Beirat

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aus einem Interview kurz vor Ende der schindelmeißerschen Ära:
      ?????: Der Beirat existiert nur inoffiziell. Neben Peter Hofmann und Ihnen gehören dem Gremium Ihr Sohn Daniel, SAP-Vorstandsmitglied Gerhard Oswald sowie Ihr Steuerberater Berthold Wipfler an. Wann wird er in die Satzung aufgenommen?

      Hopp: Zur neuen Saison wird die Satzung angepasst. Der Beirat hat die Funktion eines Aufsichtsrates. Wir wollen nicht steuernd eingreifen, aber es soll so etwas wie zuletzt nicht mehr passieren. Überall war zu lesen: In Hoffenheim funktioniert nichts mehr, dort gibt es nicht nur atmosphärische Störungen, sondern sogar Arbeitsverweigerung, Disziplinlosigkeiten und, und, und. All jenes ist ja durchdekliniert worden.

      ?????: Wie wird dieser Beirat „gelebt“?

      Hopp: Wir möchten einmal im Monat von Trainer, Spielerrat und Manager wissen, wo es Probleme gibt, um rechtzeitig gegensteuern zu können.

      ?????: Damit sind die kurzen Entscheidungswege für die sportlich Verantwortlichen passé.

      Hopp: Es ist nicht so, dass der Beirat über Transfers entscheidet, aber er diskutiert spektakuläre Transfers mit Trainer und Manager und entscheidet letztlich darüber, ob sie finanzierbar sind.

      ?????: Das klingt nach einer Hürde.

      Hopp: Ja, und es ist auch eine gute Hürde.

      ?????: Bedeutet das nach den teuren Transferflops Wellington, Zuculini und Maicosuel nicht den Vertrauensentzug für die sportliche Leitung?

      Hopp: Das ist kein Vertrauensentzug. Bewerten Sie es lieber so, dass Hoffenheim immer erwachsener wird und wie andere Bundesligaklubs handelt.
      bild.de/sport/fussball/ernst-t…erater-19766188.bild.html
      .... Spielerberater Gordon Stipic (34), der immer wieder für 1899 arbeitet, auch den Beirat berät
      http://www.bild.de/sport/fussball/hoffenheim/stipic-darf-fuer-hoffenheim-arbeiten-21266732.bild.html
    • Um mal weitere tatsächliche und mögliche Berater zu nennen:

      Pezza kam auf Empfehlung von Jogi Löw. Jogi war hierzu mehrere Tage im Golfclub Hopps persönlicher Gast.

      Welche Verbindungen Hopp zum DFB aufgebaut hat wird man erahnen können wenn man bedenkt, dass unsere Nationalmannschaft ihre diesjährige EM-Vorbereitung in Hopps französ. Club in Südfrankreich in völliger Abgeschiedenheit durchführt und Hopp hierfür einen eigenen Platz für 2,5 Mio. EUR bauen ließ.

      Klinsmann hat uns z. B. den amerikanischen Jugendspieler Gyau vermittelt. Klinsmann sagt selbst er sein ein Freund von Hopp und wurde schon sehr oft im Kraichgau gesichtet.
    • Für mich fehlt ein Gegenpol oder ein beratendes Mitglied der Fans! Dieses Gremium besteht nur aus knallharten Managern! Außer DH haben weder sein Sohn noch Oswald oder Wipfler mMn irgendwie Beziehungen zu den Fans! Sozusagen 1 zu 3 plus Berater Stipic und vllt.Hofmann! Aussichtslos!
    • Und wenn man dann bedenkt, dass Stipic der (angehende - oder jetzt richtige) Schwiegersohn von Beirats-Mitglied Wipfler ist, ensteht bei mir der Eindruck eines Gegenstücks zum "Kölschen Klüngel", nämlich ein "Hoffenheimer Haufen" ! edit: Der Satz wird gelöscht, das war zu derb...

      "Es gibt in der Bundesliga nichts uninteressanteres und langweiligeres als einen erfolglosen Retortenclub. Als "Projekt Hoffenheim" ist man zum Erfolg verdammt - oder zum Untergang"
      (Zitat d. Users "crusader", tm.de)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HoffeMA-FP ()

    • Ich habe ein Problem mit der Argumentation hier.
      Wir alle haben uns Hoffe als Verein ausgesucht, zu dem wir halten und den wir als Fans unterstützen. Wohlwissend um die Strukturen dieses Vereins. Jeder wusste spätestens nach der Entlassung von Hansi Flick anno dazumal, wie der Verein tickt.
      Pezzaiuoli wurde nicht zuletzt vom Druck der Fans hinweggefegt, obwohl sien sportlicher Erfolg nicht kleiner war, als der von Stani.Jetzt will man in die Aufsichtsgremien Fanvertreter mit hineinhieven.
      Das ist eine hehre Absicht und wäre sicher nicht verkehrt.
      Jatzt aber alles in Frage zu stellen und gar vom Hoffemer Haufen zu reden, ist respektlos!
      "Vielleicht spielen wir auch mit 4 Stürmern.Vielleicht stellen wir auch 12 oder 13 Spieler auf und hoffen, daß es keiner merkt." RR

      Der Gustavo-Deal war Hoffes Sündenfall! Der Weggang von RR und der grausame Ba-Deal waren der Anfang der unendlichen Geschichte, die uns bis an den Rand des Abstiegs brachte. Die Rückbesinnung auf alte Tugenden war Grundlage für den Klassenerhalt. Bitte in Zukunft nachhaltiger denken und nicht nur die Millionen klimpern sehen... :zwinker:
    • Schorlekarl schrieb:

      Um mal weitere tatsächliche und mögliche Berater zu nennen:

      Pezza kam auf Empfehlung von Jogi Löw. Jogi war hierzu mehrere Tage im Golfclub Hopps persönlicher Gast.

      Welche Verbindungen Hopp zum DFB aufgebaut hat wird man erahnen können wenn man bedenkt, dass unsere Nationalmannschaft ihre diesjährige EM-Vorbereitung in Hopps französ. Club in Südfrankreich in völliger Abgeschiedenheit durchführt und Hopp hierfür einen eigenen Platz für 2,5 Mio. EUR bauen ließ.

      Klinsmann hat uns z. B. den amerikanischen Jugendspieler Gyau vermittelt. Klinsmann sagt selbst er sein ein Freund von Hopp und wurde schon sehr oft im Kraichgau gesichtet.

      Was willst du uns damit sagen ? Hast du für dein Leben etc. keine Berater. Keinem der hier Genannten kann man was unterstellen und sie haben Ahnung vom Geschäft. Gute Freunde kann man nie genug haben. Und im Beirat sind die hier genannten Personen ja nicht. Entscheiden müssen letztlich doch die Gesellschafter je nach ihrer Wertigkeit. Also auch über die Geschäftsführer. Oder willst du bei der TSG eine Basisdemokratie einführen ?

      Die wollen alle das Beste für die TSG - ich gehe mal davon aus, dass du das auch willst.
    • Hoppala schrieb:

      Oder willst du bei der TSG eine Basisdemokratie einführen ?

      Die gibt es nirgends. Ich verstehe die ganze Diskussion nicht. Viele Dinge, gerade bei der Frage von Anstellungen oder Entlassungen von Trainern DÜRFEN ja gar nicht in die Öffentlichkeit, weil es den Betroffenen in seiner beruflichen Zukunft u.U. massiv negativ tangieren könnte.
      "Vielleicht spielen wir auch mit 4 Stürmern.Vielleicht stellen wir auch 12 oder 13 Spieler auf und hoffen, daß es keiner merkt." RR

      Der Gustavo-Deal war Hoffes Sündenfall! Der Weggang von RR und der grausame Ba-Deal waren der Anfang der unendlichen Geschichte, die uns bis an den Rand des Abstiegs brachte. Die Rückbesinnung auf alte Tugenden war Grundlage für den Klassenerhalt. Bitte in Zukunft nachhaltiger denken und nicht nur die Millionen klimpern sehen... :zwinker:
    • ICH habe mich nicht ins Dunkel verkrochen. Konnte nicht passieren, da ich von Anfang an eine solche Trainer-Hype nie mitgemacht habe, bei keinem Trainer. Deshalb brauche ich auch keine Erleuchtung und habe sie auch nicht. Ich weiß, dass man sich auf DH verlassen kann. Er war gestern nachmittag übrigens in der GS - kam zu Trainingsbeginn mit Hofmann, Tanner etc. Später kam auch noch Karlheinz Förster.

      Ob das alles aber was mit dem Beirat zu tun hat ?
    • Was hat denn der "Trainer-Hype" mit dem Beirat zu tun? Der allgemeine Fan, Sympathisant oder Konsument möchte vllt. auch wissen wer und vorallem welche Aufgabe dieser Beirat wirklich hat! Soll mir keiner erzählen das diese beratende Leute nicht in Stani´s Tagesgeschäft reingeredet haben! Wozu dann die Geschäftsführer und Manager da sind bleibt mir ein Rätsel! Insofern habe ich mich nicht ins Dunkel verkrochen sondern bin nie da raus gekommen!
    • Hoppala schrieb:

      ICH habe mich nicht ins Dunkel verkrochen. Konnte nicht passieren, da ich von Anfang an eine solche Trainer-Hype nie mitgemacht habe, bei keinem Trainer. Deshalb brauche ich auch keine Erleuchtung und habe sie auch nicht. Ich weiß, dass man sich auf DH verlassen kann. Er war gestern nachmittag übrigens in der GS - kam zu Trainingsbeginn mit Hofmann, Tanner etc. Später kam auch noch Karlheinz Förster.

      Ob das alles aber was mit dem Beirat zu tun hat ?
      Carlos, ich empfehle Dir ein Buch von Heinrich Mann "Der Untertan" !!!
      Lies es und Du solltest so manch anders denkenden Fan besser verstehen !!!