Welcher realistische Spielertransfer könnte die TSG verstärken?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Allgemein scheinen hier manche ziemlich negativ gegenüber Max Meyer eingestellt zu sein. Rein sportlich gesehen wäre das doch aber sicher ein Deal, den man eingehen könnte.
      Oder ist diese negative Einstellung lediglich auf den Berater gemünzt? Auch das scheint mir hier so an der Tagesordnung zu sein!

      Holger Kliem hat aber schon wieder klargestellt, dass an solch eine Verpflichtung überhaupt nicht gedacht wird.

      twitter.com/HolgerKliem/status/1022568697288904704
    • Natürlich hat das auch mit seinem Berater zu tun.
      Aus meiner Sicht ist er von seinem Berater eben auch schlecht beraten worden.

      Grundsätzlich wäre MM schon für die TSG brauchbar gewesen. Wegen der extrem hohen Forderungen und der inzwischen negativen Wirkung aber äußerst fragwürdig.
      Es sieht ja glücklicherweise so aus, dass AR und JN klar Kurs behalten und sich nicht hineinfunken lassen.
      18/19: 11. Saison 1. BL und weiter erfolgreich mit JN ;S
    • Absolut, im Fall Meyer lief wohl einiges abseits jeder Vernunft.

      Mich persönlich stört am meisten die Haltung von Spieler und Manager.

      Allein die Aussage von Meyer, dass er Hoffenheim ja immer noch in der Hinterhand hätte, wirkt arrogant und abgehoben. Eine solche Haltung kann ein so junger Spieler eigentlich nur entwickeln, wenn ihm ständig im vertrauten Kreis eigesäuselt wird, welch Weltklassespieler er doch sei.

      Die TSG hat sich im Laufe der letzten beiden Jahre zu einem ernstzunehmenden BL-Verein und zwar im oberen Drittel entwickelt.
      Diese positive Entwicklung har vielerlei Gründe.
      Besonders stolz kann der Verein auf die Top-Entwicklung einiger junger Talente sein.
      Gerade Beispiele wie Niklas Süle zeigen, dass man mit Verstand und Demut sich schrittweise zu einem großen Spieler bei einem europäischen Spitzenverein weiterentwickeln kann.

      Bei Max Meyer und seinem Berater Wittmann stand dementgegen wohl zu keinem Zeitpunkt eine vernünftige Karriereplanung im Vordergrund.
      Wäre die Vernunft anstelle des BIG MONEYS handlungsleitend gewesen, hätte Meyer seinen Weg auf Schalke fortgesetzt, um in einem vertrauten Umfeld weiter Erfahrung auf hohem Niveau zu sammeln.
      Seinem Berater Wittmann war es dann wohl auch nicht genug, dass dem 21-jährigen Meyer ein Jahresgehalt von über FÜNF MILLIONEN angeboten wurde. Höchstwahrscheinlich war das Handgeld zu knapp bemessen und damit die Provision für den Berater.
      Also anstatt den vernünftigen Weg zu gehen, wird dem eigenen Klienten durch eine öffentliche Schlammschlacht massiv geschadet.

      Wer wollte dann noch diesen Weltklassespieler?

      Meyer hätte nach dem fatalen Ende bei Schalke sicherlich noch eine Chance bekommen, in einem seriösen Verein Fuß zu fassen.
      Aber anstelle nun vielleicht doch die schrittweise Entwicklung in den Fokus zu stellen, begannen Verhandlungen mit angebliche Weltklassevereinen, von denen einige zumindest in der nächsten Saison gar nicht international gespielt hätte und schon gar nicht in der CL.

      Nun nochmals zurück zur TSG. Hätten Wittmann und Meyer einen Funken Verstand besessen, hätten Sie für (die angeblichen) 3,5 Mio Jahresgehalt dort einen langjährigen Vertrag unterschrieben in Verbindung mit einer Ausstiegsklausel (z.B. nach 2-3 Jahren) von 40-50 Mio.
      Dann hätte sich Meyer in einem ruhigen Umfeld, in der BL und CL präsentieren und ähnlich wie Süle sein Talent weiterentwickeln können.

      Ich bin mir sicher, wenn die beiden frühzeitig diesen Weg genommen hätten, wäre aus dem Talen Max Meyer ein sehr guter Spieler auf international hohem Niveau geworden.
      Weltklassespieler wie Messi oder Ronaldo sind dagegen selten, Max Meyer gehört mit großer Sicherheit nicht in diesen Kreis.
      Und noch was: wenn Meyer sich über den Kader von 1899 informiert hätte, wäre er auf Spieler wie Kramaric (WM-Finalist), Schulz (bester Außenverteidiger der BL) u.a. gestoßen.
      Diese sehe ich mindestens in einer Liga mit Meyer.

      Was bleibt also: wer immer nur nach dem Geld schaut wird scheitern. Mal sehen in welchem Weltklasseverein also Meyer unterschreiben wird.
      :H
    • TSGforever74 schrieb:

      Mal sehen in welchem Weltklasseverein also Meyer unterschreiben wird.
      Selbst beim PL-Abstiegskandidaten Crystal Palace ist er allenfalls 3. Wahl
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • TSGforever74 schrieb:

      Absolut, im Fall Meyer lief wohl einiges abseits jeder Vernunft.

      ...
      Absoluter Top Beitrag. :D
      Das Jahr 2018/19 bringt noch mehr Abenteuer,
      Hoffe auf Europa Tournee, auf geht`s TSG. ;S

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bananenflanke () aus folgendem Grund: Der Übersicht wegen, komplettes zitieren nicht zwingend nötig. Mit der Bitte um Verständnis.

    • Wir brauchen noch mindestens einen gestandenen Stürmer. Aber woher nehmen? Vielleicht ergibt sich etwas, wenn der TM in UK schließt.
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • Das sehe ich nicht so. Wir haben mit Kramaric, Szalai, Joelinton(der kommt immer besser ins Rollen) und Otto einen guten Sturm für die CL Saison. Und Tore schießen ja nicht nur die Stürmer, da ist auch das offensive Mittelfeld gefragt. Die Sachlage ändert sich aber schlagartig, wenn Krama doch gehen sollte, aber ich glaube (hoffe)fest auf seinen Verbleib.

      Und Belfodil hatte ich noch vergessen !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von immerweiter ()

    • Joelinton fehlt die Klasse für die Bundesliga, der hatte schon die letzten beiden Jahre in Österreich Schwierigkeiten, dort zu glänzen.
      Otto sollte nicht verheizt werden, er muss langsam herangeführt werden.
      Von dem Wandervogel Belfodil erwarte ich wenig.
      Bleiben Kramaric und Szalai. Etwas dünn.
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • Kartoffel-Lothar schrieb:

      Joelinton fehlt die Klasse für die Bundesliga, der hatte schon die letzten beiden Jahre in Österreich Schwierigkeiten, dort zu glänzen.
      Otto sollte nicht verheizt werden, er muss langsam herangeführt werden.
      Von dem Wandervogel Belfodil erwarte ich wenig.
      Bleiben Kramaric und Szalai. Etwas dünn.
      Bei Joelinton scheint jemand aber ganz anderer Meinung zu sein:

      "Er hat ein sensationelles Spiel gemacht, das war überragend", lautete das Sonderlob vom Trainer: "Ich hätte nicht damit gerechnet, dass er sich sofort so gut einfindet."

      Zum Glück stellt der Trainer die Mannschaft noch auf und nicht unsere Experten hier :D

      rnz.de/1899hoffenheim/1899nach…an-bord-_arid,376024.html
    • Sehr richtig 1899Bursche. Ich habe ihn jetzt bei zwei Testspielen und bei einigen Trainingseinheiten gesehen, der hat mir richtig gut gefallen. Er wird ja in gut zwei Wochen auch erst 22 Jahre alt/jung, darum glaube ich, dass er ins System Nagelsmann inzwischen sehr gut passt.
    • 1899Bursche schrieb:


      Bei Joelinton scheint jemand aber ganz anderer Meinung zu sein:
      "Er hat ein sensationelles Spiel gemacht, das war überragend", lautete das Sonderlob vom Trainer: "Ich hätte nicht damit gerechnet, dass er sich sofort so gut einfindet."

      Zum Glück stellt der Trainer die Mannschaft noch auf und nicht unsere Experten hier :D

      rnz.de/1899hoffenheim/1899nach…an-bord-_arid,376024.html
      Die RNZ schreibt: Der 21-jährige Brasilianer, der mit vollem Namen Joelinton Cassio Apolinário de Lira heißt, war bereits 2015 in den Kraichgau gewechselt.

      Das klingt wie Mineralwasser :Bier:
      Wir können alles - außer zu Null ;c
    • Die bisherige Vorgehensweise, junge Spieler in den Profikader miteinzubauen und/oder auch " günstigere " Spieler zu richtig Guten auszubilden, war/ist das Ergebnis der bisherigen/zukünftigenVereinspolitik und im ganz Besonderen der Verdienst dieses genialen Trainers , Julian Nagelsmann !??.

      Eigentlich sind wir damit bisher sehr gut gefahren ( insbesondere nach dem genialen 3. Platz letztes Jahr ). Ob dieser Weg reicht, um national am Ende der Saison dauerhaft unter den ersten 6 Plätzen zu landen oder gar, um in internationalen Wettbewerben die Gruppenphasen zu bestehen, bezweifle ich.

      ABER: Bitte keinesfalls überteuerte, sogenannte " Stars " kaufen. Ich rede hier nicht von den richtig Guten; diese werden von den Engländern, Spaniern oder Italienern weggekauft. Zumal ist Hoffe für diese kein Zugpferd. Ich rede von den mittelprächtig Guten, die vor Jahren noch für 5 Mio zu bekommen waren und heutzutage somit um die 10-20 Mio kosten.

      Lieber Rosen's ( bzw. der Scoutingabteilung's ) Geschick vertrauen und zu unseren Eigengewächsen jüngere Spieler holen ( Südamerika, von mir aus auch Afrika ) und/oder Europa und diese zu entwickeln ( siehe Eduardo, Demba, Firmi......). Ich finde, das ist erstmal der richtigere Weg für uns. Unser Bekanntheitsgrad wird dieses jahr enorm wachsen duch die CL-Teilnahme.
      Damit locken wir genau dieses Spielerklientel ( bzw. deren Berater ) an, das ich meine ( Weiterentwicklung, Potentialausschöpfung usw. ).

      WAS allerdings ein großes Fragezeichen für mich ist : Wie wichtig an allem bisherig Erreichtem ist/war von JN's Leistungsvermögen als Trainer direkt abhängig ?

      Da sollte der Verein einen ähnlichen Trainertyp suchen..was schwierig aber nicht unmöglich ist. Schaun mer mal.
      Ein Hoffemer im Schwabenland - Gebt den Jungen eine Chance
    • Achim schrieb:

      WAS allerdings ein großes Fragezeichen für mich ist : Wie wichtig an allem bisherig Erreichtem ist/war von JN's Leistungsvermögen als Trainer direkt abhängig ?
      Viel mehr als uns in der Saison 19/20 lieb sein wird.
      Aber da sollten wir diese Saison noch nicht daran denken.
      Diese Saison ist zum Genießen da und um gute Laune zu haben.
      J'adore parler de rien c'est le seul domaine où j'ai de vagues connaissances.
      Oscar Wilde