DFB-Pokal 2015/2016 - Runde 1: TSV 1860 München - TSG Hoffenheim 2:0

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Den Berliner AK schätze ich im Vergleich damals stärker ein als die Chaos-Löwen heute. Keine Mannschaft, keine neuen Spieler, ein unfähiger Sportdirektor, kein Stadion und ein arabischer Retter, der seinem ahnungslosen Statthalter freie Hand gibt. Die einzig positive Nachricht der letzten Zeit war die Ablehnung des antiquierten Magath.
      Ein Sieg bei dieser Mannschaft ist für uns Pflicht, sonst droht ein Deja-vu :rolleyes:
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • Ein Abstiegskandidat der 2. Liga, der mit den gleichen Graupen der abgelaufenen Saison antritt, ist fast ein Freilos. Jeder Drittligist wäre ein schwieriger Gegner. Wenn wir das nicht gewinnen, dann haben wir sehr viel falsch gemacht.
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • Genau das habe ich auch gemeint.

      Ach, wenn ich an die Graupen vom AK Berlin denke, ein Tor schöner als das andere. Und wir hatten als Bank doch sogar nen TW. Verdutztaus der Wäsche gekuckt hatten alle, auch unsere Fans.

      Ok Lothar, lass uns die Allianz-Arena rocken, wir werden dort sein. Auf die Löwen, mit Gebrüll
    • Ich gehe sicher nicht dorthin, denn den Versicherungsschlauch am Autobahnkreuz München-Nord betrete ich niemals.
      Wird Zeit, dass die Löwen endlich wieder ein eigenes Stadion bekommen :rolleyes:
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • Wo soll das Geld für ein eigenes Stadion herkommen?

      Der Fehler war (Wildmoser, Gott hab ihn seelig) wollte mit den Roten pinkeln gehen. Die Löwen wollten 50 % der AA stemmen, das ging gewaltig in die Hose.

      Dann den Irrsinn, sich von den Roten für 11 Mio die Anteil abkaufen zu lassen, um eine Insolvenz zu verhindern. Eine Insolvenz hätte ihnen gut getan, sie wären auch wieder in der 2. Liga angekommen..,

      Noch Irrer, den Scheich mit ins Boot zu nehmen.

      Der führt die Granden der Löwen am Nasenring herum.

      Und jetzt! Die Geister die ich rief...wie bei Faust, der Pakt mit dem Teufel.

      Hier ein aktuelles Statement des gerade zurückgetretenen Präsidenten der Löwen


      sueddeutsche.de/sport/ex-praes…tumpfes-schwert-1.2551082

      BTW: Lothar, man kann schon mal in die Arroganzarena gehen, wenn die Löwen spielen, wird sie blau beleuchtet.
    • Zu einsam dort, ausserdem gehe ich ungerne in große Stadien.
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • Angst habe ich nicht, ich mag einfach keine großen Stadien, weil man dort als Zuschauer oft weit weg vom Geschehen ist. Und 20-30000 in einer 75000er Schüssel ist nun wirklich nicht prickelnd.
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • 10-15000 Zuschauer in der großen Schüssel - nein Danke. Zur Grünwalder Straße wäre ich mitgekommen :zwinker:
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • Kartoffel-Lothar schrieb:

      10-15000 Zuschauer in der großen Schüssel - nein Danke. Zur Grünwalder Straße wäre ich mitgekommen :zwinker:


      Das Grünwalder auf Giesings Höhen ist zu klein, nur noch für 12.500 Zuschauer zugelassen. Das ist die HeimstTt der kleinen Löwen und Bayern II. Zwei Mal im Jahr ausverkauft, wenn die beiden U23 aufeinander treffen. Richtig gute Stimmung in der Bude.

      Zu dem Spiel gegen Hoffenheim kommen garantiert 25.000 bis 30.000, ergo AA, blau angeleuchtet
    • Das Problem der Löwen ist ein fehlendes Stadion, in München-Nord sind sie Gäste, aber nicht zu Hause. So ist es ein schleichender Niedergang, der durch die Relegation nur verlängert wurde.
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • Kartoffel-Lothar schrieb:

      Das Problem der Löwen ist ein fehlendes Stadion, in München-Nord sind sie Gäste, aber nicht zu Hause. So ist es ein schleichender Niedergang, der durch die Relegation nur verlängert wurde.


      Stimmt, aber sie sind daran selber Schuld. Leider.

      Ich mag die Weiß-Blauen schon immer.

      Aktuell hängen sie am Tropf (Ismaik, der Geldgeber, welcher mit 60% finanziell beteiligt ist -49 % Stimmrecht - rd. 30 Millionen in den Club geballert)

      Der hat die Schnautze voll und lässt sich schon lange nicht mehr in München blicken.

      Zudem ist der Verein intern zerstritten, steht vor einer Zerreisprobe. Die ausgelagerte KGaA und der eV. stehen sich gegenseitig im Weg.

      Am 13.7.15 erfolgt nun endlich die vor 14 Tagen, nach dem Rücktritt des kompletten Vorstandes und halben Aufsichtsrates, abgesagte Mitgliederversammlung.

      Der Sportdirektor Poschner ist vom Notvorstand kaltgestellt - ein 3-köpfiges Expertengremium um Karsten Wettberg hat Mitspracherecht bei Neuverpflichtungen.

      Die Zweitligarunde beginnt am 24.7.15 - keine Neuzugänge in Sicht. Welcher Spieler will unter diesen Umständen zu 60 wechseln?

      Chaosclub 1860, einfach nur traurig. Dieser Verein hat so ein riesiges Potential, das Wasser haben sich die Betonköpfe selber abgegraben...
    • Vier sind schon mal dabei. Wir sind von Löwenfans eingeladen, verbringen bereits den Freitag Abend in München

      Biergarten, Samstag Sightseeing durch die Metropole, Kulturelles, Nachmittags lecker Kuchen

      Pünktlich an der Arroganzarena in Fröttmanning.

      Das Spiel beginnt um 18 Uhr

      Auch deshalb werden ganz sicher mehr Löwenfans kommen, als erwartet.

      Bei denen brodelt es. Chaos im gesamten Verein. Zerreisprobe.

      Zudem immer noch keinen einzigen neuen Spieler verpflichtet, weil die Heiligen Drei Könige um Koriphäen wie Wettberg alles blocken, was der SD Poschner anschleppt.

      Grabenkrieg, der den Verein noch tiefer ins Chaos stürzt.

      Wieviele Hoffefans kommen? Platz genug ist vorhanden....auf geht's nach München, immer ne Reise wert.
    • Viel Vergnügen, ich bleibe lieber im Ländle und begebe mich nach Degerloch. In München sollte das ein deutlicher Sieg für uns werden, tippe auf 3:0 - Hattrick von unserem Pokaltorjäger Schipplock.
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.