#14 Sandro WAGNER

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • wenn der Wunsch von ihm kommt und er unbedingt gehen will, dann nur, wenn eine richtig hohe Ablöse ausgehandelt wird. Die haben schon Süle zu billig und Rudy für umme bekommen.
      Wenn das mit der Ablöse nicht klappt, ihn auf der Ersatzbank in der Rückrunde schmoren lassen, dann sind WM und vielleicht ein guter anderer neuer Verein passé. Auf jeden Fall ist ein Wechselwunsch zum Ende der Rückrunde enttäuschend und moralisch untere Schublade. Aber so ist das Geschäft, das wir alle lieben....
    • Die kolportierten 10 Mio wären bei weitem zu wenig. 20 Mio für einen Nationalspieler sind das Minimum. Ich befürchte jedoch, dass wir nach Süle den nächsten Leistungsträger zum Discountpreis nach München abgeben. Aufbauhilfe Jupp. Den Gnabry können wir dann gleich im Paket zurückschicken, jetzt wo Müller-Wohlfahrt wieder zurück ist.
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • Ich hatte kürzlich gepostet, dass ein Wechsel von Wagner bevorstände. Nun ist es soweit. Ich werde ihn nicht vermissen, denn bei uns trifft er kaum noch. Bei den Bauern wird er kurz aufblühen, dann wird sein Stern untergehen, und zwar für immer!
      Lasst Opa Wager ziehen, er bringts für Hoffe einfach nicht mehr. Leistungsmäßig ist er eh überm Zenit
      Das moderne Spiel braucht schnelle Stürmer, die auch treffen. Bei uns ist diese Stelle mit ihm falsch besetzt. Tschüss, machs irgendwie bei der Außenstelle der TSG!
      Übrigens:Diese Saison werden wir nicht so gut abschneiden wie letzte

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hoffe99 ()

    • Er wird sich bei den Bauern den Hintern auf der Erstzbank wundsitzen.
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • achtzehn99 schrieb:

      ...mich ärgert: zum Jahresende!
      War die Identifikation zu Verein und Fans also nur gespielt?! Das antreiben der Fans nur eine Farce?
      Chance hin oder her, zum Saisonende hätte ich es verstanden, so ist im Hoffenheim eher sch...egal.
      Genau das enttäuscht.

      harkan11 schrieb:

      na dann gute Reise. :G
      ... und hoffentlich endlich wieder ein Stürmer der beim Konter auch anspielbar ist und nicht dauernd im Abseits steht :smile:
      Warum kann ich nur ein Like für Eure Beiträge vergeben ?
      Ein Hoffemer im Schwabenland - Gebt den Jungen eine Chance
    • Ich schätze Wagner sehr, sowohl auf dem Platz als auch seine klaren Aussagen neben dem Platz.

      Wagner ist fußballerisch ein Brecher, ein Mann der Bälle halten kann, ein Wandspieler, ein Zielspieler.
      So ein Mann wird auch, oder gerade in München seine Tore schießen, da die Münchner fast jeden Gegner hinten rein drängen.
      Eigentlich passt ein Wagner gar nicht so sehr zu unserer Spielweise, auch wenn er seine Tore macht.
      Uth ist aus meiner Sicht der beweglichere Mann und schwerer auszurechnen.
      Vor allem aber ist er jünger.

      Für Wagner wäre es toll zu Bayern zu gehen, für ihn würde sich ein Kreis schließen und die Bayern hätten eine gute Alternative zu Lewandowski.
      Mit Wagner hätten die Bayern einen Ehemaligen der von dem kleinen Rummenigge betreut wird und in 7 Länderspielen für Deutschland jüngst 5 Tore geschossen hat.

      Einen Wagner kann man nicht ersetzen, vor allem nicht in der aktuellen Hierarchie, aber sportlich könnte man durchaus eine gute Lösung finden.
      Talente brauchen Platz, Geduld und Vertrauen - vom Trainer, vom Verein und von den Fans.
    • Ich verstehe Wagner, dass er diese Chance nutzen möchte. Allerdings nicht, dass er bereits zur Winterpause weg möchte, sofern das so stimmt. Zum Saisonende macht eher Sinn, da er so auch wohl mit zur WM fährt Als Bankdrücker bei Bayern wohl eher nicht !

      Daher Sandro, bleibe bis zum Saisonende und wechsele dann erst !
      Ich fühl noch den Sand auf deiner Haut, küss von deiner Haut den Sonnenschein
      Dein Lächeln ist so bittersüß, wenn du sagst, machs gut
      Ich fühl noch den Sand auf deiner Haut, hör dein Herz, es schlägt unheimlich laut
      und ich les' in deinem Blick, es gibt kein zurück


      :( ;(
    • EFO schrieb:

      Ich verstehe Wagner, dass er diese Chance nutzen möchte. Allerdings nicht, dass er bereits zur Winterpause weg möchte, sofern das so stimmt. Zum Saisonende macht eher Sinn, da er so auch wohl mit zur WM fährt Als Bankdrücker bei Bayern wohl eher nicht !

      Daher Sandro, bleibe bis zum Saisonende und wechsele dann erst !
      Ich gehe mal davon aus, dass Du nicht mitbekommen hast, dass nach dem 2-1 Sieg gegen Celtic mehrere Bayern Spieler und Verantwortliche nach einem Back up für Lewandowski "gerufen" haben, denn der Toptorjäger wurde trotz Sieges schmerzlich vermisst.

      Dementsprechend versuchen die Bayern in der kommenden Winterpause nachzurüsten.

      Würde Sandro bis Saisonende warten, hätte er wahrscheinlich Null Chancen zu den Bayern zu gehen, denn die würden dann eher einen jungen Top Mann holen, der irgendwann in Lewandowskis Fußstapfen treten kann und in der WP eben einen anderen Back up holen.

      Aktuell hat Wagner so gute Chancen wie nie zu den Bayern zu wechseln und auch dort gebraucht zu werden.
      Talente brauchen Platz, Geduld und Vertrauen - vom Trainer, vom Verein und von den Fans.
    • Emilie schrieb:

      Oder ist die TSG Ausbildungsbetrieb des FC Bayern? Gnabry soll ja wohl auch erst mal bei der TSG lernen.
      Nein, die Bauern sind Außenstelle von uns und werden in Bälde von uns als Meister abgelöst :gott:
      Das Römische Reich ist auch zerfallen, ähnlich wird es den Bauern gehen. Irgendwann wird man sich nur vage an dieses Bauernpack erinnern werden! Wahrlich, wahrlich, ihr werdet sehen! Nostradamus hats prophezeit. :D
      Übrigens:Diese Saison werden wir nicht so gut abschneiden wie letzte
    • Hoffen schrieb:

      Einen Wagner kann man nicht ersetzen, vor allem nicht in der aktuellen Hierarchie, aber sportlich könnte man durchaus eine gute Lösung finden.
      Einen Wagner kann man sehr wohl ersetzen.
      Einen Rudy auch. Der hat beim letzten Einsatz in der Nati einen Mist zusammengekickt.
      Einen Süle kann man hingegen schwer kompensieren. Süle ist ein Ausnahmespieler, Wagner und Rudy sinds bestimmt nicht!
      Werner ist auch ein blitzschneller Ausnahmespieler, leider bei Bullshit kickend
      Übrigens:Diese Saison werden wir nicht so gut abschneiden wie letzte
    • Mann, Mann, Mann!

      Rein sportlich gesehen habe ich auch das Gefühl, dass Wagner im Gegensatz zur letzten Saison etwas abgebaut hat. Folglich könnte Antony Ujah ein guter Ersatz sein (wenn denn was an diesen Gerüchten dran ist).

      Enttäuschend ist dennoch, dass ein Spieler, der aufgrund einer tollen Förderung in Hoffenheim (Akademie, Nagelsmann, Stammplatzgarantie ...) zum Nationalspieler reifte, nun eine Back-UP-Postion bei den Bayern vorzieht, um so mehr da er für viele Hoffenheimer-Fans zu einer Identifikationsfigur geworden ist.

      Gerade habe ich mit einem Freund telefoniert, der seit Jahren Hoffe-Fan ist und dessen kleiner Sohn vor ein paar Tagen Geburtstag hatte. Seinem Sohn schenkte er ein Wagner-Trikot, weil dieser ein absoluter Fan von ihm ist. Wie bitte soll er nun seinem Kind erklären, dass dieser Spieler in drei Wochen gar nicht mehr diesem Verein angehören wird?

      Ich bin der Meinung, dass 1899 grundsätzlich im Umgang mit seinen Spielern einen sehr unglücklichen Kurs fährt.
      Alleine die Möglichkeit, dass gewisse Spieler durch Klauseln im Vertrag vorzeitig den Verein wechseln können, fördert sicherlich nicht die Identifikation.
      Süle musste wegen einer solchen Klausel für lächerliche 20 Mio an die Bayern abgegeben werden. Wenn seine Entwicklung so weitergeht wird ihn Bayern unter 60 Millionen (z.B. an einen englischen Verein) nicht verkaufen.
      Anscheinend (so die Gerüchte) gibt es eine solche Klausel auch bei Amiri und Demirbay!!!

      Andere gestandene Spieler wie Uth können sich eine Vertragsverlängerung in Hoffenheim nicht vorstellen.
      Nun wissen wir, dass Uth der Lieblingsspieler von Julian Nagelsmann ist. Die Gerüchte verstärken sich momentan massiv, dass Nagelsmann im Sommer zum FC Bayern wechseln wird. Nicht zuletzt bemerkte Heynckes, dass ein junger Trainer (also wer ist wohl damit insbesondere gemeint) zum FC Bayern gut passen würde.
      Wäre dies der Fall, können wir getrost davon ausgehen, dass Amiri, Uth oder (mittelfristig) Geiger potentielle Wechselkandidaten sein werden und Hoffe verstärkt der Ausbildungsverein des FCB wird (wobei sich das Konzept des FCB mit Nagelsmann ändern könnte, so dass Hoffe dann eben Dortmund, Leipzig, Schalke oder andere sportlich ambitioniertere Clubs mit ausgebildeten Spielern bedient).

      Hoffe hat dadurch bei überdurchschnittlichen Spielern ein grundlegendes Imageproblem (Motto: 1899 als Durchgangsstation).
      Die Ursache dafür ist meiner Meinung, dass (seit Beginn der Bundesligazugehörigkeit) gerade die Weggänge entwickelter Spieler und Leistungsträger längst zum bewussten Geschäftsmodell des Ausbidungsvereins Hoffenheim geworden sind (Ibisevic, Gustavo, Demba, Obasi, Süle, Rudy, Firmino u.v.m.)

      Dadurch lassen sich natürlich Gewinne generieren. In einem wird sich aber Dietmar Hopp maßgeblich irren: einen Verein kann man nicht wie SAP als Unternehmen führen. Klartext: Identifikation mit einem Verein schaffe ich nur dadurch, dass ich auch mal dagegenhalte und im Sinne der Fans Grenzen ziehe (EINHALTEN VON VERTRÄGEN!), so wie das RB Leipzig in der Personalie Werner gegenüber dem FCB und anderen Topclubs gehalten hat.

      Mich würde es daher freuen, wenn Hoffe mal zumindest über zwei Spielzeiten hinweg Leistungsträger halten würde (so wie das ihr Vertrag vorsieht) und zusammen mit diesen neue Talente integrieren und weiterentwickeln würde.

      Übrigens: das Problem des oben erwähnten Vaters ist, dass sein Sohn neben Wagner auch Uth toll findet. :)
    • Hoffen schrieb:

      EFO schrieb:

      Ich verstehe Wagner, dass er diese Chance nutzen möchte. Allerdings nicht, dass er bereits zur Winterpause weg möchte, sofern das so stimmt. Zum Saisonende macht eher Sinn, da er so auch wohl mit zur WM fährt Als Bankdrücker bei Bayern wohl eher nicht !

      Daher Sandro, bleibe bis zum Saisonende und wechsele dann erst !
      Ich gehe mal davon aus, dass Du nicht mitbekommen hast, dass nach dem 2-1 Sieg gegen Celtic mehrere Bayern Spieler und Verantwortliche nach einem Back up für Lewandowski "gerufen" haben, denn der Toptorjäger wurde trotz Sieges schmerzlich vermisst.
      Dementsprechend versuchen die Bayern in der kommenden Winterpause nachzurüsten.

      Würde Sandro bis Saisonende warten, hätte er wahrscheinlich Null Chancen zu den Bayern zu gehen, denn die würden dann eher einen jungen Top Mann holen, der irgendwann in Lewandowskis Fußstapfen treten kann und in der WP eben einen anderen Back up holen.

      Aktuell hat Wagner so gute Chancen wie nie zu den Bayern zu wechseln und auch dort gebraucht zu werden.
      Ja, aber was hat er denn davon ? Bei uns bleibt er doch interessant, da er dauernd spielen kann und als Typ richtig auffällt. Selbst Yogi ist so auf ihn aufmerksam geworden, obwohl er Ladehemmung hat. Bei den Bauern bekommt er weniger Spielzeit und die Gefahr für ihn wächst, unterzugehen.
      Auch wenn er es wegen seiner Familie machen sollte, so kurzfristig geht gar nicht. Wie Modeste = Söldner. Schrecklich ehrenhafte Gesellschaft, die Fußballwelt.....
      Ein Hoffemer im Schwabenland - Gebt den Jungen eine Chance
    • Irgendwann kommt der Punkt, wo der Qualitätsverlust nicht mehr abgefangen werden
      kann. Nicht unweit von uns ging es dem KSC so, da flachste Winnie Schäfer von Baden
      München und wo ist der "KSC 2000" mit seine Visionen heute?!
      Jetzt haben wir es aufgrund unserer Vergangenheit (Tradition, TG2) unseren sportlichen
      Zielsetzungen eh schon Schwierigkeiten Spieler für uns zu begeistern, Fans zu gewinnen,
      Stimmung in die Hütte zu bekommen.
      Mit Rudy, Süle haben wir ein Stück weit unsere Seele nach München "verschenkt", jetzt
      noch Wagner hinterher, wenn Uth im Sommer auch noch die Segel streicht wird es
      langsam aber sicher wieder schwer mit der Identifikation.
      Danke TSG 1899 Hoffenheim für ein tolles 2017! ;S
    • Ich verstehe diese untergangsstimmung überhaupt nicht. In einem Verein kommen und gehen immer wieder Spieler. Das ist ein normaler Vorgang. Wir freuen uns doch auch immer wenn gute Spieler kommen: vielleicht nützt jetzt ein junger wie Hack oder Ochs die Chance
      .
      ich trat auf dein Knie jetzt schwoll es an zu einem Ball und ist so rund dass du damit denken kannst. Das wollte ich nicht mit dem Feuerzeug aber der Rasen musste brennen. Was stehst du so abseits ohne meinen Atem in deinem Nacken du musst zurück ins Spiel finden dein Platz ist bei mir wohin du auch läufst ich folge dir. Wie stürmisch du am Anfang warst und wie ausgewechselt auf einmal du jetzt bist. Dein Glück nach dem Spiel ist vor dem Spiel ich werde wie Pech an dir kleben bleiben
    • So isses.
      Wir müssen realistisch bleiben. Was nützt uns ein Spieler, der innerlich gekündigt hat und mangels Motivation keine Leistung mehr bringt.
      Bei Sandro Wagner spielt die menschliche Seite auch eine Rolle. Wahrscheinlich ist dies die letzte Chance für ihn zu Bayern zu kommen.
      Und jetzt kann die TSG sicher mehr kassieren, als später für einen möglicherweise in der Leistung abgefallenen Spieler.
      17/18: 10. Saison 1. BL und hoffentlich weiter erfolgreich mit JN ;S