#1 Oliver BAUMANN

    • Also ich kann mit Baumann sehr gut leben. Er passt insgesamt ins Team und macht auch bei Interviews einen motivierten Eindruck. Für mich gibt es zurzeit keine Alternative und ich sehe im Tor auch keine Baustelle. Wenn man vorne drei Tore machen würde, dürfte auch ab und zu mal ein Fehler passieren.
    • Das heißt doch aber auch, wenn man bei den Großchancen und den Alutreffern den Ball im Tor unterbracht hätte, dann wären wir ganz oben in der Tabelle dabei, auch wenn wir ab und zu ein Tor mehr eingefangen hätten. Ja, wenn das Wörtchen "wenn nicht wär.........."
    • Er hat uns schon viel öfter den A.rsch gerettet als umgekehrt !!

      Was sich nicht geändert hat, ist seine manchmal fragwürdige Spieleröffnung, wobei mir da manche genialen Eröffnungen auch einfallen.

      Also alles gut aus meiner Sicht
      Ein Hoffemer im Schwabenland - Gebt den Jungen eine Chance
    • Das Problem bei Baumann war und ist: Er hält teilweise Bälle wie ein Weltmeister, dann lässt er wieder Dinger rein, die haltbar gewesen wären. Er ist nicht immer on top, er ist manchmal on flop. Trotzdem isser ein guter Keeper. Neuer, Sommer, Trapp, Bürkli...patzen auch tw. gewaltig.
      Dieselfahrtverbot...VfB...Stuttgart ... da sch..ß ich drauf
    • Der ist nur gut, wenn er im Strafraum ist, aber nicht diese Saison, denn darüber hinaus hat ausschließlich sein Bankkonto Bundesligaklasse

      static.kicker.de/news/fussball…r-der-saison-torwart.html

      Baumann schafft noch nicht einmal Mittelmaß, obwohl er darüber hinaus bezahlt wird.
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • Ich finde die Kritik langsam lächerlich!

      Casteels wurde, als er hier spielte ein gewisses Talent
      nachgesagt, doch die breite Masse wurde nervös als er
      seinen 5m-Raum verließ. Jetzt wird ihm nach getrauert.
      ICH GEHÖRE NICHT DAZU!
      :irre:
      Wem es nicht passt, was die Spieler verdienen sollte
      besser nicht Fan eines Bundesligisten sein, denn diese Liga
      lebt vom Geschäft!
      :sekt:
      Ich bin froh, dass nach Hildebrand, Wiese, Starke, ... endlich
      Ruhe auf dieser Position ist.
      Auch wenn nicht alles Gold ist was glänzt...
      Baumann passt sportlich wie menschlich zum Verein, hier
      immer wieder an ihm herumzunörgeln empfinde ich als
      ermüdend.
      Wenn wir einen Besseren holen, wird dieser kaum billiger sein,
      und wehe er macht dann einen Fehler... - dann gibt es bestimmt
      noch einen Besseren!
      Kritik okay, aber manch Einer sollte sich im Klaren darüber sein
      für was Hoffenheim steht. Wer das nicht kann... - der FC Bayern
      nimmt noch Eventies...

      1899 ;S Hoffenheim: der GEILSTE Club der Welt... :zwinker:
    • angelina schrieb:

      Und noch eins: Der schlechten Leistung eines Spielers sein Gehalt entgegen zu stellen; kann man machen.

      Aber das ist erstens unfair, zumindest aber fragwürdig und zweitens weltfremd, da die Millionenzahlungen dem System geschuldet sind.
      Was kann man alternativ einer (systembedingten) schlechten Leistung entgegenstellen?
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • Bananenflanke schrieb:

      Casteels wurde, als er hier spielte ein gewisses Talent
      nachgesagt, doch die breite Masse wurde nervös als er
      seinen 5m-Raum verließ. Jetzt wird ihm nach getrauert.
      In diesem Vergleich ist Casteels ein fußballerischer Rastelli

      Bananenflanke schrieb:

      Wem es nicht passt, was die Spieler verdienen sollte
      besser nicht Fan eines Bundesligisten sein, denn diese Liga
      lebt vom Geschäft!
      Totschlagargument!

      Bananenflanke schrieb:

      Ich bin froh, dass nach Hildebrand, Wiese, Starke, ... endlich
      Ruhe auf dieser Position ist.
      Wiese ist ein Wrestler, Hildebrandt war psychisch down und Starke vor allem für das Mannschaftsgefüge unersätzlich. Seine Demission hat uns fast in den Abstieg geführt.

      Bananenflanke schrieb:

      Baumann passt sportlich wie menschlich zum Verein

      Warum? Die Zahlen sprechen gegen ihn. Er ist Durchschnitt. Keiner, der vorangeht, keiner, der uns den "Hintern" rettet, wenn es nicht läuft, er schwimmt in der Masse mit und dafür ist er zu teuer.

      Bananenflanke schrieb:

      Baumann passt sportlich
      Klassenerhalt - meine Worte
      static.kicker.de/news/fussball…r-der-saison-torwart.html
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • Nach 7 Spieltagen mit Durchschnittsnoten des Kickers zu argumentieren, finde ich gelinde gesagt ein wenig gewagt.
      Bisher stehen in der Liste für die laufende Saison mit Jarstein und Bürki zwei Torhüter an der Spitze, die letzte Saison noch hinter Baumann standen. Speziell Bürki hat durch individuelle Fehler massenweise Gegentore verursacht. Hat er sich laut deiner Argumentation, die sich auf die Durchschnittsnoten stützt, in der Sommerpause zum fehlerlosen Toptorhüter entwickelt?
      Anderes Beispiel: Manuel Neuer. Die derzeit eher semiguten Leistungen des Rekordmeisters wirken sich massiv auf die Benotung des Torhüters aus, der in der Liste hinter Baumann steht. Muss man hier, speziell was sein Gehalt angeht, das wohl noch weit über dem vom Baumann liegt, nicht auch über einen Torwartwechsel nachdenken?
      Die derzeitige Benotungsliste für Torhüter sehe ich als Momentaufnahme, von der man nicht auf die grundsätzliche Qualität der Torhüter schließen sollen.

      Versteht mich nicht falsch: Baumann sah beim ersten Gegentor gegen Frankfurt, das hier einige Diskussionen über die Qualität unseres Schlussmanns wieder angefacht hat, ziemlich bescheuert aus. Er macht in der laufenden Saison ab und an eine unglückliche Figur, was derzeit aber auch für viele andere in unserer Mannschaft gilt, seien es Stürmer, die hunderprozentige Torchancen verballern, Abwehrspieler mit gedanklichen und technischen Aussetzern oder selbst Grillitsch, der zwar bisher wirklich gut gespielt hat, aber vielleicht nochmal Einwürfe üben sollte.
      Es muss als Mannschaft wieder besser laufen und da gehören neben Baumann alle anderen Mannschaftsteile auch dazu!