#22 Kevin Vogt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bananenflanke schrieb:

      Bis jetzt grasen hauptsächlich die Bayern ab. Vom eigenen Campus
      labern, doch andere dezimieren wo es nur geht. Uth/Schalke ist
      normal, zu den Bayern noch etwas zu sagen... - jedes Wort
      zuviel. Internationale Titel holen sie eh nicht!
      Wieso ist Uth/Schalke normal und Bayern nicht? Das erschließt sich mir gerade nicht.
      Die TSG greift doch auch überall zu wo sie denkt dass es richtig ist. In den Anfangszeiten verstärkt in Stuttgart. Das war dann auch jedem recht oder?
    • 1899Bursche schrieb:

      Bananenflanke schrieb:

      Bis jetzt grasen hauptsächlich die Bayern ab. Vom eigenen Campus labern, doch andere dezimieren wo es nur geht. Uth/Schalke ist normal, zu den Bayern noch etwas zu sagen... - jedes Wort zuviel. Internationale Titel holen sie eh nicht!
      Wieso ist Uth/Schalke normal und Bayern nicht? Das erschließt sich mir gerade nicht. Die TSG greift doch auch überall zu wo sie denkt dass es richtig ist. In den Anfangszeiten verstärkt in Stuttgart. Das war dann auch jedem recht oder?
      Wer kam denn vom VfB zu uns als fertig ausgebildeter Bundesligaprofi?
      Außer Hildebrandt und Kuranyi mit ihren ausländischen Zwischenstationen ist mir keiner bekannt, die anderen Ex-VfBler wurden erst in Hoffenheim so richtig gut!
      Unvergeßene Momente, diese Spiele jeweils am 34. Spieltag:
      18.05.2008 TSG 1899 Hoffenheim - SpVgg Greuther Fürth 5:0
      18.05.2013 Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim
      1:2
      12.05.2018 TSG 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund 3:1

    • Kurz angerissen:
      Horst Heldt, damals VfB-Manager, seinerzeit zum Beck-Transfer:
      "Für alle Parteien das Beste!"
      Wie viele eigene Talente hat der VfB schon übersehen, die mittlerweile
      in Top-Ligen unterwegs sind?
      Talente - nicht gestanden Größen, Säulen einer Mannschaft! Da gibt es
      schon noch Unterschiede.
      Die Bayern haben immer schon die Konkurrenz, zum Teil, leer gekauft
      oder die Stars geholt. Dem BVB haben die Anbgänge von Götze,
      Hummels und Lewandowski empfindlich in der eigenen Weiterentwicklung
      gestört.
      Schäfer, als KSC-Trainer, nannte die Münchner scherzhaft Baden München,
      weil sie mit Sternkopf, Scholl, Kahn, Kreuzer, Tarnat... den KSC leergeräumt
      haben.
      Sich dann aber hinstellen, wir holen die Punkte für die UEFA-5 Jahreswertung.
      Scheinheilige :censored: !!!
      Da gibt es noch zig andere Beispiele, warum Bayern München die Meisterschaft
      so eintönig gemacht hat - über Jahre, für Jahre!

      Zu Vogt: wäre schade wenn er ginge, das Zeug für diesen Wechsel hätte er, es ist
      halt eben unsere DNA...

      Wir sind nicht Nagelsmann - ... wir sind Hoffenheim! ;S
    • Hoffentlich..., wenn die Buyern mit dem Scheckbuch wedeln, sind sehr viel schwach geworden.
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • Wir können nur hoffen, dass KV und unsere Verantwortlichen das NEIN zementieren.
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • Ich respektiere ja die Bayern, weil sie sich seit den 60ern alles selbst erarbeitet haben. Eigentlich mag ich sie ja sogar. Aber mittlerweile geht mir die Wegkauferei doch saumäßig auf den Geist. Süle kann ich verstehen, Gnabry auch (obwohl ihm noch ein Jahr bei uns gut getan hätte). Wagner vielleicht noch als Back up, weil er es wohl auch so wollte. Aber der Wechsel von Rudy war für uns nur nachteilig und vor allem für ihn selbst. Bei uns Chef, dort bestenfalls Mitläufer. Die haben ihn nur geholt, um Transfererlöse zu erzielen. Sollte er wirklich bei den Schaben landen (wovon ich nicht ausgehe), wäre das der Super-Gau für mich. Jetzt Vogt. Er wird sich bei den Bayern nicht durchsetzen, sondern auch zum Ergänzungsspieler werden. Bleib also bei uns, hier ist das Fußballerdasein lebenswerter. By the way war ich letzte Woche in Heidelberg und habe Uth beim Auszug gesehen. Er wohnte traumhaft, besser geht es kaum. Dafür gibt es in Gelsenkirchen keinen Ersatz, aber halt mehr Kohle.
      Also was ich eigentlich sagen sollte: bei uns wird genug verdient, die Region hat eine sehr hohe Lebensqualität und wir spielen CL unter einem außergewöhnlichen Trainer. Warum dann diese Bayern?

      So, jetzt genug der Fußballromantik und wieder zurück ins harte Leben.
    • Ich verachte das Bauernpack, weil sie alle Vereine schwächen wollen (siehe TSG) und nur Miau sin Miau propagieren. Die 25 Mios sind viel zu wenig für das Südpack und der Kowadsch geht mir jetzt schon gewaltig auf den Sck! Ich wünsche ihm, sportlich gesehen, alles erdenkbare Schlechte
      Übrigens:Diese Saison werden wir nicht so gut abschneiden wie letzte, sondern BESSER!!!
    • 25 Mio sind schon O.K., aber es ist immer das Gleiche mit den Buyern, kaum ist jemand erfolgreich, wird gekauft, um zu schwächen. So wurde Gladbach zerstört und so geht es jetzt auch bei uns den Bach herunter. Deshalb schaue ich mir schon seit Jahren kein Spiel dieser Mannschaft an, schlimmenstfalls die kurzen Einblendungen in der Konferenz der CL, aber da gehe ich meistens Getränke holen oder ablassen.
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • #13172

      Kartoffel-Lothar schrieb:

      25 Mio sind schon O.K., aber es ist immer das Gleiche mit den Buyern, kaum ist jemand erfolgreich, wird gekauft, um zu schwächen. So wurde Gladbach zerstört und so geht es jetzt auch bei uns den Bach herunter. Deshalb schaue ich mir schon seit Jahren kein Spiel dieser Mannschaft an, schlimmenstfalls die kurzen Einblendungen in der Konferenz der CL, aber da gehe ich meistens Getränke holen oder ablassen.
      ich antworte mal mit einem Zitat des Users gallo-nero von Tm.de das trifft es aus meiner Sicht zu 100%

      #13172

      Die Nachrichtenlage zu Vogt ist ja eigentlich recht dünn, denn außer dem Wunsch von Kovac gibt es meines Wissens keine weitere seriöse Quelle. Alle anderen haben sich darauf berufen, bzw. die Meldungen sind daraufaufgebaut.

      Ich erinnere mich noch gut an die Diskussion über den Abgang von Süle und Rudy. Und was ist passiert ? Wir haben diese Saison ohne die Beiden noch besser abgeschnitten. Und dies trotz der Belastung und Enttäuschung in der Quali und EL. Und mal ganz nebenbei. Hat jemand in diesem Jahr noch Rudy vermisst ? Also ich nicht mehr. Oder wer hat sich denn Volland zurück gewünscht während der Saison ?

      Ein Abgang von Vogt wäre natürlich extremst ärgerlich, und die Antipathie vieler von uns gegen die Bayern, trägt viel dazu bei, aber so ist nun mal das Spiel Wir baggern doch auch ungeniert am Frankfurter Wolf. Ist das nicht das Gleiche, nur vielleicht eine Ebene tiefer ?

      Und ich bin mir sehr sicher. Sollte der Fall Vogt eintreten, so haben Rosen und Nagelsmann mit Sicherheit bereits jetzt einen Plan B in derTasche. Und finanziell würden die Bayern schwer bluten. Daneben würde ein Hübner die Chefrolle in der Defensive prima ausfüllen. Trotzdem würde ich mich sehr freuen, wenn das Ganze im Sande verlaufen würde, ein Teil des Sommerlochs wäre.

      Auch wenn es kitschig klingt. Spieler kommen und gehen - aber EHIH -
    • Hoffe99 schrieb:

      Ich verachte das Bauernpack, weil sie alle Vereine schwächen wollen (siehe TSG) und nur Miau sin Miau propagieren...
      damit sie künftig bereits am 26. Spieltag schon Deutscher Meister sind, die Champions League Viertelfinalspiele noch gut über die Bühne kriegen um dann in den Halbfinals auszuscheiden... ;c :irre: :OOO:
      Unvergeßene Momente, diese Spiele jeweils am 34. Spieltag:
      18.05.2008 TSG 1899 Hoffenheim - SpVgg Greuther Fürth 5:0
      18.05.2013 Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim
      1:2
      12.05.2018 TSG 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund 3:1

    • 1899Bursche schrieb:

      Ich selbst verlasse mich nur auf das was die TSG offiziell verbreitet
      Deine Worte

      1899Bursche schrieb:

      ich antworte mal mit einem Zitat des Users gallo-nero von Tm.de das trifft es aus meiner Sicht zu 100%
      :D

      1899Bursche schrieb:

      Wir baggern doch auch ungeniert am Frankfurter Wolf.
      Zeig' mir den Link auf der Homepage der TSG.
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • Grad gelesen, was Rummenigge ganz aktuell zu den Spekulationen zu Kevin Vogt gesagt hat:



      Ein Thema ist auch beendet: Der Hoffenheimer Kevin Vogt (26) wird kein möglicher Boateng-Ersatz!
      Der Europameister von 1980: „Man sollte nicht immer glauben, was so erzählt wird. Den können Sie von der Liste streichen.“