[3] TSG 1899 Hoffenheim - Olympique Lyon 3:3 (1:1)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Man muss sich das Mal auf der Zunge zergehen lassen:
    Ohne diese kapitalen Fehler, mit dem Hauch einer besseren
    Chancenverwertung stehen wir mit 7 Punkten in dieser Gruppe
    auf Platz 1.
    Trotz der vielen Verletzten, trotz der Klasse in den gegnerischen
    Reihen. Dabei
    hätten wir auch noch 3,5 Mio. an Prämie mehr in der Kasse...
    Hätte, wenn und aber... ;(
    Schr....r r..s ! :skepsis:
  • spiegel.de/sport/fussball/cham…eres-remis-a-1234823.html

    Zitat aus dem schönen Artikel :

    "Vor dem ersten Gegentor spielte Kevin Vogt einen katastrophalen Rückpass, sodass Bertrand Traoré Torwart Oliver Bauman umkurven und zur Führung einschieben konnte (27.). Bei Tanguy Ndombélés Schuss aufs kurze Eck zum 2:2 sah Baumann dann selbst nicht gut aus (59.) und beim dritten Treffer patzte Kevin Akpoguma: Er verschätzte sich bei einem langen Ball und ermöglichte Memphis Debay das zwischenzeitliche 2:3 (67.)."

    Genau das habe ich bereits beschrieben - was allerdings an der Einschätzung von Bananenflanke nichts ändert, dass die Abwehr und der Torwart eine Schicksalsgemeinschaft bilden !!
    Ein Hoffemer im Schwabenland - Gebt den Jungen eine Chance
  • Bananenflanke schrieb:

    Wenn wir Baumann in dieser Form kritisieren, dann aber
    nicht die individuellen Fehler von Vogt 0:1, Bicakcic 2:2,
    sowie Akpoguma2:3 außer acht lassen, die unseren Tormann
    stark in die Bredouille bringen - und dies immer wieder aufs
    Neue. Wo soll man sich bei solchen Fehlern das nötige
    Selbstvertrauen holen. Mit diesen permanenten Fehlern zieht
    sich unsere Abwehr inklusive Torhüter gefühlt gegenseitig in
    den Keller - mental wie tabellarisch...
    ... dann aber auch bitteschön nicht vergessen warum Vogt diesen Fehler begangen hat. IMHO hat Baumann in dieser Situation unnötigerweise versucht den Abstoß schnell auszuführen obwohl alle 3 Verteidiger noch gar nicht richtig sortiert waren. Dieses "Spiel schnell" machen hat er sich glücklicherweise in der 2. Halbzeit erspart.
  • Nach einem Tag Abstand meine Gedanken zum Spiel:
    Es war von Anfang bis Ende spannend und die TSG hat über weite Strecken dominiert, in einer Phase Olympique quasi an die Wand gespielt
    Olympique war bei einzelnen schnellen Vorstößen aber auch gefährlich.
    2 individuelle Fehler in der Defensive haben leider den Sieg gekostet, der verdient gewesen wäre.

    Positiv für mich: Die TSG ist in der CL bisher ein ebenbürtiger Gegner und das macht mich optimistisch für die nächsten Spiele.
    18/19: 11. Saison 1. BL und weiter erfolgreich mit JN ;S
  • Winnie schrieb:

    Keine Pyros der Lyoner Fans im Stadion - dafür in Sinsheim:

    rnz.de/nachrichten/sinsheim_ar…galerie-_arid,395346.html
    Zitat RNZ: "Die Französischen Fans wirkten im Durchschnitt deutlich jünger, heißblütiger und multikulturell. Indiz hierfür auch die Geräuschkulisse."
    Was denn jetzt? Jünger oder heißblütiger oder multikulturell ( was heißt das eigentlich in diesem Zusammenhang ? ) ist das Indiz für die Geräuschkulisse?
    Für mich: Nur Worthülsen!
  • @harkan11
    Was heißt unnötig schnell?
    Vogt stand doch frei?! Diese Spieleröffnung praktizieren wir
    doch nicht erst seit gestern. Da erwarte ich von einem Spieler,
    der nach eigener Aussage ambitioniert ist Nationalmannschaft
    zu spielen, dass er dieses Zuspiel auch verarbeiten kann.
    Vogt hatte bereits einige Klopse diese Saison, irgendwann muss
    man auch bei ihm "den Finger in die Wunde legen".
    Doch wie gesagt, aktuell versagt das Kollektiv....
    Schr....r r..s ! :skepsis:
  • Nach dem Versagen von Akpoguma sieht Vogt auch nich gut aus. Läuft neben Memphis her und grätscht nicht in die Schußbahn des Holländers. Ein Süle hätte den Torschuß noch verhindert. Da lehne ich mich mal weit aus dem Fenster.
    Die Intelligenz verfolgt Dich, aber Du bist schneller.
  • Bananenflanke schrieb:

    Vogt hatte bereits einige Klopse diese Saison, irgendwann muss
    Wenn man nach der Bibel gehen würde wäre es die "Dreifaltigkeit": Vogt, Baumann und Akpoguma, die diese Klopse momentan im Wechsel generiert :messias:
    Mein Wunsch: "Bitte, gute Besserung" :gott:
    Hübner fehlt !!!
    RedBull...Dieselfahrtverbot...VfB-Stuttgart... Elektroauto...da sch..ß ich drauf .Wasserstoffauto (Nexo, Mirai...Audi ?)ist die ZUKUNFT ! CO2 frei !
  • Ruud schrieb:

    Nach dem Versagen von Akpoguma sieht Vogt auch nich gut aus. Läuft neben Memphis her und grätscht nicht in die Schußbahn des Holländers. Ein Süle hätte den Torschuß noch verhindert. Da lehne ich mich mal weit aus dem Fenster.
    Der spielt aber seit Jahren nicht mehr mit!
    Unter der Woche gewinnt der FC Bayern in der Champions League bei Tottenham Hotspur 7:2!!!
    Er ist gegen uns am 05.10.2019 (7. Spieltag) haushoher Favorit, aber wir schaffen die Sensation und gewinnen in unserer 12. Bundesligasaison zum ersten Mal in der Allianz Arena mit 2:1 durch zwei Tore von Adamyan. Bisher haben wir in München nur zwei Unentschieden erzielt 2014 3:3 und 2016 1:1 :X
  • Das ist richtig. Ich wollte nur ausführen, dass Vogt nicht alle Optionen ausgeschöpft hat, um das Tor doch noch zu verhindern. Süle fiel mir dazu ein, weil er viele Gefahren im letzten Moment noch "weggegrätscht" hat, mit dem unbedingten Willen, den Ball noch zu erreichen, wie auch bei seinen WM-Einsätzen.
    Die Intelligenz verfolgt Dich, aber Du bist schneller.
  • Den Schußweg kann man auch mit einer Grätsche zumachen, wenn man weniger Marktwert hat. Vogt hat in dieser Situation die letzte Konsequenz vermissen lassen, das Tor mit allen Mitteln verhindern zu wollen.
    Die Intelligenz verfolgt Dich, aber Du bist schneller.