CL-Endspiel 2013: Borussia Dortmund - FC Bayern München 1:2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • muss ich jetzt auch noch denken? sags eher ( ich hatt nen Hund der war aus Herne-West ) hamma goil ( zieht Rächtschreibrefomer hier aufm Schirm ) so, n8
      Norbert Nachtweih (über Dieter Höneß): Der springt so
      hoch; wenn der wieder runter kommt, liegt auf seiner Glatze Schnee.
    • wenn die diesmal wieder "besser" sind ist auch gut, hab das Video gestern ohne Ton ( Lappi im Bett ) gehört,
      der Hummesl hat in der Süddeutschen was über den Transfer erzählt.
      Ist der BVB an Goretzka von den Bochumern drann?
      Norbert Nachtweih (über Dieter Höneß): Der springt so
      hoch; wenn der wieder runter kommt, liegt auf seiner Glatze Schnee.
    • vielleicht holen die Dortmunder ja den schnellen, technisch versierten Gerard Deulofeu von Barca 2.
      Geld dürfte nach dem Götze Abgang und dem erneuten Erreichen der CL wohl nicht das ganz große Problem sein.
      Ich könnte mir vorstellen, dass Deulofeu sich gut in dieser Mannschaft entwickeln könnte und die Liga bereichern kann.
      Talente brauchen Platz, Geduld und Vertrauen - vom Trainer, vom Verein und von den Fans.
    • Ruud schrieb:

      Eigentlich wollte ich mir am Freitag die Auslosung der Endspielpaarung, mit den zwei Kugeln, im Fernsehen anschauen. Jetzt ist die Spannung weg!
      Die zwei Kugeln Ferrero Rocher kannst beim Fernsehen essen... :smile: :smile:
      In 53 Jahren Bundesliga gelang es nur vier Mannschaften, sechsmal die Vorrunde ohne Niederlage zu überstehen:
      3x FC Bayern München Saison 1988/89; 2013/14 und 2014/15
      1x Hamburger SV 1982/83
      1x Bayer 04 Leverkusen 2009/10 (am Ende Platz 4)
      1x TSG 1899 Hoffenheim 2016/17 (am Ende Platz 4; München und Hamburg wurden immer Deutschen Meister)


    • Dem FC Bayern München werden nächsten Samstag jetzt deutlich mehr die Daumen drücken... :zwinker:
      In 53 Jahren Bundesliga gelang es nur vier Mannschaften, sechsmal die Vorrunde ohne Niederlage zu überstehen:
      3x FC Bayern München Saison 1988/89; 2013/14 und 2014/15
      1x Hamburger SV 1982/83
      1x Bayer 04 Leverkusen 2009/10 (am Ende Platz 4)
      1x TSG 1899 Hoffenheim 2016/17 (am Ende Platz 4; München und Hamburg wurden immer Deutschen Meister)


    • Stellt euch mal vor unser Trainer würde sich so aufführen. Es gibt eben auch in der Buli die Zweiklasengesellschaft. Die einen dürfen alles....
      (Sorry Herr Gisdol ist nur beispielhaft gesagt)
      .
      ich trat auf dein Knie jetzt schwoll es an zu einem Ball und ist so rund dass du damit denken kannst. Das wollte ich nicht mit dem Feuerzeug aber der Rasen musste brennen. Was stehst du so abseits ohne meinen Atem in deinem Nacken du musst zurück ins Spiel finden dein Platz ist bei mir wohin du auch läufst ich folge dir. Wie stürmisch du am Anfang warst und wie ausgewechselt auf einmal du jetzt bist. Dein Glück nach dem Spiel ist vor dem Spiel ich werde wie Pech an dir kleben bleiben
    • Sportler schrieb:

      Stellt euch mal vor unser Trainer würde sich so aufführen. Es gibt eben auch in der Buli die Zweiklasengesellschaft. Die einen dürfen alles....
      (Sorry Herr Gisdol ist nur beispielhaft gesagt)



      ja, die Dortmunder wirken tatsächlich nicht mehr so souverän und gefestigt, auch das Zusammenspiel zwischen Trainer, Mannschaft und Fans scheint Risse zu bekommen.
      Ich bin jetzt erstmal froh, dass sich Kießling die Torjägerkanone sichern konnte, Leverkusen ist mir weit sympathischer als der BvB, deren Fans seit Wochen nun auch gegen ihren M. Götze hetzen.

      Von mir aus können die tollen BvB Anhänger jetzt noch die Abwanderungswilligen Lewandowski und "Ersatzmann" Santana auspfeifen, hoffentlich wird währenddessen dem ein oder anderen Spieler (z.B. Hummels) klar, dass der BvB doch nicht der Nabel der Fußballwelt ist und dort doch nicht alles so supertoll und supergeil ist.
      Fußballdeutschland hat sich von dem Hype um den BvB und Klopp sehr beeindrucken lassen, vielleicht erkennen jetzt die Ersten, dass der unantastbare Herr Klopp doch nicht nur positiv bekloppt ist sondern auch das ein oder andere Mal ziemlich abstoßend wirken kann, insbesondere, wenn er mal wieder die Fassung wegen irgendeiner Lapalie verliert und sein Mundspiel nicht mehr zu kontrollieren weiß.
      Seit geraumer Zeit eifern (zu) viele BvB Fans ihrem Vorturner Watzke nach und halten sich für die größten Fußballexperten in diversen Foren. Genau damit verschaffen sie Fans aus Schalke, Nürnberg, St Pauli, Leverkusen etc., die weit dezenter und besonnener auftreten, mehr Sympathie, was sie in ihrer unbegründeten Selbstherrlichkeit leider nicht erkennen können. Wenn ein Verein Erfolg hat, ist es keine Kunst den Besserwisser zu spielen aber in den Stunden des Misserfolgs zeigt sich der Charakter.
      Talente brauchen Platz, Geduld und Vertrauen - vom Trainer, vom Verein und von den Fans.
    • super formuliert, Hoffen!
      Ich werde heute wohl noch ein paar Bayernfans treffen, die es in meinem Freundes- und Familienkreis gibt. Die haben sich in den letzten Wochen eher mitleidig zurück gehalten, aber mit einem bin ich mir wenigstens schon ne Weile einig, was den BVB und seine Fans anbelangt... Das wird ein freudiges Treffen werden $W
      Bin zwar kein Bayern-Fan (bis auf das Bundesland selbst), aber ist mir 100x lieber als der BVB...