Julian Nagelsmann (Cheftrainer seit 02/16) (seit 07/10 bei der TSG)

    • Nagelsmann hat heute das beste Spiel seiner Mannsvhat in dieser Saison gesehen!? ?(
      Nach dem Aus im Pokal und kläglichen Scheitern der CL darf er gerne mal hinterfragt werden oder?
      Erreicht er seine Leute noch? War es richtig vom Hopp ihn das Jahr mitzuschleppen? Seine Grenzen werden immer mehr sichtbar.
      Er wird bei Leipzig grandios scheitern dort liegt die Latte aber mal extrem hoch und danach irgendwo kleine Brötchen backen müssen weil totgecoacht. Klinkt jetzt hart ist aber so
      Viererkette. Die dümmste Idee der WM-Geschichte
    • Sorry aber das sehe ich bei weitem nicht so.

      Julian Nagelsmann ist das Beste was der TSG passieren konnte und zum Glück immer noch passiert. Wir spielen einen tollen Fußball, wenn auch im Momentdie Ergebnisse nicht immer stimmen. Ich bin froh, dass wir keinen Tedesco oder Hecking als Trainer haben.

      Hier haben einige Erwartungen die sind zum Haareraufen. Nagelsmann ist wie alt? Dass der Bursche auch lernen muss sollte jedem hier klar sein. Aber genau das ist auch die Philosopie der TSG. Da sollte keiner vergessen. Die TSG ist nicht Dortmund, Bayern oder gar Stuttgart. Ich empfehle manchem hier mal wieder runter zu kommen und sic selbst zu erden. Schaut mal woher die TSG kommt und was in den Jahren seit Bundesligaaufstieg alles passiert ist.
    • 1899Bursche schrieb:

      Sorry aber das sehe ich bei weitem nicht so.

      1899Bursche schrieb:

      Sorry aber das sehe ich bei weitem nicht so.

      Julian Nagelsmann ist das Beste was der TSG passieren konnte und zum Glück immer noch passiert. Wir spielen einen tollen Fußball, wenn auch im Momentdie Ergebnisse nicht immer stimmen. Ich bin froh, dass wir keinen Tedesco oder Hecking als Trainer haben.

      Hier haben einige Erwartungen die sind zum Haareraufen. Nagelsmann ist wie alt? Dass der Bursche auch lernen muss sollte jedem hier klar sein. Aber genau das ist auch die Philosopie der TSG. Da sollte keiner vergessen. Die TSG ist nicht Dortmund, Bayern oder gar Stuttgart. Ich empfehle manchem hier mal wieder runter zu kommen und sic selbst zu erden. Schaut mal woher die TSG kommt und was in den Jahren seit Bundesligaaufstieg alles passiert ist.
      Da kann ich Dir voll zustimmen.
    • Natürlich ist Julian Nagelsmann das Beste was der TSG passieren konnte und zum Glück immer noch passiert. Alles hat aber zwei Seiten und in jeder Stärke liegt immer eine verborgene Schwäche. Das Nagelsmann angeblich nicht wusste von Kramaric und sein beinah Tor Rekord bevor er Szalai für Kramaric reingebracht spricht Bände. Der TSG erlebt jedes Jahr ein Umbruch. Nächstes Jahr ohne Nagelsmann aber selbst das hat Vor und Nachteile.
    • 1899Bursche schrieb:

      Sorry aber das sehe ich bei weitem nicht so.

      Julian Nagelsmann ist das Beste was der TSG passieren konnte und zum Glück immer noch passiert. Wir spielen einen tollen Fußball, wenn auch im Momentdie Ergebnisse nicht immer stimmen. Ich bin froh, dass wir keinen Tedesco oder Hecking als Trainer haben.

      Hier haben einige Erwartungen die sind zum Haareraufen. Nagelsmann ist wie alt? Dass der Bursche auch lernen muss sollte jedem hier klar sein. Aber genau das ist auch die Philosopie der TSG. Da sollte keiner vergessen. Die TSG ist nicht Dortmund, Bayern oder gar Stuttgart. Ich empfehle manchem hier mal wieder runter zu kommen und sic selbst zu erden. Schaut mal woher die TSG kommt und was in den Jahren seit Bundesligaaufstieg alles passiert ist.
      Stimmt was Du schreibst bestätigt aber auch meine Zeilen.Er ist jung und für die TSG der richtige weil hier kaum große Ziele und Erwartungen sind. Er wird in Leipzig scheitern weil er für größere Clubs zu bieder ist. Dorfclubs kann er ja.
      Die ganze Saison ist doch bei genauer Inspektion zu sehen daß sein System kein Sytem ist. Hauruckfußball mit Pannen hinten und oft Glück vorne. Es wird in der Tabelle nach unten gehen.
      Viererkette. Die dümmste Idee der WM-Geschichte
    • Dörfler schrieb:

      Natürlich ist Julian Nagelsmann das Beste was der TSG passieren konnte und zum Glück immer noch passiert. Alles hat aber zwei Seiten und in jeder Stärke liegt immer eine verborgene Schwäche. Das Nagelsmann angeblich nicht wusste von Kramaric und sein beinah Tor Rekord bevor er Szalai für Kramaric reingebracht spricht Bände. Der TSG erlebt jedes Jahr ein Umbruch. Nächstes Jahr ohne Nagelsmann aber selbst das hat Vor und Nachteile.
      stimmt genau wegen des Umbruches hätte Hopp letztes Jahr Nagelsmann freisetzen und gleich nen neuen holen müssen. So wird halt dann wieder ein Umbruch nach dem Umbruch kommen müssen. Egal große Ziele will ja keiner. Dorfclub.
      Viererkette. Die dümmste Idee der WM-Geschichte
    • Ich bin ja auch etwas angefressen wegen unsereres zweimaligen unnötigen! Scheiterns in den Europapokal-Vorrunden...
      die Gründe sind hier vielfach benannt.

      Aber das was unsere Mannschaft gestern gegen den derzeitigen Tabellenzweiten nach dem anstrengenden Mittwochabendspiel gezeigt hat nötigt mir allen Respekt ab. :X :X
      Julian und seine Elf haben das Heft wieder in der Hand, ein tolles Spiel der TSG - Gladbach hätte gestern eigentlich mit 5:1 verabschiedet werden müssen!
      Die Abwehrformation mit Posch ist übrigens eine gute Alternative zu den Aufstellungen vor Wochen...
      Unvergeßene Momente, diese Spiele jeweils am 34. Spieltag:
      18.05.2008 TSG 1899 Hoffenheim - SpVgg Greuther Fürth 5:0
      18.05.2013 Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim
      1:2
      12.05.2018 TSG 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund 3:1

    • tsgfan schrieb:

      Gladbach hätte gestern eigentlich mit 5:1 verabschiedet werden müssen!
      Rrrrrichtig! Eigentlich! Genau das ist der Ansatz meiner Kritik. Wenn man 5:1 hätte gewinnen müssen und es reicht dann "nur" für ein 2:1 oder 3:1, dann kann man damit leben. Aber wenn man gar keinen Treffer erzielt, ist das halt hochgradig unproduktiv.
      Die Intelligenz verfolgt Dich, aber Du bist schneller.
    • Bohmaul schrieb:

      1899Bursche schrieb:

      Sorry aber das sehe ich bei weitem nicht so.

      Julian Nagelsmann ist das Beste was der TSG passieren konnte und zum Glück immer noch passiert. Wir spielen einen tollen Fußball, wenn auch im Momentdie Ergebnisse nicht immer stimmen. Ich bin froh, dass wir keinen Tedesco oder Hecking als Trainer haben.

      Hier haben einige Erwartungen die sind zum Haareraufen. Nagelsmann ist wie alt? Dass der Bursche auch lernen muss sollte jedem hier klar sein. Aber genau das ist auch die Philosopie der TSG. Da sollte keiner vergessen. Die TSG ist nicht Dortmund, Bayern oder gar Stuttgart. Ich empfehle manchem hier mal wieder runter zu kommen und sic selbst zu erden. Schaut mal woher die TSG kommt und was in den Jahren seit Bundesligaaufstieg alles passiert ist.
      Stimmt was Du schreibst bestätigt aber auch meine Zeilen.Er ist jung und für die TSG der richtige weil hier kaum große Ziele und Erwartungen sind. Er wird in Leipzig scheitern weil er für größere Clubs zu bieder ist. Dorfclubs kann er ja.Die ganze Saison ist doch bei genauer Inspektion zu sehen daß sein System kein Sytem ist. Hauruckfußball mit Pannen hinten und oft Glück vorne. Es wird in der Tabelle nach unten gehen.
      Da sind wirklich ein paar Experten unterwegs. Mann oh Mann.
    • Hallo Bohmaul, was Du da sagst kann ich nicht nachvollziehen. "Erreicht er seine Leute noch?" . Wenn eine Mannschaft fast 90 Minuten
      Power Fußball spielt macht die das nur wenn Sie zu Ihrem Trainer steht. Und Ruud, recht hast Du, zumindest 1 Tor hätte man aus den ganzen
      Chancen machen MÜSSEN. Aber Hoffenheim Zuschauer bekommen wenigstens für Ihr Geld was geboten. Wenn ich mir die Schalker ansehe,
      die können einem Leid tun. Also Kopf hoch, es geht auch bestimmt wieder besser :P :P :P
    • Denke ich auch - was wollen wir eigentlich ? Mit diesem Spielansatz gegen Gladbach sind wir auf dem richtigen Weg. Zwar ergebnislos und
      ohne Beute, aber mit viel Power über die ganze Spielzeit hinweg. Ich meine, dass diese physische Kraftleistung am Samstag zwar nicht von Dauer
      sein kann, aber mit ein wenig mehr Feintuning vorne und Clevernis insgesamt wird das schon.

      Wir haben nicht all zu viel verloren auf Platz 4 und sicherlich haben wir bessere Chancen als die Frankfurter, die in mehr Wettbewerben mitspielen.

      Was Ruud gemeint hat, kann ich auch nachvollziehen. Es ist schon so, dass der " Kosten-Nutzen-Aufwand " nicht passte die letzten Spiele, nur ein Punkt
      aus vielen Spielen oder auch viele hergegebene Punkte sind einfach sehr ärgerlich.

      Aber wie gesagt, das wird werden.

      Vielleicht weniger Szalai / Beldofil und mehr Nelson von Anfang an - aber das ist reine Theorie. Wichtiger ist mir, dass es auch ohne Vogt und Hübner hinten
      funkt - ich fand die 5-er Kette nicht schlecht bei Angriff Gegner, die zur 3-er Kette wurde bei Angriff. Und: Posch hat mir richtig gut gefallen !!

      Insgesamt ein tolles Spiel mit wenig Erfolg, aber: Es wird alles gut, da bin ich mir sicher.
      Ein Hoffemer im Schwabenland - Gebt den Jungen eine Chance

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Achim ()

    • Neu

      Dörfler schrieb:

      Es wird schwer in JNs Fußstapfen zu treten. Muss erfolgreich und flottes Fußball verstehen. Eigentlich kann nur es Rose sein. Bitte nicht Wagner!
      Wagner hat in Huddersfield aufgehört. Er braucht eine Pause. Hoffentlich nicht für uns.
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • Neu

      Der Herr Nagelsmann hat sich gegen Bayern mal wieder so richtig verzockt. Klar kan man gegen die verlieren aber die ersten beiden Gegentore waren das Ergebnis einer Kreisklassenverteidigung. Die Aussage über Vogt daß er da spiele wo er sich wohl fühle ist lächerlich. Ein Spieler hat dazuspielen wo ihn der Trainer hinstellt. Posch total überfordert. Welchen Narren hat er an Belfodil gefressen? Man muß doch blind sein ihn 90 Minuten über den Platz schleichen zu lassen.

      Bitte den Coach JETZT freistellen. Dann kann er sich auf RB vorbereiten um dort grandios zu scheitern. Er ist verbraucht. Nur 6 Punkte aus den letzten 7 Spielen mit möglichen 21 Punkten ist unterirdig.
      Viererkette. Die dümmste Idee der WM-Geschichte

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tante Erna sein Enkel ()

    • Neu

      Ich war bekanntermaßen schon von Anfang an ein Gegner der Veröffentlichungspolitik ( 1 Jahr vorher ) und auch, das ein Trainer ( hier JN ) nach Bekanntgabe des beabsichtigten Wechselns ( 1 Jahr später ) noch im Amt bleibt.
      JN ist ein Manager, er managt sein Team. Ein Manager braucht Werte und Visionen. Werte hat Julian, ganz sicher ( besonders für sein Alter ). Aber Visionen ? Visionen müssen in Ziele umgemünzt werden, verbunden mit Strategien und Manpower. Wo will ich in unserem Fall also mit meiner Mannschaft stehen in 6 Monaten, einem Jahr und vor allem in 2-3 Jahren.
      Diese absolut notwendige Zeit zum Entwickeln der Visionen hat JN mit seiner Entscheidung hergegeben. Das bedeutet automatisch, dass im Moment der Vertragsunterschrift bei RBL eine Spaltung zwischen Rosen und ihm geschah. Rosen muss schauen, wie ER die Mannschaft entwickelt hinsichtlich > 1 Jahr, JN hat da absolut nichts mehr zu sagen. Idealerweise hat Rosen einen neuen Trainer an der Hand, mit dem er dessen Visionen versucht, umzusetzen. Und das hoffe ich, dass also ein neuer Trainer schon ( längst ) unterschreiben hat und all die momentanen Leihen usw. bereits mit dem abgestimmt sind.
      JN ist als Manager ( der Mannschaft ) absolut nicht mehr tauglich, und das bereits seit Sommer 2018. Parallel dazu würde ich an seiner Stelle sogar dazu tendieren, div. Spielertypen von 1899, die in dessen RBL-Konzept ab 7/2019 passen, mit rüber zu nehmen. Keinesfalls verwerflich, aber vollkommen unpassend hinsichtlich der aktuellen Spieler(Spiel)Entwicklung unserer derzeitigen Mannschaft.
      Im Endeffekt muss man nur hoffen, dass durch das Unvermögen der anderen Top 6 Mannschaften noch ein Platz international rausspringt. Alles was von unserer Mannschaft dazugetan werden kann, wird eher von den Spielern selbst kommen, als von deren "Manager" JN, aus Ehrgeiz also.
      Die enge Bindung zu der Mannschaft nimmt konsequenter in dem Maße ab, in dem die Saison weiter voranschreitet, ganz logisch eigentlich. Nur somit kann man dann auch erklären, warum ein Beldofil ständig spielt oder Vogt nur widerwillig mal eine kurze Auszeit bekommt.

      Am Ende sind wir mehr als ein Ausbildungsverein, da wir erfolgreicher spielen mit all unseren beschränkten Mitteln. Aber es kann gut sein, dass wir am Ende der Saison tabellarisch genau da stehen, wo ein Ausbildungsverein zu stehen hat: Im Mittelfeld.

      Ein treuer Fan, momentan mit tieferen Sorgenfalten .
      Ein Hoffemer im Schwabenland - Gebt den Jungen eine Chance
    • Neu

      Achim schrieb:

      Ich war bekanntermaßen schon von Anfang an ein Gegner der Veröffentlichungspolitik ( 1 Jahr vorher ) ...

      Ein treuer Fan, momentan mit tieferen Sorgenfalten .

      Ich gehe deiner Argumentation nur zum Teil recht.
      JN ist ein Manager und hat seine Visionen. Diese münden in Zielvorgaben. Dass er sich diese selbst gegeben hat zeigen die letzten beiden Saisons, sowie die Aussage zu Saisonbeginn als er für sich das Ziel "das maximale herausholen (Meister), formulierte.
      betrachtet man mal das eingesetzte "Kapital" im Vergleich zu anderen Vereinen stehen wir mit der TSG doch sehr gut da. Jetzt auf den Trainer einzuhauen, im gar fehlende Motivation zu unterstellen ist einfach unerträglich und gehört sich gerade dem Jungspund gegenüber überhaupt nicht.
      Kritik muss sein da bin ich dabei. JN hat sich im Spiel gegen die Bayern einfach verzockt. Mehr aber auch nicht. das passiert selbst den erfahrensten Trainern.

      Ich erinnere mal in diesem Zusammenhang an BMG. Wie hier der User Efo bereits schon oft über Hecking hergezogen ist als es schlecht lief. Ist Hecking plötzlich ein ganz anderer Mensch nur weil er auf dem 3. Platz steht? Mitnichten.
      Last einfach mal sprichwörtlich die Kirche im Dorf!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Bananenflanke () aus folgendem Grund: Zitat der Übersicht halber gekürzt. Mit der Bitte um Verständnis.