TSG Hoffenheim - 1. FSV Mainz 05 / 1:1

    • TSG Nordlicht schrieb:

      Halt! Bedingungsloses Pressing hat sich überholt. Vor 3 - 4 Jahren waren alle Mannschaften, die gegen ein stark-pressendes Team spielten erst einmal geschockt und zahlten Lehrgeld (viel auch gegen uns!). Doch dann wird so etwas analysiert und im Trainingsbetrieb beantwortet. Die sind doch nicht doof, egal ob in der BL oder woanders.

      Also: zwei, sogar drei Spieler greifen den ballführenden Gegner an. Der ist aber jetzt darauf trainiert, lockt sie förmlich an. Denn: die zwei bis drei Spieler fehlen irgendwo und nun hat sich der Gegner darauf eingestellt. Kleiner Rück- oder Querpass und ab in die offene Stellung des Gegners. Zapp.

      Pressing ja, aber nicht um jeden Preis. Das geht heutzutage eleganter - siehe H96. Unser Pressing aus 2008/2009 ist absolut überholt. Der Fussball hat sich weiter entwickelt und tut dies immer schneller. Nur wer eine neue Variante beherrscht, die noch kein Gegner abgearbeitet hat, ist man vielleicht wieder für eine Saison im Vorteil. Dann wird darauf allerorts reagiert. DAS SIND PROFIS!

      Nur wer ständig an sich arbeitet und Systeme weiter und fortentwickelt (inkl. des dazugehörigen Spielermaterials) kann sich (hohe) Ziele setzen.
      Erfolgreicher waren wir dadurch aber leider nicht. Pressing alleine macht es nicht, man muss dazu viel Kondition haben und vor allem schnell sein.
    • Nochmals :

      1. Pressing alleine macht natürlich noch kein Fußballspiel aus, muss aber auch da sein.

      2. Wenn man pressen möchte, muss man die nötige Kondition haben. Die muss nun erarbeitet werden.

      3. Zum Pressing gehört auch, dass die Spieler schnell sind und umschalten können. Sonst ergeben sich gerade hinten Löcher.

      4. Wir brauchen nicht das Pressing von früher, sondern die neue Form von Pressing.

      Ergänzung :

      5. Die Spieler müssen lauffreudig sein. ( das waren/sind sie aber nicht. Das Training war gar nicht darauf angelegt - immer nur im Kleinstfeld kann man das nicht üben, sehen oder zeigen).

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Hoppala ()