TSG 1899 Hoffenheim - FC Schalke 04 3:3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • mit einem Punkt wäre ich zufrieden. Wenn ich Gisdols Worte auf der Pressekonferenz zum Spiel richtig deute, dann gibt es kein Spiel wie gegen Gladbach sondern einen offensiv geführen Schlagabtausch. Da sehe ich aber die Schalker weiter als uns. Heißt also, dass wir nur durch eine mannschaftlich geschlossene Arbeitsleitung zu Punkten kommen werden. Da wird sich jeder reinschmeissen müssen.
    • Ruud schrieb:

      Den Abwehrhühnerhaufen zerlegen Farfan und der Prince im Alleingang. Mein Tip 1:3. ;(
      Mit Ansage!!! Dieser Abwehrhühnerhaufen ist nicht bundesligatauglich. Nun werden wieder die TSG-Realitätsverweigerer wieder sagen, dass die ja noch alle jung sind und so Etwas halt passieren kann. Nee, kann nicht!!! Es reicht halt nicht, bei jedem vierten, oder fünften Spiel mal eine brauchbare Abwehrleistung auf den Platz gebracht wird. Was sich in unserer "Abwehr" abspielt, ist purer Dillentantismus. Und hier fragen immer die selben User, warum das Stadion oftmals nicht ausverkauft war. Wenn ich eine solch grottenschlechte Hintermannschaft sehen will, schaue ich mir ein Kreisligaspiel an und da beleidigt man das eine, oder andere Team auch noch.
      Die Intelligenz verfolgt Dich, aber Du bist schneller.
    • Ruud schrieb:

      Wenn ich eine solch grottenschlechte Hintermannschaft sehen will, schaue ich mir ein Kreisligaspiel an und da beleidigt man das eine, oder andere Team auch noch.


      Mach doch, schau Kreisliga. Dann entfallen vielleicht auch die überflüssigen Kommentare. Leute, echt, habt doch mal ein bisschen Geduld, anstatt bei jedem Fehler gleich Panik zu machen. Wir sind hier in Hoffenheim und nicht beim FC Bayern München.
      Aus dem Stein der Weisen macht der Dumme Schotter. (Deutsches Sprichwort)
    • Leute, jetzt beschwert euch doch nicht. Schalke ist nunmal ne starke Mannschaft, aber ihr habt ne tolle Moral gezeigt. Freut euch über den Punkt, das ist wie ein gefühlter Sieg - ich wollte jetzt nicht auf der Schalker Seite sitzen. :D Ich hab sowas 2012 in FFM mit dem BVB (3:3) live erlebt. 2:0 und 3:2 geführt und am Ende nicht gewonnen - da hat man so nen Hals, der ist auch nach 2 Std. nicht weg.
      Ein Schuss, kein Tor, die Bayern!!! youtube.com/watch?v=fWr9kK8LG0M
    • Wir reden hier nicht über einzelne Fehler!!! Wir reden über nicht bundesligatauglich!!! Wenn ich den Thesker sehe, bekomme ich Hautausschlag. Der hat nicht mal Regionalliganiveau und hätte nach 15 Minuten mit gelb-rot vom Platz gehört. Zum Glück haben wir eine überragende Offensive, die oft in der Lage ist, das Defensivelend zu kaschieren. Auch heute hätten wir mit einer gescheiten Abwehr klar gewonnen.

      .. und was hat dieses stümperhafte Verteidigen mit Bayern München zu tun??? Schau auf die Tabelle und unser Torverhältnis, dann kannst selbst Du erkennen, woran es hier hapert. Mannschaften, wie Stuttgart und Nürnberg haben die Hälfte unserer Gegentore bekommen. Da macht das eine Spiel weniger den Braten auch nicht fett.
      Die Intelligenz verfolgt Dich, aber Du bist schneller.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ruud ()

    • T-S-G olé olé

      WOW - also ich fands wiedermal sehr emotional, was eine Berg- und Talfahrt - in der ersten Halbzeit leider den Grundstein für den einen Punkt gelegt, aber die Zweite hat mich super unterhalten. :T - habe schlimmeres befurchtet, bin jetzt aber wieder XPott :D
    • Denke mal die "Defensive" ist der Preis, den wir zu zahlen haben für unseren Hurrafußball. Für mich sind unsere Außenverteidigerpositionen Nr.1 auf der "to-doliste". Beck ist Kapitän, aber oftmals Risikofaktor auf unseren anfälligen Flügeln. Würde er auch auf der Bank platz nehmen? denke eher nicht. Johnson ist eigentlich recht sicher auf der linken Seite, hat seine Stärken aber zweifellos weiter vorne. Thesker ist für meine Begriffe kein Außenverteidiger. Ich würde ihn dort nicht einsetzen. Toljan und Schorr sind noch nicht soweit. Unsere Innenverteidiger sind in meinen Augen das beste, was wir seit Jahren auf den Positionen hatten und mit Süle auf der Bank absolut top besetzt. Schade nur, dass es so wenige wirklich gute Außenverteidiger gibt, die sich auf Bundesliganiveau behaupten können, das macht es schwerer.
    • Bassmann schrieb:

      Ruud schrieb:

      Wenn ich eine solch grottenschlechte Hintermannschaft sehen will, schaue ich mir ein Kreisligaspiel an und da beleidigt man das eine, oder andere Team auch noch.


      Mach doch, schau Kreisliga. Dann entfallen vielleicht auch die überflüssigen Kommentare. Leute, echt, habt doch mal ein bisschen Geduld, anstatt bei jedem Fehler gleich Panik zu machen. Wir sind hier in Hoffenheim und nicht beim FC Bayern München.


      das Problem waren ohnehin nicht die Innenverteidiger sondern das Loch im defensiven Mittelfeld.
      In Halbzeit 2, nach der Salihovic Auswechslung, hat Schalke wenig Offensives zustande gebracht.
      Die Halbzeit 2 wurde 2-0 gewonnen. Realitätfremd sind Kommentare, dass die Mannschaft nicht bundesligatauglich wäre. Schade, dass immer wieder die gleichen Leute hier negative Stimmung reinbringen wollen und scheinbar nur auf einen Anlass warten.
    • Ein gewonnener Punkt. Gratulation. Ruud hat schon Recht, wenn er die Defensive kritisiert....dennoch sollte man derzeit mit Spiel und Resultaten der TSG im Kraichgau zufrieden sein. Noch in der vergangenen Saison unter Babbel wär man in der zweiten HZ untergegangen, und mit Kurz wäre wohl auch kein Punkt drin gewesen. Da ist schon ein Fortschritt erkennbar. Die offensive Spielweise bringt ihre Risiken mit sich. Dennoch sollte MG versuchen, das Spiel nach hinten zu verbessern. Gegen ein spielstarkes Team wie Schalke so einen Rückstand aufzuholen, ist schon ein moralischer Sieg. BTW: So überragend wie Ruud sehe ich die Offensive der TSG nun auch nicht. Das Team ist momentan realistisch gesehen gut für einen Mittelfeldplatz, nicht mehr und nicht weniger. Überraschungen, positiv oder negativ, sind in einer Saison natürlich immer drin, auch, was das Abschlussranking anbelangt.

      Feiert den gewonnen Punkt.
      strawalde, 24.02.2015: "Damit outest Du Dich tatsächlich als Ahnungslos, aber das ist doch o.k.. Ahnung ist keine Voraussetzung um hier zu posten..."
    • Ruud schrieb:

      Schau auf die Tabelle und unser Torverhältnis

      Mach ich. Wir sind aktuell (nach erster Halbzeit vom Spiel Frankfurt/HSV) auf Platz 9. Torverhältnis ist 18:18, macht eine Differenz von 0. Es gibt aktuell (vorbehaltlich der noch ausstehenden Spiele) 9 Mannschaften, die schlechter stehen als wir. Es gibt aktuell nur eine Mannschaft, die genauso viele Tore kassiert hat, wie wir, das ist der HSV. Aktuell hat auch nur eine einzige Mannschaft mehr Tore erzielt als wir, das ist Borussia Dortmund.

      Ruud schrieb:

      selbst Du

      Danke, dass Du mich für offenbar so minderbemittelt einschätzt. Find ich gut, auch so im Sinne des guten Umgangtons miteinander.

      Ruud schrieb:

      Wir reden hier nicht über einzelne Fehler!!! Wir reden über nicht bundesligatauglich!!!

      Komisch. Wenn ich Deinem Rat folge und auf die Tabelle schaue, dann sehe ich, dass wir auf Platz 9 in der ersten Fußballbundesliga stehen. Entweder gibt's dann in der Liga noch mehr Mannschaften, die nicht bundestauglich sind (oder warum stehen die dann hinter uns?), oder wir haben pures Glück, dass wir da stehen, wo wir stehen, oder die Aussage "nicht bundesligatauglich" ist einfach fehl am Platz. Man kann sicher über unsere Leistungen reden und es wird wohl nicht nur uns sondern auch dem Trainer schon aufgefallen sein, dass das Torverhältnis doch eher ungewöhnlich ist. Klar wäre es schön, wenn unsere Defensive stabiler wäre. Aber das hat relativ wenig mit der Qualität der Abwehr zu tun - das ist ein Gesamtmannschaftsthema. Eugenius liegt wahrscheinlich richtig mit seiner Aussage:

      Eugenius schrieb:

      Denke mal die "Defensive" ist der Preis, den wir zu zahlen haben für unseren Hurrafußball.

      Schau auf die letzten Minuten des Spiels. Anstatt Schwung rauszunehmen, abzuwarten und glücklich über einen Punkt gegen einen Championsleague-Teilnehmer zu sein, hat unser Team munter nach vorne gespielt, eigentlich wie ein Rudel junger Hunde, die ständig nur am rennen sind. In der Phase hätte durchaus noch das 4:3 für uns fallen können. Aber aufgrund des munteren Spiels nach vorne auch problemfrei das 3:4. Lass einen KP Boateng oder Huntelaar oder Draxler (wenn sie da und fit gewesen wären) einen ordentlichen Konter fahren und schon stehen wir mit 0 Punkten da. Das hängt aber nicht an der miserablen Abwehr, an Thesker oder Vestergaard oder Casteels - es hängt an unserem Spiel nach vorne. Man könnte sicher auch drüber nachdenken, ob unsere Balance zwischen Angriff/Abwehr so stimmt. Vermutlich ist da unser aktuelles Problem, das gilt es jetzt zu justieren. Das ist aber keine Sache von einer Woche, das braucht etwas Zeit. Außerdem soll es ja nicht zu Lasten des tollen Angriffs gehen, denn wir wollen ja auch keine Maurertruppe sehen.

      Wie auch immer: ich wiederhole mich, auch wenn's Dir nicht passt: wir haben eine junge Truppe - wenn ich's recht im Kopf habe stellen wir regelmäßig den jüngsten Altersdurchschnitt in der Liga. Die spielen nun mal auch unkonstant und ein bisschen vogelwild. Und jetzt ist die Frage: wollen wir den Buben die nötige Zeit geben und Geduld haben? Oder wollen wir lieber bei jeder Kleinigkeit an den Buben rumnörgeln? Und wenn letzteres: wie sähe die Alternative aus? Wollen wir mit Leuten wie Delpierre und Wiese usw. auflaufen? Abgehalfterte, ehemalige Starspieler ohne sonderlich große Zukunft?

      Ich hab lieber Geduld und nehme zwischenzeitliche Einbrüche in kauf.
      Aus dem Stein der Weisen macht der Dumme Schotter. (Deutsches Sprichwort)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bassmann ()

    • braun-weisser Gast schrieb:

      Ein gewonnener Punkt. Gratulation. Ruud hat schon Recht, wenn er die Defensive kritisiert....dennoch sollte man derzeit mit Spiel und Resultaten der TSG im Kraichgau zufrieden sein. Noch in der vergangenen Saison unter Babbel wär man in der zweiten HZ untergegangen, und mit Kurz wäre wohl auch kein Punkt drin gewesen. Da ist schon ein Fortschritt erkennbar. Die offensive Spielweise bringt ihre Risiken mit sich. Dennoch sollte MG versuchen, das Spiel nach hinten zu verbessern. Gegen ein spielstarkes Team wie Schalke so einen Rückstand aufzuholen, ist schon ein moralischer Sieg. BTW: So überragend wie Ruud sehe ich die Offensive der TSG nun auch nicht. Das Team ist momentan realistisch gesehen gut für einen Mittelfeldplatz, nicht mehr und nicht weniger. Überraschungen, positiv oder negativ, sind in einer Saison natürlich immer drin, auch, was das Abschlussranking anbelangt.

      Feiert den gewonnen Punkt.


      wenn Du unsere Spieler wie Ruud für nicht bundesligatauglich hältst, muss ich Dir komplett widersprechen, sorry, das ist realitätsfremd!
      Mit einem Mittelfeldplatz wäre ich allerdings hochzufrieden, denn ich habe nicht vergessen, woher Hoffe kommt und weiß, dass die Jungs noch längst nicht ihren Zenit erreicht haben.
    • Hoffen schrieb:

      braun-weisser Gast schrieb:

      Ein gewonnener Punkt. Gratulation. Ruud hat schon Recht, wenn er die Defensive kritisiert....dennoch sollte man derzeit mit Spiel und Resultaten der TSG im Kraichgau zufrieden sein. Noch in der vergangenen Saison unter Babbel wär man in der zweiten HZ untergegangen, und mit Kurz wäre wohl auch kein Punkt drin gewesen. Da ist schon ein Fortschritt erkennbar. Die offensive Spielweise bringt ihre Risiken mit sich. Dennoch sollte MG versuchen, das Spiel nach hinten zu verbessern. Gegen ein spielstarkes Team wie Schalke so einen Rückstand aufzuholen, ist schon ein moralischer Sieg. BTW: So überragend wie Ruud sehe ich die Offensive der TSG nun auch nicht. Das Team ist momentan realistisch gesehen gut für einen Mittelfeldplatz, nicht mehr und nicht weniger. Überraschungen, positiv oder negativ, sind in einer Saison natürlich immer drin, auch, was das Abschlussranking anbelangt.

      Feiert den gewonnen Punkt.


      wenn Du unsere Spieler wie Ruud für nicht bundesligatauglich hältst, muss ich Dir komplett widersprechen, sorry, das ist realitätsfremd!
      Mit einem Mittelfeldplatz wäre ich allerdings hochzufrieden, denn ich habe nicht vergessen, woher Hoffe kommt und weiß, dass die Jungs noch längst nicht ihren Zenit erreicht haben.

      Nicht bundesligatauglich hat Ruud sicherlich auf die Abwehr bezogen. Und damit hat er Recht. Bei allem Überschwang muss es auch erlaubt sein, die Schwachstellen in unserer Mannschaft aufzuzeigen. Die Offensive kann nicht immer 3-4 Tore schießen um ein Spiel zu gewinnen. Trotzdem bin ich froh, dass der Rückstand noch egalisiert wurde.
    • Im Stadion war das ein grandioses Spiel in der 2. Hälfte.

      Hätte man bei 2 Gegentoren (1. und 3.) versucht die Gegner zu stören, weit vor dem 16 er stände es zur Halbzeit 1:1.

      Aber dann hätte man nicht diese grandiose 2. Hälfte gesehen. Nach der Abwehrleistung in Hälfte 1 ist der Punkt so auch o.k.

      Aber anhand der 2. Hälfte ist es fast zu wenig! 2 Tore geschossen, 2 Elfmeterentscheidungen nicht gegeben und dann noch die Chancen von Firmino und Schippo. ;Ü

      Zur Halbzeit hätte ich auf dieses Ergebnis nicht einen Cent gesetzt, nach dem Spiel war ich positiv sprachlos. :X

      Mit so einer tollen moralischen Leistung kann man vieles erreichen. :pro:

      Und wenn man manche Räume im Mittelfeld und Verteidigung besser zustellt noch viel mehr! :pro:
      Das Jahr 2017/18 bringt viele Abenteuer,
      Hoffe in Europa, auf geht`s TSG. ;S
    • Man kann auch immer das Haar in der Suppe suchen!
      Tabellenplatz okay, Auftreten der Mannschaft okay - mit Potenzial nach oben.
      Wo ist eigentlich das Problem, oder sehen wir uns schon wieder auf Augenhöhe mit Bayern München?
      Der ein oder andere sollte vielleicht einmal sein Anspruchsdenken überdenken.
    • Ich schließe mich der Meinung von Hoffen absolut an. Zwischen den Zeilen steht da auch: mit Sali lief es nicht so gut und richtig: Tore 2 und 3 gegen uns wurden im Mittelfeld verursacht. Tor eins war ein schön herausgespielter "Lucky Punch" - davon gelingt einer in fünf Fällen.

      Tut mir leid, aber Sali ist für unserer derzeitiges Spiel nicht der richtige Mann. Allerdings will ich die 1. HZ auch nicht an ihm festmachen, doch er ist nun einmal ein Stehgeiger!

      Was Fussballversteher sagen ist mir schnurps, solange da vorn so geil gewirbelt wird. Wir haben eine der besten Offensiven der BL und das ist gegenüber der letzten Kacksaison schon mehr als erwartet. Die Abwehr (und vorallem die Bindung zwischen ihr und dem Mittelfeld) wird sich schon finden. Wenn Fussballversteher von bundesliguntauglich sprechen, dann spreche ich diesen den Blick für das neu erarbeitete und auch noch zu schaffende "Werk" TSG ab. Wir schnell wird eigenlich der Mai 2012 und 2013 vergessen. Das Fast-Desaster ist gerade 9 Pflichtspiele her und da meinen Fussballversteher, Sachlagen einordnen zu können. Mitnichten... es sind nur tumbe Schreihälse!

      Scheiss HSV... kriegt nen Punkt für lau und nix! :Würg:
    • Turbulentes Spiel in Hoffenheim

      Einfach "verrückt" was sich heute bei der TSG 1899 abgespielt hat!

      Zum Schluß hätten es sogar 3 Punkte sein können oder müssen !

      Doch mindest ein starker Spieler u n d













      "Verrückt" was sich heute bei der TSG abgespielt hat!

      Zum Schluß hätten es sogar 3 Punkte sein können!

      Aber .... für Mittelfeld und Abwehr sollte zumindest noch ein s t a r k e r "Mann" verpflichtet werden!

      Im übrigen gilt es positiv nach vorne zu blicken.
    • Ruud schrieb:

      Wir reden über nicht bundesligatauglich!!! Wenn ich den Thesker sehe, bekomme ich Hautausschlag. Der hat nicht mal Regionalliganiveau und hätte nach 15 Minuten mit gelb-rot vom Platz gehört. Zum Glück haben wir eine überragende Offensive, die oft in der Lage ist, das Defensivelend zu kaschieren. Auch heute hätten wir mit einer gescheiten Abwehr klar gewonnen... und was hat dieses stümperhafte Verteidigen mit Bayern München zu tun??? Schau auf die Tabelle und unser Torverhältnis, dann kannst selbst Du erkennen, woran es hier hapert. Mannschaften, wie Stuttgart und Nürnberg haben die Hälfte unserer Gegentore bekommen. Da macht das eine Spiel weniger den Braten auch nicht fett.
      Volle Zustimmung! Der junge Mann hat z. Zt. das Niveau, welches du beschreibst, er ist nicht tragbar!
      Falls Johnson länger ausfällt muss Abraham nach links und Süle in die Innenverteidigung oder Gisdol bringt endlich Edson Braafheid. 18 Gegentreffer in sechs Spielen, die meisten der Bundesliga das geht nicht lange gut... :rolleyes:
      Unvergeßene Momente, diese Spiele jeweils am 34. Spieltag:
      18.05.2008 TSG 1899 Hoffenheim - SpVgg Greuther Fürth 5:0
      18.05.2013 Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim
      1:2
      12.05.2018 TSG 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund 3:1