[24] Eintracht Frankfurt - TSG 1898 Hoffenheim 3:2 (2:2)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • :X

      Leider waren wir gestern mal wieder, wie so oft die Dummen.
      Mir ist Schleierhaft, warum es unsere Mannschaft nicht schafft,
      in solchen Situationen die Punkte auch mal einzufahren.
      Umgekehrt wäre uns nach dem 2:2 Ausgleich sicherlich nicht
      mehr das 3:2 gelungen. Offensichtlich sind einige unserer Spieler
      ab einem gewissen Punkt selbstzufrieden und dann wird es für
      die Willigen schwer, bis unmöglich.
      :motz:
      R.I.P. PETER
    • Da muss ich dir widersprechen
      Mit dem zusammengewürfelten Haufen war das das Optimale
      Nachdem Kerem und Nadiem vom Platz mussten war es ganz aus. Joelinton auf der Sechs spielen zu sehen sagt alles
      Wie sagte JN: Die letzten Wochen immer nur mit 12 gesunden Spielern zu trainieren ist auch nicht zielführend.
    • 1899Bursche schrieb:

      Da muss ich dir widersprechen
      Mit dem zusammengewürfelten Haufen war das das Optimale
      Nachdem Kerem und Nadiem vom Platz mussten war es ganz aus...
      Warum versuchen wir nach dem 2:2 noch mitzuspielen. Wieso machen
      wir den Laden nicht dicht, die Räume zu. Aufgrund der gezeigten Leistung
      hätte ich das dem Team zugetraut und dann fährst du mit einem BigPoint
      nach Hause. So ist es wie gehabt, alles gegeben ohne Ertrag ...
      Diese ganzen Tiefschläge musst du als Spieler erst mal verarbeiten. :sekt:
      Düsseldorf verteidigt bei uns die komplette 2te Halbzeit, und wir sollen
      das keine 7 Minuten in Frankfurt hinbekommen?! Selbst in Unterzahl
      will ich mir das nicht einreden, auch wenn die SGE das absolut geil
      gemacht hat ...
      R.I.P. PETER
    • Zu Adi Hütter: Die Hessen zauberten einen Trainer, woher auch immer, ausm Hut, der eingeschlagen hat wie ne Bombe. Bei uns wird monatelang spekuliert. Vielleicht kommt auch eine Bombe, vielleicht ein Rohrkrepierer, woher auch immer. Werder Bremen hat auch sone Konifere als Trainer, warum wir nicht (für nächste Saison)?
      Hui, Hub Stevens ist bei Ruhrpott 04 im Gespräch :irre: Stinkefinger auch. Dann steigen sie ab!
      Dieselfahrtverbot...VfB...Stuttgart ... Elektroauto...da sch..ß ich drauf .Wasserstoffauto ist die ZUKUNFT ! CO2 frei !
    • 1899Bursche schrieb:

      Dieses Jahr sind wir dran. Letztes Jahr war es z.B. Gladbach
      Wir hatten aber nur ca. 3 Stammkräfte als Ausfall. Der Rest diente Eberl & Hecking der Statistik um das schwache Auftreten der Mannschaft zu rechtfertigen ! Bei euch sind das bis auf Rupp und vielleicht noch einen alles Spieler die bei Nagelsmann regelmäßig ihre Einsätze bekommen !
      Alles was geschehen soll, wird geschehen
      Denke nicht so viel nach. Wenn es so sein soll, wird es so sein
      Nimm dir Zeit für die Dinge, die dir das Gefühl geben, am Leben zu sein
    • Winnie schrieb:

      Weil unser Trainer nicht weiß, wie das geht bzw. wie man das einer Mannschaft erfolgreich vermittelt.
      genau meine Rede diese ganzen Einserabsolventen mit Laptopp unterm Arm sind noch lange keine guten Trainer.
      Haben übrigens viele Eintrachtfans am Samstag bestätigt. Wenn Rosen äh Hopp so einen wie Hütter aus dem Hut zaubern könnte. Geht ja nicht weil Scouting ein Fremdwortist
      Premium Member
    • Tante Erna sein Enkel schrieb:

      Geht ja nicht weil Scouting ein Fremdwortist
      Dazu fällt mir was von den Koalitionsgesprächen ein: "Besser nicht scouten als schlecht scouten"
      Neuer Trailer:" In den Fängen der Rogonauten"
      ...und: Die Mannheimer Adler fliegen wieder hoch und die Löwen fressen wieder. Gut gemacht DH, äh, Daniel Hopp :fies:
      Dieselfahrtverbot...VfB...Stuttgart ... Elektroauto...da sch..ß ich drauf .Wasserstoffauto ist die ZUKUNFT ! CO2 frei !
    • Ich hoffe, dass JN gestern Abend das Spiel des BVB gegen The Spurs angeschaut hat. Da konnte man genau sehen wie man es macht, einen Vorsprung zu verteidigen. In der HZ 2 teilweise mit 6 - 8 Mann auf einer Linie und alles weggehalten vom eigenen Tor. So wird's gemacht, war ein Paradebeispiel, wie man ein Spiel über die Zeit bringt und gewinnt. Bei uns hätten ja 10 Minuten gereicht in Frankfurt.
    • immerweiter schrieb:

      Ich hoffe, dass JN gestern Abend das Spiel des BVB gegen The Spurs angeschaut hat. Da konnte man genau sehen wie man es macht, einen Vorsprung zu verteidigen. In der HZ 2 teilweise mit 6 - 8 Mann auf einer Linie und alles weggehalten vom eigenen Tor. So wird's gemacht, war ein Paradebeispiel, wie man ein Spiel über die Zeit bringt und gewinnt. Bei uns hätten ja 10 Minuten gereicht in Frankfurt.
      Im Unterschied zu den Spurs waren wir in Ffm die letzten 25 Minuten nur noch 10 Mann auf dem Platz. Also ein schlechtes lernbeispiel
    • Ganz einfach, im Tor- und Strafraum sollten unsere Spieler einfach mal Manndeckung praktizieren, denn Joelingten stand beim 3:2 vom Torschützen viel zu weit weg...
      Wie die die Eintracht-Spieler mit langen Querpässen von rechts auf linksaußen die Bälle angeschnitten in den Lauf für die schnellen Stürmer servieren war eine Augenweide :eek: :X
      Unter der Woche gewinnt der FC Bayern in der Champions League bei Tottenham Hotspur 7:2!!!
      Er ist gegen uns am 05.10.2019 (7. Spieltag) haushoher Favorit, aber wir schaffen die Sensation und gewinnen in unserer 12. Bundesligasaison zum ersten Mal in der Allianz Arena mit 2:1 durch zwei Tore von Adamyan. Bisher haben wir in München nur zwei Unentschieden erzielt 2014 3:3 und 2016 1:1 :X