UEFA Champions-League 18/19

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tottenham - Bayern 2:7

      Habe mir mal den Spaß gemacht im Tottenham-Forum nachzulesen.

      Für derbe Schimpfwörter scheint es keine Funktion zu geben die das Ausschreiben verhindert "lol"

      "You disgusting shit cunt" usw. gehen dort problemlos durch die Zensur.

      Teils weitere wüste Beschimpfungen untereinander, das neue Stadion kotzt einige schon mächtig an, für einige muss der Trainer sofort weg, einige Spieler sollten das Trikot nie mehr tragen, einige Fans reden von Schockzuständen die sie jetzt haben aber es gibt natürlich auch lobende und anerkennende Worte für die Bayern, insbesondere für Kimmich, Lewa, Gnabry, Thiago.

      Und für das Team insgesamt gibt's auch Lob : Brutale Effizienz, die Bayern sind Juggernauten!
      Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht. Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel wichtiger als das!
      (Bill Shankly, Trainerlegende des FC Liverpool)

      No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.
    • Karl schrieb:

      Tottenham - Bayern 2:7

      Habe mir mal den Spaß gemacht im Tottenham-Forum nachzulesen.

      Für derbe Schimpfwörter scheint es keine Funktion zu geben die das Ausschreiben verhindert "lol"

      "You disgusting shit cunt" usw. gehen dort problemlos durch die Zensur.

      Teils weitere wüste Beschimpfungen untereinander, das neue Stadion kotzt einige schon mächtig an, für einige muss der Trainer sofort weg, einige Spieler sollten das Trikot nie mehr tragen, einige Fans reden von Schockzuständen die sie jetzt haben aber es gibt natürlich auch lobende und anerkennende Worte für die Bayern, insbesondere für Kimmich, Lewa, Gnabry, Thiago.

      Und für das Team insgesamt gibt's auch Lob : Brutale Effizienz, die Bayern sind Juggernauten!
      ...kommt mir irgendwie bekannt vor..
      Ein Hoffemer im Schwabenland - Gebt den Jungen eine Chance
    • An solche Gurkenspiele, wie sie gestern Leverkusen abgeliefert hat, kann ich mich bei unseren CL-Auftritten nicht erinnern. Wir haben zwar nie gewonnen, waren aber fast immer auf Augenhöhe, oder sogar das bessere Team. Und Tah hat weder in der Nati, noch in der CL etwas zu suchen. Einen maßlos überschätzteren Spieler gibt es in der gesamten BL nicht.
      Die Intelligenz verfolgt Dich, aber Du bist schneller.
    • Bananenflanke schrieb:

      ..aber was glaubten Volland, Demirbay, Amiri in Leverkusen zu finden - Größe?!?
      Na Geld, mehr jedenfalls als in Hoffenheim
      Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht. Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel wichtiger als das!
      (Bill Shankly, Trainerlegende des FC Liverpool)

      No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.
    • Nochmal zu gestern.
      Also mein Klub sind Bayern auch international nicht.

      Ich freue mich immer diebisch, wenn sie in der Bundesliga mal verlieren. Und genau so siehts in der CL auch aus. Noch besser, wenn sie dann in den KO-Runden rausfliegen.

      Warum sollte ich auch international jemandem die Daumen drücken bzw. mich für eine Mannschaft freuen, die ich national als die Ursache allen Übels ansehe?
      Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht. Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel wichtiger als das!
      (Bill Shankly, Trainerlegende des FC Liverpool)

      No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.
    • Jetzt verklärst Du aber alles. Musst auch deren Skandale erwähnen, das waren nicht wenige in 54 Jahren Bundesliga. Fang mal beim Schwan an :)
      Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht. Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel wichtiger als das!
      (Bill Shankly, Trainerlegende des FC Liverpool)

      No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.
    • Ruud schrieb:

      ... weil dort seit Jahrzehnten Vollprofis werkeln und nicht solche Möchtergern-Manager und Trainer, wie in anderen Vereinen.
      Das sehe ich auch so.
      So umstritten der Hoeneß auch sein mag, ich finde, er machte einen richtig guten Job bei den Bayern und wohl nicht nur er.
      Bei den Bayern stimmt einfach vieles und in Hoffenheim könnte man daraus sicher noch etwas lernen.
      Ich halte es für falsch, darauf neidisch zu sein. Damit würde man sich auch auf dieselbe Stufe stellen, wie die Neider manch anderer Vereine es tun, die D. Hopp ständig angreifen.


      Otto Rehhagel: "Mal verliert man und mal gewinnen die anderen."
    • Karl schrieb:

      Nochmal zu gestern. Also mein Klub sind Bayern auch international nicht. Ich freue mich immer diebisch, wenn sie in der Bundesliga mal verlieren. Und genau so siehts in der CL auch aus. Noch besser, wenn sie dann in den KO-Runden rausfliegen. Warum sollte ich auch international jemandem die Daumen drücken bzw. mich für eine Mannschaft freuen, die ich national als die Ursache allen Übels ansehe?
      Das sagt was über dich aus... :!:
      ...und dass sie Rekordmeister und Vorreiter für Professionalität sind ist so schlimm nicht :!:
      Unter der Woche gewinnt der FC Bayern in der Champions League bei Tottenham Hotspur 7:2!!!
      Er ist gegen uns am 05.10.2019 (7. Spieltag) haushoher Favorit, aber wir schaffen die Sensation und gewinnen in unserer 12. Bundesligasaison zum ersten Mal in der Allianz Arena mit 2:1 durch zwei Tore von Adamyan. Bisher haben wir in München nur zwei Unentschieden erzielt 2014 3:3 und 2016 1:1 :X
    • tsgfan schrieb:

      Karl schrieb:

      Nochmal zu gestern. Also mein Klub sind Bayern auch international nicht. Ich freue mich immer diebisch, wenn sie in der Bundesliga mal verlieren. Und genau so siehts in der CL auch aus. Noch besser, wenn sie dann in den KO-Runden rausfliegen. Warum sollte ich auch international jemandem die Daumen drücken bzw. mich für eine Mannschaft freuen, die ich national als die Ursache allen Übels ansehe?
      Das sagt was über dich aus... :!: ...und dass sie Rekordmeister und Vorreiter für Professionalität sind ist so schlimm nicht :!:
      für den kleinen Buchhalter immer :D
    • Hast mich überzeugt. Wir haben noch 44 Jahre um den Bayern alle Rekorde abzunehmen. Alla Hopp, legen Sie mal los.
      Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht. Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel wichtiger als das!
      (Bill Shankly, Trainerlegende des FC Liverpool)

      No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.