Angepinnt Mannschaft

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • eds schrieb:

    Was mir aber nicht mehr passiert ==> ich lasse mir doch deswegen nicht die Laune verderben. Mehr als Mitleiden und zu den Jungs stehen kann man nicht. Den Rest müssen sie selbst erledigen.

    strawalde, 24.02.2015: "Damit outest Du Dich tatsächlich als Ahnungslos, aber das ist doch o.k.. Ahnung ist keine Voraussetzung um hier zu posten..."
  • Ich bin sehr zufrieden, beim 1. FC Köln hätten sie gerne unsere "Probleme".
    An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
    Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
    Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
    Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
  • Zumindest bekommst' dort flächendeckend Gerstensaft - im Gegensatz zu den Schlaftabletten Jupiters.
    An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
    Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
    Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
    Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
  • Die Vorrunde ist durch. Schön und gut, die TSG „mischt“ mit im Konzert der Ersten Liga. Fein.

    Aber man darf ja auch mal kritisch nachhaken, oder?

    Ging man bei der Vorbereitung auf die EL zu blauäugig an die Sache ran, dachte man es würde
    ein Selbstläufer? Gegen Liverpool in der Quali sah das qualitätsmässig ja noch einigermaßen gut
    aus. Aber die Gruppenphase war grottig, das Personal war dem nicht gewachsen. Wurde versäumt
    gerade für den Europäischen Wettbewerb eine solide „zweite Bank“ zu verpflichten?

    Oder war man zufrieden und ging das Risiko, sang- und klanglos auszuscheiden ein, wollte
    eben nicht Geld in die Hand nehmen, um im Konzert der Großen mitzuspielen?

    Ganz ehrlich, was ist denn diese EL, welche von Vielen als das Heilige Land Europas angepriesen
    wird? Ich habe es schon mal gesagt: das derzeitige Austragungsformat ist langweilig, überbewertet,
    inflationär mit zu vielen Clubs vollgestopft - ein aufgeblähter Frosch!

    Es ist eine sportliche Sünde, dass Klubs ein ganzes Jahr von einem internationalen Wettbewerb reden,
    wenn sie’s geschafft haben, feiern sie mit Bierdusche. Sobald es aber losgeht, jammern sie über Doppelbelastung
    und verabschieden sich sang- und klanglos.

    Hinter Bayern gibt es keinerlei Konstanz und damit auch keine internationale Klasse. Schalke spielt die beste Saison
    seit langem, ist aber der schlechteste Zweite seit Einführung der 3-Punkte-Regel 1995. Vize-Meister Leipzig
    verliert mit einem Schlag nahezu jeden Glanz, Gladbach redet mit einer negativen Tordifferenz von Europa.


    „sich was vormachen ist das Eine“ Handeln, aber richtig, das Andere
  • Es ist für mich ganz klar zu sehen, dass die Doppelbelastung nur von einem Kader mit ausreichender Breite von hoher Qualität weggesteckt wird.
    Das ist in der BL eben nur bei den Bayern gegeben.
    Ich kann mich übrigens an eine Aussage von Uli Hoeneß erinnern, als er zu Rangnicks Zeiten mal reklamierte, dass Bayern Mitte der Woche nochmal spielt und die TSG auf dem Sofa liegt und sich ausruht vor dem Spiel gegeneinander.

    Die TSG hat diese Erfahrung nun durchlebt.
    Trotzdem wäre ein Überstehen der Gruppenphase in der EL möglich gewesen. Bin gespannt, wie diese Saison ausgeht.
    18/19: 11. Saison 1. BL und weiter erfolgreich mit JN ;S
  • Fan07 schrieb:

    Es ist für mich ganz klar zu sehen, dass die Doppelbelastung nur von einem Kader mit ausreichender Breite von hoher Qualität weggesteckt wird.
    Das ist in der BL eben nur bei den Bayern gegeben.
    Ich kann mich übrigens an eine Aussage von Uli Hoeneß erinnern, als er zu Rangnicks Zeiten mal reklamierte, dass Bayern Mitte der Woche nochmal spielt und die TSG auf dem Sofa liegt und sich ausruht vor dem Spiel gegeneinander.

    Die TSG hat diese Erfahrung nun durchlebt.
    Trotzdem wäre ein Überstehen der Gruppenphase in der EL möglich gewesen. Bin gespannt, wie diese Saison ausgeht.
    Wobei ja die Entscheidungsträger der TSG nicht auf der Brennsuppe hergeschwommen sind, oder?

    Wenn ich im Business unterwegs bin, egal wo, muss ich den Markt, die Gegebenheiten und
    die Maßnahmen kennen, um mein Schiff in der Mitte des Flusses halten zu können.

    Und eben das darf man ja mal hinterfragen, wenn man sieht, wie „einfältig“ man die erste EL-Saison
    angegangen ist. Dem Kunden wird das als großes Abenteuer verkauft, logisch wird man versuchen
    es besser zu machen, so man es das nächste Mal schafft.

    Aber sorry, es kam mir etwas zu unprofessionell vor.

    „beim ersten Mal tats noch weh“ S. Waggershausen
  • Die EL geht mir eigentlich am A...vorbei. Es ist eine ekelhafte Knochenmühle und eigentlich zweitrangige Loserleague. Man solte dieses "Ding" schnellstens abschaffen und eine erweiterte Championsleague ohne diese verletzungswilligen Treterklickerlesvereine konstituieren.
    Gut, wir hatten das zweifelhafte Vergnügen, in die EL zu kommen, CL wär mit bedeutend lieber gewesen. Was mich am meisten verwundert und gefreut hat, dass unsere "wilden Jungen" zeigen konnten, wo der Hammer hängt! Das mit der U23 war das geilste Spiel für mich.
    Für uns wäre es wichtig, wenn Uth ablösefrei ginge, was für mich eine weitere SAUEREI (ablösefrei= vereinsschädigendes Verhalten?)wäre, wir bekämen doppelten Ersatz. Kramaric geht momentan auf den Felgen, warum? Es hängen momentan viele Fragezeichen am TSG Himmel. Zugegeben, ich klage auf hohem Niveau, aber der Weg nach unten wäre nach einem Ausbluten möglich.
    Momentan verwirren mich die positiven Ergebnisse von Sandhausen in der 2. Liga. Sind es die Spieler, der Trainer...? Was geht dort? Müssen wir, wenn wir gewildert werden, auch anfangen zu wildern?
    Dieselfahrtverbot...VfB...Stuttgart ... da sch..ß ich drauf
  • Hoffe99 schrieb:

    wenn Uth ablösefrei ginge, was für mich eine weitere SAUEREI (ablösefrei= vereinsschädigendes Verhalten?)
    Was daran bitte ist vereinsschädigendes Verhalten - und wenn von wem?!
    Wer soll denn Uth zwingen einen neuen Vertrag bei uns zu unterschreiben?!
    Mark wird seinen Vertrag bei uns erfüllen, also kann dem Spieler schon mal
    kein Vorwurf gemacht werden.

    1899 ;S Hoffenheim: der GEILSTE Club der Welt... :zwinker:
  • Es ist nach Aussage von Mark Uth noch nichts entschieden.
    Wenn ich mich allerdings in seine Lage versetze, sind die Chancen der TSG wohl nicht besonders hoch, ihn zu halten.
    Das ginge wohl nur mit einer fulminanten Rückrunde und einem sehr viel höheres Gehalt für ihn, zumal er beim ablösefreien Wechsel ein schönes Handgeld erwarten kann.
    18/19: 11. Saison 1. BL und weiter erfolgreich mit JN ;S
  • Verkauf im Winter, dann bekommen wir wenigstens noch etwas Geld
    An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
    Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
    Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
    Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
  • Über Tore von Ochs und Hack freue ich mich noch vielmehr ^^
    An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
    Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
    Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
    Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
  • achtzehn99 schrieb:

    Was daran bitte ist vereinsschädigendes Verhalten - und wenn von wem?!
    Wer soll denn Uth zwingen einen neuen Vertrag bei uns zu unterschreiben?!
    Mark wird seinen Vertrag bei uns erfüllen, also kann dem Spieler schon mal
    kein Vorwurf gemacht werden.
    Meine Sicht ist die: Natürlich hat er einen Arbeitsvertrag, den er auslaufen lassen kann. Alles gut so. Mark Uth ist für die TSG ein sehr wertvoller Spieler und er MUSS NICHT bei uns den Vertrag verlängern, aber er KANN ihn bei uns verlängern. Das würde bedeuten, dass er trotzdem (nach Absprache) im Sommer für eine (hohe) Ablösesumme, von wem auch immer, wechseln könnte. Dies käme den Finanzen des abgebenden Vereins= TSG zugute, und dies ist auch die gängige Praxis. Nochmals: Er muss das nicht machen, aber er kann es machen. Wenn er es nicht macht, finde ich dieses Verhalten finanziell betrachtet vereinsschädigend. Wenn dann Schlacke, Doofmun, die Gäuled oder sonst einer ihn ablösefrei bekommen würde, wäre dies in meinen Augen eine Sauerei, was die Finanzen unseres Vereins=TSG betrifft! Da werden 120 Millionen in Spanien, Italien, Frankreich ...für irgendwelche Kicker auf den Tisch gelegt und wir gehen bei dieser Qualität und bei diesem Marktwert des Spielers LEER aus. Also : Hinsichtlich Transfererlös eine Sauerei! In Wattebällchen gehüllt: Es wäre für uns finanziell betrachtet ein riesiger Nachteil!
    Dieselfahrtverbot...VfB...Stuttgart ... da sch..ß ich drauf
  • Wie wäre Deine Sicht anstelle eines Spielers in dieser Situation?!
    Vertrag verlängern, damit der Verein eine Ablöse bekommt oder
    bei dieser Auswahl von Interessenten selbst ein fettes Handgeld
    kassieren. Das vereinbarte Arrangement mit dem aktuellen Club
    wird ja erfüllt. Da gibt es glaube ich wenige Spieler oder Berater
    die da auch nur im Ansatz irgend eine Art von Gewissen zeigen -
    warum auch?!

    Ich denke, "Sankt Martin" ist in der heutigen Fußballwelt ganz, ganz
    selten zu finden...

    1899 ;S Hoffenheim: der GEILSTE Club der Welt... :zwinker: