Marktentwicklung unserer Spieler:

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Marktentwicklung unserer Spieler:

      Heute kam eine neue Auswertung der Marktwerte unserer Spieler auf tm.de raus.

      Oliver Baumann Torwart 02.06.1990 (25) Deutschland 5.50 Mio. €
      Jens Grahl Torwart 22.09.1988 (26) Deutschland 750 Tsd. €
      Alexander Stolz Torwart 13.10.1983 (31) Deutschland 100 Tsd. €

      Fabian Schär Innenverteidiger 20.12.1991 (23) Schweiz 8,00 Mio. €
      Niklas Süle Innenverteidiger 03.09.1995 (19) Deutschland 5,50 Mio. €
      Ermin Bicakcic Innenverteidiger 24.01.1990 (25) Bosnien-Herzegowina Deutschland 3,50 Mio. €
      Tobias Strobl Innenverteidiger 12.05.1990 (25) Deutschland 3,00 Mio. €
      Benedikt Gimber Innenverteidiger 19.02.1997 (18) Deutschland 250 Tsd. €
      Nicolai Rapp Innenverteidiger 13.12.1996 (18) Deutschland 150 Tsd. €
      Jin-Su Kim Linker Verteidiger 13.06.1992 (23) Südkorea 2,50 Mio. €
      Jeremy Toljan Linker Verteidiger 08.08.1994 (20) Deutschland Kroatien 1.00 Mio. €
      Pavel Kaderábek Rechter Verteidiger 25.04.1992 (23) Tschechien 3,50 Mio. €
      Luis Advíncula Rechter Verteidiger 02.03.1990 (25) Peru 750 Tsd. €

      Eugen Polanski Defensives Mittelfeld 17.03.1986 (29) Polen Deutschland 4,50 Mio. €
      Pirmin Schwegler Defensives Mittelfeld 09.03.1987 (28) Schweiz 4,50 Mio. €
      Sandro Wieser Defensives Mittelfeld 03.02.1993 (22) Liechtenstein 350 Tsd. €
      Grischa Prömel Defensives Mittelfeld 09.01.1995 (20) Deutschland 100 Tsd. €

      Sebastian Rudy Zentrales Mittelfeld 28.02.1990 (25) Deutschland 5,00 Mio. €

      Nadiem Amiri Offensives Mittelfeld 27.10.1996 (18) Deutschland Afghanistan 1,00 Mio. €

      Tarik Elyounoussi Linksaußen 23.02.1988 (27) Norwegen 3,50 Mio. €
      Steven Zuber Linksaußen 17.08.1991 (23) Schweiz 2,50 Mio. €
      Kai Herdling Linksaußen 27.06.1984 (31) Deutschland 500 Tsd. €
      Jonathan Schmid Rechtsaußen 22.06.1990 (25) Frankreich 4,50 Mio. €
      Jiloan Hamad Rechtsaußen 06.11.1990 (24) Schweden Irak 750 Tsd. €
      Philipp Ochs Linksaußen 17.04.1997 (18) Deutschland 150 Tsd. €
      Kevin Volland Rechtsaußen 30.07.1992 (22) Deutschland 20,00 Mio. €
      Filip Malbasic Rechtsaußen 18.11.1992 (22) Serbien 250 Tsd. €

      Joshua Mees Hängende Spitze 15.04.1996 (19) Deutschland 200 Tsd. €
      Ádám Szalai Mittelstürmer 09.12.1987 (27) Ungarn 4.50 Mio. €
      Sven Schipplock Mittelstürmer 08.11.1988 (26) Deutschland 2,50 Mio. €
      Mark Uth Mittelstürmer 24.08.1991 (23) Deutschland 2.50 Mio. €
      Joelinto Mittelstürmer 14.08.1996 (18) Brasilien 1,25 Mio. €


      Einige Spieler haben an Marktwert gewonnen, andere verloren.
      Leistung, Einsatzzeit, Alter, Vertragslaufzeit etc. fließen in den Marktwert eines Spielers mit ein.
      So gibt es auch bei uns absolute Stammspieler, die an Wert verloren haben.

      Grundlegend kann man sagen, bei Mannschaften die funktionieren, gehen auch viele Marktwerte nach oben - ich hoffe, dass in der kommenden Winterpause viele Marktwerte nach oben gehen...
      Talente brauchen Platz, Geduld und Vertrauen - vom Trainer, vom Verein und von den Fans.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hoffen ()

    • @Hoffen

      Ich kann deine Zahlen irgendwie nicht ganz nachvollziehen. Hast du da die alten Werte genommen? TM.de zeigt doch z.B bei Baumann grade mal noch 5,5 Mio. Euro. Und er ist noch nicht mal der einzige Spieler des "Stammkaders" der deutlich an Marktwert verloren hat. Schwegler, Tarik, Zuber, Szalai.... Woran das wohl iiegen mag? Wer ist eigentlich dafür verantwortlich?

      transfermarkt.de/tsg-1899-hoff…rktwertanalyse/verein/533
    • Du hast Recht, es hat scheinbar noch nach meinem Beitrag Veränderungen gegeben, vielleicht habe ich auch Fehler gemacht ;)
      Ich werde es abändern!

      Unsere gut verdienenden Neuzugänge Schwegler, Baumann, Zuber und Szalai haben allesamt an Marktwert verloren während Abgänge wie Vestergaard oder Gregoritsch hinzugewonnen haben.
      Mit der Transferpolitik bin ich so gesehen nicht 100% zufrieden, mMn hat bisher keiner perfekt gepasst und Vestergaard hätten wir in der Rückrunde gebrauchen können.

      Jede Wette, die 2,5 Mio, die Hoffe für Vestergaard bekommen hat werden sich als Lachnummer erweisen.
      Für seine Größe ist er einer der schnellsten Innenverteidiger der Liga, seine Zweikampfstärke und Kopfballstärke sucht seines Gleichen.
      Talente brauchen Platz, Geduld und Vertrauen - vom Trainer, vom Verein und von den Fans.
    • Wahrscheinlich hast du recht, aber hinterher weiß man es immer mehr. Wenn du den Vestergaard Thread durchblätterst dann siehst du dass Jannik viele Kritiker hat. Sein Transfer war von vielen die hier als große Fußballkönner gelten mit großem Lob für Rosen begrüßt. Ich habe Vestergaards Transfer damals nicht verstanden weil ich ihn als Publikumsliebling gesehen habe. Am Ende war er anscheinend unmotiviert und unzufrieden. Veilleicht zu Recht aber irgendwie auch nicht gewünscht. Zu diesem Zeitpunkt hätten wir mit Sicherheit nicht mehr rausholen können.
    • Hallo Dörfler,

      ich bin in diesem Falle eher ein Einzelgänger denn ein Rudeltier. Ich stelle mich auch gerne mal vor Leute, die kritisiert werden, solange ich ein positives Bild von diesen habe. Man muss nicht immer mit dem Strom schwimmen.
      In Fußballforen gibt es oft viele Kritiker, manch einer entwickelt eine persönliche Abneigung gegen einen bestimmten Spieler. Du kannst Dir gerne mal ansehen was z.B. über einen Mesut Özil vor seinem Wechsel zu Real Madrid im Werder Forum geschrieben wurde, obwohl er zu diesem Zeitpunkt der wichtigste Spieler dieses Vereins war und er dann auch eine große Lücke hinterlassen hat.
      Ich orientiere mich nicht an anderen Usern wenn ich mir eine Meinung über einen Spieler bilde, den ich mit eigenen Augen kicken sehe.

      Vestergaard war bei der U21 EM in der Elf des Turniers, vom kicker wurde er zu den besten Innenverteidigern der Liga gewählt - das kommt der Meinung, die ich mir über diesen Spieler gebildet habe näher als das, was hier teilweise im Forum über ihn geschrieben wird.
      Talente brauchen Platz, Geduld und Vertrauen - vom Trainer, vom Verein und von den Fans.
    • Hoffen schrieb:

      Unsere gut verdienenden Neuzugänge Schwegler, Baumann, Zuber und Szalai haben allesamt an Marktwert verloren während Abgänge wie Vestergaard oder Gregoritsch hinzugewonnen haben.
      Der Marktwert ist auch stark von der Vertragsdauer abhängig, da ist es ganz normal, dass ein Spieler, der stagniert, im Wert sinkt. Umgekehrt steigt ein Spieler, wenn er einen längeren Vertrag bekommt, zB bei einem Vereinswechsel. Ich würde das also nicht überbewerten.
      Bei Verstergaard war es denke wohl auch ein Impuls, den er vom Vereinswechsel bekommen hat. Bei Werder spielt er ja unbestritten besser als bei uns.
    • das sehe ich in diesem Fall icht ganz so, denn bei einem Vertrag der noch 3 Jahre Restlaufzeit hat, wartet kein Verein 3 Jahre, bis er den Spieler ablösefrei bekommt.
      Wenn ich einen Blick nach Wolfsburg sehe, hatten die auch mit Schürrle, Hunt, Bendtner und de Bruyne mehrere Neuzugänge.
      Bei 3 Neuzugängen ging der Marktwert runter, weil sie mMn hinter den Erwartungen blieben, und bei einem Neuzugang ging der Marktwert hoch...
      Talente brauchen Platz, Geduld und Vertrauen - vom Trainer, vom Verein und von den Fans.
    • ich gebe nichts auf solche Spielereien, weis auch nicht wer diese Werte wie ermittelt Sie sind für mich jedoch ein Zeichen was man von den Spielern insgesamt in der Fussball-Öffentlickeit hält. Die Philosophie der TSG ist ja vordergründig die Spieler weiter zu entwickeln.
    • Marktwerte, Marktwerte... wir verkloppen den ganzen Scheiss an die Engeländer und verkaufen dick über Marktwert. Die merken gar nicht, was die alles für einen Scheiss kaufen, weil die Kohle ja wech muss. Joselu, Mlapa, der Mainzer-Japse und nächstes Jahr Schippo für 15 Millionen. Her mit der Kohle, bevor die die EU verlassen. Dann werden "unsere" Spieler doppelt so teuer... dann geht Strobl für 11 Millionen zu Watford ("The Hornets"), die gerade wieder in die Second abgestiegen sind.

      Wir aber produzieren und gebären Fussaballer. Das ist der ROGON-Deal und der ist gut. Parma kauft 160 und wir bald 250, um sie an die Inselaffen zu verkaufen. Das ist ein feiner Markt und Elfmeterschiessen lernen die nie.
    • Weitestgehend einverstanden, aber wozu brauchen wir Rogon? Können wir das nicht selbst :rolleyes:
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • Am besten wäre es, wenn wir uns ein Farmteam in England oder Wales suchen. Dann können wir noch den Aufschlag für Homegrown-Spieler verlangen, wie er zB auch bei Sterling bezahlt wurde: spiegel.de/sport/fussball/rahe…ionen-euro-a-1043786.html

      Andererseits ist nicht vollkommen ausgeschlossen, dass die Engländer irgendwann selber auf die Idee kommen, unsere Jugendarbeit zu kopieren. Geld ist ja reichlich da.
    • Solange Sky+BT derart wahnwitzige Summen für TV-Rechte zahlen, besteht dazu keine Notwendigkeit und wenn es dann zum Zusammenbruch kommt, dauert das einige Zeit, ehe das System greift.
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • sucinum schrieb:

      Am besten wäre es, wenn wir uns ein Farmteam in England oder Wales suchen. Dann können wir noch den Aufschlag für Homegrown-Spieler verlangen, wie er zB auch bei Sterling bezahlt wurde: spiegel.de/sport/fussball/rahe…ionen-euro-a-1043786.html

      Andererseits ist nicht vollkommen ausgeschlossen, dass die Engländer irgendwann selber auf die Idee kommen, unsere Jugendarbeit zu kopieren. Geld ist ja reichlich da.
      Die Geschäftswelt von heute denkt nicht langfristig, auch wenn Managers was anderes behaupten wollen. Es geht nur um schnelles Geld zu machen mit möglich wenig Aufwand. Klingt logisch aber es hat auch negative Konsequenzen.

      Auch die Jugendarbeit, was eingentlich als langfristig betrachtet sollte, scheint mir sehr schnelllebig und kurz gedacht zu sein. Wenn Faktoren ob man in Februar oder September geboren ist entscheiden ob ein Spieler weiter kommt oder nicht dann ist dass ein Bespiel dafür.

      Ich behaupte ein Verein wie Frankfurt sollte in der Lage sein Profispieler auszubilden allein aus der Frankfurterraum. Mir ist klar dass die Strukturen dafür existiere nicht und dass wird sich wahrscheinlich nicht ändern. Aber nur weil das Geld auf das leichtes und schnelles fokussiert ist und hat keine breite und langfristige Ziele.
    • Bislang habe ich zu diesem Thema nix gesagt.

      Diese "Marktwertentwicklung" fand ich schon lange, nun ja, tendenziös, und darin geht doch immer und immer wieder auch die MarkENbewertung des jeweiligen Vereins mit ein.
      Sprich, wenn ein Spieler Hoffe, Leverkusen, Wolfsburg, Leipzig "in die richtige Richtung" verlässt, steigt (nicht nur dessen Sympathie-)Wert, sondern der "Marktwert" gleichzeitig überproportional an - anders herum, wird die "Todsünde", für einen solchen Retortenclub zu spielen, und noch schlimmer, aus einem anerkannten Traditionsverein dorthin zu wechseln, mit Verlust an Achtung und gleichzeitig an "Marktwert" bestraft.

      transfermarkt.de/-quot-wie-bit…512/page/73#anchor_614423

      Man beachte, dass vor allem Kritik aus der Leverkusener Ecke kommt, und die Entgegnung z.B. aus Frankfurt......

      "Es gibt in der Bundesliga nichts uninteressanteres und langweiligeres als einen erfolglosen Retortenclub. Als "Projekt Hoffenheim" ist man zum Erfolg verdammt - oder zum Untergang"
      (Zitat d. Users "crusader", tm.de)
    • da muss ich Dir widersprechen. Wäre dem so, hätten wir bei Firmino nie und nimmer einen Rekordtransfer erzielen können.
      Firmino hat nie in der CL gespielt und auf internationalem Parkett dauerhaft sein Können unter Beweis stellen können.
      Gerade bei Hoffe werden Spieler überproportional stark bewertet, wenn man auf den Etat blickt!
      Kein Verein mit unserem Etat wird defakto beim Marktwert besser bewertet, Tradition hin oder her.

      Ähnlich sieht es seit Jahren bei Leverkusen aus, unzählige Spieler konnten gerade bei Bayer ihren Marktwert unglaublich steigern - und das zurecht.
      Die machen einfach vieles richtig und die Arbeit von Leverkusen steht für Qualität.

      Genauso sieht es mittlerweile bei den Wölfen aus, wenn man alleine sieht, dass die Spieler Knoche und der 21 jährige Arnold, beide aus der eigenen Jugend, mittlerweile auf 12 Mio taxiert werden, ist das absolut ok.

      Zeige mir doch mal Traditionsvereine, bei denen ein Mann wie Knoche rumrennt, der gerade mal 23 Jahre alt ist, noch nie ein A-Länderspiel bestritten hat, und dennoch auf 12 Mio oder mehr taxiert wird.
      So viele wirst Du nicht finden, wahrscheinlich gar keinen. Ein Rode vom Traditionsverein Eintracht Frankfurt hat weit mehr nachgewiesen aber wurde dort nicht annähernd so hoch taxiert.

      Wenn ein Hoffe Spieler zum FCB wechselt und dort absoluter Stammspieler wird, ist es logicherweise absehbar, dass dessen Marktwert hochgeht. Das hat mit dem Etat und der Wertigkeit des Vereins zu tun.
      Talente brauchen Platz, Geduld und Vertrauen - vom Trainer, vom Verein und von den Fans.
    • naja, ich könnte Dir eine Latte an Spielern aufzählen, die kläglich an Marktwert eingebüßt haben, Tim Wiese, T. Weis, Malbasic...
      MMn gehts hier nach Leistung und mMn kommen einige nicht Rogon Spieler noch viel zu gut weg.
      Talente brauchen Platz, Geduld und Vertrauen - vom Trainer, vom Verein und von den Fans.
    • Kartoffel-Lothar schrieb:

      Szalai z. B. :stirn: 4,5 Mio ist maßlos überzogen.


      ja, nach der Null-Tore-Rückrunde sind 4.5 Mios äußerst gnädig.

      BTW: Gab es eigentlich je einen Spieler eines europäischen Vereins, der nie in der CL/EL gespielt hat und teurer war als Firmino?
      Talente brauchen Platz, Geduld und Vertrauen - vom Trainer, vom Verein und von den Fans.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Hoffen ()