Angepinnt Unsere Fan-Szene

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tobi1012 schrieb:

    ZeGaucho schrieb:

    ich bin wohl einer der wenigen der 10 mal lieber gg Düsseldorf als gg Bayern ist Stadion geht....
    keine Gedränge im Stehplatzbereich, Parken kein Problem, keine Warteschlange und ein Sieg ist deutlich wahrscheinlicher...der Gegner hat nur Vorteile:-)
    Ja ein richtiger Fan denkt so!!!Nur das wir zu wenige davon haben, die ins Stadion gehen egal gegen welchen Gegner!!!
    Düsseldorf bringt nun mal auch keine 10 000 Fans mit, somit sieht das Stadion wieder halb leer aus.
    Ausverkauft ist es ja nur gegen Stuttgart, Bayern, Doofmund, Schalke und vll Gladbach, aber auch nur 80% der Nordkurve voll sind mit Gästefans.

    Bei den Auswärtsspielen doch genau das gleiche. Nach München fahren angeblich 5000 "Hoffenheim Fans" und nach Freiburg an einem Samstag Mittag schaffen es keine 900 Leute.

    (Auch wenn das hier vielleicht nicht der passende Thread ist)
    Generell sehe ich die Entwicklung der Fanszene eher mäßig an.
    Immer wieder liest man von Fanclubs, die sich auflösen oder sich neu gründen weil man untereinander nicht mehr klar kommt. 11hoch3 war der richtige Weg, aber nur mittelmäßig bestritten wurde und nun komplett aufgelöst wurde.
    Auswärts werden wir seit Jahren kein Mann mehr. Heimspiele nur noch mittelmäßig gefüllt. Chores bei uns nur noch Fehlanzeige und wenn ein paar Fähnchen in der Mitte des S Blocks.
    Ich habe jetzt schon Angst vor der Saison, wenn wir mal wieder gegen den Abstieg spielen und das wird kommen.

    Europe, or not Europe... ;c ... That's the question!
  • Falsch!!!
    Nicht WIR bieten den Medien dieses Futter an, sondern unser ach so toller Trainer!!!!
    Das ist in jedem Stadion so, nur da interessiert es niemanden und schon gar nicht den Trainer.
    Mal eine andere Frage. Warum hört den die Mannschaft regelmäßig ab der 85 Minute auf zu spielen?
    Wo bleibt den da die Kritik des Trainers???
    Ganz ehrlich? Der Ruhm um seine Person steigt ihm langsam zu Kopf. ICH bin froh, wenn er endlich weg ist. Ich wette, dass er in Leipzig keine Saison zu Ende bringt.

    Zum Thema Stimmung:
    Wo sollen den die Massen an Fans herkommen?
    Jahrelang gab es in der Region nur den VFB Stuttgart, den Karlsruher SC und vielleicht Waldhof Mannheim.
    Wo sollen den in 10 Jahren Hoffenheim tausende Fans herkommen?
    Ich wohne ca. 20km von Sinsheim weg. In meinem Ort und auch in der Umgebung um meinen Ort gibt es keinen einzigsten Hoffenheim Fan. VFB und KSC und natürlich viele Bayern Erfolgsfans.
    Warum? Weil es die letzten 100 Jahre keine TSG Hoffenheim gab, sondern in dieser Region nur den VFB und den KSC.
    Wir haben eine "Fanbase" von vielleicht 10 000 Fans, die auch in der 2 oder 3 Liga kommen würden. Wir haben vielleicht 200 - 1000 "Hardcore Fans" welche die Mannschaft auch mal auf Auswärtsspiele begleiten.
    Wenn man nach Stuttgart gerade einmal knapp über 1000 Fans mitbringt sagt das doch alles.
    Schaut man sich die 1000 dann mal an, machen 50% bei der Stimmung nicht einmal mit.
    Bei uns liegt der Zuschauerschnitt bei vielleicht 50 Jahren. Das halbe Stadion ist voll mit alten Menschen, die aus der Region kommen und schlnen Fußball sehen wollen. Steigt die TSG mal ab, dann kommen diese halt nicht mehr.
    Um eine richtig starke Fanbase aufzubauen dauert es viele viele viele Jahre. Beispiel die SC Freiburg Fans. Seit gut 2-3 Jahren eine stabile Anzahl an Auswärtsfahreren. Weit von unseren Zahlen entfernt. Vor 6-8 Jahren war das komplett anders.
    Abgesehen davon, dass die Akustik im Stadion richtig schlecht ist, ist der S Block voll von alten Menschen (Nix gegen Ältere Menschen), die nur im S Block sind, weil dort die Karten billig sind. Diese "Fans" können nicht einmal in 90 Minuten für die Mannschaft klatschen, geschweige denn mal den Mund aufmachen um die Mannschaft zu unterstützen. Von diesen tollen Fans wird man noch schräg angeschaut wenn man die Mansnchaft unterstützt. Wenn man es in vielen Jahren schafft dieses Zahl zu minimieren, dann hat man vielleicht eine Chance auf gute Stimmung.
    Ein großteil der S Block Fans ist immer noch KSC oder VFB Sympatisant.
    Wenn die schon in die Fankneipe rein kommen und es läuft der KSC im Fernsehen und man freut sich, wenn die führen, da könnte ich schon Kotz.....

    Das letzte was wir jetzt brauchen ist ein Trainer, der uns Fans angeht und schon gar nicht, dass wir Fans uns hier gegenseitig zerfleischen.
    Wir können diese Diskussion noch 100 Mal beginnen. Die Stimmung wird sich auch in den nächsten 5 Jahren nicht verbessern. Eine richtige Fanbase muss wachsen. Junge Fans müssen heranwachsen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EFO ()

  • Meine Meinung zu dem Thema ( müsste aber auch schon bekannt sein ) :

    FAN-Definition -> wie lautet die denn ?

    Ich meine, jeder der einen Teil seiner (kostbaren) Freizeit für unseren Verein verwendet und das noch freiwillig, ist doch ein Fan.
    Manche zu 150 % und manche nur zu 20 % - egal, jeder Mensch ist und sieht das verschieden, jeder nach seinen Möglichkeiten.

    Mir ist es viel wichtiger, dass alle, denen irgend etwas an unserer TSG liegt, zusammen halten. In guten Zeiten läuft der Zusammenhalt besser,
    in schlechten Zeiten schlechter. Ganz normal. Und jeder hat seine eigene Definition, was für ihn Gut oder Schlecht bedeutet - der eine regt sich auf, wenn die CL nicht
    erreicht wird, der andere ist froh, wenn dies geschieht. Dem einen schwillt der Hals ob der Abwanderung von Zuschauern vor Spielende, dem anderen ist das Wurscht, usw.

    Ich bezeichne mich als FAN, weil ich ein Hoffemer Jung bin, die Kreisklasse B-Spiele damals bereits mit dem Mofa besucht, das Investment von Herrn Hopp mit Begeisterung
    verfolgt habe und extrem Stolz bin, dass ein " Dorfverein " in der Bundesliga spielt. Die letzten beiden Jahre sogar international. Und klar rege ich mich oft zuviel auf, z. B. darüber, dass

    - wir wahrscheinlich nie mehr einen Eckball verwandeln werden
    - wir zu viele Punkte zum Spielende hergeschenkt haben
    - alle guten von uns zum Star ausgebildeten Spieler eine (geringe) AK-Ablöse im Vertrag haben

    aber ich freue mich auch, dass

    - wir manchen (auch internationalen ) Super-Teams ein würdiger Gegner waren und immer noch sind
    - wir inzwischen respektiert werden von der Fachpresse ( nicht immer gewürdigt, aber das kommt schon noch )
    - wir nach 10 Jahren BuLi soviel erreicht haben und national immer öfter die Chance haben, Jahr für Jahr international spielen zu können

    Leidenschaft und Ehrgeiz - das bin ich und das bekomme ich meist auch von meinem Verein, der TSG. Wenn alle am Verein Interessierten Menschen - jeder auf seine eigene Art -
    Zusammenhalt demonstrieren und am Ende fair miteinander und mit dem gesamten Verein umgehen, sich be- oder entgeistern - dann ist doch alles gut, zeigt dies doch nur eines :

    FAN sein heißt : Lieben und Hassen, Hoffen und Leiden, Gute Zeiten - Schlechte Zeiten

    TSG, ILY :F
    Ein Hoffemer im Schwabenland - Gebt den Jungen eine Chance
  • Ich verstehe mittlerweile nicht mehr weshalb das vorzeitige Verlassen des Stadions immer wieder so hoch thematisiert wird. Genau das, findet wie vorher schon beschrieben nicht nur bei uns statt. Einen Grund dafür mache ich bei jedem Heimspiel mit, ich verlasse nach Abpfiff das Stadion und der erste Bus ist weg. Von der Südkurve aus sind es, bei eilendem Schritt ungefähr 8-10 min zum Bus. Im Klaren der Bus ist bis dahin voll oder weg. Könnte man nicht die Busse 15 min später fahren lassen ?. Und wenn es nur testweise wäre um zu sehen ob sich doch was an der "Stadionflucht" ändert.
    Im Bereich der Südkurve stehen, so habe ich mittlerweile die Auffassung immer mehr Personen die eigentlich nur auf günstigem Weg ein Bundeligaspiel sehen wollen und da habe ich es nicht von den Damen und Herren der etwas früheren Jahrgänge die in meinem Umfeld stehen. Denn das sind die, die bei jedem Heimspiel da sind, die immer voll dabei sind und emotional alles geben. Diese Fans sind leider aber auch die , die aufgrund der frühen Abfahrtzeiten der Busse den Block teilweise schon in der 85. Minute verlassen. Dies ist nicht erst seit dem Spiel gegen Wolfsburg so.
    Ich bin nunmehr seit 5 Jahren im Besitz einer Dauerkarte, muss mich aber mittlerweile fragen, ob sich unser Trainer in seinem doch anmaßendem Vergleich mit einem Gang in die Oper, auch mal Gedanken um die restlich Organisation rund ums Heimspiel gemacht hat. Denn solch eine Art von Kritik bringt nicht mehr Fans ins Stadion es könnte u.U. sogar das Gegenteil bewirken.
  • Hab ich gerade gemacht, bin mal gespannt was für eine Antwort kommt. Aber für viele u.a. auch bei Mitgliedern von Fanclubs ist halt das vorzeitige Verlassen der einfachere Weg. Wenn ich mich aber im 5m-Radius um meinen Stehplatz umschaue muss ich leider feststellen, dass ich mit knapp 50 Jahren einer der Jüngeren bin. Ob das Argument bei dir zieht oder nicht, es ist immer wieder die selbe Aussage die in diesem leidigen Zusammenhang fällt. Und das nicht nur im Stehplatzbereich.
  • also ich kann nicht verstehen wie man in der Schlussphase das Stadion verlassen kann....dann fahre ich eben einen Bus später, wo ist das Problem...Ich fahre 200 km zum Heimspiel, vermutlich sehe ich das auch aus nem anderen Blickwinkel....aber das entscheidende Tor in der Schlussphase zu verpassen, das wäre eine kleine Katastrophe für mich =O
    Die Opern-Aussage von JN ist trotzdem völlig daneben.
    Das in unserem S-Block auch viele ältere Fans im Block stehen und vlt. weniger supporten finde ich nicht dramatisch, gerade von den Älteren waren einige schon zu Regionalliga-Zeiten im DHS. Gerade im Spiel gegen WOB waren das garantiert die SAP- und Audi-Mitarbeiter, die früher gegangen sind, da sie die billigen Eintrittskarten genutzt haben. DK im Sitzplatzbereich möchte ich persönlich auf keinem Fall haben, da hat mich schon in der CL jeder komisch angeschaut, wenn man etwas emotionaler bei der Sache war.
  • Ich habe mal den Fan-Dachverband angeschrieben. Ihr seht also sich einschalten, beteiligen nützt immer.

    "Uns ist das Thema rund um die Busse und ihrer Abfahrtszeiten kein unbenantes. Wir haben diese Thematik schon sehr oft bei der TSG vorgebracht. Es wurde vor ein paar Jahren auch mal der Versuch gestartet, dass die Busse erst 30 Min. nach Abpfiff abgefahren sind. Doch leider änderte das nichts an der im Beitrag erwähnten "Stadionflucht". Im Gegenteil,
    die Leute im Bus waren stinksauer, dass der Bus später fährt. Die Abfahrtszeiten der Busse sind im Verkehrskonzept der TSG, die auch der DFL zur Zulassung vorgelegt werden muss, genau abgestimmt. Zum Thema Verkehrskonzept bei Heimspielen mit allen am Spieltag eingebundenen Verkehrsinstitutionen wird es im Juli einen Termin von der Stadt Sinsheim geben. Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen und es wird Raum für Rückfragen und Diskussion geben. Der exakte Termin ist noch nicht festgelegt und wird über die TSG rechtzeitig bekannt gegeben.

    Vielleicht kannst du diesen Termin ja mal im Forum vorankündigen. Dort hat Jeder die Möglichkeit, sich dazu zu äußern."
  • Hier doch einmal ein interessanter Link, der den hier Frustrierten und Geifernden Fans ein wenig unter die Arme greift ...

    akademikerfanclub.de/borussia-…ch-vs-1899-hoffenheim-11/

    ... aber Achtung, man sollte schon ein wenig Hirn-Masse mitbringen, um zu verstehen. Wie immer im Leben.

    Wer es nicht versteht, dem helfe ich gern. Man kann es auch einfach ausdrücken:

    WER HAT EIGENTLICH DAS PROBLEM? Erwartungslustige Fans mit wirren Ansichten oder Spieler, Trainer etc.
  • TSG Nordlicht schrieb:

    Hier doch einmal ein interessanter Link, der den hier Frustrierten und Geifernden Fans ein wenig unter die Arme greift ...

    akademikerfanclub.de/borussia-…ch-vs-1899-hoffenheim-11/

    ... aber Achtung, man sollte schon ein wenig Hirn-Masse mitbringen, um zu verstehen. Wie immer im Leben.

    Wer es nicht versteht, dem helfe ich gern. Man kann es auch einfach ausdrücken:

    WER HAT EIGENTLICH DAS PROBLEM? Erwartungslustige Fans mit wirren Ansichten oder Spieler, Trainer etc.

    Interessanter Artikel, der EINE Sicht der Dinge darstellt- Gott sei Dank gibt es viele Meinungen zu den Themen "Spielweise, Trainer, Fans, usw. "

    Ich bin froh, dass es diese Vielfalt gibt, auch hier im Forum !!
    Ein Hoffemer im Schwabenland - Gebt den Jungen eine Chance
  • ZeGaucho schrieb:

    also ich kann nicht verstehen wie man in der Schlussphase das Stadion verlassen kann...
    Das kann man sehr wohl, wenn wir z. B. 1:3 und 1:4 gegen Wolfsburg zurückliegen und die Abwehr sich ausspielen lässt wie Statisten!
    Bin beim 3:2 für Donezk wütend aus der Arena geflüchtet und nach Hause, weil man dümmer wie bei diesem Spiel nicht verlieren konnte :!: :!:
    Unvergeßene Momente, diese Spiele jeweils am 34. Spieltag:
    18.05.2008 TSG 1899 Hoffenheim - SpVgg Greuther Fürth 5:0
    18.05.2013 Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim 1:2
    12.05.2018 TSG 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund 3:1
    18.05.2019 FSV Mainz 05 - TSG 1899 Hoffenheim 4:2 (Kein Happy End unter Trainer Julian Nagelsmann)
  • Alle meckern zwar über Red Bull, aber die haben wenigstens einen Plan. Da wird ein guter Job gemacht und es werden sich Ziele gesetzt. Dei denen gilt der Satz, dass Stagnation Rückschritt bedeutet. Das unterscheidet beide Klubs. Und was einige TSG-Fans an geistigem Potential aufweisen, sollte man auch mal erwähnen. Wir gehören, von Vielen kritisiert, mit Leverkusen, Wolfsburg und RB zu den traditionslosen Vereinen. Eigentlich sitzen wir in einem Boot. Aber anstatt mit denen zu sympatisieren, werden sie von uns Traditionslosen auch noch beschipft. Viel blöder geht es kaum.
    Die Intelligenz verfolgt Dich, aber Du bist schneller.
  • Ruud schrieb:

    Eigentlich sitzen wir in einem Boot. Aber anstatt mit denen zu sympatisieren, werden sie von uns Traditionslosen auch noch beschipft. Viel blöder geht es kaum.
    Ich sitze mit diesen anderen Vereinen bestimmt nicht in einem Boot. 3 Vereine, die ich hiern nicht namentlich nenne will, werden von einer "Obrigkeit" finanziert, die, ich formuliers mal vorsichtig, nur ein Ziel verfolgen, das nicht im sportlichen Bereich angesiedelt ist. Die ganze Welt kann hier mitlesen, darum halt ich mich zurück. Aber ich kann dir mal meine persönliche Betrachtungsweise im persönlichen Gespräch, ohne Zeugen, explizit erklären.
    In vino veritas, aber machmal auch in Liedern. Prinzen: "Du musst ein Schwein sein auf dieser Welt" oder die Ärzte: "Männer sind Schweine"
    Damit meine ich bestimmt nicht uns männliche Fans der TSG, wenn du verstehst, was ich meine.
    Dass du uns Fans und Forumsnitgliederhier mit "blöd -blöder" bezeichnest spricht jetzt nicht unbedingt für dich.
    Dieselfahrtverbot...VfB...Stuttgart ... da sch..ß ich drauf
  • Ich habe beim Spiel gegen RB genau solche primitiven Sch..ßhausparolen im Stadion gehört und gelesen, denen wir uns immer ausgesetzt sehen. Da bleibe ich dabei, diese "Fans" sind völlig verblödet, egal ob im Forum oder im Stadion. Man muss Respekt nicht nur fordern, sondern Anderen gegenüber auch erbringen. Völlig egal, ob der Geldgeber Hopp, Mateschitz, Abramovic oder Ölscheich XY ist.
    Die Intelligenz verfolgt Dich, aber Du bist schneller.
  • Ruud hat recht. Natürlich kann man Leibzig oder jeden anderen Verein kritisch sehen aber wenn „TSG Fans“ sich an diesen asozialen traditionellen Szene öffentlich beteiligen ist dass Selbstzerstörerisch. So gut wie eine Form von Selbsthass.

    Lieber Verständnis für Innovation zeigen und hoffen dass der Fußball sich verbessert wenn wir aus unserer Traditionskruste und veralteten Stagnation rausgekommen.
  • Neu

    Weshalb konnte man sich gestern während des Spiels, der paar vermummten Idioten im TSG-Fanblock, die Rauchbomben und Pyros zündeten von Seiten der Mainzer Ordnungskräfte nicht habhaft werden???
    Unvergeßene Momente, diese Spiele jeweils am 34. Spieltag:
    18.05.2008 TSG 1899 Hoffenheim - SpVgg Greuther Fürth 5:0
    18.05.2013 Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim 1:2
    12.05.2018 TSG 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund 3:1
    18.05.2019 FSV Mainz 05 - TSG 1899 Hoffenheim 4:2 (Kein Happy End unter Trainer Julian Nagelsmann)