[09] TSG 1899 Hoffenheim - VfB Stuttgart 4:0 (0:0)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bananenflanke schrieb:

      Bei aller Euphorie kann ich die Begeisterung hier nicht teilen!
      Die erste Hälfte von uns war schlecht, Ballgeschiebe, extrem
      langsames Spiel, so dass sich der VfB mit einem Mann weniger
      immer positionieren und brandgefährliche Konter setzten konnte.
      Die Erklärung hierfür, die gerade im Doppelpass dazu gegeben wurde, leuchtet mir ein:

      Unser Team war nicht auf einen Gegner eingestellt, der mit 10 Mann agiert.
      Da taten sie sich schwer.
      Erst als Julian ihnen in der Halbzeit erklärte, wie sie nun dieses Problem knacken können, flutschte es.

      Ein Hoch auf Julian. Wie bei jedem Spiel.
      Ein echter Ausnahme-Trainer.
      J'adore parler de rien c'est le seul domaine où j'ai de vagues connaissances.
      Oscar Wilde
    • Müssen sich die Profis darauf Einstellen ein Mann mehr zu sein?!
      Muss der Trainer da wirklich nach knapp 40 (!) Minuten einen
      Leitfaden ausgeben, dass die Jungs aus diesem Vorteil Kapital
      schlagen können. Das ist mir zu einfach, zumal in der ersten
      Hälfte nicht im Ansatz zu erkennen war, dass wir in Überzahl
      agiert haben.

      1899 ;S Hoffenheim: der GEILSTE Club der Welt... :zwinker:
    • Nun ja, im Prinzip sollten es Profis alleine schaffen, sich umzustellen.
      Dennoch: Du bist im Spiel, hast genaue Taktikvorgaben....plötzlich stellt der Gegner um, weil sie nur noch zu zehnt sind.
      Die Taktik funktioniert nicht mehr.
      Spieler sind somit planlos.
      Dafür war es doch gut.
      Klar auch mit Glück.
      Aber das wurde ja hier auch immer wieder gefordert. Und hier war es nun: In der ersten Halbzeit.
      J'adore parler de rien c'est le seul domaine où j'ai de vagues connaissances.
      Oscar Wilde
    • Hoffe99 schrieb:

      Stimmung im Stadion super
      ;c
      Ich fand es phasenweise zu leise. Mir fehlt auch ein gewisses Feingespür für die Situation.
      Gerade gegen den VfB müssen wir 90 Minuten alles geben. Positiver Support für Team und
      Baden. Für ein vermeintliches Derby kam zu wenig, ab dem 4:0 ging es halbwegs, doch die
      "Action" muss vorher kommen. Mir war es, wie gehabt zu dürftig. Ich bin selbst mittendrin,
      und muss feststellen, dass im Stehplatz schlicht und ergreifend zu wenig mitmachen, da
      müssen wir nachlegen....

      1899 ;S Hoffenheim: der GEILSTE Club der Welt... :zwinker:
    • Winnie schrieb:

      Kartoffel-Lothar schrieb:

      Viele Kräfte gespart, hoffentlich ist es nichts ernstes mit Grillitsch.

      Ansonsten war's entspannt, das neue kontaktlose Bezahlen funktionierte einwandfrei und das Kellerbier ist auch recht süffig. Schönes Wochenende noch :)
      Scheint eher eine Vorsichtsmaßnahme gewesen zu sein: twitter.com/tsghoffenheim/status/1056261053699493889
      Was für ein Kellerbier? :Bier:
      Gibt es seit dieser Saison an manchen Ständen, bernsteinfarben und nicht so bitter wie das Pils :Bier:
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • Bananenflanke schrieb:

      Ich fand es phasenweise zu leise.
      Uns Fans ging in der ersten Hälfte der Asch auf Grundeis. Wenn es dumm für uns gelaufen wäre, hätten die Schaben 2 Tore erzielen können. Dann kam der Befreiungsschlag mit mehr Tam Tam. Mir wars in der Pause richtig schlecht in Erwartung eines möglichen Katastrophenergebnisses, was :gott: nicht eingetreten ist ;S
      Dieselfahrtverbot...VfB...Stuttgart ... da sch..ß ich drauf

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hoffe99 ()

    • Bananenflanke schrieb:

      Genau für diese Situation braucht es gute Stimmungsmacher. Die mit der Lage und dem Anhang umgehend können. :cup:
      Haben wir die?
      Unvergeßene Momente, diese Spiele jeweils am 34. Spieltag:
      18.05.2008 TSG 1899 Hoffenheim - SpVgg Greuther Fürth 5:0
      18.05.2013 Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim
      1:2
      12.05.2018 TSG 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund 3:1

    • Bananenflanke schrieb:

      Genau für diese Situation braucht es gute Stimmungsmacher.
      Die mit der Lage und dem Anhang umgehend können.
      :cup:
      Das klingt eher nach einem Sozialarbeiter als nach einem Capo mit Leidenschaft.
      Der ist nunmal Fan und gehört genauso "zum Anhang".
      ;)
      J'adore parler de rien c'est le seul domaine où j'ai de vagues connaissances.
      Oscar Wilde
    • Die Südkurve kann es nicht alleine machen. Ich war lange nicht in der Nordkurve aber auf der Ostseite (N bis K) kommen die Lieder nur schleppend und leise rüber je weiter weg man ist. Wenn man trotzdem versucht mit zu machen ist man oft allein. Viele Fans scheinen am liebsten gemütlich zuschauen zu wollen und jubeln nur wenn es Toren gibt. Außer dem habe ich den Eindruck unser Liedergut ist manchmal zu anspruchsvoll und kompliziert. Es läuft besser wenn das Lied einfach ist. Ich denke mehr Fans würden mitmachen wenn sie genau wüssten wie. Es geht nur mit Gruppendynamik und das fehlt auf Ost.
    • @'Bananenflanke:
      Nee, sorry, darum ging es mir nicht.

      Aber wie soll ein Einzelner (Capo) es allen gleichzeitig recht machen?
      ("Das Lied ist unpassend", heißt es oft, aber wenn doch gerade viele mitmachen? Soll man dann abbrechen? "Abwechslungsreicher" wird oft gewünscht. Dann aber wiederrum: "Soviel Text" oder "soviel Neues" oder "das andere Lied hätte man länger singen sollen")
      Im Prinzip ist es völlig wurscht, ob man mit den Liedern einverstanden ist oder nicht:
      Je mehr pro Lied mitmachen, desto lauter, desto mehr machen wiederum mit, desto schneller lernt man Texte, desto öfter singt man mit.
      Je lauter Lieder durch die Arena hallen, desto häufiger werden sie gebracht.

      Weißt Du: "Mit Lage und Anhang umgehen", ist in meinen Augen zu viel verlangt, denn beim Anhang finden sich die unterschiedlichsten "Lagen".
      Hier im Forum ist man ja auch nicht zu jeder Zeit der gleichen Meinung.
      In der Kurve/im Stadion sehen zwar alle das selbe Spiel, aber jeder erlebt es ganz individuell.
      Daher sollte jeder begreifen, dass er selbst auch ein Stimmungsmacher ist und alle zusammen für die Stimmung zuständig sind.
      Entweder mitsingend und klatschend oder still oder pfeifend oder schreiend.
      Die Mischung macht den Ton.


      Hoffe99 schrieb:

      Uns Fans ging in der ersten Hälfte der Asch auf Grundeis. Wenn es dumm für uns gelaufen wäre, hätten die Schaben 2 Tore erzielen können.
      Und das spiegelte sich im Support deutlich wider.
      Gelähmte sind schwer zu motivieren.

      @Dörfler:
      Es wird einfach noch einige Zeit dauern, bis so viele Hoffe-Fans die Lieder kennen und sich so im Stadion verteilt befinden, dass das ganze Stadion in den Genuss des Klangs eines kräftigen Supports kommt.
      Wer Texte lernen will, kann die Gelegenheit der Auswärtsfahrten nutzen, denn in den Auswärtsblocks ist man "nah dran" und kann Texte und Melodien verstehen.

      Ansonsten: Immer weiter!
      J'adore parler de rien c'est le seul domaine où j'ai de vagues connaissances.
      Oscar Wilde