TSG 1899 Hoffenheim - Eintracht Braunschweig 3:1 (1:0)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • TSG 1899 Hoffenheim - Eintracht Braunschweig 3:1 (1:0)

      Was bringt das letzte Saisonspiel? 40
      1.  
        Wir schicken die Löwen in die zweite Liga - Sieg! (28) 70%
      2.  
        Braunschweig mauert und wir finden keine Mittel dagegen - Unentschieden (5) 13%
      3.  
        Die Saison geht vorbei - Niederlage im Mai (7) 18%











      34.Spieltag
      Samstag, 10.05.14
      15:30 Uhr in der Rhein-Neckar-Arena zu Sinsheim


      3 - 1


      Torschützen: Rudy, Firmino, Volland

      Showdown in der Rhein-Neckar-Arena. Zum Ende der Saison empfangen wir den Aufsteiger aus Braunschweig. Während es für Hoffenheim darum geht, den 9. Platz zu verteidigen und den FC St. Pauli in der ewigen Bundesligatabelle zu überholen, kann Braunschweig mit einem Sieg eventuell noch die Relegation erreichen - wie wir in der letzten Saison am letzten Spieltag. Eine Braunschweiger Fan-Invasion dürfte uns daher bevorstehen und das Stadion wird ausverkauft sein.
      Die Bilanz gegen Braunschweig sieht ernüchternd aus: Alle eins Bundesligaspiele gegen die Niedersachsen gingen verloren und wir haben dabei noch kein Tor erzielt (0:1 in der Hinrunde).
      Während bei uns Anthony Modeste noch eine Rotsperre verbüssen muss, kann Braunschweig aus dem Vollen schöpfen.

      Die Unparteiischen: Peter Sippel, Christian Leicher, Markus Schüller, Benjamin Brand

      Wie wichtig den Braunschweigern das Spiel ist sieht man daran, dass sie schon seit zehn Wochen darüber diskutieren: forum.eintracht.com/index.php?topic=16361.0
      Europa - wir kommen wieder - fragt sich nur wann ;c

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Winnie ()

    • Ich schreibe das äußerst ungerne, schenkt Braunschweig den Sieg, der HSV MUSS nach solch einer Saison in die 2. Liga ! Meinetwegen haltet zu Beginn dagegen, bei einem Rückstand nicht mehr so intensiv.
      Ich fühl noch den Sand auf deiner Haut, küss von deiner Haut den Sonnenschein
      Dein Lächeln ist so bittersüß, wenn du sagst, machs gut
      Ich fühl noch den Sand auf deiner Haut, hör dein Herz, es schlägt unheimlich laut
      und ich les' in deinem Blick, es gibt kein zurück


      :( ;(
    • Braunschweiger Turn- und Sportverein Eintracht von 1895
      Machs mal halblang mit diesem Verein, wie wäre es mit der Kurzform Eintracht Braunschweig...!? :zwinker:
      In 53 Jahren Bundesliga gelang es nur vier Mannschaften, sechsmal die Vorrunde ohne Niederlage zu überstehen:
      3x FC Bayern München Saison 1988/89; 2013/14 und 2014/15
      1x Hamburger SV 1982/83
      1x Bayer 04 Leverkusen 2009/10 (am Ende Platz 4)
      1x TSG 1899 Hoffenheim 2016/17 (am Ende Platz 4; München und Hamburg wurden immer Deutschen Meister)


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tsgfan ()

    • Das wird noch irrer als letztes Jahr - die Einzigen, die sich eine Niederlage überhaupt "erlauben" können und dürfen, sind die HSVler - aber nur, wenn es die anderen beiden ihnen gleichtun oder maximal Unentschieden spielen.
      Nürnberg und Braunschweig langt ein Unentschieden hingegen nicht, dann fehlt Braunschweig ein Punkt und Nürnberg das Torverhältnis.Sobald einer von beiden gewinnt, langt dem HSV wiederum ein eigenes Unentschieden nur dann, wenn es Braunschweig ist....

      Braunschweig hat den Riesenvorteil, den einzigen Gegner zu haben, für den es um überhaupt nichts mehr geht...Mainz darf nicht verlieren oder Unentschieden spielen, sonst ist Augsburg schneller vorbei als die sich umgucken können, und ob die (Fan-)Freundschaft zwischen Nürnberg und S04 wirklich so stark ist, sich mit einer Heimniederlage doch noch die CL-Quali anstatt der direkten Teilnahme einfangen zu wollen?!?

      Eigentlich dürfte also Braunschweig die besten Voraussichten haben, auf der Zielgeraden zum Überholen anzusetzen und das Dreierfeld von hinten aufzurollen. Unsere Jungs werden meiner Meinung nach wohl eher, wie sie es auch gegen die südlichen Namensvettern bewiesen haben, keine Lust haben, sich kaputt treten zu lassen, und denen langte das 0:0 aus. Die aus dem Norden werden hingegen versuchen, in voller Eintracht Zwietracht zwischen Gegner und SchiRis auf dem Rasen zu säen und genau so gut auch einträchtig niederträchtig - und notfalls auch unfallträchtig - zuzutreten, wenn ihnen da "wer im Weg steht"....

      Puh, was für ein Puzzle - und was für ein Showdown als Resultat. Vor dem letzten Spieltag dieser Saison ist noch keiner sicher abgestiegen....

      "Es gibt in der Bundesliga nichts uninteressanteres und langweiligeres als einen erfolglosen Retortenclub. Als "Projekt Hoffenheim" ist man zum Erfolg verdammt - oder zum Untergang"
      (Zitat d. Users "crusader", tm.de)
    • Sorry aber ich kann nicht glauben was ich hier lese. Wir sollten unser letztes Heimspiel an einen "Traditionsverein" verschenken der uns mit Rumpelfußball in der Hinrunde schon gedemütigt hat? Wir sollten einen Trainer feiern lassen der Markus Gisdol als "Pappnase" beleidigt? Es ist schlimm genug das die Eintracht unser Stadion erobern will und das sie das Spiel jetzt als Heimspiel bezeichnen, aber den Sieg schenken? Ich hoffe das die Mannschaft genügend Stolz hat um zu verstehen das ganz Deutschland auf dieses Spiel schaut. Wenn die TSG nicht für ihre Ehre kämpft dann wird sie mit Recht von dem Spot der ganzen Hasser überschüttet. Ich werde am Samstag im Stadion sein und will diese tolle Saison mit einem Sieg verabschieden!

      :T
    • Mein Tipp schon seit Wochen das Braunschweig in Hoffenheim gewinnt wenn noch die möglichkeit besteht den Relegationsplatz aus eigener Kraft zu schaffen. Aufgrund der Vorrunde würde ich es den Braunschweigern aber nicht gönnen, aber die werden brennen. Wenn allderdings die Mannschaft das abruft was sie kann, dann sollte es für Braunschweig reichen sie in Liga 2 zu schicken.
      EIN TEAM, EIN WEG, EIMALIG
      :H
    • @Dörfler: Genau das stelle ich die letzten Wochen so fest. Einfach unfassbar.

      Ich hoffe dass sich die Mannschaft der Bedeutung des Spieles bewusst ist. Eigentlich erwartet jeder eine Sieg von der TSG. Nun gilt es dies auch umzusetzten. Ich rede nicht von Rache. Aber die Schmach aus dem Hinspiel soltle ausgewetzt werden. Alleine schon wegen der Treterei und der Beleidigungen seitens der Braunschweiger. Ich rechne mit einer vollen Hütte. Insbesondere mit vielen Braunschweigern. Wenn ich zum Beispiel lese dass Schipplock eine Heulsuse ist... Ausgerechent Schippo...

      ich wünsche mir endlich mal die totale Untestützung der Mannschaft von allen Hoffe-Fans
    • Die Braunschweiger können nicht mauern, die brauchen einen Sieg.

      Das wird deren ihr Untergang, wir können das spielen was wir am besten können.

      Und wenn wir dann 1:0 früh führen wird das dann ein Schützenfest.

      Hoffe auf den Schutz durch den Schiri, oder den DFB. Ruhig früh Gelb für die Tretter!

      Ansonsten haben wir auch in der Rückrunde gelernt mit zutreten und diese Spiel anzunehmen!

      Bin wie immer dabei, und 5000-6000 Braunschweiger machen uns keine Angst. Oder bedeuten für die ein Heimspiel.

      Das haben noch nicht mal 10000 Dortmunder geschafft!

      Wir brauchen min. 1 Punkt um an Pauli in der ewigen Tabelle vorbei zu rutschen, auf Platz 30.

      Mit 2 Saisons weniger auf dem Buckel. :D

      Auf geht's Hoffe kämpfen und Siegen! :T ;Ü

      Auf einen schönen Saisonabschluss :pro:
      Das Jahr 2017/18 bringt viele Abenteuer,
      Hoffe in Europa, auf geht`s TSG. ;S

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Südkurvenhammel ()

    • Wenn es ganz dumm läuft, können wir von Platz 9 noch auf Platz 12 verdrängt werden, ist aber eher unwahrscheinlich. Auf Platz 9 bekommen wir mehr Geld! Wenn der HSV in Mainz unentschieden spielen sollte und Nürnberg auf Schalke nicht gewinnt, sind die Hanseaten in der Reli. Huch, ist das alles so spannend, wie letztes Jahr.
      Wenn allerdings der Club auf Schalke siegt ist alles wieder anders.
      Wir sollten auf jeden Fall keine Rücksicht nehmen und gewinnen
      Übrigens:Diese Saison werden wir nicht so gut abschneiden wie letzte

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hoffe99 ()

    • Südkurvenhammel schrieb:

      Die Braunschweiger können nicht mauern, die brauchen einen Sieg. Das wird deren ihr Untergang, wir können das spielen was wir am besten können. Und wenn wir dann 1:0 früh führen wird das dann ein Schützenfest.
      ...vielleicht haben wir bis dahin noch zwei Spieler, neben Sejad, die im erweiterten WM-Aufgebot ihres Landes stehen...!? :X :X
      Die werden sich von einem stürmischen Abstiegskandidaten nicht die Show stehlen lassen, sondern selbst dafür sorgen, dass einige TSG-Tore fallen werden und sie in aller Munde bleiben! ;Ü :smile:
      In 53 Jahren Bundesliga gelang es nur vier Mannschaften, sechsmal die Vorrunde ohne Niederlage zu überstehen:
      3x FC Bayern München Saison 1988/89; 2013/14 und 2014/15
      1x Hamburger SV 1982/83
      1x Bayer 04 Leverkusen 2009/10 (am Ende Platz 4)
      1x TSG 1899 Hoffenheim 2016/17 (am Ende Platz 4; München und Hamburg wurden immer Deutschen Meister)


    • Ich rechne mit einer besseren Schiedsrichterleistung.

      Und als TSG würde ich diese Woche in der Presse diese einfordern!

      Machen andere Vereine auch, Spieler wollen zur WM nicht ins Krankenhaus.

      Wenn Braunschweig anfängt zu Foulen, gleich Gelb zeigen!

      Aber wie ich oben geschrieben habe klappen unsere Spieler bei Kampfspielen nicht mehr zusammen wie in der Hinrunde!

      Das gibt mir auch Hoffnung! :H
      Das Jahr 2017/18 bringt viele Abenteuer,
      Hoffe in Europa, auf geht`s TSG. ;S
    • es wird sicherlich nicht einfach für die TSG gegen diese (zusätzlich von ihren Fans aufgeheizte) Mannschaft anzukämpfen. Die können volles Risiko gehen, mehr als absteigen können sie nicht und daher werden sie gegen z.B. Volland und Firmino sicher brutal rein grätschen. Die beiden wollen aber zur WM und die TSG hat (außer ewige Tabelle gegen St. Pauli und einstelligen Tabellenplatz) nix mehr zu gewinnen.
      Ob da die Ehre und Motivation da ist, zu Hause einen gelungenen Saisonabschluss hin zu legen? Ich nehme an, die Stimmung bei den Braunschweigern wird aufgeheizt sein, hoffe aber, dass die sich mit dem ziemlich sicheren Abstieg abgefunden haben und sportlich fair bleiben.
      Daher kann es gut sein, dass es nicht zum Sieg reicht und sich die Braunschweiger ein Unentschieden erkämpfen. Sie werden mit allen Mitteln versuchen unsere Jungs in der Offensive aus dem Spiel zu nehmen. Der Schiri muss gefälligst genau hinsehen und konsequent sein. Mal sehen, wie sich die Braunschweiger aus der 1. Liga verabschieden. Wir sollten jedenfalls souverän agieren und uns nix aufzwingen lassen.
      immer weiter
    • Braunschweig steigt ab, weil wir durch mindestens einen Punkt St. Pauli in der ewigen Bundesligatabelle hinter uns lassen können...
      30 FC St. Pauli Hamburg 8 Jahre 272 Spiele 58 S 80 U 134 N 296:485 Tore -189 Differenz 254 Punkte
      31 TSG 1899 Hoffenheim 6 Jahre 203 Spiele 65 S 58 U 80 N 309:324 Tore -15 Differenz 253 Punkte
      In 53 Jahren Bundesliga gelang es nur vier Mannschaften, sechsmal die Vorrunde ohne Niederlage zu überstehen:
      3x FC Bayern München Saison 1988/89; 2013/14 und 2014/15
      1x Hamburger SV 1982/83
      1x Bayer 04 Leverkusen 2009/10 (am Ende Platz 4)
      1x TSG 1899 Hoffenheim 2016/17 (am Ende Platz 4; München und Hamburg wurden immer Deutschen Meister)


    • Gisdol wird seine Mannen schon entsprechend einstellen...andererseits geht es für uns nur um guten Fußball und "Gesundbleiben". Falls der Schiri wildes Gegrätsche und hartes Einsteigen zulässt, ist es nur legitim sich in den Zweikämpfen zurückzunehmen und auf Sicherheit zu Achten. Ich könnte mir vorstellen, das Gisdol eine defensive Mannschaft aufstellt die ausschließlich auf Konter spielt.
      PHOENIX