Dietmar Hopp

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Alle welche auf Daniel setzen, wenn Papa Hopp nicht mehr am Ruder der TSG steht,
    kann man nur sagen, herzliches Beileid.

    Heute nun der absolute Tiefpunkt, mit 10-jährigem Anlauf.

    „Kill-Bill“ Stewart zu holen, war das Sahnehäubchen...7 Spiele und 6 Pleiten.

    Den gleichen Stewart, den Daniel vor 11 Jahren mit Schimpf und Schande aus Mannheim
    rausgeworfen hat. :stirn:

    Die ganze Adler-Familie nur noch ein Trümmerhaufen....sowohl die Orga als auch das Team...

    „wenn das Glück uns verlässt“ halt ich die Scherben noch fest
    „I wake up and want go to work. Before this there was nothing“
  • Nee hat er nicht.

    Er hatte, als Ende der 90er Papa Hopp die Adler vorm Konkurs rettete seine dicken
    Wurstfinger drin. Daniel hat ihn mit Hilfe des schwarzen Abtes rausgeworfen :)

    Aber der Rheinwas ?( hat dafür mit Hilfe vom lieben Herrn Bangard die Capitals
    Bärlin zerschrottet.....damit den Ostgoten aus Höhenschönhausen die freie Fahrt
    inner DEL geebnet und Bangard durfte dann vor Gericht die Zeche zahlen

    „gute Freunde“ hör mir bloß auf!
    „I wake up and want go to work. Before this there was nothing“
  • Maple Leafs, Eisbärchen und die Capitals sind neben den flügellahmen Falken die Favoriten der Kälte.
    An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
    Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
    Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
    Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
  • Die Leafs sind auf dem richtigen Weg, das Air-Canada-Center immer mit 18.000 sold out.

    Die Gummibärchen ebenfalls auf dem richtigen Weg.

    Die Caps am Ar.sch.

    Die Falken lassen ab und zu positiv aufhorchen, besser als die letzten Jahre.

    „will sagen was ich weiß“ vom Büblein auffem Eis
    „I wake up and want go to work. Before this there was nothing“
  • Du redest von den falschen Caps :rolleyes:
    Die Falken sind ein Thema, was den Rahmen hier sprengen würde. Komm' zum Derby gegen die Steelers, dann erfährst' mehr ^^
    An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
    Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
    Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
    Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
  • Endlich wurden mal klare Worte ausgesprochen. Danke Herr Hopp dafür.

    Meine Meinung dazu: Wer zu dem Konzept nicht steht ist kein Hoffenheim-Fan. Ich selbst wurde genau durch dieses Konzept auf Hoffenheim aufmerksam als RR damals nach Hoffenheim ging. Und ich blieb genau wegfen diesem Konzept.

    Im Schnitt brauchen wir pro Jahr fünf bis zehn Millionen Euro Transferüberschüsse. Konkret wird der Verein deshalb immer gezwungen sein, gute Spieler für entsprechende Ablöse abzugeben. "Das ist unser Konzept und wir brauchen eben Spieler wie Roberto Firmino, Kevin Volland oder Niklas Süle, die wir entdecken oder ausbilden und dann verkaufen. Im Schnitt brauchen wir pro Jahr fünf bis zehn Millionen Euro Transferüberschüsse. Dann sind wir meiner Meinung nach gesund."


    Er selbst habe nach den Anfangsinvestitionen nunmehr "seit dem Jahr 2012 kein zusätzliches Geld mehr einschießen müssen", sagt Hopp. "Alle, die in der Kurve schreien und meinen, dass ich mein Füllhorn über Hoffenheim ausschütte, die täuschen sich."


    kicker.de/news/fussball/bundes…oese-angewiesen-sein.html
    .
    ich trat auf dein Knie jetzt schwoll es an zu einem Ball und ist so rund dass du damit denken kannst. Das wollte ich nicht mit dem Feuerzeug aber der Rasen musste brennen. Was stehst du so abseits ohne meinen Atem in deinem Nacken du musst zurück ins Spiel finden dein Platz ist bei mir wohin du auch läufst ich folge dir. Wie stürmisch du am Anfang warst und wie ausgewechselt auf einmal du jetzt bist. Dein Glück nach dem Spiel ist vor dem Spiel ich werde wie Pech an dir kleben bleiben
  • Sportler schrieb:

    :thumbup: Im Schnitt brauchen wir pro Jahr fünf bis zehn Millionen Euro Transferüberschüsse. Konkret wird der Verein deshalb immer gezwungen sein, gute Spieler für entsprechende Ablöse abzugeben. "Das ist unser Konzept und wir brauchen eben Spieler wie Roberto Firmino, Kevin Volland oder Niklas Süle, die wir entdecken oder ausbilden und dann verkaufen. Im Schnitt brauchen wir pro Jahr fünf bis zehn Millionen Euro Transferüberschüsse. Dann sind wir meiner Meinung nach gesund.

    Zitat D.Hopp:
    Trotz der sportlichen Erfolge bleibt der Heidelberger hinsichtlich der zukünftigen Ziele Realist: "Wir gehen unseren eigenen Weg - und das kann nicht immer zum vierten oder fünften Platz reichen. Wenn wir in der Regel einen einstelligen Tabellenplatz erreichen, dann bin ich schon happy."
    Dem SAP-Mitbegründer ist klar, dass Hoffenheim nicht mit den "Großen der Liga" mithalten kann und glaubt, dass dies für das Umfeld des Vereins auch kein Problem ist, wenn man "mal Zwölfter wird. Für einige werden wir dann vielleicht immer die graue Maus bleiben, aber das muss man dann aushalten und akzeptieren", so Hopp.
    Im Vergleich zu Mannschaften wie dem FC Bayern, Borussia Dortmund oder dem FC Schalke erkennt Hopp weiterhin klare Nachteile. "Das fängt bei der Stadionkapazität an und reicht bis zur Anzahl der Sponsoren", nennt Hopp zwei wesentliche Faktoren und bekräftigt erneut den Hoffenheimer Weg. "Wir werden immer auf Transfererlöse angewiesen sein."
    Das hat er schön geschrieben.
    Allerdings gibt es ein paar Unbekannte, das sind a. die Spieler die oben genannten wachsen nicht auf den Bäumen und kommen auch nicht automatisch zur TSG.
    Die Anzahl der Sponsoren werden nur mehr wenn die TSG einen schönen und erfolgreichen Fußball spielt und nicht gegen den Abstieg wie seit Jahren der HSV.
    Der HSV sollte ein mahnendes Beispiel sein.
    Herr Hopp uns die TSG gegeben und er wird sie uns wieder nehmen.
  • Es kann nicht Ziel sein, abzusteigen, ebensowenig wie "eine graue Maus" zu bleiben. Ich nenne euch eine absolute und richtig graue Maus: SAP

    Na, alles verstanden?


    ...und unser bester Stürmer wechselt für 20 Millionen zu vollsaufblau.
    Wie dumm ist das denn?

    Na, alles richtig gemacht?

    Naja, vielleicht wechselt er dann in einem Jahr zu den Zitronenschüttlern oder Insulanern für 250 Mios und wir bekommen dann laut Vertrag noch 20 Mios Taschengeld?
    Oder wir schei..in die Ecke!
    Übrigens:Diese Saison werden wir nicht so gut abschneiden wie letzte

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Hoffe99 ()

  • rnz.de/1899hoffenheim/1899nach…enplatz-_arid,327078.html

    Ja was soll man dazu noch sagen ...

    Es ist schon erstaunlich, welche Entwicklung Diemtar Hopp genommen hat.
    War er es selbst, der damals in der ersten Bundesligasaison internationale Ansprüche kundtat, sind nun alle, die Hoffe gerne besser als das Mittelmaß sehen wollen, wohl fehl am Platz.
    Das Angstgespenst aller Bundesligaclubs, nämlich die graue Maus zu werden, scheint für die Verantwortlichen unserer TSG genau die richtige Strategie zu sein, UNGLAUBLICH aber leider wahr!

    Manchmal glaube ich, dass die famose Chance aufgrund der grandiosen vorjährigen Saison durch genau diese unambitionierte Haltung dermaßen jämmerlich verspielt wurde.
    Das Auftreten in der Euopaleague erinnert mich sehr stark an die neuerlichen Worte Hopps (Zitat: auch mal kein Problem Zwölfter zu werden, etc...); dabei hätte dieses Team in einer relativ leichten Gruppe weiterkomme können und seinen Marktwert in Duellen gegen durchaus namhafte Mannschaften steigern können.

    Manchmal glaube ich, dass Hopp sich die dümmlichen Rufe gegnerischen Volldeppen mehr zu Herzen nimmt, als das Wohl der eigenen Fans. Wenn er, wie er selbst sagt seit nun mehr 5 Jahren keinen Cent in die TSG gesteckt hat, warum kann er dann diese Sichtweise auf einen Bundesligaverein so gnadenlos duchsetzen.
    Welcher ambitionierte Trainer, Fußballspieler bzw. Fan macht denn so einen Wahnsinn mit, dass man nämlich in der Bundesliga antritt ohne ernsthafte Ambitionen oben mitzuspielen, das will dich jeder Verein der Bundesliga, oder?

    Eines ist klar, wenn der Ausverkauf so weitergeht, werden einige schnell merken wohin die Reise geht; ein zwölfter Tabellenplatz wäre dann noch das Opimum.
    Dazu ein erster Zwischenstand:

    Amiri wird in der kommenden Saison in die Premier League wechseln,
    Uth hat bereits bei Schalke unterschrieben,
    Demirbay wird in der kommenden Saison in die Prermier League wechseln,
    Gnabry kehrt dorthin zurück wohin die meisten unserer besten Spieler verscherbelt werden,
    Nagelsmann wird in der kommenden Saison wohl nicht mehr Hoffe trainieren (hier wird vieles noch unter der Decke gehalten),
    Kaderabek wird Hoffe wohl nach dieser Saison Richtung England verlassen,
    dorthin möchte gerne auch Kramaric wechseln.

    Neben den bereits feststehenden Kandidaten gibt es wohl weitere Wechselwillige.
    Herr Hopp sollte sich mal fragen, warum das so ist.
  • ...und Wildersinn, der U23 Trainer, macht gerade seinen Fußballlehrer.
    Vielleicht bleibt er Cheftrainer der U23. Oder steigt er sogar in den Olymp auf und wird nach Nagelsmann Weggang seinen Posten übernehmen ?
    Irgendwann lassen wir Fans uns nicht mehr vor den Karren spannen, irgendwann haben wir auch von diesem merkwürdigen Gedönse die Schnauze voll.
    Wollen wir einen graue Maus sein. Das widerstrebt dem Geist nach Vollkommenheit, der in uns tickt, absolut. Im Sport will man der Beste sein, man will nicht "unter ferner liefen" mitmachen.
    Dabeisein ist alles? Never!
    Ich persönlich will immer gewinnen, verlieren ist nicht so mein Ding. Wer verliert denn schon gern? Hopp? Nie im Leben? Er wirds schon noch merken. Hoppentlich nicht zu spät.
    Übrigens:Diese Saison werden wir nicht so gut abschneiden wie letzte
  • TSGforever74 schrieb:

    Neben den bereits feststehenden Kandidaten gibt es wohl weitere Wechselwillige.
    Herr Hopp sollte sich mal fragen, warum das so ist.
    Du hast Geiger vergessen, dessen Vertrag 2019 ausläuft. Der steht bestimmt schon im Fokus Verschiedener. Verscherbeln des Tafelsilbers ohne Not?
    Aber sei nicht so pessimistisch. Wir haben doch noch: Schulz, Zulji, Nordtveit, Passlack, Skenderovic... diese wertvollen Rohdiamanten holen bestimmt die Kastanien aus dem Feuer und tragen tatkräftig zur "Grauenmausmutation" bei.
    Übrigens:Diese Saison werden wir nicht so gut abschneiden wie letzte
  • Wenn du den vorgezeichneten Weg nicht mitgehen willst...warum regst du dich denn dann auf. Seid dich einfach mal froh dass man Bundesliga schauen kann
    .
    ich trat auf dein Knie jetzt schwoll es an zu einem Ball und ist so rund dass du damit denken kannst. Das wollte ich nicht mit dem Feuerzeug aber der Rasen musste brennen. Was stehst du so abseits ohne meinen Atem in deinem Nacken du musst zurück ins Spiel finden dein Platz ist bei mir wohin du auch läufst ich folge dir. Wie stürmisch du am Anfang warst und wie ausgewechselt auf einmal du jetzt bist. Dein Glück nach dem Spiel ist vor dem Spiel ich werde wie Pech an dir kleben bleiben
  • TSGforever74 schrieb:

    rnz.de/1899hoffenheim/1899nach…enplatz-_arid,327078.html

    Ja was soll man dazu noch sagen ...

    Es ist schon erstaunlich, welche Entwicklung Diemtar Hopp genommen hat.
    War er es selbst, der damals in der ersten Bundesligasaison internationale Ansprüche kundtat, sind nun alle, die Hoffe gerne besser als das Mittelmaß sehen wollen, wohl fehl am Platz.
    Das Angstgespenst aller Bundesligaclubs, nämlich die graue Maus zu werden, scheint für die Verantwortlichen unserer TSG genau die richtige Strategie zu sein, UNGLAUBLICH aber leider wahr!

    Manchmal glaube ich, dass die famose Chance aufgrund der grandiosen vorjährigen Saison durch genau diese unambitionierte Haltung dermaßen jämmerlich verspielt wurde.
    Das Auftreten in der Euopaleague erinnert mich sehr stark an die neuerlichen Worte Hopps (Zitat: auch mal kein Problem Zwölfter zu werden, etc...); dabei hätte dieses Team in einer relativ leichten Gruppe weiterkomme können und seinen Marktwert in Duellen gegen durchaus namhafte Mannschaften steigern können.

    Manchmal glaube ich, dass Hopp sich die dümmlichen Rufe gegnerischen Volldeppen mehr zu Herzen nimmt, als das Wohl der eigenen Fans. Wenn er, wie er selbst sagt seit nun mehr 5 Jahren keinen Cent in die TSG gesteckt hat, warum kann er dann diese Sichtweise auf einen Bundesligaverein so gnadenlos duchsetzen.
    Welcher ambitionierte Trainer, Fußballspieler bzw. Fan macht denn so einen Wahnsinn mit, dass man nämlich in der Bundesliga antritt ohne ernsthafte Ambitionen oben mitzuspielen, das will dich jeder Verein der Bundesliga, oder?

    Eines ist klar, wenn der Ausverkauf so weitergeht, werden einige schnell merken wohin die Reise geht; ein zwölfter Tabellenplatz wäre dann noch das Opimum.
    Dazu ein erster Zwischenstand:

    Amiri wird in der kommenden Saison in die Premier League wechseln,
    Uth hat bereits bei Schalke unterschrieben,
    Demirbay wird in der kommenden Saison in die Prermier League wechseln,
    Gnabry kehrt dorthin zurück wohin die meisten unserer besten Spieler verscherbelt werden,
    Nagelsmann wird in der kommenden Saison wohl nicht mehr Hoffe trainieren (hier wird vieles noch unter der Decke gehalten),
    Kaderabek wird Hoffe wohl nach dieser Saison Richtung England verlassen,
    dorthin möchte gerne auch Kramaric wechseln.

    Neben den bereits feststehenden Kandidaten gibt es wohl weitere Wechselwillige.
    Herr Hopp sollte sich mal fragen, warum das so ist.
    WORD!

    Ich glaube, Hopp hat vor zig Monden, als er als Gönner „seine TSG“ ganz unten in den Tiefen des Amateurfussballes
    in die Hand nahm, erstmal einen neuen Rasenplatz baute und Gefallen daran hatte, sich nicht ausgemalt, was denn
    in Falle eines best case auf ihn zukommt. Finde ich ok, hat er selber bei den Anfängen je daran gedacht inner ersten
    Liga zu landen? Weiß man nicht.

    Als junger Mensch habe ich auch sehr oft davon geträumt, wenn ich im Lotto gewänne, meinen Heimatverein Wormatia
    in die Bundesliga zu bringen. Dachte damals - war ne kindliche Vorstellung - das ginge dann alles en passent. Heute weiß
    ich, dass man davor besser mal die Finger lassen sollte, wenn man KEIN Milliardär ist.

    Das Beispiel Jean Löhring, der ca. 25-30 Millionen in seine Fortuna (Köln) pumpte, es sogar in die Bundesliga schaffte, von
    Vielen bewundert und gelobt wurde, zeigt, dass sein ganzes Privatvermögen samt seiner Fortuna über die Wupper ging.

    Hopp, er ist zum Glück Milliardär, und seine TSG wäre bereits wieder auf dem Weg nach unten, hätte er die Gewichtsklasse
    eines Jean Löhring gehabt....

    Was ich zum Teufel nicht verstehe, ist das Zick- Zack-Verhalten.

    Rückblick: Nach zähem Kampf in der Regionalliga endlich in Liga Zwei aufgestiegen. Jubel überall, bei Hopp, seinen guten
    Freunden und auch den damaligen Fans, welche ab und zu mal das Stadion in Hoffenheim füllten (5.500 Kapazität).

    Aber Hopp leckte Blut. Gleich zu Beginn in der ersten (und einzigen) Zweitligasaison für damals wahnsinnige 18 Mio. Euro
    an einem Tag Eduardo, Obasi und Gustavo (?) gekauft. Das war ein Aufschrei in der Presse, sogar ambitionierte Erstligisten staunten.

    Dann der Eildurchma.rsch durch Liga Zwei, Riesenpartie in Hoffe nach dem 5:0 gegen Greuther Fürth. Das war so nicht geplant,
    ganz sicher sollten erstmal ein paar Jahre Liga Zwei genügen.

    Wo soll gespielt werden? Ab nach Mannheim, ein neues Stadion muss her, die „Notlösung“ Sinsheim und im Schnellschuss
    die RNA auffe grüne Wiese gestellt. Sinsheim war sicher weder Plan A oder Plan B.

    Dann die irre wahnsinnig gute erste Halbserie in Liga Eins. Hoffenheim in aller Munde. Wir waren mit 12 Leuten beim
    17. Spieltag in München kurz vor Weihnachten. Das Spiel wurde Freitag Abend vor Weihnachten live in 175 Länder weltweit
    übertragen. Mitgereist waren, das muss man sich mal vorstellen über 6.000 Hoffenheimer.

    Ich weiß noch heute, das rote Scheisshaus war stimmungstechnisch klar in Hoffenheimer Hand. Auf dem Rasen lief es
    1A für die TSG, kurz vor Schluss das unverdiente 2:1 durch den Itakker-Toni.

    Warum hole ich so weit aus? Weil spätestens da Hopp hätte erkennen müssen, dass er seinen unermesslichen Geldspeicher
    weiter öffnen hätte müssen, weiter angreifen und weitermar.schieren. Jeder seiner Euronen wäre wieder zurückgekommen.

    Aber was macht er? Er bekommt Zukunftsängste, wechselt im Galopp die Pferde und tut Dinge, welche viele nicht nach-
    vollziehen können oder nachvollziehen wollen.

    Gustavo verkauft, natürlich an die Unnötigen, RR schmeißt hin, Wellentäler, Ausbildungsverein, doch kein Ausbildungsverein,
    halbgare Aussagen was die TSG eigentlich soll/will/wird...

    Rauf und runter und letztes Jahr Vierter. Qualifiziert für Europa. Die einmalige Chance in die CL zu kommen. Da dachte ich,
    ok jetzt wird richtig Geld in die Hand genommen, geklotzt und Europa kann sich warm anziehen. Denkste Puppe.

    Das Modell Leipzig macht es genau richtig, nur so ist Geld zu verdienen und auf Dauer erfolgreich zu sein.

    Mehr als dünn, was an Verstärkungen kam, um eine Dreifachbelastung zu bestehen. Klägliches aus im Pokal, ok abgehakt.

    Liverpool war ne geile Party aber die EL das war hahnebüchen, blamabel und zeigt genau, dass man zufrieden damit ist,
    eine graue Maus bleiben zu wollen.

    Ist ja in Ordnung, wir wissen dass die TSG ein Ausbildungsverein ist, ab und an mal oben reinspieken will und gute Spieler
    immer wieder an zahlungskräftige Clubs verlieren wird.

    Ist doch alles gut. Derzeit belegen 29.000 Zuschauer im Schnitt, dass es läuft. So kann man weiter planen, der Kunde
    steht zur TSG ->> denkste Puppe, die werden auch nicht mehr kommen, wenn Tristesse einkehren sollte. Das ist kein
    gewachsenes Stammpublikum wie z.B. am Millerntor...29.500 in Liga Zwei, obwohl keinerlei Ambitionen...

    Was wollte ich eigentlich schreiben? ;c
    Ach ja: macht Euch keine Gedanken, es wird alles gut.Punkt
    „I wake up and want go to work. Before this there was nothing“

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von 99HOFFIE ()

  • Jetzt hast du nur den guten Freund aus Lu vergessen dann ist der Jahreswechsel gerettet
    .
    ich trat auf dein Knie jetzt schwoll es an zu einem Ball und ist so rund dass du damit denken kannst. Das wollte ich nicht mit dem Feuerzeug aber der Rasen musste brennen. Was stehst du so abseits ohne meinen Atem in deinem Nacken du musst zurück ins Spiel finden dein Platz ist bei mir wohin du auch läufst ich folge dir. Wie stürmisch du am Anfang warst und wie ausgewechselt auf einmal du jetzt bist. Dein Glück nach dem Spiel ist vor dem Spiel ich werde wie Pech an dir kleben bleiben
  • Sportler schrieb:

    Jetzt hast du nur den guten Freund aus Lu vergessen dann ist der Jahreswechsel gerettet
    Da habe ich bewusst gelassen, weil ich die Anke ganz doll mag -aber auch die Franzi :love:

    Sportler, mal Butter bei die Fische,

    Ist das ein Foto von Dir in Deinem Ava ;c

    Frag ich mich schon lange, was Dich umtreibt :D

    „Roth war ein Bulle aber wie..“ Katsche ne Rote Bayernsau <X
    „I wake up and want go to work. Before this there was nothing“

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 99HOFFIE ()

  • Sportler schrieb:

    Wenn du den vorgezeichneten Weg nicht mitgehen willst...warum regst du dich denn dann auf. Seid dich einfach mal froh dass man Bundesliga schauen kann
    ..ohh Sportler, Du Genügsamer, Du......


    Warst Du als SPORTLER niemals ganz vorne mit dabei ? Hattest Du niemals den Ehrgeiz, in einem Wettbewerb ganz nach vorne zu kommen ?

    Saugeiles Gefühl, sag ich Dir....

    Daher mein Kommentar zu Hopps Gedanken : Wenn dabei, dann richtig. Wenn es nicht richtig geht wegen mangelnder Kohle, dann mit einem strategischen Plan, den wir Fans auch nachvollziehen und mitgehen können. Aber nicht mal HOPP und mal Top...

    Wenn ich Mittelmaß sehen möchte, gehe ich zum VfB 8)
    Ein Hoffemer im Schwabenland - Gebt den Jungen eine Chance
  • Also doch Eventie
    Ne mal im Ernst. Wie oft soll die TSG denn noch erläutern wie sie arbeiten
    Hopp hat endlich mal klargestellt dass er keine Kohle mehr reinpumpt
    Ergo geht mal auf Sponsorensuche vielleicht beim Daimler die haben ja grade Anteile beim VfB erworben

    Du Achim es gibt im Sport auch immer den zweiten, dritten usw. Hauptsache man hat aus den eigenen Möglichkeiten das Beste gemacht. Auch das ist sportlicher Erfolg
    .
    ich trat auf dein Knie jetzt schwoll es an zu einem Ball und ist so rund dass du damit denken kannst. Das wollte ich nicht mit dem Feuerzeug aber der Rasen musste brennen. Was stehst du so abseits ohne meinen Atem in deinem Nacken du musst zurück ins Spiel finden dein Platz ist bei mir wohin du auch läufst ich folge dir. Wie stürmisch du am Anfang warst und wie ausgewechselt auf einmal du jetzt bist. Dein Glück nach dem Spiel ist vor dem Spiel ich werde wie Pech an dir kleben bleiben

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sportler ()