[19] TSG 1899 Hoffenheim - Bayer 04 Leverkusen 1:4 (0:1)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Lukas Rupp ist ein Zweitligakicker, das hat er heute eindrucksvoll gezeigt. Das Niveau unserer Defensive war mit Ausnahme Vogts ähnlich bescheiden wie auch JN's Harakiri-Wechsel nach dem 0:2. Gnabry ist ein Schönspieler, der uns nicht weiterhilft.
    Einzig den jungen Geiger nehme ich von meiner Kritik aus. Bitte mehr von den Jungen bringen.
    Langsam sollten wir uns nach unten orientieren, es folgen zwei schwere Auswärtsspiele ...
    An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
    Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
    Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
    Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
  • 99HOFFIE schrieb:




    Auf Bailey, Aranguiz, Volland und Alario ist aufzupassen.

    Herrlich darf nicht unterschätzt werden, ein Taktikfuchs.

    Obwohl, jo ich hab ja nur halbgares Wissen, besser aber als null Ahnung :)
    Ich hab’s schon vor dem Spiel gerochen.... Bailey und Alario waren die Machwinner.


    Köln-Nord wird seinen Weg machen....jetzt bereits auf Rang zwei.


    Die TSG hat jetzt die kommenden 4 Spiele dreimal away.....mal schauen, was geht
  • Hoho, nach dem Spielbericht von ARD sieht die Sache wieder ganz anders aus. Wir hatten wieder das Glück eines Dummpfeifers gepaart mit einem Viedeoblindfisch. Wozu der Videobewis, wenn dort nur Blinde hocken und Scheiß generieren? WAS SOLL DENN DAS IHR A :censored: ?
    2x Lattenunglück für uns. Kann passieren.
    Aber: Volland stand im Abseits, das (Abseits)Tor hätte NICHT gegeben werden dürfen! Elfmeter verweigert, als Amiri im Starfraum eindeutig gefoult wurde. Hä, gehts noch dümmer Pfifferling? Ich könnte ABKOTZEN! :Würg: :Würg: :Würg: :Würg: :Würg: :Würg: :Würg: :Würg: :Würg: :Würg: :Würg: :Würg: :Würg:

    Dann wär das Spiel 2:2 ausgegangen.
    ...und warum bringt JN nicht Uth und Kramaric von Anfang an? Was soll das? Muss ich mich jetzt die ganze Woche ärgern wegen diverser Fehlentscheidungen?
    Jetzt bringen irgendwelche Aschlöcher Derimbay mit Dünnschissgelb in Verbindung. Lasst es, ihr VOLLDEPPEN! Ich persönlich bin jetzt glatt auf 180 360!
    Mir schwillt der Kamm wie bei einem Dinosauriergockel
    Dieselfahrtverbot...VfB...Stuttgart ... da sch..ß ich drauf
  • Bei gezeigter Trainer-/Mannschaftsleistung haben wir überhaupt keinen Grund,
    nicht einmal im Ansatz, Ausreden zu suchen oder den Spielleiter zu kritisieren.
    WIR (!) haben die Fehler gemacht. Erstaunlich, wie unbedrängt der Gegner heute
    an unserem 16er kombinieren durfte. Unsere "Abwehr" der reinste Hühnerhaufen,
    da weis die Rechte nicht was die Linke tut.

    Des Weiteren ein dickes Lob an unsere Lichtgestalt auf der Trainerbank - ALLES
    RICHTIG GEMACHT, und dem Big-Boss schonungslos offen gelegt wie es nächste
    Saison läuft.
    Oder wie soll man sich sonst Uth, Amiri, Kramaric auf der Bank erklären, während
    Rupp, Grillitsch und Szalai auf dem Platz ... genau was machen?!
    Rotation, vielleicht noch nicht zu jedem durchgedrungen, ist nicht mehr wirklich
    nötig in Hoffenheim. So schnell der Trainerstern aufstieg, so rasant sinkt er gerade.

    Wer im Winter noch von Europa geträumt hat, wurde heute jeglicher Illusion beraubt.
    Aber so wurde es ja angekündigt, die 18-20 jährigen werden es 18/19 schon richten,
    wollen wir hoffen, dass sie auch Abstiegskampf drauf haben.

    Nach dem Bremen-Spiel schrieben hier einige von "Schwarzmalerei", ich sehe die
    aufkommenden Bedenken zunehmend als berechtigt.
    Aktuell sind die Mannschaften von Position 1 - 7 schlichtweg besser drauf als wir. In
    welchen Belangen?! -In Allen!
    Mit gezeigter Leistung/Einstellung in den letzten Spielen ist zwischen Platz 8 und 15
    alles für uns drin. Die Konkurrenz schläft nicht, während unser Team das Stadion leer
    spielt - solange es dem Chef gefällt...
    :X

    1899 ;S Hoffenheim: der GEILSTE Club der Welt... :zwinker:
  • Sehr gut, Bananenflanke !!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Jeder, der hier schriebt, dass das Spiel wegen div. Fehlentscheidungen eventuell unentschieden oder so hätte ausgehen können, hat die rosaroteste Brille auf die es gibt. Selbst ich als unverbesserlicher Optimist finde meinen Post vor dem Spiel ( 2:1 gewinnen...) inzwischen dermaßen lächerlich, dass es mir echt peinlich ist. Und das tut weh.

    JN hat ausdrucksvoll aufgezeigt, wie es nächste Saison sein wird, nur mit unseren Jungen und ein paar eventuell übrig gebliebenen " Stars ", die aber leider überhaupt keine Einstellung zu unserem " Ausbildungsverein " finden.

    Echt krass, wie die Realität zuschlägt. Ich bin froh, wenn die 40 Punkte geschafft sind !! Lieber mit vielen jungen gierigen Spielern als so ein Kack. Und JN soll doch auch gehen zu den Bauern oder sonst wohin wo der Pfeffer wächst - so eine Aufstellung trotz fehlender Notwendigkeit zur " Schonung " der Guten auf der Bank ist lächerlich und zeigt, wie die Bindung zum Verein immer mehr schwindet.

    Schei.ss Spiel und Rot.z Mittelmaß - i hate it !!!!!!!
    Ein Hoffemer im Schwabenland - Gebt den Jungen eine Chance
  • Bananenflanke schrieb:

    Bei gezeigter Trainer-/Mannschaftsleistung haben wir überhaupt keinen Grund,
    nicht einmal im Ansatz, Ausreden zu suchen oder den Spielleiter zu kritisieren.
    WIR (!) haben die Fehler gemacht. Erstaunlich, wie unbedrängt der Gegner heute
    an unserem 16er kombinieren durfte. Unsere "Abwehr" der reinste Hühnerhaufen,
    da weis die Rechte nicht was die Linke tut.

    Des Weiteren ein dickes Lob an unsere Lichtgestalt auf der Trainerbank - ALLES
    RICHTIG GEMACHT, und dem Big-Boss schonungslos offen gelegt wie es nächste
    Saison läuft.
    Oder wie soll man sich sonst Uth, Amiri, Kramaric auf der Bank erklären, während
    Rupp, Grillitsch und Szalai auf dem Platz ... genau was machen?!
    Rotation, vielleicht noch nicht zu jedem durchgedrungen, ist nicht mehr wirklich
    nötig in Hoffenheim. So schnell der Trainerstern aufstieg, so rasant sinkt er gerade.

    Wer im Winter noch von Europa geträumt hat, wurde heute jeglicher Illusion beraubt.
    Aber so wurde es ja angekündigt, die 18-20 jährigen werden es 18/19 schon richten,
    wollen wir hoffen, dass sie auch Abstiegskampf drauf haben.

    Nach dem Bremen-Spiel schrieben hier einige von "Schwarzmalerei", ich sehe die
    aufkommenden Bedenken zunehmend als berechtigt.
    Aktuell sind die Mannschaften von Position 1 - 7 schlichtweg besser drauf als wir. In
    welchen Belangen?! -In Allen!
    Mit gezeigter Leistung/Einstellung in den letzten Spielen ist zwischen Platz 8 und 15
    alles für uns drin. Die Konkurrenz schläft nicht, während unser Team das Stadion leer
    spielt - solange es dem Chef gefällt...
    :X
    Besser kann man die Situation nicht beschreiben :X

    Stimme Dir explizit zu: Der Lack bröckelt beim jungen Coach, so schnell wird er weder bei Bayern oder sonst nem großen Club gehandelt werden. Das ist für die TSG beruhigend. Er soll sich die nächsten Jahre weiter entwickeln und beweisen.

    Heute hatte Herrlich mit seiner Taktik die Nase aber ganz weit vorne.

    Jo, kannst Recht haben, die Arena wird jetzt wieder etwas weniger gefüllt sein. Der Hype ebbt ab.

    Aber egal, Bundesliga wird es auch inner nächsten Saison geben.Also alles gut.Punkt
  • Achim schrieb:

    Jeder, der hier schriebt, dass das Spiel wegen div. Fehlentscheidungen eventuell unentschieden oder so hätte ausgehen können, hat die rosaroteste Brille auf die es gibt. Selbst ich als unverbesserlicher Optimist finde meinen Post vor dem Spiel ( 2:1 gewinnen...) inzwischen dermaßen lächerlich, dass es mir echt peinlich ist. Und das tut weh.
    Never! Ich hab wohl bemerkt, dass die Mannschaft wie ein Hühnerhaufen in der Abwehr rumgeirrt ist und dass der Gegner besser war. Schau dir die Zusammenfassung der ARD Sportschau an und du wirst die Erleuchtung bekommen, dass es DOCH Fehlentscheidungen GEGEN UNS gegeben hat. Das ist keine Rosabrille, das ist Fakt! Bitte schauen, dann schreiben. Tatsache scheint auch zu sein, dass wir Schönwetterfußballer haben, die bei Regen nicht gewinnen können/wollen?
    Resume: Wenn die zwei Alukracher reingegangen wären und der Pfifferling fair gepfiffelt hätte,...
    Andererseits hätte Betrügerkusen auch 6:1 gewinnen können.
    Aber so eine schwach Abwehrleistung kenn ich nicht von uns.
    Andere Vereine haben mit Spielern erfolgreich aufgerüstet, wir das Gegentei! Wer hat denn solche "Granaten" verpflichtet? Grilli, Schulz, Hooooogma,Zulji, Passlack...usw? Rosen? JN? DH? Flick?...darin liegt auch fett der Hase begraben!
    Achim: Du musst dich nicht schämen, wenn dur 2:1 prognostizierst. Es iss halt gestern auch SAUDUMM für uns gelaufen, wie manchmal vorher auch. Wir gewinnen gegen die Bauern und hoch gegen Bullshit und verlieren manchmal gegen Luschis.
    Wasn dat für ne Logik?
    Dieselfahrtverbot...VfB...Stuttgart ... da sch..ß ich drauf

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hoffe99 ()

  • Kollege, verstehe vollkommen Deinen Unmut....was glaubst Du wie oft ich diese Saison schon
    ins Grass auffer Wiese gebissen habe. Totale Fehlentscheidungen einspielen meines EFFZEH
    durch die Schiedsrichter UND Viedodingens in Kön-Deutz :stirn:

    Das gleicht sich alles aus, sagen die Experten :)

    Zum Spiel gestern

    Vermisste eine gewisse Hierarchie inner Truppe.....manchmal dachte man, einigen isses Wurscht

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rudi Mentation ()

  • Ich ging auch ne Wurst essen in der 83 Min., mir war kalt.
    Da das uninspirierte Gekicke mich nicht erwärmte.
    Bayer hat uns vorgemacht wie man Fußball spielt.
    Schnörgellos und konsequent mit Zug zum Tor.
    Das fehlt bei uns gewaltig, und das Abwehrverhalten des Mittelfeldes kurz vor der Halbzeit.
    Das kotzt mich an das so ein Einwurf in der 42 Min. so einfach nach vorne kommt.
    Aber nicht nur mir, Vogt hat Zuber und Rupp direkt nach dem Tor angemacht.
    Für mich zurecht, wenn da das Mittelfeld hält geht es mit 0:0 in die Kabine.
    So war es weiter hinten nicht zu verhindern.
    Aber der Hauptgrund ist das nicht abschließen der Chancen und das komplizierte Spiel im letzten Drittel.
    Das war der größte Unterschied der uns das Spiel kostete.
    Das Jahr 2018/19 bringt noch mehr Abenteuer,
    Hoffe auf Europa Tournee, auf geht`s TSG. ;S
  • Das war gestern das seit 2008 vielleicht vierte Heimspiel, bei dem ich nicht im Stadion war und das meine ich erste, das ich auch nicht im Fernsehen gesehen habe.

    Meine beiden Jungs waren im Stadion und waren von der Mannschaft sehr enttäuscht (Rupp, Grillitsch, etc), vom Schiedsrichter (pfiff eher gegen uns) und vom Publikum, das wieder mal vorzeitig gegangen ist.

    Mir macht die Entwicklung zu schaffen. Ich habe übrigens 1:3 getippt.

    Klar, muss man als Fan den Spagat zwischen (zu) hohen Erwartungen aufgrund der vergangenen Saison und dem von DH klar geäußerten Status als Ausbildungsverein in Einklang bekommen.

    Ich bin zur Zeit skeptisch wegen:

    • bis auf einige Ausreißer (Vogt, Hübner,..) ist unsere Transferpolitik hinsichtlich "fertigen" Spielern seit Jahren schlecht (diese Saison bestes Beispiel Nordveidt für 8 Mio). Dies ist die Verantwortung von Rosen und Trainerteam
    • es gelingt uns nicht, wichtige Spieler zu halten (diese Saison Wagner, Uth, Demirbay?, Amiri?). Natürlich sind wir auf Transfers angewiesen, aber einige Hochkaräter könnten schon mal bleiben. Bestimmt verdienen alle ausreichend. Uth habe ich noch vor Weihnachten in Heidelberg in seinem R8 gesehen, er ist dabei nicht übermäßig aufgefallen. Soll er damit in Gelsenkirchen an (gefühlt) brennenden Öltonnen entlang fahren? Ich will damit sagen, dass der Standort Sinsheim/Heidelberg eigentlich gute Aussichten haben müsste, Spieler zu halten.
    • dazu kommt auch der Trainer, der sich hinsichtlich seiner näheren Zukunft nicht eindeutig äußert. ich finde, er sollte klar sagen, ja, ich bleibe definitiv in Hoffenheim. Er ist ja noch jung genug, danach zu den "großen" Klubs zu gehen. Dies schafft alles neben den ständigen Transfergerüchten nur Unruhe in Mannschaft/Verein/Anhängeschaft
    • die Aufstellungen lassen mich rätseln. Ein Mittelfeld mit Rupp und Grillitsch? Geht schlicht nicht. Szalai ist auch nur eine Einwechseloption. Kramaric leider ein Totalausfall. Die Abwehr fängt an, ständig zu wackeln. Also einige Baustellen, die der Trainer eigentlich kennen und abstellen müsste.
    • ich hatte gerade diese Saison oft das Gefühl, dass andere Mannschaften mehr brennen und kompakter sind. Auch eine Baustelle für das Trainerteam.

    Der Weg der TSG führt zukünftig über die Tabellenplätze 8 bis 14. Das ist für mich ok und ich trage das voll mit, wenn wir erfrischenden und taktisch variablen Fußball mit einer jungen Mannschaft mit 3 bis 5 älteren Korsettstangen spielen, dabei aber auch taktisch in der Lage sind, Vorsprünge cool über die 90. Minute zu bringen. Wenn die Mannschaft dann alles gibt, stehen auch die Zuschauer hinter ihr und verzeihen Niederlagen gegen Leverkusen und Konsorten.

    Bei allem derzeitigen Missmut ist es geil, dass wir in der Region Bundesliga spielen und ein sehr gutes Konzept haben. Das darf sich niemand kirre machen lassen. Auch Tabellenplatz 12 kann Spaß machen.
  • 99HOFFIE schrieb:

    Zum Spiel gestern

    Vermisste eine gewisse Hierarchie inner Truppe.....manchmal dachte man, einigen isses Wurscht
    Mit Wagner fehlt der Häuptling, der wachrüttelt, notfalls auch ein Foul begeht und das Publikum mitnimmt. Vogt kann ihn nicht ersetzen, perspektivisch traue ich das Geiger zu, dem einzigen, der den unbedingten Willen zeigte, das Spiel zu gewinnen.
    An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
    Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
    Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
    Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
  • Kaderabek zeigt diesen Willen quasi permanent. Geiger war demnach
    mitnichten der einzige Spieler. Ihm fehlt noch die Spielübersicht in
    vielen Situationen. Geiger wäre gestern der Spieler gewesen, der die
    schnellen Vorstöße von Gnabry hätte mitgehen können, leider war er
    da meist zu weit weg. Junger Kerl... - dennoch gutes Spiel von ihm.

    1899 ;S Hoffenheim: der GEILSTE Club der Welt... :zwinker:
  • Kaderabek wird nie ein Leader, klar wetzt er die Linie hoch und runter, kann jedoch seine Mannschaftskollegen nicht mitreißen. Der junge Geiger ist sicher nicht perfekt, bei ihm sieht man jedoch, dass er diese Rolle in wenigen Jahren übernehmen kann.
    An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
    Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
    Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
    Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.