SpVgg Greuther Fürth - TSG 1899 Hoffenheim 0:3 Jaaa!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wenn ich an das Spiel am Samstag gegen Grauenfürth denke, verspüre ich jetzt schon nervöses Magenkribbeln. Wie muss es erst den Spielern gehen? Diese Nervosität der Spieler kann in einen Spielrausch ausarten, wenn ihnen Tore gelingen. Hoffentlich ist dem so!
      Übrigens:Diese Saison werden wir nicht so gut abschneiden wie letzte, sondern BESSER!!!
    • die Hoffnung ist natürlich das sie durch das Spiel am Sonntag gemerkt haben das es geht , auch wenn die Punkte nicht in Hoffenheim geblieben sind haben sie doch meiner Meinung nach das beste Spiel in der Rückrunde gemacht und auch wenn es spielerisch nicht immer eine Offenbarung war haben sie doch über den Kampf ins Spiel reingefunden und man hatte das Gefühl das da mal wieder eine Mannschaft auf dem Platz stand , na ja Firmino und vielleicht de Carmago ( der sich aber sagen wir bemüht hat ) ausgenommen. Trotz Niederlage kann das tatsächlich einen Schub geben. Auf die Frage warum gegen Bayern und nicht auch gegen andere Mannschaften so gespielt werden kann, hab ich eine mögliche Erklärung in einem anderen Thread gegeben aber als Kurzfassung : keiner hat einen Sieg erwartet und deswegen konnten sie einfach freier Spielen .
    • ... wenn sie denn mal liefern würden.
      Manche Stammtischrunde würde sich da effektiver auf dem Platz bewegen. Ich lese häufig "Hoffenheim kann
      keinen Abstiegskampf" - Was das Team zeigt ist schlichtweg gar nichts, ich sehe kaum Spieler mit einer
      Einstellung, die als "professionell" bezeichnet werden könnte.
      Was auf dem Platz geboten wird erinnert mehr an Hühnerhaufen als an Bundesliga-Fußball. Bitter, einzig für
      die Akteure im Team, die alles geben...

      1899 ;S Hoffenheim
    • KraichgauRocker schrieb:

      Wir gewinnen und Augsburg bricht ( hoffentlich ) ein...

      Auf gehts !!!
      Augsburg bricht nicht ein! Die werden sicher noch Spiele verlieren, aber solange ein Sascha Mölders auf dem Platz steht, ist kämpfen bis zum Umfallen angesagt! Das war in Essen schon so. Der gibt niemals auf!!!
      Die Intelligenz verfolgt Dich, aber Du bist schneller.
    • och Nordlicht, wir haben durchaus auch Spieler die kratzen und beißen können.

      Nimm nen Williams, Schröck, Ochs, Polanski oder auch Weis, nur durften die bislang nicht immer spielen. (wollten wir Fans ja teilweise selbst nicht,sind technisch ja nicht hochbegabt).

      Aber genau das ist ein Mölders doch auch nicht, und jetzt ist der der Held für uns.
      bevor wir nicht abgestiegen sind glaube ich an den Klassenerhalt
    • achtzehn99 schrieb:

      ... wenn sie denn mal liefern würden. Manche Stammtischrunde würde sich da effektiver auf dem Platz bewegen. Ich lese häufig "Hoffenheim kann keinen Abstiegskampf" - Was das Team zeigt ist schlichtweg gar nichts, ich sehe kaum Spieler mit einer Einstellung, die als "professionell" bezeichnet werden könnte. Was auf dem Platz geboten wird erinnert mehr an Hühnerhaufen als an Bundesliga-Fußball. Bitter, einzig für die Akteure im Team, die alles geben...
      Genau das ist es was mich zweifeln lässt, ob es am Samstag in Fürth zu einer Kehrtwende unserer Profis kommt!
      Deshalb kämpfe ich mit mir, ob ich ins Frankenland fahre um mir evtl. wieder unmotivierten Live-Fußball unserer Mannschaft anzusehen!
      Unvergeßene Momente, diese Spiele jeweils am 34. Spieltag:
      18.05.2008 TSG 1899 Hoffenheim - SpVgg Greuther Fürth 5:0
      18.05.2013 Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim
      1:2
      12.05.2018 TSG 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund 3:1

    • Ich glaube an keinen Sieg, wenn wir mit der Aufstellung des Augsburg Spiels gegen Fürth antreten werden. Dann eher an eine Niederlage...
      Wenn die Mannschaft aber so spielt wie am Sonntag gegen Bayern und Leute wie Beck auf der Bank Platz nehmen dürfen, tippe ich auf ein 0:1 Sieg für uns.
      Ich habe aber die Befürchtung, dass Augsburg am Freitag gewinnt und somit die fünf Punkte Abstand erhalten bleiben und dann laufen uns die Spiele davon... Der größte Fehler war es im 6-Punkte Spiel gegen Augsburg nicht alles zu geben... ;(
    • Thor schrieb:

      die Hoffnung ist natürlich das sie durch das Spiel am Sonntag gemerkt haben das es geht , auch wenn die Punkte nicht in Hoffenheim geblieben sind haben sie doch meiner Meinung nach das beste Spiel in der Rückrunde gemacht und auch wenn es spielerisch nicht immer eine Offenbarung war haben sie doch über den Kampf ins Spiel reingefunden und man hatte das Gefühl das da mal wieder eine Mannschaft auf dem Platz stand , na ja Firmino und vielleicht de Carmago ( der sich aber sagen wir bemüht hat ) ausgenommen. Trotz Niederlage kann das tatsächlich einen Schub geben. Auf die Frage warum gegen Bayern und nicht auch gegen andere Mannschaften so gespielt werden kann, hab ich eine mögliche Erklärung in einem anderen Thread gegeben aber als Kurzfassung : keiner hat einen Sieg erwartet und deswegen konnten sie einfach freier Spielen .

      ...und jetzt erwartet/erhofft jeder einen Sieg und deshalb müssen sie genauso freier spielen...mit einem Erfolg!!! :F ...ansonsten kann ich nur Jim Morrison zitieren:
      "Kick out the jams motherf;;;ers!", wenn nicht isses "The end" :flucht: