Eine Entschuldigung aus Mainz

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Eine Entschuldigung aus Mainz

    Liebe Hoffenheimer, aber vor Allem liebe Hoffenheimer die sich gestern mit dem Schiff nach Mainz aufgemacht haben,

    schockiert habe ich in der Elf des Spieltags von 11 Freunde gelesen wie so genannte "Fans" gestern eure Anreise "bereichert" haben. Es tut mir unendlich leid, dass es solche Idioten gibt und ihr die Leidtragenden ward. Noch mehr tut es mir leid, dass es diese Idioten offensichtlich auch in den Reihen der Mainzer gibt.
    Sicher ist, dass 95 % im Stadion von der Aktion nichts wussten und sich ganz entschieden dagegen positioniert hätten. Dass die Ultras anscheinend auch noch ein Plakat mit einer deutlichen Bekennerbotschaft hochgehalten haben ist für mich eines Mainzers absolut unwürdig. In Mainz galt jahrelang der Fairplay Gedanke - doch Teile der "Anhängerschaft" sind allmählich in den letzten Jahren davon abgewichen. Auch ein diffamierender und für mich zu diesem Zeitpunkt unverständlicher Fangesang ist einfach nur unter aller Sau. Es tut mir leid, für den Fußball, für die echten Fans, für die betroffenen.

    Dazu muss ich sagen, dass ich auch kein wirklicher Hoffenheim Sympathisant bin, wenngleich eure Plakataktion gegen Leipzig mein Bild auf euch deutlich verbessert hat, aber ich bin nicht nur Mainz sondern auch Fußballfan und als solcher muss man solche Aktionen absolut verurteilen. Bei aller Rivalität darf so etwas nicht vorkommen und ich hoffe, dass die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden.
    Ich hoffe, dass es jetzt keine Racheaktion im Rückspiel geben wird, die eventuell mich als Unbeteiligten, genauso wie es gestern die Unbeteiligten auf dem Schiff, treffen könnte. Allerdings ist meine Hoffnung nicht besonders groß und ich bin mir sicher, dass meine Entschuldigung nicht zur Besonnenheit auf eurer Seite beitragen wird, trotzdem entschuldige ich mich abermals.

    Das 4:4 war so gesehen ausgleichende Gerechtigkeit, eigentlich hättet ihr demnach sogar noch den Sieg verdient gehabt, nachdem sich (Teile der/die) Mainzer Ultras so disqualifiziert haben.

    Ich wünsche euch eine unaufgeregte, friedliche Restsaison, ohne weiterer solcher unglaublich dämlichen, gefährlichen, verachtungswürdigen Aktionen. Lasst euch den Fußball nicht durch Idioten kaputt machen!!!

    Beste Grüße aus Mainz

    ein

    WahrerMainzer
  • EchterMainzer schrieb:

    Liebe Hoffenheimer, aber vor Allem liebe Hoffenheimer die sich gestern mit dem Schiff nach Mainz aufgemacht haben,

    schockiert habe ich in der Elf des Spieltags von 11 Freunde gelesen wie so genannte "Fans" gestern eure Anreise "bereichert" haben. Es tut mir unendlich leid, dass es solche Idioten gibt und ihr die Leidtragenden ward. Noch mehr tut es mir leid, dass es diese Idioten offensichtlich auch in den Reihen der Mainzer gibt.
    Danke erstmal für Deine Entschuldigung, obwohl Du offensichtlich "nichts dafür kannst als Unbeteiligter. Respekt und Hut ab.

    Aber, dass besonders die Mainzer Ultras jahrelang als " Ultraidioten " auffallen, ist doch wohl längst bekannt und nicht so sehr überraschend, wie Du klingst ;)
    Ein Hoffemer im Schwabenland - Gebt den Jungen eine Chance
  • Das war kein Spaß. immerhin hätte es einen Todesfall aufgrund des herabfallenden Eimers geben können (versuchter Totschlag?!?).
    Solchen asozialen Menschen kommt man mit normalen Strafen leider nicht bei, die muss man vor ihrer eigenen "Fan"truppe aufs übelste blamieren und lächerlich machen. Was anderes verstehen die nicht.
  • Wie kommt Ihr auf das schmale Brett, daß es Mainzer gewesen wären?
    Meines Wissens ist Hoffenheim in Mannheim auch nicht sehr beliebt und sowas würde
    ich eher den Baracklern zu trauen.
    Also immer den Ball flachhalten mit irgendwelchen Beschuldigungen.

    *wobei wenn ich manche Posts lese denke ich, daß einige unserer Fans auch nicht viel besser sind.
    Herr Hopp uns die TSG gegeben und er wird sie uns wieder nehmen.
  • facebook.com/1fsvmainz05/?hc_ref=NEWSFEED&fref=nf

    Mainz05 distanziert sich von Spruchbändern einer Mainzer Fangruppe, welche diese im Verlauf der Partie gegen die TSG 1899 Hoffenheim am Sonntag gezeigt hatten. Auf den Spruchbändern verhöhnte die Mainzer Fangruppe die Hoffenheimer Gästefans, die auf der Anreise mit dem Schiff von Unbekannten von einer Brücke mit Gülle überschüttet worden waren. Mainz 05 ermöglichte den Hoffenheimer Fans in der OPEL ARENA vor dem Spiel zu duschen.
  • Fan07 schrieb:

    @Franke1899

    EchterMainzer war ja offensichtlich nicht beteiligt an der Sauerei. Wenn er sich für die Idioten in seinem Klub bei uns entschuldigt, ist das eine positive Geste.
    Deine Reaktion ist nicht hilfreich.
    seh ich auch so

    recht unnötig so zu reagieren
    Man sagt am Ende wird alles gut
    Und wenn es nicht gut ist, kann es auch nicht das Ende sein
    Am Ende wird alles gut
    Und ist es nicht gut, ist es verdammt nochmal nicht das Ende
    NEIN!

    :`´

  • wenn das ernst gemeint ist, finde ich es gut was der Mainzer geschrieben hat. Aber wenn ich betroffen wäre, müsste ich mich auch ganz schön beherrschen, den Gedanken an eine Racheaktion schlecht zu heißen (ist schon sehr provozierend).
    Schade, dass nicht vorher jemand besonnenes die Aktion verhindern konnte, aber sicherlich werden die Akteure gedeckt... Hoffentlich lässt sich das aufklären und wird richtig bestraft.
    Traurig, was sich immer wieder so abspielt Rund um Fußballspiele. Sowas kann einem schon den Spaß vermiesen, aber wahrscheinlich bin ich auch zu alt um diese Spielchen einiger Deppen zu verstehen, die sich immer perfide bekriegen müssen.
    immer weiter
  • Franke1899 schrieb:

    Verpiss dich.
    Die Pisse, die Du da ausspukst find ich vulgärer als die Plakate der Mainzer.

    Weißt Du überhaupt was da war?
    Die Mainzer haben zwei Plakate gezeigt. Auf einem stand:
    SCHEISSE GELAUFEN, auf dem anderen stand:
    IHR STINKT BIS ZUM HIMMEL

    Es gibt keinerlei Hinweise, dass Mainzer Fans die Kübel runter geschüttet haben. Man geht von Waldhof Fans aus.
    Mainz 05 hat den getroffenen Hoffe Fans ermöglicht, in der Opel Arena zu duschen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sol Car ()

  • Eine Racheaktion wird es hoffentlich nicht geben.
    Es gibt Idioten auf dieser Welt, und dehnen wird meiner Meinung nach eine zu große Aufmerksamkeit gegeben.
    Eine solche Aktion von ein paar Idioten wird in allen Medien breit getreten, die 25000 die einigermaßen friedlich Fußball sehen und ihre Mannschaften anfeuern sind Randnotiz.
    Genau so ist es mit dem Terror in der Welt. Ein paar Idioten, gegen die restlichen 7 Milliarden die nur leben wollen.
    Aber die Presse kann so billig die Zeitungen mit Sensationen füttern. Und eine ganze Industrie von unseren Ängsten Milliardenumsätze erwirtschaften.
    Sind sich aber keiner Verantwortung bewusst das sie damit noch mehr Idioten fördert und die anderen Bürger schleichend immer mehr In Angst und Schrecken versetzt.
    Und im kleinen auf Hoffe bezogen ein paar ...... in Gegenaktionen provoziert.
    Gewalt erzeugt leider fast immer Gegengewalt! Um das zu verhindern muss man Eskalationen vermeiden, und Idioten ignorieren.
    Dann wird dehnen das mal langweilig, ohne Aufmerksamkeit.
    Kennt man doch auch von der Kindererziehung.
    Aber dann müssten sich die Reporter ja anstrengen um ihre Zeitungen voll zu kriegen. Und die Industrie würde weniger erwirtschaften.
    Aber es wäre besser für unser Nervensystem, und näher an der Wahrheit der Welt.
    Hunger, Armut, Diktaturen, Ausbeutung jeglicher Art und ungleiche Verteilung der Ressource unseres Planeten sollten wichtigere Themen sein!
    Aber das wollen ja 1% der Bevölkerung denen 70% gehört nicht wissen!
    Der Terror ist schlimm, aber er kann nur verhindert werden wenn diejenigen die ihn ausüben auf unserem Planeten am leben bleiben wollen!
    Sonst finden die immer irgendwelche Punkte um Nadelstiche zu setzen, denn mehr sind die Attentate ja nicht.
    Es ist schlimm so etwas zu schreiben, aber was sind 100 Tote bei Attentaten gegen 10000-20000 Verkehrstote in Europa.
    Peanuts, natürlich nicht für die Betroffenen aber für die Gesellschaft schon.
    Aber man liest jeden Tag vom Terror und wo wann alles passieren kann (Ohne das ein Terroranschlag wirklich eintitt).
    Aber liest man jeden Tag das man mit höherer Wahrscheinlichkeit im oder durch ein Auto oder LKW umkommen kann.
    Ist zwar zynisch aber so ist es nun mal.
    Wir leben halt in einer komplizierten globalisierten Welt in der es bitter Arm und schwer Reich gibt, und die Armen sehen immer weniger ein auf der Verlierer Seite zu stehen.
    Ich kann das verstehen. Habe aber nicht die Macht noch das Vermögen es zu ändern.
    Das geht nur als Gesellschaft insgesamt!
    Das Jahr 2017/18 bringt viele Abenteuer,
    Hoffe in Europa, auf geht`s TSG. ;S

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Südkurvenhammel ()

  • Ok.

    So einen Vorfall kann man sich nicht schönreden oder sich schön saufen oder irgendwas.

    Das hat was mit Ehre zu tun. Ihr versteht mich nicht.

    Auf so was muss es eine klare Antwort auf und neben dem Platz geben.

    Niemand wirft Scheisse auf meinen Verein oder auf meinen Fan-Kumpel oder auf mich, dann wird russisch gesprochen.

    Tschüss

    fr
    Spruch auf einer Radlkarte vom Tegernsee:
    "Carbonrahmen machen unsere Berge nicht flacher!"
  • Hier noch ein Ausschnitt vom Bericht eines Fans vom Akademiker Fanclub, der dabei war:

    „Man konnte nur hoffen, dass diese Scheiße bald aufhörte und dass eine Art Wunder geschieht, dass man diesen Dreck nicht länger ertragen musste. Warum auch nicht, schließlich wurde auf einigen der Be-/Getroffenen der Reise ein solches Wunder zuteil. Die Gastgeber gestatteten ihnen, in der Balljungenkabine die Duschen zu nutzen, stellten ihnen alle notwendigen Utensilien (Seife, Handtuch) zur Verfügung. Dafür an dieser Stelle: ein dickes Lob an die Verantwortlichen des 1.FSV Mainz 05. Das war sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr nett und sehr, sehr, sehr anständig. Deren Fans verhielten sich da etwas anders, aber anstößig war es nicht, dass dort Transparente hochgehalten wurden mit Sprüchen wie „Ihr stinkt zum Himmel!“ Wer den Schaden hat, braucht sich um den Spott nicht zu sorgen. Das ist so und das ist ebenso wenig schlimm wie die Tatsache, dass die Mainzer Fans solche Spruchbänder präsentierten. Der Vorfall ereignete sich sieben Stunden vor Anpfiff. Viel Zeit, um ein paar Meter Tapete mit ein paar blöden Sprüchen zu verzieren. Drauf geschissen! Das muss man sportlich nehmen, aber das Angebot des Vereins, das muss man einfach in den höchsten Tönen loben!“
  • Ja, aber in den Medien kam es erst deutlich nach Abpfiff. Daher die berechtigte Frage: Woher wussten die Mainzer Fans von dem Vorfall?

    Ich teile übrigens auch die Meinung, dass niemand aus Mainz nach Mannheim gefahren ist, um diese Aktion durchzuführen. Schließlich kann man ja nicht die Sch.... ohne Weiteres im Auto auf so einer Strecke transportieren. Die Täter müssen aus Mannheim gewesen sein. Die Motive muss die Polizei ermitteln.
    Europa - wir kommen wieder - fragt sich nur wann ;c