[22] TSG 1899 Hoffenheim - FSV Mainz 1905 4:2 (1:1)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • War ein klar verdienter Sieg heute. Die Einstellung hat gestimmt und in der 2. Halbzeit war viel Dynamik und Spielfreude zu sehen.
      Eine gute Grundlage, um in den nächsten Spielen weitere Punkte zu holen.
      18/19: 11. Saison 1. BL und weiter erfolgreich mit JN ;S
    • Wie kriegen wir denn unsere Gegentore!?
      Eckstösse/Flanken in Höhe der Torraumlinie, sollten eigentlich eine sichere Beute für einen souveränen Torwart sein...
      Bei uns fallen da Gegnertore, zwei Ecken in München, eine Flanke gegen Mainz... :eek:
      Unvergeßene Momente, diese Spiele jeweils am 34. Spieltag:
      18.05.2008 TSG 1899 Hoffenheim - SpVgg Greuther Fürth 5:0
      18.05.2013 Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim
      1:2
      12.05.2018 TSG 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund 3:1

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tsgfan ()

    • ..und es gibt immer noch welche, die nur das Haar in der Suppe suchen !!!!!!!!!!!!!!!!!

      Na und, da hat Baumann eben einen schlechten Tag gehabt. Wichtig ist doch, dass wir VORNE endlich mal wieder getroffen haben, und das 4(!!!!) mal. Das letzte mal sp viele Tore gegen die Dosen wenn ich mich recht erinnere...

      endlich mal unbedingten Willen zum Toreschießen gezeigt und es freut mich sooooo unendlich für Krama und Adam. Alles gut, so will ich es sehen. Zug zum Tor !!

      Hinten ausbaufähig, aber solange wir vorne immer eins mehr schießen - so what !!!!!

      Hoffe, ganz große Leistung - Frust weg und das als Basis sehen für die nächsten Spiele - mir hat es so gefallen.

      ILY :F
      Ein Hoffemer im Schwabenland - Gebt den Jungen eine Chance
    • zu Oliver Baumann: Auch Top-Torwarte leisten sich mal Patzer. Ich bin froh, dass er bei uns im Tor steht.
      Es gab in diesem spiel nicht nur 4 Tore für die TSG, sondern daneben noch eine Vielzahl von Chancen, so z.B. je 1 x Pfosten und Latte.

      Ich bin gespannt, wie sich das Team auf Schalke schlägt.
      18/19: 11. Saison 1. BL und weiter erfolgreich mit JN ;S
    • Ruud schrieb:

      arthur schrieb:

      2 Tore gehen auf Baumanns Kappe.
      Das erste Tor ganz sicher, aber das zweite ??? Niemals! Das war ein halbes Eigentor von Gnabry. Damit kann er nun wirklich nicht rechnen.
      Zwei Tore gingen in Baumanns Kasten und nur das erste auf seine Kappe wie @Ruud schon ausgeführt hat!
      Unvergeßene Momente, diese Spiele jeweils am 34. Spieltag:
      18.05.2008 TSG 1899 Hoffenheim - SpVgg Greuther Fürth 5:0
      18.05.2013 Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim
      1:2
      12.05.2018 TSG 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund 3:1

    • Achim schrieb:

      und es gibt immer noch welche, die nur das Haar in der Suppe suchen !!!!!!!!!!!!!!!!!
      So ist das aber nicht, es ist mehr als ein Haar.
      Das 4:2 scheint viele zu verblenden.
      Die Spieler auf den Außenpositionen lassen viel zu viele Flanken unbedrängt nach innen.
      Und das Mittelfeld wird oft auch zu leicht auf den Außen überspielt dann hat es des Öfteren schon gescheppert.
      Lernt mal außen schon das verteidigen.
      Und das Umschaltspiel ist auch nur noch eine lahme Ente. Baumann braucht gefühlte 30 Sek. um den Abschlag zum Gegner oder Aus zu bringen.
      Und das schnelle Spiel in die freien Räume ist auch nicht existent. Da versucht jeder da zu wurschteln wo 5 Gegenspieler sind.
      Eine der Ausnahmen war das 1:0 gestern da wurde der Raum gefunden und schnell durchspielt.
      Und schon stand es 1:0, für 100 Sek.
      Das war dann schon das 14te mal das das 1:0 wieder weg war in der Saison (wo könnte die TSG stehen ohne diese Unsicherheit).
      Wir wären noch International vertreten und Tabellen 2.!!!!!!!!!!!
      Die Qualität ist in Ansätzen zu sehen, aber dann doch im Verteidigen der kompletten Mannschaft zu Dilettantisch.
      Denn die entscheidenden Fehler machen meiner Meinung nach fast immer die Mittelfeldspieler und Außenverteidiger, die zu leicht überspielt werden.
      Der König ist da Lukas Rupp, was der schon zugelassen hat ist unterirdisch, auch an Fehlpässen.
      Ich freue mich über den Sieg aber habe doch über weite strecken des Spiels fiel zu viele Qualitätsmängel gesehen.
      Aber die Mannschaft kämpft und beißt, das kann man ihr nicht absprechen.
      Aber Sie könnte es sich in vielen Situationen einfacher machen, durch kluges Spiel.
      Apropos kluges Spiel, Dennis Geiger hat so eines gezeigt als ein Mainzer Spieler durch war und er sich für das Team geopfert hat.
      Man muss auch mal im Mittelfeld hinlangen bei einem Konter, und Gelb oder Rot riskieren. Das fehlt mir oft, und ein 19 Jähriger zeigt es den anderen wie das geht.
      Das Jahr 2018/19 bringt noch mehr Abenteuer,
      Hoffe auf Europa Tournee, auf geht`s TSG. ;S
    • Südkurvenhammel schrieb:

      Achim schrieb:

      und es gibt immer noch welche, die nur das Haar in der Suppe suchen !!!!!!!!!!!!!!!!!
      So ist das aber nicht, es ist mehr als ein Haar. Das 4:2 scheint viele zu verblenden
      ...Denn die entscheidenden Fehler machen meiner Meinung nach fast immer die Mittelfeldspieler und Außenverteidiger, die zu leicht überspielt werden.
      ...Apropos kluges Spiel, Dennis Geiger hat so eines gezeigt als ein Mainzer Spieler durch war und er sich für das Team geopfert hat.
      Man muss auch mal im Mittelfeld hinlangen bei einem Konter, und Gelb oder Rot riskieren. Das fehlt mir oft, und ein 19 Jähriger zeigt es den anderen wie das geht.
      Weshalb Serge Gnabry in der ersten Hälfte eher rechter Verteidiger/Mittelfeld gespielt hat und seine gefürchteten Züge zum Tor nur selten aufblitzen lies war mir gestern ein großes Rätsel!
      Unvergeßene Momente, diese Spiele jeweils am 34. Spieltag:
      18.05.2008 TSG 1899 Hoffenheim - SpVgg Greuther Fürth 5:0
      18.05.2013 Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim
      1:2
      12.05.2018 TSG 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund 3:1

    • @Südkurvenhammel

      Da gebe ich Dir zu 100 % recht - absolut meine Meinung. Falls Du Dich erinnerst, habe ich mir abgeschworen, auf diesem Level zu denken und zu fühlen, was unsere Mannschaft betrifft. Meine Erwartungen an die Jungs sind mit dem Auftritt gegen Mainz ziemlich erfüllt worden. Kampf, Willen und unbedingtes " Gewinne wollen ".

      Die von Dir aufgezählten Unzulänglichkeiten - wie von mir auch so gesehen und bemängelt - sind auf jeden Fall vorhanden und würden uns bei Erfolg zu einem wesentlichen besseren Tabellenplatz führen am Ende der Saison.

      Allein - momentan fehlt mir dazu noch der Glaube an der Möglichkeit der Umsetzung. Ich bin zur Zeit froh um jedes Anzeichen, dass man gewinnen will und Ehrgeiz zeigt.

      Werde mich aber gerne auch eines Besseren belehren lassen. Erfolg von Spiel zu Spiel - mehr Selbstvertrauen - bessere Mannschaftspsychologie = unsere " alte " TSG !!
      Ein Hoffemer im Schwabenland - Gebt den Jungen eine Chance

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Achim ()

    • arthur schrieb:

      Zu dem haben wir gegen einen Absteiger gespielt....schon vergessen?
      Wir haben gegen ein Abstiegsbedrohtes Team gespielt.
      So ist das richtig, denn abgestiegen sind die noch nicht.
      Es war ein Anfang im Jahr 2018 mehr nicht.
      Das Spiel hatte dazu doch zu viele Unzulänglichkeiten, und 2 leichte Gegentore mal wieder.
      Das Jahr 2018/19 bringt noch mehr Abenteuer,
      Hoffe auf Europa Tournee, auf geht`s TSG. ;S
    • schön für Szalai und Kramaric, dass beide mal wieder zeigen konnten, was sie eigentlich hauptberuflich tun sollten und das gleich doppelt. Hoffentlich führen sie das zukünftig fort, dann lässt es HOFFEN und diesen Wagner vollends vergessen.
      In der Abwehr müssen wir uns aber noch verbessern, jedes Mal diese Gegentreffer, bei denen man sich gar nicht mehr über eine Führung freuen kann, weil man immer Bedenken haben muss, wie es letztendlich ausgeht...
      Wenn wir am Ende unter die ersten 8-10 kommen bzw. bleiben wollen, ist noch viel Arbeit nötig. An Europa kann man noch gar nicht denken.
      gegen Heuchelei und Doppelmoral
    • Sympathisches Mainzer Publikum (keine Anti-TSG Gesänge!), dass die harmlose Leistung ihres Teams mit sarkastischen Gesängen quittiert hat, ihre Fußballer waren darüber gekränkt und kamen zum Schluss nicht zur Fankurve...
      Mainz, ich möchte nächste Saison wieder in euer Stadion zum TSG-Auswärtsspiel, strengt euch an und bleibt erstklassig!
      Unvergeßene Momente, diese Spiele jeweils am 34. Spieltag:
      18.05.2008 TSG 1899 Hoffenheim - SpVgg Greuther Fürth 5:0
      18.05.2013 Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim
      1:2
      12.05.2018 TSG 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund 3:1

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von tsgfan ()

    • Hi Matze. Warst du in Urlaub oder biste fremdgegangen?
      Die Sache mit den Gegentreffern geht mir auch auf den Keks. Freud und Leid dicht beinander. In letzter Zeit mehr Leid, am Samstag Freud. Auf Leid könnte ich wahrlich verzichten.
      Dieselfahrtverbot...VfB...Stuttgart ... da sch..ß ich drauf

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hoffe99 ()