Julian Nagelsmann (Cheftrainer seit 02/16) (seit 07/10 bei der TSG)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Südkurvenhammel schrieb:

      Achim schrieb:

      Wir werden ihn auf jeden Fall vermissen
      So seh ich das auch.
      Oh ja. Und meine Gedanken an ihn und unsere Zeit mit ihm als Trainer werden durchweg positiv sein. :thumbsup:

      Ihn als gegnerischen Trainer erleben zu müssen....das wird gewöhnungsbedürftig.
      (Allerdings hätte ich so gar kein Problem damit, wenn die TSG sein neues Team jedesmal schlagen würde. ;) )
      J'adore parler de rien c'est le seul domaine où j'ai de vagues connaissances.
      Oscar Wilde
    • 1899Bursche schrieb:

      Hier mal ein ganz lockerer Julian mit, wie ich finde, ganz offenen Aussagen. Insbesondere die Stellungnahme zum Spiel in Liverpool hatte mich überrascht.
      Danke für den Link :X :X
      Unvergeßene Momente, diese Spiele jeweils am 34. Spieltag:
      18.05.2008 TSG 1899 Hoffenheim - SpVgg Greuther Fürth 5:0
      18.05.2013 Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim 1:2
      12.05.2018 TSG 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund 3:1
      18.05.2019 FSV Mainz 05 - TSG 1899 Hoffenheim 4:2 (Kein Happy End unter Trainer Julian Nagelsmann)
    • Also "Tante Erna ihre Missgeburt", nun mal Klartext aus dem hohen Norden!

      Du bist tatsächlich so blöd, hier schon wieder deinen Unsinn in die Welt zu blasen. Ach, der gute Julian hat dich in seinem roten Mantel so brüskiert und seit dem geht dir alles runter an ihm. Du hattest, hast und wirst nie Ahnung haben, meinst aber, überall aufschlagen zu können. Belästigst sicher auch Prominente mit deinem Halbwissen, die sich dann hilflos abwenden.

      Premium Member... Mensch Schampes, wie kann man dir helfen?

      Lass dir eines sagen zu Julian: so einen Trainer bekommen wir nicht wieder und jeder Verein, der ihn bekommt, kann und wird sich glücklich schätzen. Nicht nur, dass er hier die 3. Saison in Folge "international spielen" noch erreichen kann, dass er in 3 Jahren für 8 Spieler eine Marktwertsteigerung von über 120 Millionen geschaffen hat (in englischen Verhältnissen gedacht: mehr als 200 Millionen) ... nein, irgendwann werden die Berater ihre Spieler zu Julian schicken, um sich Marktwerte steigern zu lassen, als sie bei anderen Clubs absinken zu lassen ( =O der war jetzt nicht ernst gemeint). Er hat einen großen, ganz großen Weg vor sich. Fakt!

      Für dich lehne ich mich sogar weit aus dem Fenster: RB wird Meister 19/20 und die Roten verkacken an ihrem Umbruch, der ohnehin nur billige Panikreaktion ist, obwohl 80 Millionen für einen Hernandez nicht billig sind. Da müssen sie dann aber noch über 200 Millionen raushauen, um von ihrem oldfashioned-Lewandowski-Sturm loszukommen.

      Wende dich Worms, Köln oder einem deiner anderen Clubs zu, aber vergewaltige nicht vernünftig arbeitende Clubs mit deinem "Fachwissen", dass nur auf persönlichem Geltungsbewußtsein basiert.

      Tschüsssss :thumbsup:
    • @ Nordlicht

      Trink nicht zuviel Küstennebel!! Schade dass man nicht liken kann, 100 mal ein like für Dich.

      Wolltest Du nicht im Forumsgrab bleiben? Verstehe Deinen Frust weil Pauli es nicht schafft am HSV vorbeizukommen, ich drücke Dir und Pauli aber feste die Daumen :X
      Premium Member

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tante Erna sein Enkel ()

    • Tante Erna sein Enkel schrieb:

      Hoffe99 schrieb:

      TSG Nordlicht schrieb:

      Für dich lehne ich mich sogar weit aus dem Fenster: RB wird Meister 19/20
      Never!
      Kann schon sein, das Tandem Rangnick/Nagelsmann kann es schaffen, wenn Onkel Didi M. kurzfristig noch 100-200 Mio. locker macht. :/
      Schau mal, auch hier begibst du dich wieder auf Glatteis. Die wird und will Didi M. nicht locker machen, weil er es nicht braucht. Julian & Ralf brauchen keine hochdotierten, teuren Recken, die Strukturen brechen. 15 - 18 Millionen sind für 19 - 20 jährige genug. Es geht um ein Team, ein System und eine Struktur. AJAX macht es in dieser Saison doch bestens vor, wo man mit diesen Strukturen landen kann. Da sind 100-Millionen-Einkäufe völlig fehl am Platz - die hindern nur eine Entwicklung, die noch nicht am Ende ist. Der offensive Rasen-Schach-Fußball wird obsiegen, nicht der, der auf zusammengewürfelte Einzelkönner setzt.

      Mit seiner Aussage, um den Titel mitzuspielen lag Julian eigentlich gar nicht falsch. Man hat bis auf 2 Halbzeiten gegen Bayern, ein Spiel gegen Ddorf, das Heimspiel gegen Frankfurt plus das Spiel bei Doofmund alle Spiele eindrucksvoll dominiert und einen tollen, den langfrsitig besten TSG-Fußball gespielt. 21 Punkte haben Kramaric, Belfodil, Joelinton und Co. verballert. Spiele mit 25 bis über 30 Torschüssen wurden abgeliefert. Die Dinger hat nicht Julian versiebt - die Herren auf dem Platz wissen schon, wo der Knackpunkt war. Daher ist auch die Moral nie gebrochen - das waren und sind sie ihrem Trainer schuldig, hauen jetzt richtig los.

      Nehmen wir optimal die 21 Punkte hätte man jetzt 65 Punkte und wäre Erster. Da man das Optimum aber nicht ansetzen kann, muss man die 3 Doofmund-Punkte und gern noch einmal 5 abziehen ... macht dann 13 verschenkte Punkte, gut gerechnet. Mit 57 Punkten wären wir 3. vor RB. Klar ist das wilde Rechnerei... aber da gehören wir hin und nicht weil Julian vercoacht hat (obwohl es das eine oder andere mal so war), sondern weil die Jungs verballert haben. Ob in Liga oder CL.

      Denen, die hier immer meinten, man müsse die Defensive stärken sage ich: das gibt unser Spiel im Ansatz nicht her. Man muss sich schon entscheiden: das Nagelsmann-Risiko zu gehen, offensive Varainten zu mixen geht nun einmal bei dieser Spielweise zu Lasten der Defensive... die in der Hinrunde sogar bitter arg gebeutelt war. Mit Hübner wären wir nicht aus der CL geflogen und hätten einige Punkte mehr im Futter. Vogt mußte am Rande des körperlichen Zusammenbruchs durchhalten und alles andere ist bekannt.

      Also Erna, mach lieber auf NHL und stell`hier nicht deine simple Fußballwelt zur Schau.
    • TSG Nordlicht schrieb:

      Tante Erna sein Enkel schrieb:

      Hoffe99 schrieb:

      TSG Nordlicht schrieb:

      Für dich lehne ich mich sogar weit aus dem Fenster: RB wird Meister 19/20
      Never!
      Kann schon sein, das Tandem Rangnick/Nagelsmann kann es schaffen, wenn Onkel Didi M. kurzfristig noch 100-200 Mio. locker macht. :/

      Also Erna, mach lieber auf NHL und stell`hier nicht deine simple Fußballwelt zur Schau.
      @Nordlicht Super gemacht, besser kann man es nicht beschreiben.
      Als TSG - Fan noch ein Punkt dazu:

      "Bescheidenheit ist der Anfang aller Vernunft." - Ludwig Anzengruber,
    • Wenn ich nüchtern überlege, was JN in den letzten Jahren erreicht hat: Nichtabstieg, Platz 4, Platz 3, dieses Jahr wird auch gut werden und welche Spieler er entwickelt hat, wird mir etwas Angst und Bange, ob der Nachfolger in die großen Fußstapfen treten kann. Die letzten Jahre waren einfach nur phänomenal. Hoffentlich bleibt es auch ohne JN so.
    • Besserwisser schrieb:

      Wenn ich nüchtern überlege, was JN in den letzten Jahren erreicht hat: Nichtabstieg, Platz 4, Platz 3, dieses Jahr wird auch gut werden und welche Spieler er entwickelt hat, wird mir etwas Angst und Bange, ob der Nachfolger in die großen Fußstapfen treten kann. Die letzten Jahre waren einfach nur phänomenal. Hoffentlich bleibt es auch ohne JN so.
      Vollkommen richtig :X
      ...und wir gehören zu dem kleinen erlauchten Kreis von nur vier Teams (München, Hamburg, Leverkusen, Hoffenheim), die in 56 Jahren Bundesliga eine Vorrunde ohne Niederlage absolviert haben :!: :X
      Unvergeßene Momente, diese Spiele jeweils am 34. Spieltag:
      18.05.2008 TSG 1899 Hoffenheim - SpVgg Greuther Fürth 5:0
      18.05.2013 Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim 1:2
      12.05.2018 TSG 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund 3:1
      18.05.2019 FSV Mainz 05 - TSG 1899 Hoffenheim 4:2 (Kein Happy End unter Trainer Julian Nagelsmann)
    • Das Leben ist grausam. Was zählt ist die Gegenwart und nicht die Vergangenheit. JN kann noch so viele Verdienste haben, die wir würdigen können und sollen, aber der Blick ist auf die nächste Saison gerichtet, und dort zählen allein die Leistungen des neuen Trainers.
      Hui, die Messlatte liegt aber ziemlich hoch. Trotzdem gibt es noch Luft nach oben.
      Dieselfahrtverbot...VfB...Stuttgart ... Elektroauto...da sch..ß ich drauf .Wasserstoffauto ist die ZUKUNFT ! CO2 frei !
    • Hoffe99 schrieb:

      Das Leben ist grausam. Was zählt ist die Gegenwart und nicht die Vergangenheit. JN kann noch so viele Verdienste haben, die wir würdigen können und sollen, aber der Blick ist auf die nächste Saison gerichtet, und dort zählen allein die Leistungen des neuen Trainers. Hui, die Messlatte liegt aber ziemlich hoch. Trotzdem gibt es noch Luft nach oben.
      Das trifft für ihn persönlich in Leipzig wohl auch zu :!: :?:
      Unvergeßene Momente, diese Spiele jeweils am 34. Spieltag:
      18.05.2008 TSG 1899 Hoffenheim - SpVgg Greuther Fürth 5:0
      18.05.2013 Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim 1:2
      12.05.2018 TSG 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund 3:1
      18.05.2019 FSV Mainz 05 - TSG 1899 Hoffenheim 4:2 (Kein Happy End unter Trainer Julian Nagelsmann)
    • Ich denke Ihr habt beide Recht, nur mit dem Unterschied, in Leipzig werden sich die Spieler schon ihre Gedanken gemacht haben wer da kommt. Sein Ruf wird ihm voraus eilen. Bei uns müssen wir warten wer bleibt und wer geht in der neuen Saison.
      Dann werden die Karten neu gemischt und wir sehen wo die Reise hingeht.

    • Wer will hin? Ich hätte noch ein Ticket, die Übergabe erfolgt am Eingang
      Werde nicht ständig im Forum schauen, bei mehreren Nachfragen entscheidet das Los!
      Unvergeßene Momente, diese Spiele jeweils am 34. Spieltag:
      18.05.2008 TSG 1899 Hoffenheim - SpVgg Greuther Fürth 5:0
      18.05.2013 Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim 1:2
      12.05.2018 TSG 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund 3:1
      18.05.2019 FSV Mainz 05 - TSG 1899 Hoffenheim 4:2 (Kein Happy End unter Trainer Julian Nagelsmann)
    • kicker schrieb:

      ...Erstmals in dieser Saison ist Hoffenheim zwei Spiele am Stück ohne Gegentor geblieben. Sowohl beim 4:0 in Augsburg als auch beim 2:0 gegen Hertha BSC stand hinten die Null. Letztmals musste Torhüter Oliver Baumann vor 254 Minuten hinter sich greifen beim 4:1-Erfolg gegen Leverkusen. Das ist schon eine rekordverdächtige Zeitspanne für die TSG. Nur noch zwei Minuten fehlen, um die bisherige Bestmarke unter Cheftrainer Julian Nagelsmann aus der Spielzeit 2016/17 zu übertreffen. Erst einmal in ihrer Erstligazugehörigkeit blieb Hoffenheim drei komplette Partien in Folge ohne Gegentor, das war in der Saison 2009/10 vom dritten bis zum fünften Spieltag. Beim absoluten Rekord lagen zwar keine drei Spiele, aber immerhin 313 Spielminuten am Stück zwischen zwei gegnerischen Einschlägen. Das gelang der TSG in der Saison 2010/11. Um diese Bestleistung zu steigern, muss die Nagelsmann-Elf ihren Kasten auf Schalke am Samstagabend also mindestens weitere 59 Minuten sauber halten.
      Eingestellt: 73 Minuten gegen Leverkusen; 2x 90 Minuten gegen Augsburg und Berlin; 60 Minuten in Gelsenkirchen :!: :X
      Unvergeßene Momente, diese Spiele jeweils am 34. Spieltag:
      18.05.2008 TSG 1899 Hoffenheim - SpVgg Greuther Fürth 5:0
      18.05.2013 Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim 1:2
      12.05.2018 TSG 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund 3:1
      18.05.2019 FSV Mainz 05 - TSG 1899 Hoffenheim 4:2 (Kein Happy End unter Trainer Julian Nagelsmann)