Fußball WM 2018 in Russland

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fußball WM 2018 in Russland

    Karl den Käfer hat man nicht gefragt er wurde einfach weggejagt.

    Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Art 15
    Grund und Boden, Naturschätze und Produktionsmittel können zum Zwecke der Vergesellschaftung durch ein Gesetz, das Art und Ausmaß der Entschädigung regelt, in Gemeineigentum oder in andere Formen der Gemeinwirtschaft überführt werden. Für die Entschädigung gilt Artikel 14 Abs. 3 Satz 3 und 4 entsprechend.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Karl ()

  • Ich nehm den Fred mal, um auch die Testspiele mit reinzunehmen ...

    Gestern gegen die Öschis drängte sich nicht wirklich jemand auf ( außerhalb den gesetzten Müller, Khedeira, Boateng, Hummels, Kroos, Özil und Neuer ).

    Ich denke , dass Yogi am Montag Petersen, Trapp, Plattenhard und Goretzka heimschicken wird. Ich hoffe für Rudy und Süle .....
    Ein Hoffemer im Schwabenland - Gebt den Jungen eine Chance
  • Jeder Spieler, der sich an der Marketing-Veranstaltung des KGB-Diktators und des Vasallen aus Zürich - aus welchen Gründen auch immer - nicht beteiligt, ist ein Held.
    An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
    Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
    Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
    Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
  • Sane NICHT mit dabei - schon überraschende Entscheidung. Mich freut es aber für Rudy und Süle.

    Die anderen 3 " Heimgeschickten " : Leno ( etwas überraschend ), Tah und Petersen ( waren erwartet ) ...
    Ein Hoffemer im Schwabenland - Gebt den Jungen eine Chance
  • Nach der Nummer mit dem Poster auf der DFB-Homepage, musste Jogi mindestens zwei andere Spieler opfern. Wenn er nur einen der vier ausgetauscht hätte, hätten die Journalisten dies als Alibi angesehen. Bei zwei ist der Fehler korrigiert, damit Bierhoff nicht als Lügner da steht. So siehts aus. Bei Leno und Trapp war es egal und Sane ist das Bauernopfer. Genau so habe ich es im Bekanntenkreis angekündigt und es war die einzige Möglichkeit aus dieser Nummer wieder, ohne das Gesicht zu verlieren, heraus zu kommen.
    Die Intelligenz verfolgt Dich, aber Du bist schneller.
  • Man kann sich schon jetzt sicher sein, dass dieses deutsche Team in Russland chancenlos ist.
    An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
    Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
    Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
    Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
  • Ja, unter diesen Umständen schon. Ohne die Lumpen Özil und Gündogan hätte sie Chancen, mit diesen Pharisäern und ohne Sahne ist das aussichtslos.
    An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
    Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
    Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
    Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
  • Als ob Sane ein Garant auf den Titel wäre."So ein Unsinn".
    Bis jetzt kam noch nicht viel von ihm, im Nationaldress.
    Zu den zwei weiter Erwähnten, im Team selbst gibt es hier
    keine Probleme, was der "Mob" denkt ist also ein anderes
    Kapitel in einem anderen Buch.
    Wir haben ein Torhüter-Duo das wohl das Beste der Welt ist.
    Einen Abwehrverbund, angeführt von Hummels und Boateng
    der sich sehen lassen kann.
    Kroos, Khedira, Müller, ... ein weltmeisterliches Gerüst im
    Mittelfeld.
    Offensiv können wir uns mit Reus, Werner und Gomez
    durchaus sehen lassen.
    Wir haben vielleicht nicht DEN Superstar, doch diesen hatten
    wir 2014 auch nicht.
    Wären wir jetzt Panama, könnte ich das typisch deutsche
    Genöle im Vorfeld verstehen. Da bricht nach einem Test-Kick
    gegen Österreich die Welt zusammen. Nichts zu sehen von
    breiter Brust oder Titelverteidigung...
    Nun denn, jedem das Seine.

    :Bier:

    1899 ;S Hoffenheim
  • Kamerad,

    wichtig ist vor allem, dass unsere Patrioten Gündogan, Özil- und auch der Chancentod Gomez dabei sind.
    Weiter so!
    Die Fans dieser "Mannschaft" werden immer weniger! :fuck:
    Gerne der Tage gedenk ich,da meine Glieder gelenkig-bis auf eins.Die Zeiten sind vorüber,steif sind alle Glieder-bis auf eins! ;c :smile:
  • Otto und Danica schrieb:

    @Altbadner
    Pssst, dem Bierhoff reicht es, er sagt jetzt sei es aber gut

    sueddeutsche.de/sport/national…oezil-guendogan-1.4006581 <X


    Die Masse des Landes wird den beiden Patrioten zu Füßen liegen wenn der WM Titel eingefahren ist.
    Dann ist alles wieder vergessen :censored:
    ..und das wäre auch richtig so, wenn die beiden ihren Anteil dazu beigetragen hätten !!
    Ein Hoffemer im Schwabenland - Gebt den Jungen eine Chance
  • Es kotzt mich auch an, wenn die Natihymne kommt und ganz bestimmte Spieler singen weder mit noch bewegen sie die Lippen, sondern glotzen nur dumm aus dem Natitrikot. Wahrscheinlich denken sie an ihren hochgepriesenen Präsidenten. Klar: Einigkeit und Recht und Freiheit können sie dann nicht loben.
    Übrigens:Diese Saison werden wir nicht so gut abschneiden wie letzte, sondern BESSER!!!
  • Bananenflanke schrieb:

    Wir haben ein Torhüter-Duo das wohl das Beste der Welt ist.
    Einen Abwehrverbund, angeführt von Hummels und Boateng
    der sich sehen lassen kann.
    Kroos, Khedira, Müller, ... ein weltmeisterliches Gerüst im
    Mittelfeld.
    Offensiv können wir uns mit Reus, Werner und Gomez
    durchaus sehen lassen.
    Wir haben aber keine Mannschaft, das wurde während und vor allem in den Statements nach dem Spiel deutlich. Ausflüchte, Beschönigen und keine harte Analyse.
    Zwei große Baustellen:
    Tor und die beiden Jünger Erdogans.
    Diese Risse sind nicht mehr zu kitten. Mit Matchglück rumpeln sie sich maximal bis ins Viertelfinale.
    An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
    Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
    Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
    Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.