[23] TSG Hoffenheim - FC Ingolstadt 5:2 (1:1)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ralle1899 schrieb:

      Die Zuschauerzahl heute war mehr alt enttäuschend!
      Ich kann´s nimmer hören und lesen mit dem Genörgle um Hoffenheimer Zuschauerzahlen, egal ob auswärts oder zuhause!
      Als sich beim Tabellensechsten Hertha BSC am 04.02.2017 gegen den selben Gegner 33.425 Zuschauer im Berliner Olypistadions verloren haben hat kein Fernsehreporter über den schwachen Zuschauerzuspruch in der 3,5 Millionen Metropole gelästert! ;( :( :motz: :schlaf:
      In 53 Jahren Bundesliga gelang es nur vier Mannschaften, sechsmal die Vorrunde ohne Niederlage zu überstehen:
      3x FC Bayern München Saison 1988/89; 2013/14 und 2014/15
      1x Hamburger SV 1982/83
      1x Bayer 04 Leverkusen 2009/10 (am Ende Platz 4)
      1x TSG 1899 Hoffenheim 2016/17 (am Ende Platz 4; München und Hamburg wurden immer Deutschen Meister)


      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von tsgfan ()

    • Hoffenheim ist ein Dorf und das Sinsheimer Stadion könnte die gesamte Sinsheimer Bevölkerung samt Teilgemeinden und "Flüchtlingen" aufnehmen.
      Insofern sind 20000 garnicht so schlecht.
      Der KSC(Großstadt) hatte ein wichtiges Spiel gegen den Abstieg-und es kamen gestern nur 15000! :AVFB:
      Gerne der Tage gedenk ich,da meine Glieder gelenkig-bis auf eins.Die Zeiten sind vorüber,steif sind alle Glieder-bis auf eins! ;c :smile:
    • Meine eindrücke zum Spiel.
      Die Ingolstädter haben läuferisch viel investiert und unser Spiel damit lange unterbunden.
      Wie die zu zweit oder dritt auf den Ballführenden drauf gingen war Harakiri.
      Habe zur Halbzeit zu meinem Schwager schon gesagt was dann passierte.
      Nämlich das denen ab der 75 Min. die Lichter ausgehen.
      Szalai hat mich von der ersten Minute an überzeugt was der läuferisch hin gelegt hat war Spitze und auch der Wille den er an den Tag legte.
      Da hätten die meisten anderen sich eine Scheibe davon abschneiden können!
      Wenn man es hinbekommen hätte sich mehr zu bewegen oder schneller zu spielen wäre in Hälfte eins auch mehr gegangen.
      Wenn Julian aber das so vor raus gesehen hat das Ingolstadt so drauf geht und wir dann zur 75 Min. überlegen sein werden, dann meinen größten Respekt.
      Der Sieg war eindeutig zu hoch wenn man den Aufwand von Ingolstadt mit einrechnet.
      Aber was sich wieder zeigt ist unsere Ruhe und Durchsetzungswille bis zur letzten Minute. :Box:
      Das hatten wir so noch nie! XPott
      Damit kann man aber gut leben, finde ich. :pro:
      Das Jahr 2017/18 bringt viele Abenteuer,
      Hoffe in Europa, auf geht`s TSG. ;S
    • für mich gab es zwei entscheidende Szenen:
      der nicht gegebene Elfer für Ingolstadt und die klasse Abwehr von Baumann nach dem 2:2
      .
      ich trat auf dein Knie jetzt schwoll es an zu einem Ball und ist so rund dass du damit denken kannst. Das wollte ich nicht mit dem Feuerzeug aber der Rasen musste brennen. Was stehst du so abseits ohne meinen Atem in deinem Nacken du musst zurück ins Spiel finden dein Platz ist bei mir wohin du auch läufst ich folge dir. Wie stürmisch du am Anfang warst und wie ausgewechselt auf einmal du jetzt bist. Dein Glück nach dem Spiel ist vor dem Spiel ich werde wie Pech an dir kleben bleiben
    • Südkurvenhammel schrieb:

      Die Ingolstädter haben läuferisch viel investiert und unser Spiel damit lange unterbunden. Wie die zu zweit oder dritt auf den Ballführenden drauf gingen war Harakiri. Habe zur Halbzeit zu meinem Schwager schon gesagt was dann passierte. Nämlich das denen ab der 75 Min. die Lichter ausgehen. Szalai hat mich von der ersten Minute an überzeugt was der läuferisch hin gelegt hat war Spitze und auch der Wille den er an den Tag legte. Da hätten die meisten anderen sich eine Scheibe davon abschneiden können! Wenn man es hinbekommen hätte sich mehr zu bewegen oder schneller zu spielen wäre in Hälfte eins auch mehr gegangen. Wenn Julian aber das so vor raus gesehen hat das Ingolstadt so drauf geht und wir dann zur 75 Min. überlegen sein werden, dann meinen größten Respekt. Der Sieg war eindeutig zu hoch wenn man den Aufwand von Ingolstadt mit einrechnet.
      Aber was sich wieder zeigt ist unsere Ruhe und Durchsetzungswille bis zur letzten Minute. :Box: Das hatten wir so noch nie! XPott Damit kann man aber gut leben, finde ich. :pro:
      Zusammen mit Rudy gehörte er zu den besten.
      Dass den Audianern die Puste ausgeht war vorher zu sehen, nicht so unter Hasenhütl!
      Uns ging es bis zum Ende der Vorrunde ähnlich, wir haben in der Schlussviertel oft Punkte verloren, weil wir unsere vielen Chancen nicht verwertet haben und zum Ende unkonzentriert wirkten.
      In 53 Jahren Bundesliga gelang es nur vier Mannschaften, sechsmal die Vorrunde ohne Niederlage zu überstehen:
      3x FC Bayern München Saison 1988/89; 2013/14 und 2014/15
      1x Hamburger SV 1982/83
      1x Bayer 04 Leverkusen 2009/10 (am Ende Platz 4)
      1x TSG 1899 Hoffenheim 2016/17 (am Ende Platz 4; München und Hamburg wurden immer Deutschen Meister)


    • Sportler schrieb:

      für mich gab es zwei entscheidende Szenen: der nicht gegebene Elfer für Ingolstadt und die klasse Abwehr von Baumann nach dem 2:2
      ...und wenn der Schiedsrichter so genau hingeschaut hätte wäre ein Handelfmeter für uns drin gewesen!
      In 53 Jahren Bundesliga gelang es nur vier Mannschaften, sechsmal die Vorrunde ohne Niederlage zu überstehen:
      3x FC Bayern München Saison 1988/89; 2013/14 und 2014/15
      1x Hamburger SV 1982/83
      1x Bayer 04 Leverkusen 2009/10 (am Ende Platz 4)
      1x TSG 1899 Hoffenheim 2016/17 (am Ende Platz 4; München und Hamburg wurden immer Deutschen Meister)


    • Gut für uns.
      Der 4. Platz ist gefestigt mit 4 Punkten Abstand zur Hertha und 6 Punkten zu Frankfurt.

      Die aktuelle Bundesliga-Prognose sieht die TSG übrigesns klar auf Platz 4 nach dem 34. Spieltag
      Ich bin guter Dinge, dass dies Realität wden kann.
      17/18: 10. Saison 1. BL und hoffentlich weiter erfolgreich mit JN ;S
    • bild.de/sport/fussball/hoffenh…lsmann-50714880.bild.html

      Jeder der sich außerhalb des VIP Bereichs aufhält weiß dass viele Karten normalerweise an Fans der gegnerischen Mannschaft gehen. Ob diese Fans weit reisen oder in der Nähe wohnen, die Rängen sind oft mit Gäste gut bestückt. Mannschaften wie Ingolstadt sind natürlich eine Ausnahme. In so fern war es vorhersehbar dass die Zuschauerzahlen am Samstag niedriger sein wird. Wenn das den Verein überrascht, dann weiß ich nicht was man dazu sagen kann.

      Eine bessere Antwort auf die Frage warum das Stadion nicht voll ist wäre zu sagen dass der Verein seine Arbeit noch besser machen sollte. Es ist enttäuschend wenn Vereins Verantwortliche sich auf die Seite derjenigen stellen die Hoffenheim in der Öffentlichkeit nur runterziehen wollen. Das hilft uns sicherlich nicht, weder Fans noch Spielern.

      Ich kann nur für mich als Fan sprechen. Ich bin sehr Dankbar für JN und seine Arbeit, aber wenn er mehr Fans an Hoffe binden möchte dann könnte er und seine Spieler uns das Gefühl vermitteln das sie Hoffe im Herzen tragen und nicht nur auf der Durchreise zum bessern Angebot sind.

      Fußball mag ein schnelllebiges Geschäft sein, aber jede Münze hat zwei Seiten. Für Marketing ist der Verein zuständig und nicht die Fans. Die TSG sollte ihre Hausaufgabe machen und aufhören in der Öffentlichkeit zu meckern.
    • Ich kann gut verstehen, dass JN und der Verein sich mehr Zuschauer wünschen, gerade angesichts der derzeit guten Leistungen.

      Der Bildartikel überzeichnet aber auch.
      Wenn man sich die Entwicklung der Zuschauerzahlen der TSG ansieht, ist klar zu sehen dass der Schnitt nur 08/09 und 09/10 deutlich (ca. 2000) besser war.
      Klar, dass der Aufstieg und die anfangs gezeigten Superleistungen Euphorie hervorgerufen haben, also nicht wirklich einen Normalzustand wiederspiegeln.
      Einen geringeren Schnitt als jetzt gab es 12/13, 13/14 und 14/15.
      Unser Zuschauerschnitt ist ähnlich Wolfsburg, Leverkusen und Mainz, wobei Mainz von 11/12 bis zur aktuellen Saison sogar einen Rückgang von 5000 Zuschauern verzeichnet.

      Ich bin übrigens sicher, dass bei weiterhin guten Leistungen am Ende dieser Saison ein höherer Zuschauerschnitt gegeben ist.
      17/18: 10. Saison 1. BL und hoffentlich weiter erfolgreich mit JN ;S
    • Gut, es waren wirklich "wenige" Zuschauer im Stadion (ich war seit eeeeewigen Zeiten auch endlich mal wieder dort); gerade in der Nordkurve herrschte gähnende Leere. Die geringer Zuschauerzahl war aber auch den Ingolstädtern geschuldet, die gefühlt nicht mal 150 Mann dabei hatten.
      Stimmung von der Süd dennoch mehr als ordentlich.

      Zum Spiel:
      - erste HZ naja
      - zwei Ingolstädter Tore aus em Nichts
      - Die Ingos haben dennoch 70 Minuten gefightet was ging. Aus diesem Grund lief bei Hoffe auch wenig zusammen
      - Terrazino leider Totalausfall - hat man so gut wie nicht gesehen
      - Szalai fiel von Anfang an positiv auf
      - Wagner bemüht aber unglücklich
      - Amiri & Demirbay leider auch kaum präsent. Beide recht wirkungslos
      - Rudy, wie in letzter Zeit immer, richtig stark. Glaube den werden wir wirklich vermissen
      - Vogt auch ordentlich
      - Baumann rettet zum Glück beim 2:2 - das was wichtig!!
      - weiter so!!!!



      - (ich war vor dem Spiel kurz im Fanshop. Mal abgesehen davon wie teuer alles ist, muss man sagen, dass die meisten Fanartikel auch wirklicher Käse sind und überhaupt nicht gut aussehen. Lediglich die Schals waren preislich und vom Design her in Ordnung)
      Man sagt am Ende wird alles gut
      Und wenn es nicht gut ist, kann es auch nicht das Ende sein
      Am Ende wird alles gut
      Und ist es nicht gut, ist es verdammt nochmal nicht das Ende
      NEIN!

      :`´

    • Dörfler schrieb:

      Für Marketing ist der Verein zuständig und nicht die Fans.
      Da sollten sich die Verantwortlichen im Verein tatsächlich was einfallen lassen.
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Appelle des Trainers oder des Direktors über die Medien was bringen.
      Sonderaktionen / Angebote für Sportvereine, Freikarten für soziale Einrichtungen (das machen andere Vereine) und vieles andere mehr wäre denkbar, um mehr Fans anzufüttern.
    • Oscar L schrieb:

      Dörfler schrieb:

      Für Marketing ist der Verein zuständig und nicht die Fans.
      Da sollten sich die Verantwortlichen im Verein tatsächlich was einfallen lassen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Appelle des Trainers oder des Direktors über die Medien was bringen.Sonderaktionen / Angebote für Sportvereine, Freikarten für soziale Einrichtungen (das machen andere Vereine) und vieles andere mehr wäre denkbar, um mehr Fans anzufüttern.
      Das sehe ich auch so, die beiden sollten kein Zuschauerproblem herbei reden, Hoffenheim hat keines!
      Für die Bundesliga-Kleinstadt Sinsheim mit gerade über 30.000 Einwohnern und einer Arena-Auslastung gegen Ingolstadt von über 75 % braucht keiner zu meckern, am Samstag waren die wahren TSG-Fans in der Arena! :X
      Habe das an anderer Stelle schon mehrfach geschrieben.
      PS Durch dieses Gerede von den Verantwortlichen gibt man den Medienleuten immmer wieder Zündstoff für ihre Reportagen...
      In 53 Jahren Bundesliga gelang es nur vier Mannschaften, sechsmal die Vorrunde ohne Niederlage zu überstehen:
      3x FC Bayern München Saison 1988/89; 2013/14 und 2014/15
      1x Hamburger SV 1982/83
      1x Bayer 04 Leverkusen 2009/10 (am Ende Platz 4)
      1x TSG 1899 Hoffenheim 2016/17 (am Ende Platz 4; München und Hamburg wurden immer Deutschen Meister)


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tsgfan ()

    • tsgfan schrieb:

      Südkurvenhammel schrieb:

      Die Ingolstädter haben läuferisch viel investiert und unser Spiel damit lange unterbunden. Wie die zu zweit oder dritt auf den Ballführenden drauf gingen war Harakiri. Habe zur Halbzeit zu meinem Schwager schon gesagt was dann passierte. Nämlich das denen ab der 75 Min. die Lichter ausgehen. Szalai hat mich von der ersten Minute an überzeugt was der läuferisch hin gelegt hat war Spitze und auch der Wille den er an den...
      Zusammen mit Rudy gehörte er zu den besten...
      Wer sagt´s denn, beide in der Kicker-Elf des Tages!? ;S
      In 53 Jahren Bundesliga gelang es nur vier Mannschaften, sechsmal die Vorrunde ohne Niederlage zu überstehen:
      3x FC Bayern München Saison 1988/89; 2013/14 und 2014/15
      1x Hamburger SV 1982/83
      1x Bayer 04 Leverkusen 2009/10 (am Ende Platz 4)
      1x TSG 1899 Hoffenheim 2016/17 (am Ende Platz 4; München und Hamburg wurden immer Deutschen Meister)


    • Naja gab schon ne Aktion - über die Audi gabs Karten mit 50% Preisnachlass, davon habe ich auch profitiert dank der Verwandtschaft und von meinem Umfeld waren einige Audianer im Stadion.
      Aber wie schon richtig geschrieben, in der zweiten Hälfte war die Stimmung richtig richtig gut, auch mit nur 23 000 Zuschauern, aber sicher auch dem Spielverlauf geschuldet.
      Finds halt komisch, dass gg. LEV kaum noch Karten gibt, da muss ich wohl in den sauren Apfel beißen. Naja aber endlich gehts mal für mich ins Olympiastadion Ende März...
    • Die Stimmung war wirklich gut am Samstag, auch blieben die meisten bis zum Abpfiff.
      Zu den Zuschauerzahlen, an mir liegt es nicht habe 2 DK die auch zu 95% immer genutzt werden.
      Das Problem sind wie schon oft geschrieben der Rückgang der Dauerkarten in den teuren Ecken des Stadions.
      Die Süd ist immer voll durch Fanclubs und andere langjährige DK Besitzer.
      Aber wenn ich 570€ - 256€ hinblättern müsste vor der Saison ohne zu wissen ob es ne Saison wie jetzt oder wie 2012/13 wird würde ich mir das auch überlegen.
      Denn ein Rückgaberecht gibt es nicht. Und da es da mehrere Jahre gab die nicht dem Anspruch entsprachen ist das halt schwierig.
      Dort wurden viele DK Besitzer verprellt, und die ersetzt du nicht so mir nichts dir nichts.
      Da helfen nur Rabatte oder ein Rückabwicklungsrecht bis zum 5. Spieltag.
      Aber der Glaube 7000 Karten pro Spiel an Einzelpersonen zu verkaufen ist Utopisch!
      Das Jahr 2017/18 bringt viele Abenteuer,
      Hoffe in Europa, auf geht`s TSG. ;S
    • ZeGaucho schrieb:

      Naja gab schon ne Aktion - über die Audi gabs Karten mit 50% Preisnachlass, davon habe ich auch profitiert dank der Verwandtschaft und von meinem Umfeld waren einige Audianer im Stadion.
      Aber wie schon richtig geschrieben, in der zweiten Hälfte war die Stimmung richtig richtig gut, auch mit nur 23 000 Zuschauern, aber sicher auch dem Spielverlauf geschuldet.
      Finds halt komisch, dass gg. LEV kaum noch Karten gibt, da muss ich wohl in den sauren Apfel beißen. Naja aber endlich gehts mal für mich ins Olympiastadion Ende März...
      Ich habe gehört das es gegen Lev. wieder die Aktion gab mit den Schulen in Sinsheim.
      Schüler bekamen da mit ihren Eltern verbilligte Karten.
      Das Jahr 2017/18 bringt viele Abenteuer,
      Hoffe in Europa, auf geht`s TSG. ;S