TSG 1899 Hoffenheim - 1. FC Kaiserslautern (Relegationsspieltagsthread) 3:1

    • Karl schrieb:

      Polle schrieb:

      was schreibt ihr denn fürn Quatsch.....tztztz :Würg:
      neee, die hawwe doch recht ...

      die Gästefans sind zukünftig unser Arenamaterial ... wenn de Block voll is, müsse die Spieler vom Platz, de Rase werd uffgerollt, de Sandblats unne drunna kummd zum Vorschein, und ena nochem annere vun de Gäste derf sich mit em Löwe ofreunde un mir gugge zu ... :`´


      Genau - es gab ja bei den alten Römern die sehr beliebte Tradition, die Verlierer den Löwen zum Fraß vorzuwerfen. Das war dann halt die traditionelle Version des modernen "Survival of the fittest" :D .
      Da die Spieler dafür doch "etwas zu teuer sind", also Karl, das ist eine prima Idee :zunge: . Ich wäre aber auch angesichts unseres Saisonverlaufs in der Tat dafür, diese Sitte nur bei uns und nur auf die Gäste beschränkt einzuführen.
      Auch Traditionen müssen mit der Zeit gehen :zwinker: ......

      "Es gibt in der Bundesliga nichts uninteressanteres und langweiligeres als einen erfolglosen Retortenclub. Als "Projekt Hoffenheim" ist man zum Erfolg verdammt - oder zum Untergang"
      (Zitat d. Users "crusader", tm.de)
    • Bassmann schrieb:

      Schnaubert schrieb:

      Wird über die Lautsprecher eigentlich immer ein Pfeifkonzert eingespielt, wenn die Fans Dietmar Hopp beleidigen oder war das nur in dieser Begegnung so?

      Klar, Schnaubert. Weißt Du, wir sind zwar nur so ein blöder Plastik-Retortenclub, aber wir haben viel Geld, weil uns der Dietmar immer was zusteckt. Kurz vor den Relegationsspielen wurde die komplette Lautsprecheranlage für 10 Millionen Euro erneuert, mit Special-Effects ganz besonders für den Gästeblock. Da ist ne ganz intelligente Software-Lösung von SAP drin, damit immer dann, wenn böse Gesänge zu Dietmar Hopp angestimmt werden, ein Pfeifkonzert losgeht. Schick, oder?

      Das können sich aber nur Plastik-Retortenclubs leisten, die einen Mäzen haben. Ach, übrigens, die ganzen Leute im Stadion waren natürlich keine Fans, sondern bezahlte Studenten, die von Dietmar ordentlich Asche bekommen, dass sie so nem langweiligen Spiel zuschauen. Für die Relegation gab's übrigens nen extra Bonus, weil klar war, dass die gegnerische Mannschaft ziemlich miserabel spielen wird. Quasi ne Schmerzensgeld-Zulage. Naja, das Gekurke konnte man sich ja auch kaum anschauen, immer lange Bälle auf diesen Afrikaner, der permanent im Abseits stand.

      Weißt Du, was komisch ist? Im brennenden Betze-Forum wird diese Frage mit der Pfeifanlage seit Tagen diskutiert. Scheinbar sind die Pfälzer doch nicht so dumm und sind dahinter gekommen, was in Ho$$enheim los ist.

      Ach ja, was wir noch verbessern müssen: ein paar ganz besonders clevere FCK-Fans haben "Wenn wir wollen schlagen wir euch tot" gesungen. Das müssen wir noch in unsere Spracherkennungssoftware einbauen....


      Und jetzt noch ein Sätzchen ohne Spaß: Fremdfans sind in diesem Forum willkommen - solange sie sich zu benehmen wissen. Sich quasi undercover einzuschleichen und dumme Fragen stellen - da stehen wir hier eher nicht so drauf. Ok, Schnaubert?

      Nichts für ungut, aber die Frage war mit keiner Wertung verbunden.
      Antworte doch einfach, das eingespielte Pfeifkonzert gab es schon häufiger oder das gab es noch nie oder dass du es eben nicht weißt.
      Ich habe mich hier auch nicht "undercover eingeschlichen". Weder bin ich Kaiserslautern- noch Hoffenheimfan. Ich habe das Spiel gesehen und hierzu eine Frage gestellt.
      Wenn dieses Thema anderswo auch diskutiert wird, ist das doch nicht abwegig oder "dumm" oder "schlechtes Benehmen".

      Falls die Frage aber als Angriff auf Euren Verein verstanden wurde, möchte ich mich entschuldigen. Das war nicht meine Absicht.
    • war halt damals dumm, dass es diesen Vorfall mit der Schallanlage und dem Hausmeister gab, denn das war ein Bärendienst. Nun kann jeder alles mögliche oder unmögliche behaupten und es wird geglaubt. Ich habe sowas (Pfeifen aus den Ansagelautsprechern) noch nie erlebt, aber es wird wohl hoffentlich niemand bei der TSG nochmals so eine Vorlage geben wie damals. Es wird doch mittlerweile alles mögliche behauptet um die TSG schlecht zu machen, ich sag nur Baum und Wutz.
      gegen Heuchelei und Doppelmoral