Angepinnt Saisonprognose

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 1899Bursche schrieb:

      Karl schrieb:

      Die Mannschaft kann viel mehr. Einfach mal die nächsten Spiele abwarten.
      Ich der Optimist habe da inzwischen meine größten Zweifel. Mir fehlt einfach der Spielgestalter. das hat man in Frankfurt klar gesehen. Ideen- und planloses Ballgeschiebe.
      Armageddon?

      Ok, wer sind unsere ernsthaftesten Gegner um den 15. Platz?
      Wenn wir Union, Paderborn und Gladbach hinter uns lassen sollten wir zufrieden sein :)
      Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht. Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel wichtiger als das!
      (Bill Shankly, Trainerlegende des FC Liverpool)
    • Ruud schrieb:

      Schreuder fehlt Charisma. Da finde ich wenig Mitreißendes. Ich vermisse JN jetzt schon, wenn ich ihn im TV sehe. Schade, dass er weg ist. :(
      Exakt :X
      Schreuder wirkt komplett überfordert und liefert mit seinen Aussagen nach den Spielen Alibis. Da war kein System, kein Wille, etwas zu ändern erkennbar, da kam nichts von der Bank. Die Niederlage geht eindeutig auf die Kappe Schreuders.
      Wenn er im nächsten Spiel nicht gravierende Personal- und Systemänderungen vornimmt, sind seine Tage schnell gezählt, denn mit diesem lust- und planlosen Ballgeschiebe holt er nicht viele Punkte.
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • Rapp wäre sicher eine denkbare Option, Wildersinn allenfalls eine Übergangslösung.
      Baumgart ist noch nicht verfügbar.
      Je länger wir jedoch Schreuder wursteln lassen, je schwieriger wird es mit dem Klassenerhalt.
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • Kartoffel-Lothar schrieb:

      Rapp wäre sicher eine denkbare Option, Wildersinn allenfalls eine Übergangslösung.
      Baumgart ist noch nicht verfügbar.
      Je länger wir jedoch Schreuder wursteln lassen, je schwieriger wird es mit dem Klassenerhalt.
      Pure Unterstellung bzw. Annahme bzw. Vermutung....usw
      Ein Hoffemer im Schwabenland - Gebt den Jungen eine Chance
    • Die Spielweise unter Schreuder erinnert fatal an die unter Babbel und Kurz. Wohin das führte, ist hinlänglich bekannt.
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • Ruud schrieb:

      Schreuder fehlt Charisma. Da finde ich wenig Mitreißendes. Ich vermisse JN jetzt schon, wenn ich ihn im TV sehe. Schade, dass er weg ist. :(

      Kartoffel-Lothar schrieb:

      Die Spielweise unter Schreuder erinnert fatal an die unter Babbel und Kurz. Wohin das führte, ist hinlänglich bekannt.
      Babbel ist aus der DFB Pokal von einem Viertligisten in der erste Runde rausgeschmissen geworden und wenn wir gegen Duisburg gewinnen dann hat Schreuder JN in Sache DFB Pokal sogar überholt. Babel wäre gegen Eintracht bestimmt 5-0 runter gegangen und JN hat mit Sicherheit Szalai statt Samassékou gebracht und damit wahrscheinlich 2 oder sogar 3-0 verloren. Ich vermisse JN nicht. Auch nicht sein roter Mantel und seine Meinung zu alles Mögliche aber jeder seins.
    • Dörfler schrieb:

      Ruud schrieb:

      Schreuder fehlt Charisma. Da finde ich wenig Mitreißendes. Ich vermisse JN jetzt schon, wenn ich ihn im TV sehe. Schade, dass er weg ist. :(

      Kartoffel-Lothar schrieb:

      Die Spielweise unter Schreuder erinnert fatal an die unter Babbel und Kurz. Wohin das führte, ist hinlänglich bekannt.
      Babbel ist aus der DFB Pokal von einem Viertligisten in der erste Runde rausgeschmissen geworden und wenn wir gegen Duisburg gewinnen dann hat Schreuder JN in Sache DFB Pokal sogar überholt. Babel wäre gegen Eintracht bestimmt 5-0 runter gegangen und JN hat mit Sicherheit Szalai statt Samassékou gebracht und damit wahrscheinlich 2 oder sogar 3-0 verloren. Ich vermisse JN nicht. Auch nicht sein roter Mantel und seine Meinung zu alles Mögliche aber jeder seins.
      Schreuder fehlt Charisma. Da finde ich wenig Mitreißendes. Ich vermisse JN jetzt schon, wenn ich ihn im TV sehe. Schade, dass er weg ist. :(

      Dörfler schrieb:

      Kartoffel-Lothar schrieb:

      Die Spielweise unter Schreuder erinnert fatal an die unter Babbel und Kurz. Wohin das führte, ist hinlänglich bekannt.
      Babbel ist aus der DFB Pokal von einem Viertligisten in der erste Runde rausgeschmissen geworden und wenn wir gegen Duisburg gewinnen dann hat Schreuder JN in Sache DFB Pokal sogar überholt. Babel wäre gegen Eintracht bestimmt 5-0 runter gegangen und JN hat mit Sicherheit Szalai statt Samassékou gebracht und damit wahrscheinlich 2 oder sogar 3-0 verloren. Ich vermisse JN nicht. Auch nicht sein roter Mantel und seine Meinung zu alles Mögliche aber jeder seins.
      Babbel hat sogar 1:7 in München verloren. Das wird Schreuder nicht passieren. Ich vertraue ihm. Viele hier werden sich noch bei ihm entschuldigen müssen.
      Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht. Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel wichtiger als das!
      (Bill Shankly, Trainerlegende des FC Liverpool)
    • Ein heutiger Bundesligatrainer sollte aufweisen: eine Spielidee/ein entsprechendes System/Alternativsysteme/Kreativität/Motivationsgabe/Durchsetzungsfähigkeit/Charisma/....

      Wenn mir als Fußballlaien in einer Minute sowas einfällt, hat die TSG und ihre Professionals noch einen ganz anderen Anforderungskatalog.

      Den hatte der neue Trainer erfüllt, deswegen wurde er genommen.

      Nach den Testspielen, dem Pokalspiel und dem Frankfurtspiel kann ich mir nicht vorstellen, wie Schreuder das alles erfüllen soll.

      Vielleicht (???) packt er es ja, auf jeden Fall werden wir JN noch lange nachtrauern.
    • 1 Punkt, 8 Gegentore
      Harmlos-Hertha!
      Kein Team schießt seltener aufs Tor
      CARSTEN PRIEFER Bild-Zeitung

      Egal, auf welche Tabelle Hertha-Trainer Ante Covic (44) momentan schaut, es tut weh.
      Tabellenplatz 17 in der Bundesliga mit einem Punkt und acht Gegentoren. Und sogar Platz 18 in der offiziellen Torschuss-Tabelle der Liga.

      Herthas Profis schossen in drei Saisonspielen erst 16 Mal aufs Tor des Gegners.
      Nur Schalke ist genauso schwach im Abschluss wie die Berliner. Doch die Königsblauen erzielten mit ihren 16 Schüssen immerhin drei Treffer –
      einen mehr als Hertha – und sie waren damit effizienter: Schalke holte mit drei Toren vier Punkte.
      Zum Vergleich: Bremen gab schon 42 Torschüsse in den ersten drei Partien ab, Dortmund 41.

      Harmlos-Hertha!
      Covic: „Ich kennen die Zahlen, sie sind nicht gut. Uns fehlt die Effizienz im Abschluss.“ Daran arbeiten die Herthaner in den letzten Tagen
      intensiv, auch per Videoanalyse wurde alles aufgearbeitet.

      Der Coach kennt die Gründe für die Sturmflaute: „Wir spielen unsere Spielzüge nicht bis zum Ende aus, der letzte Pass kommt nicht an. Jeder
      hat momentan mit sich selbst zu viel zu tun, da übersieht er auch in manchen Situationen vielleicht den besser positionierten Spieler.“

      Ich war gestern in Berlin und habe das gelesen...unsere Torschußbilanz sieht auch nicht viel besser aus, aber wir haben mehr Punkte :!: :X
      Unvergeßene Momente, diese Spiele jeweils am 34. Spieltag:
      18.05.2008 TSG 1899 Hoffenheim - SpVgg Greuther Fürth 5:0
      18.05.2013 Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim 1:2
      12.05.2018 TSG 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund 3:1
      18.05.2019 FSV Mainz 05 - TSG 1899 Hoffenheim 4:2 (Kein Happy End unter Trainer Julian Nagelsmann)
    • Neu

      Nach 5 Pflichtspielen, angefangen in Würzburg, muss
      leider festgestellt werden, dass Schreuder der falsche
      Trainer für uns ist.
      Seine Spielphilosophie ist absolut beängstigend und
      ist vom Hoffenheimer-Pressingfussball weiter weg, als
      eine Kuh vom Stabhochsprung!
      Meine Prognose: Je länger er bleibt, desto düsterer
      fällt sie aus ...

      :Bier:
    • Neu

      @Dörfler

      ... noch schlechter bestimmt nicht mehr!

      Der wichtigste Wert fehlt: WIR HABEN KEIN TOR ERZIELT! Und nur darum geht
      es. Alles andere ist für den Ar...!

      Wo haben wir den Ballbesitz?!- Dort wo für den Gegner keine Gefahr besteht.
      Was machen wir daraus?! - Absolut zu wenig, weil die Bewegung im Spiel fehlt.
      Die Freiburger wurden doch kaum gefordert, kamen in der ersten Hälfte nur
      aufgrund der Sonne ins schwitzen ...
      80% unserer Spieler schauen währen der Partie nach hinten - warum?!?
      Streich steht an der Seitenlinie und Coacht, unser Mann sitzt überwiegend im
      Schatten, sorry - mir fehlt da einfach alles ...

      :Bier:
    • Neu

      Mal überlegen!

      Joelinton, Kramaric, Demirbay, Schulz weg aus der 1. Garde Amiri auch weg.
      Sind die Neuen gleichwertige Spieler? ;c

      Hauptsache den Geldspeicher voll gemacht. Was soll ein Trainer mit der aktuellen Rumpeltruppe erreichen? Auch Nagelsmann hätte nicht mehr vollbracht.

      Gut dänn halt gegen den Abstieg
      Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht. Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel wichtiger als das!
      (Bill Shankly, Trainerlegende des FC Liverpool)