auch noch der Heini einen fragwürdigen Elfer gegen uns. Klar, wichtige Spieler waren bei uns verletzt .Ich hatte bis zuletzt zumindest auf ein Unentschieden gehofft. Diese unnötige Niederlage schmerzt besonders.
      Scheiß Woche wieder.
      Ich tröste mich ein wenig mit der Watzkefratze nach der Gilb Niederlage, 3 Punkte von uns wären mir aber mega lieber gewesen.
      Lag es etwa an dieser komischer Trikotfarbe. Was war das ? Ein Himbeermädchentürkisblauhellgrün ? :OOO: :D
      RedBull...Dieselfahrtverbot...VfB-Stuttgart... Elektroauto...da sch..ß ich drauf .Wasserstoffauto (Nexo, Mirai...Audi ?)ist die ZUKUNFT ! CO2 frei !
    • Na klar, Alle unsere Spieler spielen immer gut. Deshalb haben wir ja auch bei einer völlig limitierten Mannschaft in Freiburg wieder verloren. Erzielte Tore der TSG: 31, erzielte Tore Freiburg: 30, ohne große Investitionen. Wir sollten noch weitere Millionen für Stürmer ausgeben, vielleicht finden wir dann auch mal einen, der aus 5 Metern per Kopf das Tor nicht verfehlt, wie in München. Aber wer gegen Freiburg über 180 Minuten ein Torverhältnis von 0:4 erreicht, hat natürlich Alles richtig gemacht.
      Die Intelligenz verfolgt Dich, aber Du bist schneller.
    • Kritik ist berechtigt. Es ist richtig dass Freiburg eine unnötige, selbstgemachte Niederlage war. Es ist auch richtig dass wir zu wenig Tore schießen. Da wir Millionen für Stürmer ausgeben die zu wenig Tore schießen und Freiburg wenig Geld ausgibt ist auch richtig aber wenn die Tabelle aussieht so wie es jetzt aussieht kann ich damit leben.

      Ich finde Dabbur sehr gut und wenn er an Tor vorbei köpft ändert es nicht daran. Werner und Lewondowski schießen auch daneben. 9-12 Millionen für ein Bundesliga Spieler ist heutzutage leider nicht wirklich viel.

      Freiburg muss nicht jedes Jahr neu anfangen. Der Trainer darf mit seiner bestehende Mannschaft weiter arbeiten wo sie letztes Jahr aufgehört und Streich ist schon jetzt fast eine Legende. Wichtiger wäre es die jetzige Mannschaft nächstes Jahr einfach zusammen bleiben zu lassen. Dann würden wir auch mehrere Tore schießen.
    • Dörfler schrieb:

      Freiburg muss nicht jedes Jahr neu anfangen. Der Trainer darf mit seiner bestehende Mannschaft weiter arbeiten wo sie letztes Jahr aufgehört und Streich ist schon jetzt fast eine Legende. Wichtiger wäre es die jetzige Mannschaft nächstes Jahr einfach zusammen bleiben zu lassen. Dann würden wir auch mehrere Tore schießen.
      Wenn das dass Argument und auch Allheilmittel ist, warum halten wir dann unsere Mannschaften, trotz laufender Verträge, nicht zusammen?
      Die Intelligenz verfolgt Dich, aber Du bist schneller.
    • Der Einfachheit halber: warum muss ich das Team in der Anfangsformation
      auf 6 Positionen zu Mittwoch umstellen?! Kramaric/Akpoguma sind klar,
      der Rest saß auf der Bank, Bebou und Bruun Larsen wurden eingewechselt.
      Letzterer mit Lernbedarf wie Hoffenheim funktioniert, so der Trainer.
      Da müssen wir uns nicht einmal über die alljährlichen Veränderungen im
      Team unterhalten, aktuell schaffen wir dies nicht im Tagesgeschäft - und
      bevor jemand kommt: andere Vereine haben auch Verletzte ...
      :cup:
    • Schöner Bericht. Das Einzige, was von diesem Bericht hängen bleiben wird, ist diesesr Satz:

      Für die zahlreichen Komplimente konnte sich die TSG am Samstag genauso wenig kaufen wie drei Tage zuvor beim verrückten 3:4 im Pokal in München.
      Die Intelligenz verfolgt Dich, aber Du bist schneller.