Markus Babbel (Trainer 02/12 bis 12/12) (Sportlicher Leiter 03/12 bis 09/12)

    • Markus Babbel (Trainer 02/12 bis 12/12) (Sportlicher Leiter 03/12 bis 09/12)

      Da ich ihn überhaupt nicht kenne habe ich mich auf Fan-Meinungen zu ihm gemacht:

      von Herthafans:
      Also wenn Herr Hopp bei Stanislawski anmahnt, dass keine Entwicklung ersichtlich ist, dann frage ich mich, wie der auf Babbel gekommen ist. Wir sind aufgrund der individuellen Klasse einzelner Spieler aufgestiegen, und nicht weil wir die 2. Liga taktisch, spielerisch oder kämpferisch gerockt haben.


      Da Hoffenheim nur knapp 300 KM von München entfernt liegt, wird er sich die Zeit auf den Flughäfen sparen können.


      Inwiefern er nach den gerüchtemässigen Ausschweifungen in Berlin sein Privatleben in den Griff bekommen hat, muss man wohl abwarten. Hoffenheim dürfte da aber wohl weniger Ablenkung bieten als die Hauptstadt. Dennoch können sich wohl die Hoffenheim-Profis aufgrund Babbels privater Situation auf einige freie Tage mehr einstellen. Freitag Punktspiel, nächstes Training dann erst Dienstag nachmittag, ist nicht die Ausnahme, sondern eher die Regel.



      Zum Sportlichen: Die taktische Arbeit, Spielvorbereitung erledigt
      Widmayer. Babbel lässt sich das alles zusammentragen, ebenso Infos über
      Nachwuchs, Amateure usw.. Er selbst sieht sich als Chef, der diese Aufgaben delegiert. Das Training wird von Widmayer geleitet und gestaltet. Babbel ist hier nur stiller Beobachter.


      Er ist nach innen der beste Freund der Spieler, gegenüber den Medien haut er aber gern mal über einzelne Spieler auf den Tisch, bzw macht sie öffentlich zur Schnecke.



      Fragen zum Gegner sind unnötig, da er die sowieso nicht beantworten kann.


      Er ist, wenn man es nüchtern betrachtet und einfach mal aussen vor lässt, dass er ein "Kind" der BILD ist, ein maximal mittelmässiger Trainer, der sich gut verkaufen kann, aber von der Materie eher wenig Ahnung hat und ohne Widmayer komplett verraten und verkauft wäre. Dass die BILD exklusiv die Verpflichtung meldete, liegt daran, dass sie
      praktisch in Person Babbel mit am Verhandlungstisch saßen.

      Und weil er aus diesem Fehler gelernt hat, ist er in Berlin wirklich
      fast jedes Wochenende für 2-3 Tage nach München ( um genau zu sein von
      Samstags abends bis Dienstags mittags ) geflogen und hat dort Zeit mit
      der Familie verbracht und somit das Training einfach mal ausfallen
      lassen. Gerade in letzter Zeit gab es wirklich kaum ein WE, wo es nicht
      so gelaufen ist.



      Bei der Mannschaft wird Babbel wohl gut ankommen, er wird schon auf
      Disziplin und Kampfgeist achten, zudem ist er recht wortgewand und kann
      die Spieler so wohl auch ordentlich motivieren. Zudem hat er natürlich
      eine durchaus beeindruckende Vita als Spieler vorzuweisen und erzeugt
      mit Sicherheit auch einen gewissen Respekt bei den Spielern.



      Das ist aber eigtl auch schon alles positive, was man über ihn berichten
      kann. Taktisch waren wir wirklich mies, aber wirklich bedenklich war
      eigentlich, dass wir uns in den ganzen 18 Monaten noch kein Stück
      entwicklet haben. Wir haben stets gut ausgesehen, wenn wir auswärts auf
      Konter spielen konnten, das war die große Stärke des Kaders, aber ein
      Spiel zu gestalten war vollkommen undenkbar, die Spielphilosophie war
      echt grausam.



      Zudem empfand ich seine regelmäßigen Lobeshymnen auf den FCB und die
      Premier League als äußerst störend, kaum mal ein Monat in dem er nicht
      erwähnt, dass er unedingt bei einem dieser Vereine arbeiten möchte,
      womit er natürlich auch gerne zeigt, was er von seinem aktuellen Verein
      hält.



      Ich habs damals bei seinem Abgang schon gesagt - Babbel kann was. Das
      Problem ist, dass er sich mMn vollkommen überschätzt und das er taktisch
      unterdurchschnittlich ist. Ansonsten bringt er eigtl viel mit, was man
      in dem Geschäft brauch. Wenn er es schafft, seinen Lebensmittelpunkt mal
      an seinen Arbeitsplatz zu verlegen und sich wirklich mit einem Verein
      (ausser dem großen FCB) zu identifizieren, könnte er sicherlich Erfolg
      haben. Ich befürchte aber, er sieht euch ebenfalls nur als
      Zwischenstation, wird im Hotel wohnen und jedes Wochenende nach München
      reisen, unabhängig davon, ob ein Testspiel stattfindet oder es
      Niederlagen aufzuarbeiten gibt. Aber wenigstens ist der Weg von
      Hoffenheim nach München nicht ganz so weit.
      Viel "Spaß" mir Babbel.

      Ich, Hertha Fan, habe sehr viele Spiele in der II und I Liga gesehen.



      Erstens mit der Mannschaft wäre wie jemand treffend erkannt hat, jeder aufgestiegen, sogar Hausmeister Krause!

      Die Qualität der einzelnen Spieler war einfach zu groß, in den
      entscheidenden Situationen waren sie im 1 gegen 1 einfach besser und
      abgezockter und das hat sehr häufig den Ausschlag zum Aufstieg gegeben,
      dazu kam das Glück, was sie leider nun nicht haben, eine spielerische
      Linie war nie wirklich vorhanden.

      Das zog sich leider auch in der I Liga weiter. Die Verpflichtungen waren
      grottig. Seht euch unsere Defensive einfach nur an (viel zu langsam( ,
      oder wir spielen mit 3 sechsern, haben aber keinen adäquaten Ersatz für
      Raffael, dies alles hat natürlich AUCH Babbel zu verantworten.

      Dem Nachwuchs hat er nur kurzzeitig in der II Liga eine richtige Chance
      gegeben und das war es dann auch im großen und ganzen. Und das wir einen
      guten Nachwuchs haben, dass wisst ihr in Hoffenheim nur zu genüge

      Der Mann hat keine spielerische Linie, so wie z.B. Favre oder Slomka,
      die aus durchschnittlichen Fußballern eine Einheit Formen können.



      Ich glaube nicht, dass Babbel der richtige Mann (für die erste Liga ist
      im Moment) überhaupt für den modernen Fußball ist, vielleicht hätte sich
      Herr Hopp mal in -Richtung Paderborn umschauen sollen!
      usw. usw. usw. usw.


      Auch die VfB-Fans schlagen ins gleiche Horn !!!

      Noch ein BILD-Apostel !!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tine ()

    • Na Klasse, das wir ja ein "lustiges" Saisonfinale.
      Hat den Tanner ausgegraben? Als Apologeten des "modernen Fußballs", was ja seiner Meinung nach HST nicht konnte.

      Scheint mir so, als wird sich niemand dran stören, wenn in 5 Spielen "Trainer raus" skandiert wird, da man mit dem aktuellen Schlamassel erstmal die Fans vergrault hat.

      Puh ...
      Hoffen99: Ich führ mal ohne Kommentar ein paar Namen auf. Wer will, kann sich darüber selbst Gedanken Machen: R :censored: , Müller, Babbel, Wiese, Schröck, Derdiyock, Chris, Malbasic, Ochs, Wiesner, Gregoritsch..Na, alles klar?
      [15] TSG 1899 Hoffenheim - Werder Bremen 1:4
    • Oh Mann! :igitt:
      War die ganze Zeit nur Leser, dass ganze ist so ein lächerliches Komödienstadel! :abgelehnt:

      Die gleiche Meinung hat auch ein Bekannter der schon jahrzehnte Herta-Fan ist, ich denke das ganze endet im Abstieg!

      Babbel ist ein Dummbabbler, sonst kann er nicht viel! :sekt: (O-Ton Bekannter!)

      Wir können ja ne Wette starten, wer im Sommerschmierentheater unser neuer Vortänzer wird! :> =S :Kiff:


      Bitte Vorschläge! ;c


      @Hoppala (TSG-Fan/ Lehrer i.R.): Bitte Gute, ausführliche Berichte vom Training!



      :H :H :Bier: :H :H
    • vielleicht sollte man es ja mal Nüchtern betrachten ,welcher Trainer hat denn Lust in der Jetztigen Situation diese Mannschaft zu trainieren
      nochdazu bei diesem Manager und einem Mäzen der das alleinige Sagen hat -Magath wurde ja auch gefragt und hat abgelehnt
      also viele fallen mir da nicht ein
    • Es kann doch auch sein, dass einige Hertha-Fans so schlecht über ihn schreiben, weil er seinen Vertrag nicht verlängern wollte (und da war er ja ehrlich und hat es rechtzeitig gesagt). Schaut mal, wie Hertha, die für mich keine gute Mannschaft haben, nach der Vorrunde mit Babbel in der Tabelle standen - und wo sie jetzt stehen. Für mich war Hertha vor der Saison ein ganz klarer Abstiegskanditat, mit Babbel waren die nie auf Abstiegsrängen - also ich bin dafür, ihm eine faire Chance zu geben und ihn zu unterstützen.
    • Findling schrieb:

      Na Klasse, das wir ja ein "lustiges" Saisonfinale.
      Hat den Tanner ausgegraben? Als Apologeten des "modernen Fußballs", was ja seiner Meinung nach HST nicht konnte.

      Scheint mir so, als wird sich niemand dran stören, wenn in 5 Spielen "Trainer raus" skandiert wird, da man mit dem aktuellen Schlamassel erstmal die Fans vergrault hat.

      Puh ...
      Babbel war der Wunsch des Beirates bzw. von Hopp !!

      goal.com/de/news/827/bundeslig…us-babbel-soll-am-freitag
    • superhoffe schrieb:

      Es kann doch auch sein, dass einige Hertha-Fans so schlecht über ihn schreiben, weil er seinen Vertrag nicht verlängern wollte (und da war er ja ehrlich und hat es rechtzeitig gesagt). Schaut mal, wie Hertha, die für mich keine gute Mannschaft haben, nach der Vorrunde mit Babbel in der Tabelle standen - und wo sie jetzt stehen. Für mich war Hertha vor der Saison ein ganz klarer Abstiegskanditat, mit Babbel waren die nie auf Abstiegsrängen - also ich bin dafür, ihm eine faire Chance zu geben und ihn zu unterstützen.

      Die VfB-Fans berichten ähnliches. Ihr damaliger Kader war mit Gomez usw. sehr stark und die gute Rückrunde insoweit wenig verwunderlich. Seine beiden Nachfolger beim VfB haben ähnliches (= gute Rückrunde) vollbracht.
    • Toll. Wir werden einen Trainer haben, dem keiner was zutraut und den keiner mag.
      Außer der BILD. Die reibt sich die Hände....ach ja und alle Fans anderer Vereine genießen die Situation...


      Nun, denn. Toi, toi, toi für alle Beteiligten.
      Neue Runde, neues "Glück".
      :cup:
      "Es spielt keine Rolle, wieviele ihr seid.
      Das Wichtige ist, dass ihr den Verein im Herzen tragt."
      Holger Stanislawski
    • Wir sollten aber als Fans uns nicht zu arg mit anfreunden und vor allem keine Sympathien aufbauen. Die nächste Trennung ist so absehbar wie der nächste Winter - und vor allem die nächste Winterpause.
      Tradition ist der Freund der Kleingeister und Balast für Visionen und Utopien

      Schwarzseher haben ein Problem beim Blick in die Zukunft - sie sehen nix.
    • Ich glaub jetzt spinnen hier alle..... Ist das der Stani-Verlust-Hang -over??
      Ich finde die Trennung auch scheiße, das Verhalten der Vereinsführung sowieso. Aber lest doch mal die Statements und Meinungen der sogenannten Hoffe-Fans in 1899aktuell.
      Da kommt Stani genauso beschissen weg. Eher noch schlimmer. Und das gilt druaßen als Meinung der Fans. Jetzt gräbt man Meinunge solcher Herta-Fans aus und stellt die hier rein :stirn:
      Das ist nicht gut, Leute.
      Einerseits wird hier ständig geschrieben, die Mannschaft ist kein Team, sondern eine Ansammlung talentierter Individualisten, andererseits schreibt man hier die Erfolge von Herta und Vfb unter Babbel seine nur Individuell starken Spielern zu verdanken gewesen. nein, so bitte nicht..... !!
      "Vielleicht spielen wir auch mit 4 Stürmern.Vielleicht stellen wir auch 12 oder 13 Spieler auf und hoffen, daß es keiner merkt." RR

      Der Gustavo-Deal war Hoffes Sündenfall! Der Weggang von RR und der grausame Ba-Deal waren der Anfang der unendlichen Geschichte, die uns bis an den Rand des Abstiegs brachte. Die Rückbesinnung auf alte Tugenden war Grundlage für den Klassenerhalt. Bitte in Zukunft nachhaltiger denken und nicht nur die Millionen klimpern sehen... :zwinker:
    • Peter schrieb:

      Ich finde die Trennung auch scheiße, das Verhalten der Vereinsführung sowieso. Aber lest doch mal die Statements und Meinungen der sogenannten Hoffe-Fans in 1899aktuell.
      Das Ding ist durch .... TSG ole .... bei 1899aktuell schreiben KEINE Hoffe-Fans. Dort heulen sich die Eventfans aus. Genau denen man das tolle Spielzeug genommen hat. Denen man Arbeit (am Fandasein) aufbürden will und die wollen doch nur Spass !!