Welcher realistische Spielertransfer könnte die TSG verstärken?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Parallelen zu Freiburg tun sich auf. Cl Teilnahme, dann Ausverkauf der Spieler ,mit Abstieg garniert.
      Es ist ja bald wieder Weihnachten. Drum singen wir : Lasst uns froh und munter sein...Lustig Lustig tralalalala, bald ist der ....da.
      Dieselfahrtverbot...VfB...Stuttgart ... Elektroauto...da sch..ß ich drauf .Wasserstoffauto ist die ZUKUNFT ! CO2 frei !
    • Neu

      So schlecht sehe ich den Kader jetzt nicht, die Frage ist nur, wohin
      entwickelt sich das Ganze bei ausbleibendem Erfolg und wie wird
      Erfolg bei der TSG bemessen?!
      Julian sprach bei der PK von RB davon auf kurz oder lang um Titel
      spielen zu wollen, mit ein Grund warum er nicht mehr hier ist. Ein
      Grund für viele, warum die TSG zur Durchgangsstation mutiert.
      Aus welchem Grund sollte Amiri bei uns bleiben, selbst Bayer 04
      ist ein Magnet im Vergleich zu Hoffenheim. Wie gesagt, wenn es
      reicht oben mitzuspielen mag das okay sein, doch das Stadion
      bekommen wir damit nicht voll ...

      Europe, or not Europe... ;c ... That's the question!
    • Neu

      Erstens hat Julian nicht gesagt dass er die TSG verlassen hat weil er hier keine Titel gewinnen kann
      Zweitens sollte inzwischen jedem realistischen TSG Fan klar sein, dass Bundesliga gespielt werden soll, wenn die Möglichkeit besteht auch die Chance besteht auf einen internationalen Platz gesprungen werden soll. Euopapokal oder gar CL ist aber nicht der Anspruch der TSG. Wer das immer noch nicht verstanden hat ist hier fehl am Platz
    • Neu

      Bananenflanke schrieb:

      So schlecht sehe ich den Kader jetzt nicht, die Frage ist nur, wohin
      entwickelt sich das Ganze bei ausbleibendem Erfolg und wie wird
      Erfolg bei der TSG bemessen?!
      Julian sprach bei der PK von RB davon auf kurz oder lang um Titel
      spielen zu wollen, mit ein Grund warum er nicht mehr hier ist. Ein
      Grund für viele, warum die TSG zur Durchgangsstation mutiert.
      Aus welchem Grund sollte Amiri bei uns bleiben, selbst Bayer 04
      ist ein Magnet im Vergleich zu Hoffenheim. Wie gesagt, wenn es
      reicht oben mitzuspielen mag das okay sein, doch das Stadion
      bekommen wir damit nicht voll ...

      Sehe ich auch so!
      Klar hat JN nicht direkt gesagt, dass er wegen der besseren Meisterchancen zu RB wechselt. Liegt für mich aber auf der Hand. Klar will er Titel holen, das ist der Anspruch eines jeden Trainers. Denn nur Titel zählen in der Historie.
      Wir haben das Problem, dass wir CL und EL gespielt haben und das die Erwartungen schon steuert.
      Die bisherigen Zugänge scheinen von der Papierform her ein Qualitätsverlust zu sein. Bebou und Stafylidis sind nun aber bestimmt keine Graupen und Adamyan weiß wo das Tor steht. Dazu sollte noch Potential kommen, das letzte Saison noch nicht getragen hat. Wenn Hübstar mal 25 +x spiele auf dem Platz steht, haben wir eine ganz andere Stabilität. Grifo könnte im 4-3-3 gut aufgehoben sein. Dann sollte bei Brenet und Adams noch was abzurufen sein, das wir bis jetzt noch gar nicht gesehen haben. Joelinton wird in seiner 2. Saison in der BL auch noch stärker auftrumpfen.
      Für welche Platzierung das dann reicht...muss man sehen. Ist schon ein gewisses Risiko und von der Papierform Grifo gegenüber Demirbay und Schulz mit Stafylidis ein Verlust. Aber dabei gleich den Abstiegskampf zu sehen...Stand jetzt haben wir 2 Stammspieler verloren.

      Möglichkeit 2 wäre gewesen 12-15 Spieler abzugeben und 8-10 Neue zu holen. Das wäre der Schalke etc. Weg gewesen, ob das der richtige wäre???
    • Neu

      1899Bursche schrieb:

      1.) Erstens hat Julian nicht gesagt dass er die TSG verlassen hat weil er hier keine Titel gewinnen kann
      Zweitens sollte inzwischen jedem realistischen TSG Fan klar sein, dass Bundesliga gespielt werden soll, wenn die Möglichkeit besteht auch die Chance besteht auf einen internationalen Platz gesprungen werden soll. Euopapokal oder gar CL ist aber nicht der Anspruch der TSG. 2. ) Wer das immer noch nicht verstanden hat ist hier fehl am Platz
      1.) Natürlich nicht, soviel Feingefühl hat er. Er geht dort hin, wo man Titelgewinne als Ziel ausgibt und auch dementsprechend agiert. Hier gibt es gar keine definierten Ziele und irgendwelche Titelansagen schon gleich gar nicht. Irgendwo im Nirvana der Tabelle landen und nicht absteigen. Damit bewegen wir uns auf gleichem Niveau wie die ganzen anderen Durchschittsmannschaften, die ihre Zuschauer mit mittelmäßigem Gekicke quälen.
      Mit anderen Worten, Julian Nagelsmann hat Alles richtig gemacht, genau wie Demirbay und Schulz. Sie wählten Perspektive statt Rückschritt. Übrigens, Geld schießt doch Tore, vorausgesetzt man hält Leistungsträger und investiert es in neue gute Spieler. Auf der Bank gibt es 0 % Zinsen in der CL aber vielleicht Reputation und Millionen.
      2. ) Wer glaubst Du zu sein, um diese Feststellung zu treffen ???
      Die Intelligenz verfolgt Dich, aber Du bist schneller.
    • Neu

      @Ruud
      Zu 1.
      Ich bin komplett bei dir. Die TSG ruft ja keine unrealistischen Ziele und Erwartungen aus. Deswegen werden uns auch immer wieder die besten Spieler verlassen, es werden auch immer wieder welche kommen. Diese werden dann helfen, dass die TSG weiter Bundesliga spielen kann und nutzen die TSG als Sprungbretter zu Vereinen mit anderen Ambitionen.
      Zu 2.
      Ich maße mir hier nicht an User bevormunden zu wollen. Ich ninjedoch der Meining dass der TSG Fan als solcher die Philosophie des Vereins kennen und auch mittragen sollte. Das nenne ich Identifikation. Ich frage mich allerdings auch was User hierher treibt um über ein solches Thema mitzudiskutierrn, aber die Identifikation mit der von der TSG ausgerufenen Idee nicht mittragen wollen. Ich hoffe ich konnte mich einigermaßen verständlich ausdrücken. :D
    • Neu

      Lieber 1899 Bursche,

      sei mir bitte nicht böse, aber das ist der größte Bullshit, den ich je hier im Forum gelesen habe. :pssst:

      Ein guter Fan ist deiner Meinung nach also ein Fan, der die Philosophie der Geschäftsleitung als Ausbildungsverein und Durchgangsstation mitträgt? :`´

      Meine Meinung: ein guter Fan ist einer, der das Maximum von seinem Verein erwartet und hofft, dass die Mannschaft am Ende möglichst weit oben steht und eben nicht in der Mittelmäßigkeit untergeht. XPott

      Und genau ein solches Image (=Gewinnerimage) schafft Identität, gerade bei jungen Fans.

      In meinem Viertel laufen Jungs mit Bayern-, BVB- oder Gladbach- Trikots rum <X , kaum einer mit einem Hoffe-Trikot....
      ... und das Schlimme ist, dass jeder von diesen Jungs in der Region geboren wurde.

      Wenn die Kluft der TSG zum oberen Drittel sich noch weiter vergrößert als in der letzten Saison, kannst du ja mit den Linientreuen Fans in das Stadion am Berg umziehen, spätestens dann, wenns Richtung Liga 2 geht. :flucht:

      ... und spätestens dann kann ja Rosen die mittlerweile angehäuften 60 Millionen reinvestieren .. ah nein kann er nicht, die sind ja bereits wo ganz anders ...
      :H
    • Neu

      1899Bursche schrieb:

      Ich frage mich allerdings auch was User hierher treibt um über ein solches Thema mitzudiskutierrn, aber die Identifikation mit der von der TSG ausgerufenen Idee nicht mittragen wollen.
      Was willst Du mir jetzt sagen? Kollege, schau mal auf die Anzahl der Beiträge in diesem Forum. Hier werden Meinungen und Informationen ausgetauscht und das schon viel länger, als es Dich in diesem Forum gibt. Zum Glück auch sehr oft oft konträr. Ich werde nie der glattgebügelte Typ sein, der seine eigenen Ansichten nur halbseiden vorträgt. Zu Vereinsaussagen sei gesagt, dass ich mich nicht solchen sparsam ausgerufenen Zielen leider nicht zufrieden geben kann. Als Saisonziel auszugeben, dass man die Klasse halten will, ist für mich inakzeptabel. Man könnte auch sagen, dass man nicht Letzter werden will und wenn man dann Vorletzter wird, hat man dann ja offensichtlich sein Saisionziel erreicht. Im allen Lebensbereichen gilt, dass wer sich keine hohen Ziele setzt, auch Nichts erreichen wird und im Mittelmaß versinken! Da hilft es auch nicht, die Ziele weit unten anzusiedeln und dann zu hoffen,dass es doch besser läuft. Meine Meinung ist, dass es die TSG versäumt hat, mit der Teilnahme an der CL und den daraus resultierenden Einnmahmen das Team so zu verstärken, dass es auch in dieser Saison zumindestens EL gespielt werden kann. Man sagt bei uns: "Mit den Händen aufgebaut und mit dem A.sch wieder ungeschmissen." Das Ganze ist ein Teufelskreis. Kein Europa, keine Perspektive für gute Spieler und daraus resultierend Abgänge zu Vereinen, die es eindeutig besser machen. Oder glaubst Du, dass ein Demirbay nach Leverkusen gegangen wäre, wenn die TSG sich für die CL qualifiziert hätte und Leverkusen Neunter geworden wäre? Never!!! Eine volle Kasse und eine Abwehr, löchrig wie ein Schweizer Käse würde bei anderen Vereinen dafür sorgen, dass die Schwachstellen beseitigt werden. Ich dagegen, werde mir Stehgeiger und Grätschenverweigerer Vogt auch in der neuen Saison ansehen müssen. Und zu guter Letzt; nur weil ich mit einem Verein identifiziere, muss ich das, was die handelnden Personen "abliefern" noch lange nicht unterstützen.
      Die Intelligenz verfolgt Dich, aber Du bist schneller.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ruud ()

    • Neu

      Der junge Goethe hatte in seiner Jugend seine Sturm und Drangzeit. Wenn man älter wird, verflacht dies und man ist mit weniger zufrieden, zum Beispiel mit Mittelmaß.Wie alt ist DH? Ich persönlich kann mich mit Mittelmaßß nicht abfinden und leide unter dieser Prämisse der TSG. Bei mir gibt es privat höhere Ziele, ich möchte da kein "unter anderem liefen" Mensch sein. Ich will immer das Optimale und Maximum erreichen. Das ist mein Ziel. Es gibt viele, die so denken, eigentlich die meisten. Es gibt sehr wenige, die im Mittelmaß dahinvegetieren wollen. Irgendwann wird sich die deklarierte Philosophie auch ändern, so hoffe 99 ich zumindest, früher oder später wird es so sein.
      Jetzt kommt bitte nicht wieder mit dem dummen Kommentar, ich solle mir einen anderen Verein suchen. Nö, mach ich eh nicht !!! Zudem: Die Hoffnung stirbt zuletzt.
      Dieselfahrtverbot...VfB...Stuttgart ... Elektroauto...da sch..ß ich drauf .Wasserstoffauto ist die ZUKUNFT ! CO2 frei !
    • Neu

      Nach dem Besten streben klingt toll.
      Ich würde auch gerne einen Porsche fahren. Kann ich mir den leisten? Nö leider nicht.
      Kann sich die TSG Spitzenspieler leisten? Ich kann mir das nicht vorstellen. Einige haben doch in der letzten Saison schon davon geträumt Spieler ala Ziech bei der TSG zu sehen. Ich würde auch Mario Götze gerne bei der TSG sehen. Wieso kann sich die TSG di nicht leisten bei den Einnahmen? Vor allem aus den Zuschauer- und Merchandising Geldern? Da sprudelt doch die Quelle gerade so.
      Mich würde brennend interessieren wie hoch die Schulden der TSG bei Dietmar Hopp noch sind.
    • Neu

      Da lege ich mich mal fest. Mit einem Ziyech zusätzlich wäre die Chance auf Platz 4 zu landen sehr hoch gewesen. Eigentlich hätte er sich selbst bezahlt. Ganz nebenbei, wenn man einen solchen Spieler für viel Geld verpflichtet hat er ja auch einen adäquaten Transferwert. Das Geld ist nur verbrannt, wenn er hier plötzlich gar Nichts mehr kann. Davon kann man aber nicht ausgehen. Und nun beginnt das Dilemma. 20 Mios fehlen, Demirbay wäre wahrscheinlich noch da und wir wären für andere gute Spieler eine gute Adresse gewesen. Leider ist das Alles reine Fiktion.
      Die Intelligenz verfolgt Dich, aber Du bist schneller.
    • Neu

      Leider wäre Ziyech vmtl. auch nicht zu uns gekommen, auch wenn wir gewollt hätten. Wer sind wir denn international gesehen ?

      Wenn wir kein Geld in die Hand nehmen, passiert auch nichts. Investitionen in die Rückzahlung der Schulden an DH - wenn es denn so ist/war - zu stecken, kann man vergleichen mit dem seit Jahren geltenden Usus unserer Bundesregierung, mit den Einnahmen über Steuergelder die Staatsschulden zu bedienen. Dadurch entstand/entsteht ein Investitionsstau in die wirtschaftliche Infrastruktur und wir werden international immer mehr abgehängt.

      Genauso macht es unser Verein: Es geht schon immer noch, in den Top 10 mitspielen zu können, aber es wird immer unwahrscheinlicher-ohne Geld in sehr gute/ausgebildete Spieler zu investieren-wieder nach vorne zu kommen.
      Ein Hoffemer im Schwabenland - Gebt den Jungen eine Chance
    • Neu

      Die Bundesliga ist eine enge Kiste. Die Unterschiede zwischen Mittelfeld und Absteiger sind minimal. Klassen erhält als Ziel ist die Hoffnung auf drei Mannschaften die noch mehr Pech haben als wir. Das geht schnell schief. Ohne Geld von DH hat Hoffe leider der Fan-Basis nicht einen Abstieg wegzustecken. Deshalb wäre es wichtig Momentum zu bilden und nach Verbesserung streben. Stillstand ist Rückstand.