U23

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Isch sitz jo immer in de Näh von de Reporta un Schbielebeobachda vun de annere Vereine. Um uns herum saßen lauter Nöttinger Fans. Un weil isch die Leit imma obbable du, ware die Schbielebeobachda mords ogetan vun unsare und das de Gegna net austrainiert wär, awwa deheem viel schdärga sin wie auswärts, usw.. Vom Atik hawwe se all gschwärmd.

      Geschdan hodda mim Terra un mim Zuba zamme gschdürmd, awwa a mim Geiga odda mit em annare noch debbai. Die lege jedesmol los wie die Feierwehr. Ob VfBII, die arme Pirmasenser, usw., die laafe die all zamme.

      Des dauat nimmi lang bis de Atik bei de Große dro derf, nimmi lang!
    • Karl schrieb:

      38 Tore haben sie bisher geschossen, der zweitbeste Sturm hat gerade mal 20 geschossen.

      Die Buwe brenne ä Feierwerk nochem annere ab ...
      Karl, bei aller Freude. Ganz tolle Arbeit wird da gemacht bei der TSG.

      Aaaaaber ich habe dazu eine ganz eigene Meinung.

      Ich selbst gehe zu Spielen der RL (nein nicht Waldhof :) ) und ärgere mich mit Gleichgesinnten jedesmal, wenn ne U23 aufschlägt,egal von welchem Erst- oder Zweitligisten.

      U23 dürfen bedingt Profis einsetzen. Zudem haben sie, gestützt vom Hauptverein, ganz andere Möglichkeiten.

      IMHO is das ne glatte Wettewerbsverzerrung - aber hallo!

      Normale Regionalligisten sind gefangen in diesem beschissenen System, können zudem nicht direkt aufsteigen, auch weil, insgesamt 21 (Einundzwanzig!) U23-Teams in 5 Regionalligen dazwischen grätschen..

      Vorschlag: schmeißt die U23 in eigene Gruppen, da können sie sich gegenseitig schwindelig dribbeln und austaktieren.

      Übrig bleiben statt bisher (unmöglichen) 5 RL noch 4 RL

      Jeder dieser vier RL-Meister kann dann aufsteigen. Logisch dann auch 4 Absteiger aus Liga 3, dort sind eh zu viele Mannschaften - 20 - (und U23, Bremen und Mainz, die dort keine Sau braucht)

      Frag mal beim Waldhof letzte Saison nach.Punkt

      @Karlsche: Peace - Cu Schampes :Bier:
      από μηχανής θεός

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Schampes ()

    • Jo mei - so is`ses halt, und die Situation ist auch nicht neu.
      Auf der einen Seite wollen wir permanent junge Nachwuchsspieler, auch
      in Hinblick auf die Nationalmannschaft. Die Jugend der BL's braucht
      Spielpraxis, heißt es - in den U23 Teams bekommen sie sie.
      Verletzte Profis an die erste Mannschaft heranführen, wo wenn nicht in
      der 2ten Mannschaft unter Wettbewerbsbedingungen.
      Fakt ist, dass die Bundesliga das Aushängeschild in Europa ist, weshalb
      ich die aktuellen Verhältnisse als legitim betrachte.
      Eine Spaßliga aller U23 Mannschaften hätte wohl kaum den Status eines
      echten Wettbewerbs, davon abgesehen, wann sollten diese Spiele
      stattfinden um keiner anderen Liga zu schaden?!
      Klar ist das ein Stück weit bitter, aber "Farmteams" like USA geht von den
      Statuten her auch nicht, und wäre letzten Endes nur Augenwischerei.

      1899 ;S Hoffenheim
    • Schampes schrieb:

      Karl schrieb:

      38 Tore haben sie bisher geschossen, der zweitbeste Sturm hat gerade mal 20 geschossen.

      Die Buwe brenne ä Feierwerk nochem annere ab ...
      Karl, bei aller Freude. Ganz tolle Arbeit wird da gemacht bei der TSG.
      Aaaaaber ich habe dazu eine ganz eigene Meinung.

      Ich selbst gehe zu Spielen der RL (nein nicht Waldhof :) ) und ärgere mich mit Gleichgesinnten jedesmal, wenn ne U23 aufschlägt,egal von welchem Erst- oder Zweitligisten.

      U23 dürfen bedingt Profis einsetzen. Zudem haben sie, gestützt vom Hauptverein, ganz andere Möglichkeiten.

      IMHO is das ne glatte Wettewerbsverzerrung - aber hallo!

      Normale Regionalligisten sind gefangen in diesem beschissenen System, können zudem nicht direkt aufsteigen, auch weil, insgesamt 21 (Einundzwanzig!) U23-Teams in 5 Regionalligen dazwischen grätschen..

      Vorschlag: schmeißt die U23 in eigene Gruppen, da können sie sich gegenseitig schwindelig dribbeln und austaktieren.

      Übrig bleiben statt bisher (unmöglichen) 5 RL noch 4 RL

      Jeder dieser vier RL-Meister kann dann aufsteigen. Logisch dann auch 4 Absteiger aus Liga 3, dort sind eh zu viele Mannschaften - 20 - (und U23, Bremen und Mainz, die dort keine Sau braucht)

      Frag mal beim Waldhof letzte Saison nach.Punkt

      @Karlsche: Peace - Cu Schampes :Bier:
      Im Schdurm schbiele lauda kleene Bärschdlin, de Geiger (18) un de Atik (21). Es is en Augeschmauss denne beide un em Sessa zuzugugge.

      Ich hatte in der Pause ein Gespräch mit 2 Spielebeobachter (anderer Vereine) worin beide sagten, dass manche Regionalligamannschaften einfach nicht richtig austrainiert wären. Ich nannte da auch Pirmasens. Nöttingen war einfach läuferisch total unterlegen. Gerade unsere Offensive hat denen ein ums andere mal einfach den Ball geklaut. Die Spielebeobachter haben das mit fehlendem Training begründet. Auch taktisch waren die Nöttinger total überfordert. Ob das fehlende Training mit dem Hauptberuf zusammen hängt oder nicht kann ich nicht beurteilen. Ich weiß es einfach nicht. Übrigens hat die U23 im ersten Spiel gegen den VfBII ebenfalls sehr dominant gespielt. Unsere U23 spielte auch gegen andere U23 extrem selbstbewusst und dominant. Übrigens hat unsere U23 schon gegen andere "normale" Regionalligamannschaften ziemlich alt ausgesehen.

      Sicherlich haben andere Regionalligamannschaften ein krasses Geldproblem. Ob dies durch eine Abspaltung der U23-Mannschaften geringer wird, will und kann ich nicht beurteilen.

      Aber das "normale" Regionalligaspieler nicht durchtrainiert sind, liegt sicherlich nicht an den U23-Mannschaften.
    • Jo Bro,

      Iss ja gut. Haben wir ja auch mal drüber geradschdt,

      Ich darf mich halt nicht aufregen :)

      BTW: wenn Du Zeit findest, beim Rückspiel Deiner Buwe, in der ältesten Stadt Deutschlands, ich lade Dich ein.

      Wir können bei den Wipps mit den Kuchegäwwelscher kleppern, wenn e Tor felld.

      Am Samstag 26.11.16 - 14 Uhr :Bier:
      από μηχανής θεός
    • achtzehn99 schrieb:

      Jo mei - so is`ses halt, und die Situation ist auch nicht neu.
      Auf der einen Seite wollen wir permanent junge Nachwuchsspieler, auch
      in Hinblick auf die Nationalmannschaft. Die Jugend der BL's braucht
      Spielpraxis, heißt es - in den U23 Teams bekommen sie sie.
      Verletzte Profis an die erste Mannschaft heranführen, wo wenn nicht in
      der 2ten Mannschaft unter Wettbewerbsbedingungen.
      Fakt ist, dass die Bundesliga das Aushängeschild in Europa ist, weshalb
      ich die aktuellen Verhältnisse als legitim betrachte.
      Eine Spaßliga aller U23 Mannschaften hätte wohl kaum den Status eines
      echten Wettbewerbs, davon abgesehen, wann sollten diese Spiele
      stattfinden um keiner anderen Liga zu schaden?!
      Klar ist das ein Stück weit bitter, aber "Farmteams" like USA geht von den
      Statuten her auch nicht, und wäre letzten Endes nur Augenwischerei.
      Bist vielleicht noch zu jung. Aber es gab bereits mal in grauer Vergangenheit Extra Runden der Zwoten. Hat ganz gut funktioniert.

      Für mich ist es als Anhänger z.B. eines RL-Clubs ganz klare Wettbewerbsverzerrung, wenn eine U23 mal mit Profis (Max. zugelassenen) spielt und mit voller Power Dingenskirchen mit 8:0 nach Hause schickt, dann Bubis aus der U19 testet, damit sie Spielpraxis bekommen und vllt. gegen Blahbach mit 0:3 verlieren, Thema Trainingsspiel.

      Glaube nicht, dass die Nachwuchsmannschaften immer bestmöglich aufgestellt sind und alles geben. Das ist ein Märchen. Da muss ich mir nur man kontinuierlich deren fortlaufende Aufstellungen anschauen - ob Nord, Nordost, West, Südwest oder Bayern

      Fazit: raus aus dem Wettbewerb derer, die fairen Fußball wollen, und wo am Ende der Primus auch aufsteigt. So wie es momentan ist in der RL, dieses Verquere, ist unbefriedigend, auch und besonders für die Freunde der RL. Da zähle ich auch zu. Ich bekomme jedesmal Krämpfe beim Aufschlagen einer U23 bei meinem Heimatclub.

      Ergo: RL säubern von diesem U23-Quatsch

      Wo diese Spiele der U23 unter sich stattfinden sollen? Die können von mir aus kicken wo und wann sie wollen. Wieviele Zuschauer - von einigen Ausnahmen abgesehen - kommen denn? Kannste alle mit Handschlag begrüßen....außer der Gastverein bringt hunderte treuer Fans mit,

      Und Europa, was soll das sein? Der Europäische Fußball ist doch derzeit auf dem Weg sich da adsurdum zu stellen. Die Blase wird platzen, bald.

      So, jetzt geh ich meine Enten füttern....
      από μηχανής θεός
    • Schampes schrieb:

      BTW: wenn Du Zeit findest, beim Rückspiel Deiner Buwe, in der ältesten Stadt Deutschlands, ich lade Dich ein.


      Wir können bei den Wipps mit den Kuchegäwwelscher kleppern, wenn e Tor felld.

      Am Samstag 26.11.16 - 14 Uhr :Bier:
      Is nodierd, isch kumm !!!

      Un deng dro: "Tritra die Alt is ford, jets fresse ma die Linsatord" !
    • Karl schrieb:

      Schampes schrieb:

      BTW: wenn Du Zeit findest, beim Rückspiel Deiner Buwe, in der ältesten Stadt Deutschlands, ich lade Dich ein.


      Wir können bei den Wipps mit den Kuchegäwwelscher kleppern, wenn e Tor felld.

      Am Samstag 26.11.16 - 14 Uhr :Bier:
      Is nodierd, isch kumm !!!
      Un deng dro: "Tritra die Alt is ford, jets fresse ma die Linsatord" !
      Gud, mache mer.

      "Liewer en Bauch vum Fresse, als en Buggel vum Schaffe" orrer "Liewer schnell veplatzd als longsom vederrd"
      από μηχανής θεός
    • Du Schombes, ich hab mir grad nochemol die aktuelle Tabelle nach dem 13. Spieltag ogeguggd.

      Also um die U23-Mannschaften, gerade im Südwesten steht es nicht sonderlich gut, bis auf eine Ausnahme und das sind die Hoffenheimer Buwe. FCK II würde aktuell direkt absteigen, VfB II steht einen Punkt vor der Relegation nach unten. Und das waren auch schon die 3 U23-Mannschaften gegenüber 16 "normalen" Regionalligamannschaften.

      Zu unserer U23 sei noch gesagt, dass die noch nie so gut dastanden wie aktuell. Das ist einfach ein bärenstarker Jahrgang mit tollen Spielern, die 3 Jahre nacheinander im Halbfinale/Endspiel um die deutsche U19-Meisterschaft standen. Da hatten wir auch schon gebrauchte Jahrgänge in der U23.

      Gerade im Südwesten steht es doch gut um die "normalen" Regionalligamannschaften.

      Wie so oft, ist das alles eine Momentaufnahme !!! ;)

      Linzertorte mag ich!
    • Du Karl, Jo

      Da sag ich ja nix gegen. Freue mich ja für Dich und die TSG, wenn da erfolgreich gearbeitet wird. Ging mir ja auch nicht speziell um die U23 von Hoffe.

      Zur Zwoten von den Trekkerfahrern und Stuggis: spielen sehr wechselhaft und launig, wie manch anderer RL-Club auch. Aber jeder Punkt kann fehlen... ..

      Nee, ich will mich nicht weiter aufregen......

      Jo mer geije vorm Schbiel zum Schmerker medde in de Stadt unn hache uns de Wombe mit Linzer orrer Schwazwäller voll, ewwer met Capputschino met veel Sohne.
      από μηχανής θεός
    • Karl, schau zum Beispiel kommendes Wochenende.
      Da kommen die Kleinen vom Betze an die Alzeyerstrasse. Hab mir gerade mal angeschaut, wie deren Aufstellungen in den ersten 12 Runden war.
      Ich wette, bedingt durch die Länderspielpause, werden von der Ersten zwei, drei oder vier Profis ins Rennen geworfen, die bisher noch nie in der Zweiten aufgelaufen sind und nach dem 13. Spieltag so schnell nicht mehr auflaufen. Die Zweite wird aufgepeppt.

      Das meine ich mit Wettbewerbsverzerrung.


      Aber ich werde da sein und sie niederbrüllen. Die nehmen keinen Punkt mit. Punkt

      Edit: oder der Westen aktuell....ma.rschieren Zwei fröhlich vorneweg und nehmen den Tradionsvereinen die Lust um überhaupt nur ansatzweise um den Aufstieg mitzuspielen.

      Die Essener, Aachener, V. Kölner oder Oberhausener freuen sich garantiert über diese Bockmistregelung U23
      από μηχανής θεός

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Schampes ()

    • Gerold Knehr schrieb:

      Morgen, Samstag (14 Uhr) treffen die Ulmer auf ein Team, das im Gegensatz zu ihnen verdammt gut in Schuss ist: 1899 Hoffenheim II. 6:0 gegen den FK Pirmasens, 5:0 gegen Teutonia Watzenborn-Steinberg und am vergangenen Dienstag gar ein 8:0 gegen den FC Nöttingen - so lauten die Resultate der letzten Heimspiele des Bundesliga-Nachwuchses aus dem Kraichgau. Insgesamt kommen die Badener auf 34 Tore in 13 Begegnungen - eine Zwischenbilanz, die den zuletzt vor allem zu Spielbeginn so defensivschwachen Ulmern den Angstschweiß auf die Stirn treiben könnte.
      fupa.net/berichte/sturmwarnung…u-gast-in-ulm-553309.html