Angepinnt Saisonprognose

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Karl schrieb:

      HSV, VfB, Nürnberg, Hannover....Was sind ahnungslose Fussballlaien? Kennst Du alle Entscheidungsträger dieser Clubs?
      Das meinst Du nicht im Ernst, oder? Wer Tabellen lesen kann, würde eine solche Frage nicht stellen. Augsburg, Freiburg und Mainz in Liga 1 und die anderen in Liga 2, bei Ihrem Potential. Erkenne den Fehler!
      Die Intelligenz verfolgt Dich, aber Du bist schneller.
    • @Karl
      ... ins Verderben rennen?!?! ;O
      Gehen wir 2 Spiele zurück, 20 Punkte völlig in Ordnung, Heimspiele
      gegen Mainz und D'dorf vor der Brust. Beide Teams im Tabellenkeller!
      Nun haben wir diese beiden Spiele gesehen, da dividiere ich nicht die
      Saison in ihre Einzelteile. Da sehe ich 180 Minuten wo kaum ein Spieler
      irgendwo hin rennt. Spielen Verwaltungsfußball, den wir nicht können
      (sieht jeder, nur nicht der Trainer), das ganze zudem völlig ohne Not und
      verschenken leichtfertig 5 Punkte. Auch wenn der Prozess schleichend
      und die Punkte trügerisch sind, aber genau so rennt man ins Verderben.
      Das sind nämlich die Gegner und Spiele in denen wir Punkten müssen.
      Haben wir nicht, eine mögliche ruhige Rückrunde ohne Not verspielt - und
      jetzt sind wir beim Thema!
      :cup:
      R.I.P. PETER
    • In dem Jahr, als wir die Relegation gegen Kaiserslautern gespielt haben, war Düsseldorf unter Norbert Meier auch gesichert und hat dann in der Rückrunde noch ganze 3 Punkte geholt. Wenn sich die Negativspirale einmal richtig dreht, ist man schneller im Tabellenkeller, als einem lieb ist. Mit der Leistung der letzten beiden Spiele, holt man nicht genügend Punkte, um den Relegationplatz zu vermeiden.
      Die Intelligenz verfolgt Dich, aber Du bist schneller.
    • Ruud schrieb:

      In dem Jahr, als wir die Relegation gegen Kaiserslautern gespielt haben, war Düsseldorf unter Norbert Meier auch gesichert und hat dann in der Rückrunde noch ganze 3 Punkte geholt. Wenn sich die Negativspirale einmal richtig dreht, ist man schneller im Tabellenkeller, als einem lieb ist. Mit der Leistung der letzten beiden Spiele, holt man nicht genügend Punkte, um den Relegationplatz zu vermeiden.
      So ist es!
    • Ich muss Ruud zustimmen. Wenn man sich die nächsten 10-12 Spieltage anschaut dann kann nach den letzten beiden Spielen keine positive Stimmung aufkommen.

      Wie ich schon mal gepostet habe: Wenn wir den Klassenerhalt schaffen können / müssen wir zufrieden sein.

      Was die TSG betrifft habe ich noch ganz andere Befürchtungen hinsichtlich der Fan-Basis die anscheinend langsam müde wird. Durch die Vereinsführung muss endlich ein Ruck gehen und die Oberen müssen sich straffen und für den Verein und seine Mitglieder und Fans attraktive Ziele für die Zukunft benennen und auch eine solide Basis dafür schaffen, dieses Gelabere vom Ausbildungsverein .... kann ich auch nicht mehr hören. Wir wollen spektakulären Fussball nach vorne sehen wofür die TSG eigentlich immer gestanden ist, wenns dann doch mal nach hinten losgeht egal.
      Spruch auf einer Radlkarte vom Tegernsee:
      "Carbonrahmen machen unsere Berge nicht flacher!"
    • Franke1899 schrieb:

      Ich muss Ruud zustimmen. Wenn man sich die nächsten 10-12 Spieltage anschaut dann kann nach den letzten beiden Spielen keine positive Stimmung aufkommen.

      Wie ich schon mal gepostet habe: Wenn wir den Klassenerhalt schaffen können / müssen wir zufrieden sein.

      Was die TSG betrifft habe ich noch ganz andere Befürchtungen hinsichtlich der Fan-Basis die anscheinend langsam müde wird. Durch die Vereinsführung muss endlich ein Ruck gehen und die Oberen müssen sich straffen und für den Verein und seine Mitglieder und Fans attraktive Ziele für die Zukunft benennen und auch eine solide Basis dafür schaffen, dieses Gelabere vom Ausbildungsverein .... kann ich auch nicht mehr hören. Wir wollen spektakulären Fussball nach vorne sehen wofür die TSG eigentlich immer gestanden ist, wenns dann doch mal nach hinten losgeht egal.
      Das erwarte ich schon gar nicht mehr - es hat mir mit diesem limitiertem Trainer und dem tw. limitierten Kader schon gereicht, als wir 15 Punkte in der Buli am Stück eingefahren haben. Und das will was heissen, war ich doch vehementer Verfechter des offensiven Stils. Aber trotz Glück und Unattraktivität waren wir ERFOLGREICH.

      Wenn ich dann den Beamten-Fußball ( verwalten ) gegen PB und DDorf sehe, sehen muss wie auf einmal wieder (erfolgloser) Ballbesitzfussball gespielt wird und ich dieses " (risikoreiche ) Aufbauspiel " auf Teufel komm raus bis zum :Würg: ertragen muss , dann frage ich mich schon, WARUM auf einmal ?
      Das wiederum führt mich schon zum Schluß, das AS keinen Plan hat, was er spielen lassen soll - Skov hinten ist wie Andrej für Vogts, Akpo offensiv ist wie Bica für Grille, usw.
      Und in Abrundung dessen: Besonders die leidenschaftslose PK's vor und NACH dem Spiel mit verharmlosenden Aussagen regen mich so dermaßen auf, dass ich schon dafür wäre, mal über einen neuen an der Linie nachzudenken. Aber jeder weiß, dass wir uns damit so schwer tun werden, wir haben ja 21 Punkte - 3 Punkte hinter CL-Platz 4 -> Wie ich hier schon schrieb - keinen Grund, sich aufzuregen. Momentan. Alles weitere wird sich zeigen. Leider ist Hoffe Hoffe - alles möglich.

      Die Mannschaft hat auf jeden Fall aber das Potential, bei guter Führung unter den besten 6-7 mit zu spielen, für mich keine Frage. Allein, wie lange die Jungs AS's tw. fragwürdigen Anweisungen umsetzen mögen - ich will es nicht abschätzen. Krama hat auch unter JN mit provokanten Aussagen auf sich aufmerksam gemacht - er hatte auch damals Recht, als er sagte, dasss JN zu oft innerhalb des Spieles umstellt. Wie sehr würde ich mir ein Zehntel davon unter AS wünschen.

      Gefühlt - trotz der Punkte ( die nichts aussagen , wenn FfM heut gewinnt liegen die Top10-Mannschaften mit 8 Punkten auseinander - jeder kann jeden schlagen ) - befinden wir uns auf Systemen wie unter Stevens und Konsorten - brrrr....

      Mal sehen, wie es weitergeht, ich wünsche mir einen Ruck der SPIELER - wir spielen doch noch Fußball, wo der Ball ins Tor muss und nicht von Spieler zu Spieler, oder ? - die geil darauf sind, zu gewinnen und nicht zu verwalten - egal, was der Trainer angewiesen hat oder nicht .

      Tag - ILY, egal was kommt - seit Kreisliga B :love:
      Ein Hoffemer im Schwabenland - Gebt den Jungen eine Chance
    • Achim schrieb:

      Gefühlt - trotz der Punkte ( die nichts aussagen , wenn FfM heut gewinnt liegen die Top10-Mannschaften mit 8 Punkten auseinander - jeder kann jeden schlagen ) - befinden wir uns auf Systemen wie unter Stevens und Konsorten - brrrr....
      Die Frankfurter haben aber nicht gewonnen, wie alle bisherigen 13 Spiele in Mainz verloren.

      Ich war gestern Abend gezwungermassen beim Spiel in Mainz. Gähnende Langeweile

      Die Eintracht so schwach wie ein Zweitligist, den Platzverwris von Kohr lass ich aussen vor. Mainz hat das Angebot angenommen und verdient gewonnen. Mein Fazit: wir müssen uns nicht verstecken, der Ligaerhalt wird geschafft.

      Was die "Fans" der Eintracht abgezogen haben war unter aller Kanone. Aber das gehört mittlerweile ja zum
      Bundesligafussball.

      Übrigens flüchteten vor Schluss Massen aus der Arena, gehört nicht nur in Sinsheim zum Bundesligafussball.
      Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht. Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel wichtiger als das!
      (Bill Shankly, Trainerlegende des FC Liverpool)

      No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.
    • In Leipzig 1:3, na und? Was haben Einige davor sich in die Hosen gemacht.

      Fazit nach 14 Spieltagen: 21 Punkte und nur drei (3) Punkte hinter den Bayern mit ihrer Millionentruppe

      Alles im Lot :X
      Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht. Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel wichtiger als das!
      (Bill Shankly, Trainerlegende des FC Liverpool)

      No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.
    • Ja Boomer :Bier:
      Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht. Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel wichtiger als das!
      (Bill Shankly, Trainerlegende des FC Liverpool)

      No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.
    • Bananenflanke schrieb:

      Boomer... :sekt: 21 Punkte, aber bei weitem nicht alles im Lot. Der ein oder andere Spieler dürfte sich gerne kritisch hinterfragen [lassen]...:Bier:
      Müsste
      Unter der Woche gewinnt der FC Bayern in der Champions League bei Tottenham Hotspur 7:2!!!
      Er ist gegen uns am 05.10.2019 (7. Spieltag) haushoher Favorit, aber wir schaffen die Sensation und gewinnen in unserer 12. Bundesligasaison zum ersten Mal in der Allianz Arena mit 2:1 durch zwei Tore von Adamyan. Bisher haben wir in München nur zwei Unentschieden erzielt 2014 3:3 und 2016 1:1 :X
    • Neu

      Vor einem Jahr hatten wir nach 14 Spieltagen 22 Punkte und 30:21 Tore
      und aktuell sind es 21 Punkte und 19:23 Tore.
      Bei dem Torverhältnis ist die Punkteausbeute nicht schlecht, aber das Glück begleitet einen normalerweise nicht über die gesamte Saison, wie man ja aktuell sehen kann.
      Ein Punkt aus den letzten drei Spielen ist definitiv zu wenig.
      Die Intelligenz verfolgt Dich, aber Du bist schneller.
    • Neu

      Es zählt NUR die Tabelle! 21 Punkte sind doch mehr als erwartet.

      Was sind schon Teams in Abstiegsgefahr gekommen oder abgestiegen, die wunderschönen Fussball spielten :cup:
      Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht. Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel wichtiger als das!
      (Bill Shankly, Trainerlegende des FC Liverpool)

      No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.
    • Neu

      Nein, es zählt nicht nur die Tabelle.

      Jeder Verein sollte sein spezifisches Gen haben. Bei uns ist es: junge, gerne selbst ausgebildete Spieler, eine grundsätzlich offensive Ausrichtung, Umschaltspiel mit Pressing, lieber 4:3 als 1:0 gewinnen, Laufstärke.

      Eine Platzierung besser als Platz 15 ist dabei natürlich eine unverhandelbare Nebenbedingung.

      Wenn die Maxime heißt, in bestimmten Spielen (Bayern/Leipzig etc) eher defensiv zu spielen und gegen "normale" Mannschaften eben wie typisch Hoffenheim, bin ich voll dabei.

      Auf Dauer führt bloße Ergebnisorientierung nicht weiter.
    • Neu

      Besserwisser schrieb:

      Nein, es zählt nicht nur die Tabelle.

      Jeder Verein sollte sein spezifisches Gen haben. Bei uns ist es: junge, gerne selbst ausgebildete Spieler, eine grundsätzlich offensive Ausrichtung, Umschaltspiel mit Pressing, lieber 4:3 als 1:0 gewinnen, Laufstärke.

      Eine Platzierung besser als Platz 15 ist dabei natürlich eine unverhandelbare Nebenbedingung.

      Wenn die Maxime heißt, in bestimmten Spielen (Bayern/Leipzig etc) eher defensiv zu spielen und gegen "normale" Mannschaften eben wie typisch Hoffenheim, bin ich voll dabei.

      Auf Dauer führt bloße Ergebnisorientierung nicht weiter.
      Die Bauern haben als Ergebnisorientierung aber IMMER die Meisterschaft.
      Hmm, aktuell nur auf Rang sieben. Nach KO-vac jetzt Flick raus?

      Nee, wenn wir schön im Mittelfeld landen, bin ich mehr als zufrieden. Mehr geht mit der aktuellen Truppe nicht.
      Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht. Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel wichtiger als das!
      (Bill Shankly, Trainerlegende des FC Liverpool)

      No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.
    • Neu

      Ich halte den aktuellen Kader immer noch für so gut, dass wir gegen mindestens die Hälfte der BL-Vereine als Favorit ins Spiel gehen sollten...da gibts für mich auch keine Übergangssaison, wie so oft geschrieben wurde, nein, ich erwarte da mehr als nur möglichst die 40 Punkte zu erreichen...oder gibts dann nächste Saison, wenn wieder ein Ausverkauf stattfindet, eine Nachübergangssaison???
      Ich hoffe wirklich, dass wir am Freitag endlich mal einen der begehrtesten jungen Offensivspieler Europas, Torschützenkönig in Dänemark, auch OFFENSIV aufstellen und gleichzeitig einen der besten RV der BL, Kaderabek, rechts HINTEN spielen lassen... Der eine wird nie ein LV, der andere wird nie ein RA...