Transfermarkt allgemein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich packs mal hier rein .Gehaltsobergrenze, Transferobergrenze...
      t-online.de/sport/fussball/2-b…bergrenze-einfuehren.html
      Ich würde es begrüßen, wenn diesem Transfer- und Gehaltswahnsinn endlich mal ein Ende gesetzt würde. Verträge MÜSSEN erfüllt werden, Transfererlös gibt es nicht mehr! Für den abgebenden Verein gibt es Bonuszahlungen, wenn sich der abgehende Spieler gut entwickelt und sein Marktwert steigt. 220 Millionen für so einen Nebelkicker...Was soll das? Es gibt andere Lösungen als diese Transferkacke!
      Dieselfahrtverbot...VfB...Stuttgart ... Elektroauto...da sch..ß ich drauf .Wasserstoffauto ist die ZUKUNFT ! CO2 frei !
    • Das Transfergeschäft hat sich maßgeblich verändert.
      Der FCB, der BVB, Bayer, RB, evtl. Wolfsburg, Gladbach und Schalke gehen ihre eigenen Wege und das mit aller Konsequenz.

      Das Geschäftsmodell von Hoffe wirkt auf den ersten Blick dazu zwar symbadisch :) wird den Club aber mittelfristig (bestenfalls) im Bereich Platz 7-13 verorten, da oben genannte Clubs uns abhängen werden.
      Mag sein, dass es Wolfsburg, Gladbach oder Schalke in der ein oder anderen Saison erwischen wird, grundsätzlich müssen wir aber realistisch bleiben- da können wir mit unserem Geschäftsmodell und unserem Ruf als Durchgangsstation oder Transitverein nicht im Entferntesten mithalten.

      Ohne einen kontinuierlichen Großsponsor wie im Falle RB, Bayer oder Wolfsburg bzw. ohne kontinuierliche Großeinnahmen durch das internationale Geschäft (CL) wie bei Bayern und dem BVB wird Hoffe immer darauf angewiesen sein, seine besten Spieler nach der Saison zu verkaufen.

      Junge Talente wie Otto oder Baumgartner brauchen Zeit und Zutrauen, andere einst vielversprechende Talente wie Mees und co. bleiben in Liga 2 stecken.
      Mittlerweile scheint man bei unserer TSG schon so weit, dass Talente aus der Premier League geliehen, bestenfalls kurzfristig verpflichtet werden können.
      Haben sich dann diese Talente entwickelt, landen sie früher oder später dann auch bei einem der oben genannten Vereine oder gehen nach England zurück.

      Wenn ich z.B. lese, dass sich der Marktwert von Rees bei unserer TSG um das ca. 45-fache erhöht hat, stellt sich für mich automatisch die Frage für wen denn?
      Ich spüre förmlich wie unsere TSG immer mehr Mittel zum Zweck bzw. zum Spielball ambitionierter Vereine wird und das macht mich als Fan einfach traurig und manchmal auch wütend!

      Mittelfristig denke ich, dass bei so einem Geschäftsmodell, bei dem Profis oftmals schon nach einer Saison per AK wechseln können, ein Scheitern bzw. der Gang in die Mittelmäßigkeit unvermeidbar sein wird.

      Schon jetzt besteht die Gefahr, dass unser neuer Trainer Hochleistung erbringen muss, damit wir in der nächsten Saison zumindest die Liga halten können.

      Schwarzmalerei?

      Dann erklärt mir mal folgendes:

      Demirbay: AK gezogen (zu einem Mitkonkurrenten)
      Schulz: AK gezogen (zu einem Mitkonkurrenten)
      Amiri: wird wohl AK ziehen (zu einem Mitkonkurrenten)
      Kobel: will unbedingt in Augsburg bleiben
      Grifo: will unbedingt beim FC Freiburg bleiben
      Zuber: will unbedingt beim VfB bleiben
      Hoogma: Präferenz geht wohl Richtung St. Pauli


      Bei folgenden Verträgen mit AKs läuft es mir eiskalt den Rücken herunter:

      Kramaric
      Belfodil
      Kaderabek
      Grillitsch

      Dass Spieler die Clubs wechseln bzw. mit ihrer Situation unzufrieden sind, war schon immer so...
      ABER das was sich bei unserer TSG abspielt sollte mir mal als Fan ein Herr Rosen erklären ...

      ... insbesondere warum ohne Not (!!!) ausgeliehene Spieler bei anderen Vereinen plötzlich aufblühen und gar nicht mehr weg wollen (Anmerkung: ein Grifo und ZUbe in dieser Form hätte uns im Gegensatz zu den Wanderh... Schulz und Demirbay im Saisonfinale weiterhelfen können ... aber man musste sie ja aus lauter Arroganz an BL-Mitkonkurrenten verleihen.

      Meine Hoffnung ist, dass Daniel Hopp der TSG neue Impulse verleihen wird, bestenfalls mit einem neuen Sportmanager und einem den Entwicklungen angemessenen Geschäftsmodell.
      :H
    • Aus lauter Arroganz wurden genannte Spieler nicht verliehen.
      Was du hier alles so schwarz siehst, funktioniert unter anderem
      in Freiburg, Augsburg, Mainz... - auch hier gehen die Fans mit
      der Philosophie des Clubs mit, ohne sich "zu ärgern".
      Unsere DNA entspricht eben nicht der von RB, trotzdem hat die
      TSG erneut bereits 3 (!) vielversprechende Spieler für die neue
      Saison verpflichtet, sodass die Abgänge von Kerem und Nico
      sportlich und finanziell für den Verein abgefangen werden können.
      Schulz wollten viele vor einem Jahr verkauft sehen, Demirbay war
      oft verletzt - lassen wir also die Kirche im Dorf und warten ab was
      sich in dieser Transferperiode noch so tut...
      :cup:

      :Bier:
    • Ich lasse mich gern eines Besseren belehren - im Gegensatz zu manchen Jubel-Persern hier frage ich mich aber dennoch, warum die (ohne Not) ausgeliehenen Spieler (insbesondere Kobel, Grifo, Zuber, Hoogma) nicht mehr zur TSG zurückwollen.

      Wie soll das beispielsweise mit Zuber und Grifo zukünftig funktionieren? Diese Spieler wollen bei Clubs spielen, bei denen sie sich wohlfühlen und gleichzeitig wird die TSG von eben diesen Clubs sicher die Spieler nicht zum gegenwärtigen Marktwert verkauft bekommen.

      Ich habe Grifo in Freiburg spielen sehen und muss mich schon wundern, wie man überhaupt auf die Idee kommen konnte, eine solche Granate auszuleihen und warum unser EX-Star-Trainer nicht in der Lage war diesen Spieler so zu entwickeln wie das in Freiburg wohl möglich ist.

      Jetzt ist das Kind in den Brunnen gefallen... Grifo wird wohl in Freiburg bleiben - wenn ich Rosen wäre würde ich mich schämen!

      Und eines noch ... einen Grifo und Zuber hätte ich mir zum Saisonende gewünscht, um so mehr da wohl Herr Demirbay und Herr Schulz die Trikots ihrer neuen Arbeitsgeber gedanklich schon im Schrank hängen hatten.
      Es gab im Kader keine neuen Impulse mehr und die möglichen Impulsgeber spielten bei Mitkonkurrenten, schossen sogar entscheidende Tore gegen uns (- 2 Punkte dank Leihe - Danke dafür Herr Rosen).

      Wir fallen die letzten Spiele in der Abwehr komplett auseinander und ein Spieler wie Hoogma, der gegen Machester City das Weltklasse gemacht hat wurde in Liga zwei abgeschoben. Stattdessen durfte ein Adams da hinten sein Unwesen treiben und ein Tor nach dem anderen verschulden.

      Ich wundere mich nicht über die sportliche Entwicklung der letzten Wochen und hoffe, dass Schreuder dem Rosen auch mal auf die Finger klopft- nimmt man die letzten 4 Spiele wären wir TABELLENLETZTER!
      :H
    • Bananenflanke schrieb:

      trotzdem hat die
      TSG erneut bereits 3 (!) vielversprechende Spieler für die neue
      Saison verpflichtet,
      Abwarten, Tee trinken. Letztes Jahr kamen auch "vielversprechende Spieler", die nicht das gebracht haben, was man von ihnen erwartet hat.
      ...und 3 neue Spieler sind zu wenig. Da muss die TSG nochne Schippe drauflegen!
      Warum wollen die ausgeliehenen Spieler nicht zurück kommen. Ist da was faul im Staate Dänemark bei der TSG ?
      Dieselfahrtverbot...VfB...Stuttgart ... Elektroauto...da sch..ß ich drauf .Wasserstoffauto ist die ZUKUNFT ! CO2 frei !
    • Kobel will spielen, ist doch klar, hierfür bedarf es keiner Erklärung da
      Baumann als Nummer 1 gesetzt ist, ist sein Wunsch nachvollziehbar.
      Grifo und Zuber... - mit denen konnte der Ex-Trainer offensichtlich nicht,
      der ist nun weg, ebenso wie die Spieler, die sie verdrängt haben. Mal
      schauen wie der neue Coach mit den Beiden umgeht...
      Fakt ist, dass die TSG den Finger drauf hat. :sekt:

      :Bier:
    • TSGforever74 schrieb:

      ….frage ich mich, warum die (ohne Not) ausgeliehenen Spieler (insbesondere Kobel, Grifo, Zuber, Hoogma) nicht mehr zur TSG zurückwollen.
      Kannst Du dazu mal die Quellen nennen.
      Ich kenne nur die Aussage von Gregor Kobel, dass er in Augsburg bleiben möchte. Aussagen von Grifo, Zuber und Hoogma, dass sie nicht nach Hoffenheim zurück möchten, kenne ich nicht.
    • Bananenflanke schrieb:

      Kobel will spielen, ist doch klar, hierfür bedarf es keiner Erklärung da
      Baumann als Nummer 1 gesetzt ist, ist sein Wunsch nachvollziehbar.
      Grifo und Zuber... - mit denen konnte der Ex-Trainer offensichtlich nicht,
      der ist nun weg, ebenso wie die Spieler, die sie verdrängt haben. Mal
      schauen wie der neue Coach mit den Beiden umgeht...
      Fakt ist, dass die TSG den Finger drauf hat. :sekt:
      Absolut richtig.
      Jetzt beginnt was neues, unter dem neuen Trainer.
      Und die verliehenen Spieler bekamen Spielpraxis die Sie so in Hoffe nicht gehabt hätten.
      Bis jetzt sehe ich das positiv.
      Das Jahr 2018/19 bringt noch mehr Abenteuer,
      Hoffe auf Europa Tournee, auf geht`s TSG. ;S
    • Vertraglich gesehen müssen alle im Winter ausgeliehenen Spieler wieder zur TSG - das Problem ist keiner von ihnen MÖCHTE.

      - Kobel hat sich deutlich für Augsburg ausgesprochen. Das ist m.E. nach ein Problem, weil er trotz seiner jungen Jahren sich zu Saisonende in einer besseren Form
      präsentiert hat als Baumann.

      - Zuber hat mehrfach in den Medien angeführt, dass er sich beim VfB heimisch fühlt und es sich durch seine Jubelarie gegen den eigenen Verein bei vielen Fans
      verscherzt. Hier würde ich sogar dafür plädieren ihn beim VfB zu lassen - dann kann er auch gerne in Liga 2 seine Liebe zum VfB ausleben.

      - Hoogma möchte nach eigenen Wort bei St. Pauli bleiben. Er wird wohl das Gespräch mit Schreuder suchen.

      - Grifo wäre gern in Freiburg geblieben, allerdings möchte er nun in Hoffenheim beweisen, dass er das was er in Freiburg abgerufen hat auch bei der TSG leisten kann.

      Ich finde auch, dass die in der Winterpause Abgeschobenen durchaus eine Chance verdient hätten, abgesehen von Zuber, der wohl aus eigenem Antrieb heraus damals das Leihgeschäft forciert hatte und bei vielen einfach unten durch ist (das wird Unruhe reinbringen!!!).

      ... übrigens die Anzeichen verdichten sich, dass nun auch Posch den Verein zu einem direkten Mitkonkurrenten verlassen wird.
      Schade, war ein guter Junge mit extrem viel Potential (wahrscheinlich hat er üblicherweise eine AK- Danke Herr Rosen!
      :H
    • Bananenflanke schrieb:

      Wegen dem bisschen Jubel, die Welt ist so schlecht und wir so

      selbstgerecht. Dabei wurde gerade Zuber so vorbildlich fair vom
      Trainer behandelt (ACHTUNG IRONIE!).
      Zuber würde ich jederzeit wieder im TSG-Trikot sehen wollen, Fakt.
      Dieses "Nichtjubeln" finde ich sowieso komplett lächerlich. Wenn ich ein Tor schieße, muss die Emotion raus.
      Würde mich freuen, wenn Zuber wieder bei uns spielt, befürchte jedoch, dass er wegen einigen Pseudo-Moralisten nicht mehr zurückkommt.
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • Dass er vom Trainer zuwenig Einsatzzeiten bekam, war auch mir aufgefallen. Meiner Meinung nach war aber sein Jubel bei seinem Tor gegen uns eine klare Aussage pro VfB und gegen die TSG und insbesondere deren Fans. Jubel gehört immer dazu, aber wenn er demonstrativ ist, ist meiner Meinung alles gesagt. Prinzipien sind nicht immer schlecht oder pseudo.
    • Und wenn schon, wenn ich ein Tor schieße, freue ich mich eben - ist als Sportler vollkommen zu verstehen. Wenn ihn der VFB für sehr gutes Geld kaufen möchte - ab dafür.
      Und wenn Schreuder ihn bei uns integriert haben möchte - bitte sehr.
      Ein Hoffemer im Schwabenland - Gebt den Jungen eine Chance
    • Besserwisser schrieb:

      Dass er vom Trainer zuwenig Einsatzzeiten bekam, war auch mir aufgefallen. Meiner Meinung nach war aber sein Jubel bei seinem Tor gegen uns eine klare Aussage pro VfB und gegen die TSG und insbesondere deren Fans. Jubel gehört immer dazu, aber wenn er demonstrativ ist, ist meiner Meinung alles gesagt. Prinzipien sind nicht immer schlecht oder pseudo.
      Ob er das so eisern durchzieht, entscheidet sich Montagabend in der Alten Försterei :zwinker:
      Unvergeßene Momente, diese Spiele jeweils am 34. Spieltag:
      18.05.2008 TSG 1899 Hoffenheim - SpVgg Greuther Fürth 5:0
      18.05.2013 Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim 1:2
      12.05.2018 TSG 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund 3:1
      18.05.2019 FSV Mainz 05 - TSG 1899 Hoffenheim 4:2 (Kein Happy End unter Trainer Julian Nagelsmann)