Andreas Müller (Manager 09/12 bis 04/13)

    • Andreas Müller (Manager 09/12 bis 04/13)

      "Ich freue mich, dass der Verein nun mit Andreas Müller eine hervorragende Lösung präsentieren kann“, erklärt Babbel.


      achtzehn99.de/andreas-mueller-…t-bei-der-tsg-hoffenheim/

      Der Babbel kriecht wirklich jedem in den :Würg: wenn es darum geht im Amt zu bleiben! Werde Müller daran messen ob er die TSG rechtzeitig von Babbel befreit!
      Tom für mich bleibst du immer unsere Nummer 1!

      BABBEL RAUS! :Würg:

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Tine ()

    • ..um es mal auf den Punkt zu bringen, ok nach einigen Marillen, der Kanister ist leer:


      TSG ich schäme mich - wer ist eigentlich der Captain der TSG-Kogge? Wer der Maat, der Smutje? Wer die Matrosen?

      Hey Matrosen, auf gehts: Meuterei auf der Bounty.....
    • Ist Müller nun bei Rogon oder bei ner anderen Beraterfirma ? Habe was von GoalSky AG gelesen. Ist das nur ne Tochterfirma von Rogon ? Wie steht er inzwischen zu Rogon ?
      Wenn man aber einen von ner anderen Firma geholt hat, dann könnte das auch was bedeuten.
      Ein Fußballfachmann ist er, das kann man ihm nicht abstreiten. Und so was wurde ja von den Fans gewünscht.
      "Die Würde des Menschen ist unantastbar !"
    • Hoppala schrieb:

      Ist Müller nun bei Rogon oder bei ner anderen Beraterfirma ? Habe was von GoalSky AG gelesen. Ist das nur ne Tochterfirma von Rogon ? Wie steht er inzwischen zu Rogon ?
      Wenn man aber einen von ner anderen Firma geholt hat, dann könnte das auch was bedeuten.
      Ein Fußballfachmann ist er, das kann man ihm nicht abstreiten. Und so was wurde ja von den Fans gewünscht.
      Mannomann.Der Typ hat damals dazu beigetragen,daß Schalke fast kaputt gegangen wäre.Fußballfachmann? :flucht:
    • Müller ist nicht bei ROGON, ist bei einer anderen Beraterfirma. Wobei ich mich frage: wie kommt man darauf, einen Spielerberater zum Manager zu machen....?

      Davon abgesehen:
      Frag mal die Schalker, Hoppala, wie die Andreas Müller finden. Schau Dir die Transfers an, die er getätigt hat. Schau Dir an, wie viele ROGON-Spieler zu Zeiten von Andreas Müller bei Schalke waren. ROGON und Müller hatten zumindest mal einen guten Draht. Ein guter Draht, den Müller stets abgestritten hat. Ob der immer noch anhält wird man sehen. Ein Manager, der keine ROGON-Vergangenheit hat, wäre mir deutlich lieber gewesen.
      Aus dem Stein der Weisen macht der Dumme Schotter. (Deutsches Sprichwort)
    • mein Vertrauen ist jedenfalls dahin.
      Ich hatte von M. Babbel und von T. Wiese etwas erwartet, eine Aufbruchsstimmung, ich war so naiv zu glauben, dass etwas gewollt wird und man sich dabei etwas denkt. Und dass ein positiver Umbruch stattfinden würde (nicht weil T. Starke weg war, der war ja ok, sondern halt ganz allgemein, nach den vielen Skandalen und negativen Schlagzeilen).
      Schei** war´s und noch nicht mal ehrliche Worte von Hr. Hopp oder Hr. Babbel oder Hr. Wiese. Nur lange Gesichter und peinliche Phrasen.
      Nein danke. Was soll das jetzt mit diesem Müller? Mir egal.
      immer weiter
    • Tine schrieb:

      Schampes? Noch Marillenlikör übrig? Ich nehm nen dreifachen....



      Du Tine, hatte nur Marillenschnaps, sogar nen ganzen 10 Literkanister, erst gestern besorgt und jetzt schon leer.....hicks.....

      Oder warte mal: na, zwei Hefegläser kann ich doch noch füllen, da: :sekt:

      Likör trinkt die Holde nicht, die steht nur auf Kölsch :Bier:

      Ernsthaft: ist wie im Märchen, gell?

      Apropos Märchen: Dezember 2008 in der Arroganzarena, war das schee....träum.....

      Cu Schampes
    • Bassmann schrieb:

      Müller ist nicht bei ROGON, ist bei einer anderen Beraterfirma. Wobei ich mich frage: wie kommt man darauf, einen Spielerberater zum Manager zu machen....?

      Davon abgesehen:
      Frag mal die Schalker, Hoppala, wie die Andreas Müller finden. Schau Dir die Transfers an, die er getätigt hat. Schau Dir an, wie viele ROGON-Spieler zu Zeiten von Andreas Müller bei Schalke waren. ROGON und Müller hatten zumindest mal einen guten Draht. Ein guter Draht, den Müller stets abgestritten hat. Ob der immer noch anhält wird man sehen. Ein Manager, der keine ROGON-Vergangenheit hat, wäre mir deutlich lieber gewesen.
      Hä?? Wenn du Andreas Müller dafür kritisierst, dass zu viele Leute von ROGON damals bei Schalke waren, musst du heute auch Markus Babbel dafür kritisieren dass das der Fall ist!! Ich verstehe zwar wirklich nicht wie ein Verein auf die Idee kommt, einen Spielerberater als Manager einzusetzen. Aber du kannst fest davon ausgehen dass Andreas Müller ROGON hasst wie die Pest - zum einen als Konkurrent im Spielerberaterbereich, vor allem aber für das was damals bei Schalke abgelaufen ist...
    • Irgendwie hällt sich in meiner Magengegend ein hartnäckicger Wunsch mit Hintergedanken, den ich da ums verrecken nicht rauszubekommen scheine. "Wenn wir absteigen sollten wacht Herr Hopp hoffentlich auf und gibt Wittmann nen Tritt, der den auch gerne annimmt, da er sich dann genug an unserer TSG bereichert hat und sich den nächsten 1.Ligaclub sucht" In diesem Sinne wäre mir eine reinigende Katastrophe alla "Abstieg und Neuaufbau mit eigenen Spielern" sogar lieber als der 1.Ligaverbleib und der Verbleib von Herrn Wittmann in unserem Verein. :cup: Ich für meinen Teil bin auch in Liga 2 noch Fan der TSG, wenn ich mich mit ihr und ihrem Weg identifizieren kann und da liegt der Knackpunkt: Im Momment fällt mir das von Woche zu Woche schwerer durch das Bekanntwerden immer wahnwitzigerer Details im Verhälltniss TSG und Rogon. :abgelehnt:
    • Schampes schrieb:

      Ernsthaft: ist wie im Märchen, gell?


      Ja...

      Winterkorn schrieb:

      Aber du kannst fest davon ausgehen dass Andreas Müller ROGON hasst wie die Pest - zum einen als Konkurrent im Spielerberaterbereich, vor allem aber für das was damals bei Schalke abgelaufen ist...



      Phantastisch...

      Hab noch'n bissl weißen Rum gefunden...mit Ananassaft....paradisisch...
      "Es spielt keine Rolle, wieviele ihr seid.
      Das Wichtige ist, dass ihr den Verein im Herzen tragt."
      Holger Stanislawski