1. FC Köln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Focus geht auf die kommende Zweitligasaison. Ok.

      Zu Armin Veh:

      Messen kann man Veh meiner Meinung erst daran richtig, was er im Sommer im Stande sein
      wird an Arbeit abzuliefern.

      Was sollte er denn jetzt anderes tun?
      Den Angriff auf den Klassenerhalt ausrufen, wohl wissend dass es im Winter kein vernünftiges
      Spielermaterial gibt, insbesondere für einen Verein der aller Wahrscheinlichkeit nach schon abgestiegen ist?
      Und dafür dann gesteinigt werden, wenn es nicht klappt. Mal ehrlich: Ist doch auch Blödsinn.

      Was soll er denn sonst noch versprechen?

      Ich finde es besser lieber gleich realistisch zu sein, mit Tendenz etwas tiefer zu stapeln. Heißt ja nicht,
      dass man nicht doch etwas anderes versucht...

      Warten wir doch erstmal ab, was die Maßnamen nun bringen, als gleich auf alles drauf zu hauen noch
      bevor man Resultate sieht.

      Meine Aussage ist damit eine gute Grundlage, um irgendwann sagen zu können „ich habe es immer gesagt“! 8)
      „ O Canada, terre de nos aieux,ton front
      est ceint de fleurons glorieux. „

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 99HOFFIE ()

    • Mein lieber Schampes...
      Zum Derby zitere ich mich aus einem anderen Universum nach dem 1. Drittel

      "Das Spiel ist schon nach dem 1. Drittel entschieden. 2:1 führt Bietigheim. Lavallee mit Spieldauerdiszi für nichts und Shawn Weller von den Steelers darf alles. Mehr als die Hälfte des 1. Drittels die Falken in Unterzahl aufgrund einer katastrophalen Leistung der Schiedsrichter. Was die produzieren, ist unterste Schublade. Die sind so feige, dass sie eine Strafzeit gegen Bietigheim pfiffen, um ungeschoren in die Kabine zu kommen. Ab jetzt gibt es für die Falken nur noch: Shawn Weller provozieren, bis das der vom Eis ist."

      Dann nach Spielende

      "Wir kamen dank des verwandelten Penaltys von Justin Kirsch zwei Minuten vor dem Ende trotz der unglaublich einseitig pfeifenden Refs in die Overtime. Auch da hagelte es Diszis gegen uns. Goalie Meli rettete uns ins Penalty und auch dort blieb er nicht zu überwinden. Man of the Match Justin Kirsch und Brendan Alderson finalisierten dann zum 6:5 n.P. 3500 Zuschauer feierten ihre Mannschaft für eine großartige Leistung. Respekt. Ich verneige mich, aber Schande über die gruseligen Refs unter denen wir noch am nächsten Spieltag leiden und Schande über Shawn Weller, dem wünsche ich von ganzem Herzen einen Trümmerbruch."

      Die Zitate nach einer gewissen Zahl Halber und jetzt trink' ich Benediktiner Hell auf die Falken.
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • Find ich gut, den Kölle-Fred zum Eishockeyfred umzufunktionieren !!!!! :pro:

      Sagenhaft, die Falken. Aber die Kaufbeurer und Bad Nauheimer kämpfen mit....

      BTW: Die Adler mit einem Lebens-Zeichengegen den Tabellenführer Ice Tigers 3:2 OT - Was ist da los ????
      Ein Hoffemer im Schwabenland - Gebt den Jungen eine Chance
    • @Lothar

      Sehr guter Post :gott:

      Ich sagte Dir doch letzten Freitag, die Falken schaffen wenigstens die PPO s

      Drück Euch die Daumen.

      @Achim

      Ist doch scheissegal, wer wo was postet.meine Meinung. Man soll nicht alles so eng sehen :Bier:

      Die Adler jucken mich nur noch rudimentär...würde mich freuen, wenn mal ein Underdog den Titel holt.

      und: hasse Dir ein neues Kleid angezogen, fein :messias:
      „ O Canada, terre de nos aieux,ton front
      est ceint de fleurons glorieux. „
    • 95 Strafminuten gegen die Falken, 8 für Bietigheim. Das sagt alles, Heatley, Lavallee und Ross werden wohl einige Wochen fehlen. Um endlich mal den PD's zu entgehen, sollte es aber reichen.
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • @Achim vorweg, zufrieden mit meiner Wortwahl? :)

      Zum aktuellen Geschehen und Rückblick

      14. Januar 2018 und wir spielen gegen Borussia Mönchengladbach.

      Reminiszenz :messias:

      14. Januar 1978 und wir spielten gegen Bayern München.

      Das wäre normalerweise eine Spitzenpartie gewesen. Spitze indes war damals nur der EFFZEH - von Platz 1 grüssten die Geissböcke.

      Die Münchener reisten an als Tabellenelfter und hatten 10 Punkte Rückstand auf den EFFZEH! ...über 50.000 Zuschauer
      wollten das Spiel im alten Müngersdorfer sehen.

      Bayern zwar für Bayernverhältnisse mit einer desolaten Saison, aber mit einer - nominell - sehr starken Mannschaft.
      Fünf Weltmeister von 1974 und dazu der aufstrebende Star Karl - Heinz Rummenigge. Köln mit allen Mann an Bord
      und in dieser Partie mit der Meistermannschaft.
      Schumacher - Konopka - Gerber - Strack - Zimmermann - Cullmann - Neumann - Flohe- van Gool - Müller - Okudera.

      Es entwickelte sich ein hochklassiges Spiel, in dem die Bayern auf Augenhöhe agierten und in der ersten Halbzeit
      sogar besser waren. Rummenigge spielte auf Rechtsaussen und machte Herbert Zimmermann (und das hiess etwas
      gegen den schnellen Kölner Verteidiger) die Hölle heiss. Auf der anderen Seite deckte Augenthaler Dieter Müller
      messerscharf, genauso Kapellmann und Horsmann Okudera und van Gool.

      Die Bayern hatten die besseren Chancen, aber Schumacher hielt zwei, dreimal mal famos. Ebenso wie Nationaltorwart
      Sepp Maier, der einen Neumann Kopfball kurz vor Halbzeit mit einer wahren Glanzparade entschärfte. Glück hatten
      die Bayern, als der Schiedsrichter den Kölnern einen Elfmeter verwehrte, als Schwarzenbeck gegen van Gool
      zu spät kam und diesen foulte.

      In der Halbzeit durchaus Überraschung über diese Bayern, die dem hohen Favoriten Köln stark Paroli geboten
      hatten und den Eindruck einer Spitzenmannschaft vermittelten.

      In der zweiten Halbzeit erhöhte Köln die Schlagzahl. Zwar wurde Flohe im Mittelfeld meistens neutralisiert,
      aber Neumann - bereits in Halbzeit 1 neben Schumacher Köln`s Bester - regierte im Mittelfeld und war von
      den Bayern nicht zu stoppen. Neumann war es dann auch folgerichtig, der das 1:0 mit einem sehenswerten
      Kopfball erzielte- dieses Mal keine Chance für den Maier Sepp.

      Die Bayern versuchten es weiter, aber man hatte jetzt den klaren Eindruck, daß Köln die stärkere, schnellere
      und auch clevere Mannschaft sei. Weisweiler hatte in der Halbzeit zudem taktisch auf den starken Rummenigge
      reagiert. Wo der war, war nicht nur Zimmermann, sondern Libero Gerber doppelte ihn gleich mit - die Bayern
      waren ihrer am diesen Tage besten Waffe beraubt. Müller setzte sich dann eine Viertelstunde vor Schluss
      gegen Schwarzenbeck durch, bediente van Gool und der vollendete zum 2:0.

      Danach gab es noch Chancen hüben und drüben - und Schumacher und Maier durften sich weiter auszeichnen.
      Letzten Endes siegte der FC 2:0 und das war dann auch verdient.

      "Die Kölner sind eine clevere Mannschaft mit hervorragenden Einzelspielern. Herbert Neumann ist ein herausragender Fussballer" - so lautete das Lob von niemand Geringerem als Sepp Maier.

      Köln weiter Tabellenerster, während Bayern München weiter eine Saison der Tristesse durchlebte.
      „ O Canada, terre de nos aieux,ton front
      est ceint de fleurons glorieux. „

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 99HOFFIE ()

    • Seltsam. Hab mich heute gefreut, ich weiß auch nicht warum, dass die Ziegenböcke gewonnen haben. Vielleicht darum, dass uns die Gäule nicht fortrennen? Auch gestern, als Ekel gegen Vollsaufekel 3:1 gewonnen hat? Vielleicht weil Vollsaufekel Uth geklaut hat? Würde mich auch freuen, wenn Dünnschissgelb heute Punkte gegen die Wölfe abgeben würde. Hu, ich mag halt einige Vereine ums Verrecken nicht.

      Edit: Hat geklappt, nur ein 0:0
      Übrigens:Diese Saison werden wir nicht so gut abschneiden wie letzte

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hoffe99 ()

    • Bericht eines meiner Neffen, der gestern in Müngersdorf war.

      „Es läuft die 95te Minute in Müngersdorf und das Spiel steht 1:1- Glücklich bis dahin für den FC,
      haben die Gladbacher doch mehr vom Spiel und die besseren Chancen. Der Ball kommt auf links
      zu Rausch und Rausch setzt zu einerjener Flanken an, die er bisher in dieser Saison irgendwohin getreten hat
      -nur nicht zum Mitspieler.

      Und der Ball segelt hoch in den Gladbacher Strafraum, wo Terodde sich von seinem Gladbacher Gegenspieler
      löst und dem Ballentgegen geht...und ihn dann dorhin köpft, wo keine Macht der Erde ein Gegentor mehr
      verhindern kann.

      Und das Stadion explodiert in einem einzigen Schrei der Erleichterung, der Ekstase, der Euphorie. Die Kölner
      Spieler begraben Flankengeber Rausch und Torschütze Terodde unter sich.

      Auf den Rängen spielen sich unfassbare Szenen ab. Ein wildfremder Mann springt mir in die Arme und schlägt
      mich und was normalerweise Anlass für mich wäre, ihn auch zu schlagen bietet nun den Anlass, ihn umso fester
      in de Arme zu schliessen.
      Vor mir dreht die junge Frau sich um - die, die während der Vorrunde immer so traurig schaute - und ich sehe,
      wie ihr die Glückstränen über die Wangen laufen.

      Das ist mein Spielbericht. Fussball ist der Himmel.Fussball ist die Hölle.„


      Ich sag mal, das war ein glücklicher aber sehr wichtiger Sieg. Aber gewonnen ist noch
      lange nichts. Es muss weiter nur ein Gas gegeben werden: Vollgas.

      Kimmenden Samstag um 20:15 Uhr wissen wir, wie es weiter geht, vielleicht auch erst um 20:22 Uhr :)
      „ O Canada, terre de nos aieux,ton front
      est ceint de fleurons glorieux. „