[07] TSG 1899 Hoffenheim - SG Eintracht Frankfurt

    • tsgfan schrieb:

      Südkurvenhammel schrieb:

      Eines ist klar, Nagelsmann trifft im Moment öfters fragwürdige Entscheidungen.
      Joelinton raus aber Szalai bleibt im Sturm?
      Ist das sein Ernst gewesen?
      Defensiv gewinnt der Szalai keinen Zweikampf.
      Und Offensiv trifft er oft falsche Entscheidungen.
      Und dann noch Belfodil den 2. gleichen Stürmer noch dazu?
      Ich hätte Joelinton in die Mitte des Sturms gestellt und dazu Reiss Nelson und Kramaric auf die Außen.
      Frankfurt hatte 2 Tage weniger Regeneration und mit schnellen Außenstürmern hätte ich die gestresst.
      Aber so waren 2 Totalausfälle im Sturm und ein Farbenblinder beim Einwurf der Anfang vom Ende.
      Baumann hatte dazu auch einen schlechten Tag, wenn er vor dem 1:0 raus geht aus dem Tor muss er es auch durchziehen.
      Und nicht wie er auf halbem weg abbrechen um dann dem Ball nach zu gucken wie er über ihn ins Tor segelt.
      Dann gibt es vielleicht rot und Freistoß oder er behindert Rebic genug um das Tor zu verhindern.
      Grifo ist der erste der eingewechselt wird und er ist wirklich ein Schatten seiner selbst.
      Warum wurde nicht gleich Reiss Nelson für allerdings Szalai eingewechselt?
      Bittencourt hätte ich nicht raus.
      Aber so könnte ich das weiter ausführen hab aber keine Lust noch mehr zu schreiben.
      ...und wenn wir zudem unsere klaren Torchancen verwerten, fallen deine Aufzählungen relativ kurz aus!
      Trotzdem sind meine Ausführungen nicht falsch.
      Ja wir hatten fast 600 Ballkontakte zu vielleicht 180.
      Fast 70 Prozent Ballbesitz. Aber 2 Stürmer die gegen die robusten Frankfurter untergingen.
      Deshalb hätte man mit schnellen Außenstürmern spielen sollen um das Spiel breit zu machen.
      Aber wie die Frankfurter spielen war doch vorher nicht bekannt, Ironie aus.
      Das Jahr 2018/19 bringt noch mehr Abenteuer,
      Hoffe auf Europa Tournee, auf geht`s TSG. ;S
    • Wie hat sich Thomas Müller aktuell nach der " Bayern-Misere " momentan geäußert ( sinngemäß ) :

      " Vor 4 Spieltagen war noch alles im Plan und alles Top - in der Presse wurde schon wieder von " Langeweile " gesprochen ( wer soll Bayern den Titel streitig machen )..
      Nun hat sich die Situation geändert. Alles kann sehr schnell in die andere Richtung laufen. Na und ? Nach der Länderspielpause greifen wir wieder an und versuchen, unsere Stärken auszuspielen.
      So schnell es nach unten gehen kann, kann es auch wieder nach oben gehen . "

      DIES sollten wir uns auch zu Herzen nehmen - es sind noch 27 Spieltage und alles ist noch drin !!
      Ein Hoffemer im Schwabenland - Gebt den Jungen eine Chance
    • Russ hat es nach dem Spiel gesagt, und das stimmt mich nachdenklich:
      "Wir (also Frankfurt) wollten es einfach mehr".
      Soviel zum Thema Physis nach einer englischen Woche. Ist die Einstellungen
      bei uns das Problem der späten Gegentore, der auffällig vielen individuellen
      Fehler. Ich spreche keinem den Siegeswillen ab, doch sind unsere Jungs vom
      Kopf her bereit für 90 + X Minuten?!

      Es zeigt sich auch, was viele in der Transferperiode befürchtet haben: unserem
      Angriff fehlt schlicht und ergreifend die Qualität. Wir können nur froh sein, dass
      sich Joelinton zum Glücksgriff entwickelt hat. Leider müssen wir hoffen, dass Kramaric zeitnah wieder seine Form findet. Der Angriff ist zu stumpf und die
      Abwehr zu löchrig, während das Mittelfeld in der Luft hängt. Mögen in der Pause
      einige Verletzte zum Team stoßen, sonst wird es nicht leichter gegen den Club,
      Stuttgart mit neuem Trainer, Leverkusen, Augsburg und Berlin...

      1899 ;S Hoffenheim: der GEILSTE Club der Welt... :zwinker:
    • Sogar 85 Min + X Minuten sind/waren ( auch in der Vorsaison ) manchmal schwer umzusetzen...

      Joelinton wie gesagt muss als Gnabry-Typ von Anfang an spielen zentral - der hat das Zeug, unberechenbar zu spielen und genau das brauchen wir !!
      Ein Hoffemer im Schwabenland - Gebt den Jungen eine Chance
    • Die Mannschaft hat trotz etlicher Schwächen insgesamt nicht schlecht gespielt und eine Reihe guter Chancen gehabt.
      Es liegt doch alles sehr eng beisammen; 1 Tor mehr gemacht (wäre ja mehrfach fast gelungen) und ohne Baumann-Patzer sähe die Welt komplett anders aus und alle Kommentare ebenso.
      Ich hoffe, dass sich die Mannschaft in der Länderspielpause von den Negativerlebnissen lösen kann und gegen Nürnberg 3 Punkte holt.
      18/19: 11. Saison 1. BL und weiter erfolgreich mit JN ;S
    • Was mich an dem Spiel am meisten stört ist der Game Plan.
      Wie Frankfurt spielt dürfte wohl dem letzten bekannt gewesen sein!
      Haben es ja gezeigt mit Willen und können.
      Und da war es ganz falsch 2 Stoßstürmer auf eine sehr robuste 5er Kette laufen zu lassen.
      Das waren schon 2 verschwendete Spieler, wo es besser gewesen wäre das Spiel breit anzulegen.
      Ich kann auch nicht mit dem Kopf durch die Wand laufen!
      Dazu kamen auch noch sehr viele individuelle Fehler. Auch von Leistungsträgern.
      Grillitsch vor dem 1:0, dazu noch Baumann bei beiden Toren.
      Und dann noch die Schläfrigkeit aller in der 46 Min.
      Dann ist halt so ein Spiel verloren trotz vermeintlicher Überlegenheit.
      Durch eine falsche Aufstellung und grobe Fehler.
      Daran muss gearbeitet werden, von allen!!!!!!!!!!!!!
      Ich nehme da die Spieler nicht aus der Verantwortung, die spielen ja die Vogelwilden Abspiele und nun auch Einwürfe.
      3 mal wurde der Einwurf völlig unnötig beim Gegner abgeliefert mit der Krönung beim 1:0.
      Ich frage mich da manchmal ob die farbenblind sind.
      Wenn Grillitsch so ein Mustergültiger Einwurf auf Bittencourt oder einen anderen gelungen wäre. :evil:
      Das Jahr 2018/19 bringt noch mehr Abenteuer,
      Hoffe auf Europa Tournee, auf geht`s TSG. ;S
    • Also ich habe das Spiel jetzt etwas verdaut. Man war das schrecklich. So viel Aufwand für nix. Gute Aktionen und der Gegner macht dann "Zack" zwei Tore. Insgesamt eine schwierige Zeit gerade. Irgendwann kann man die Jungs auch nicht mehr motivieren, denn wenn man trotz gutem Spiel immer verliert nervt das tierisch. Irgendwann glaubt man nicht mehr an einen Sieg...
    • Neu

      eds schrieb:

      Also ich habe das Spiel jetzt etwas verdaut. Man war das schrecklich. So viel Aufwand für nix. Gute Aktionen und der Gegner macht dann "Zack" zwei Tore. Insgesamt eine schwierige Zeit gerade. Irgendwann kann man die Jungs auch nicht mehr motivieren, denn wenn man trotz gutem Spiel immer verliert nervt das tierisch. Irgendwann glaubt man nicht mehr an einen Sieg...
      Die Motivation kommt wieder, wenn wir in 1,5 Wochen wieder den einen oder anderen Verletzten im Einsatz haben und Nürnberg und Lyon und die Schwaben und die Dosen an die Wand spielen :D
      Ein Hoffemer im Schwabenland - Gebt den Jungen eine Chance
    • Neu

      Step by step...
      Mir genügt es, wenn wir einen Treffer mehr erzielen als unsere
      Gegner. Von mehr Ballbesitz in %, Schönspielerei, oder gar "an
      die Wand spielen" ... profitieren wir schlichtweg zu wenig.
      Gegen den VfB sahen wir letzte Saison nicht so gut aus, in Bad
      Canstatt 2:0 klar und deutlich verloren, zu Hause glücklich kurz
      vor Spielende das 1:0 erzielt - trotz Trainerwechsel erwarte ich,
      wie schon gegen die Eintracht, keinen Selbstläufer.
      Die Bullen sind aktuell verdammt gut unterwegs, so dass ich
      unserem Team eher Außenseiter-Chancen einräume und Lyon
      in der CL?! - Wir werden sehen.
      Fakt ist, wir müssen effektiver werden, dann ist alles was hier
      steht "Schall und Rauch"...
      :zwinker:

      1899 ;S Hoffenheim: der GEILSTE Club der Welt... :zwinker: