Vincenzo GRIFO (Bis 30.06.2019 an Freiburg ausgeliehen)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es gibt Spieler, die brauchen das 100% ige Vertrauen des Trainer, dann funktionieren sie auch. Grifo ist so ein Mann. Warum man Bittencourt behält und Zuber und Grifo abgibt, erschließt sich mir sowieso nicht.
      Die Intelligenz verfolgt Dich, aber Du bist schneller.
    • Allein diese Diskussion zeigt, welche Leudde in diesem Forum rumfuhrwerken. Grifo funktioniert beim SC, weil er in deren Spiel eine ganz andere Rolle einnehmen kann und weil das Freiburger Spiel komplett anders angelegt ist. Bei uns muss er ackern und draufgehen .., nicht so dein Ding. Merke: ein Spieler funktioniert nicht in jedem Verein gleich. Wäre auch zu einfach. Aber hier liebt man ja das Eingleisige und Pauschale. Eure Latte fürs Limit liegt sehr flach.
    • TSG Nordlicht schrieb:

      Allein diese Diskussion zeigt, welche Leudde in diesem Forum rumfuhrwerken. Grifo funktioniert beim SC, weil er in deren Spiel eine ganz andere Rolle einnehmen kann und weil das Freiburger Spiel komplett anders angelegt ist. Bei uns muss er ackern und draufgehen .., nicht so dein Ding. Merke: ein Spieler funktioniert nicht in jedem Verein gleich. Wäre auch zu einfach. Aber hier liebt man ja das Eingleisige und Pauschale. Eure Latte fürs Limit liegt sehr flach.
      Es ist aber auch so, dass manche Spieler den Trainer bedingungslos hinter sich haben müssen. In Freiburg ist das gegeben, bei JN hatte ich dieses Gefühl, in Sachen Grifo, nie. Das Nächste sind Standards. Ich habe einige Spiele live gesehen und die Ecken waren allesamt grottenschlecht. Grifo kann Standards. Dafür sollte er aber auch auf dem Platz stehen. Beim neuen Trainer werden die Karten sicherlich neu gemischt. Sollte er dort auch nicht ins System passen, kann er dann ja auch in Freiburg bleiben.
      Die Intelligenz verfolgt Dich, aber Du bist schneller.
    • Ruud schrieb:

      TSG Nordlicht schrieb:

      Allein diese Diskussion zeigt, welche Leudde in diesem Forum rumfuhrwerken. Grifo funktioniert beim SC, weil er in deren Spiel eine ganz andere Rolle einnehmen kann und weil das Freiburger Spiel komplett anders angelegt ist. Bei uns muss er ackern und draufgehen .., nicht so dein Ding. Merke: ein Spieler funktioniert nicht in jedem Verein gleich. Wäre auch zu einfach. Aber hier liebt man ja das Eingleisige und Pauschale. Eure Latte fürs Limit liegt sehr flach.
      Es ist aber auch so, dass manche Spieler den Trainer bedingungslos hinter sich haben müssen. In Freiburg ist das gegeben, bei JN hatte ich dieses Gefühl, in Sachen Grifo, nie. Das Nächste sind Standards. Ich habe einige Spiele live gesehen und die Ecken waren allesamt grottenschlecht. Grifo kann Standards. Dafür sollte er aber auch auf dem Platz stehen. Beim neuen Trainer werden die Karten sicherlich neu gemischt. Sollte er dort auch nicht ins System passen, kann er dann ja auch in Freiburg bleiben.
      Grifo muss sich aber auch selbst hinterfragen. Hochgelobt ist er in Gladbach NIE angekommen.
      Oder liegt es auch da am Trainer?

      Meiner Meinung nach liegt es auch unserem stärkeren Kader. Da hat Grifo halt auch stärkere Konkurrenz als in Freiburg
      Inzwischen scheinen ja auch die Römer an ihm dran zu sein
    • Immer ruhig. Grifo hat sowohl bei uns, als auch in Ostholland zu wenig gezeigt, dass man ihn hier in den Himmel heben sollte.
      Er funktionierte bisher ausschließlich mit Streich. Die beiden haben sich gesucht und gefunden.
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.