BVB - Dynamo Dresden; Ausschreitungen und die Folgen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich würde das Weite suchen.
      Spass beiseite:
      Du bist mit Deinen Leuten zusammen im gleichen Block.
      Der ein oder andere macht Randale, was machst Du ganz persönlich?
      Du kennst die Leute teilweise seit Jahren, hast viele gemeinsame Erlebnisse, findest das "Scheisse", was die da veranstalten und nun?

      Ich habe auch keine Lösung!
    • wilfredo09 schrieb:

      Ich würde das Weite suchen.
      Spass beiseite:
      Du bist mit Deinen Leuten zusammen im gleichen Block.
      Der ein oder andere macht Randale, was machst Du ganz persönlich?
      Du kennst die Leute teilweise seit Jahren, hast viele gemeinsame Erlebnisse, findest das "Scheisse", was die da veranstalten und nun?

      Ich habe auch keine Lösung!

      Kommt auf die Situation und auf den Grad der Agressivität der Protagonisten an. Wenn "bekannte Gesichter" anfangen mit Gegenständen zu werfen oder besoffen Bengalos zu zündeln, kann man sich schon "gerade machen" und versuchen einzuschreiten oder beruhigend einzuwirken. Wenn Graciano Rocchigiani neben Dir anfängt wild um sich zu schlagen, und Du bist ein 150 cm Pygmäe und weiblich (keine Diskriminierung)......dann wär´s besser sich da rauszuhalten oder evtl. andere darauf aufmerksam zu machen.

      Es bedarf vieler Arbeit durch die Fangruppen, aber es kann möglich sein, einen gewissen Konsens, eine Vereinbarung über grundlegende Verhaltensregeln unter den Fans im eigenen Stadion zu finden und zu etablieren. Ein paar Idioten, findest Du freilich immer, und wirst gewisse Dinge auch nie ausschliessen können.....aber that´s life....das Leben an und für sich ist eben gefährlich und ungesund.... :messias:

      strawalde, 24.02.2015: "Damit outest Du Dich tatsächlich als Ahnungslos, aber das ist doch o.k.. Ahnung ist keine Voraussetzung um hier zu posten..."
    • Ich habe diese Entwicklung lange Jahre in der Schule verfolgen müssen. Wenn früher einer/eine sich in der Schule was geleistet hat, traute er/sie sich nicht heimzukommen, weil er/sie sich da rechtfertigen musste etc. Heute decken die meisten Eltern ihre Kinder und drehen den Spieß um. Da bist du so hilflos wie die Vereine mit gewissen Fans.
      Ich bin da auf der Linie von Knoka. Nur beim Ohren lang ziehen muss man auch als Eltern vorsichtig sein.
      Zum Glück bin ich schon seit fast 10 Jahren nicht mehr in dieser Mühle.
      Immer wieder -- immer wieder -- immer wieder TSG -- TSG -- TSG !!!
    • Und die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen - oder überall. Unsere Welt ist leider inzwischen so komplex, dass einfache Erklärungen halt nicht mehr ausreichen und stimmen. Und komplexe Lösungen sind nicht jedermanns und jederfraus Sache (s. unsere Politiker in der aktuellen Krise) und haben auch immer das Problem, dass es zu jeder Regel eine Ausnahme gibt.
      Wobei einfache Dinge auch Vieles erklären und lösen können. Das im Wilden Westen (also in der zivilisierten Großmacht USA) praktizierte Teeren und Federn von Betrügern, Halsabschneidern etc. hätte möglicherweise auch heute noch eine gewisse Wirkung auf Bankberatern, Brokern usw.

      Ohrenlangziehen oder in den Hintertreten ist ok - wenn ich drüber rede und mich und mein Handeln auch kritisch hinterfrage und zur Diskussion stelle (was unsere Politker, Eltern, Lehrer auch täglich tun - kann doch jede/r bestätigen oder?).
      Tradition ist der Freund der Kleingeister und Balast für Visionen und Utopien

      Schwarzseher haben ein Problem beim Blick in die Zukunft - sie sehen nix.
    • Dresden wird vom DFB-Pokal ausgeschlossen!

      Unter dem Vorsitz von Hans E. Lorenz hat das DFB-Sportgericht Dynamo Dresden vom DFB-Pokal 2012/13 ausgeschlossen. Damit ahndete das Gericht die schweren Ausschreitungen Dresdner Fans am 25. Oktober in Dortmund. Zum Auftakt hatten die Dresdner sich vehement gegen die vorgesehene drakonische Strafe seitens des DFB gewandt. Doch es half nichts: Die Sachsen müssen in der kommenden Spielzeit im DFB-Pokal zuschauen.

      [...]

      "Tote gab es noch nie in unseren Stadien. Wenn es so weiter geht, ist es nur eine Frage der Zeit, bis es Tote gibt", warnte Lorenz. Gastgeber Borussia Dortmund wurde wegen der Vorfälle zu einer Geldstrafe von 8000 Euro verurteilt.

      Geht Dresden in Berufung?

      Dynamo prüft nun eine Berufung gegen das Urteil des DFB-Sportgerichts. Das kündigte der Sportliche Leiter des Zweitligisten, Steffen Menze, an. Binnen einer Woche müssen die Dresdner über einen Antrag beim DFB-Bundesgericht entschieden haben.
      [...]


      kicker.de/news/fussball/dfbpok…pokal-ausgeschlossen.html
      "Erfolg heisst für mich, der beste zu sein, der ich sein kann." (Andreas Beck)
    • Das ist meines Erachtens ein völlig falscher Weg.
      Das wird dem Verein schaden, die große Masse der Fans hart treffen und den Hass bei den Vollpfosten noch mehr schüren.
      Es ist meines Erachtens ein Ausdruck für die Unfähigkeit des Staates, bzw. der Sicherheitsbehörden, Randalierer gezielt aus den Blöcken zu holen, bzw. zu identifizieren und dann knallhart zu bestrafen.
      Ein Armutszeugnis.
      Und es wird sich nichts ändern, da die Polizei meint, sie könne ihr völlig ungenügendes Konzept weiter verfolgen.
      "Vielleicht spielen wir auch mit 4 Stürmern.Vielleicht stellen wir auch 12 oder 13 Spieler auf und hoffen, daß es keiner merkt." RR

      Der Gustavo-Deal war Hoffes Sündenfall! Der Weggang von RR und der grausame Ba-Deal waren der Anfang der unendlichen Geschichte, die uns bis an den Rand des Abstiegs brachte. Die Rückbesinnung auf alte Tugenden war Grundlage für den Klassenerhalt. Bitte in Zukunft nachhaltiger denken und nicht nur die Millionen klimpern sehen... :zwinker:
    • Der DFB nimmt damit mal wieder den einfachsten Weg. Ich bin auf die Reaktion der Dynamo-Anhänger gespannt. Einfach so hinnehmen werden die das auch nicht.

      Wobei der Verein SGD auch nicht wirklich dazubeiträgt die Sache zu klären. Man stellt sich hin und tut so als wenn man das Problem nicht allein lösen kann und hofft auf Hilfe von außen.
    • Den Eindruck habe ich leider bei vielen Problemvereinen im Osten.
      Dass das Problem als gegeben angesehen wird, und die Lösung von außen herangetragen werden soll.

      Dabei kann die Lösung letztlich nur von innen, von den Verantwortlichen der Vereine und
      aus der Fankultur selbst, kommen. Alles andere ist Makulatur (Polizeieinsätze, Sperren etc.).

      Allerdings: Was bleibt dem DFB übrig, wenn sich die Vereine und Fans selbst dieses Problems nicht annehmen?
      Ignorieren kann man diese Phänomene kaum.
    • Es gibt noch zahllose andere Vereine (Krankfurt, Rostock....) die dieses Problem haben, aber jeder reitet nur auf Dresden rum ! St.Pauli hatte sogar schon eine Platzsperre, weil eine einzige Person einen Bierbecher warf ! Unvorstellbar daß der Geflügelzuchtverein gegenüber der DFB-Zentrale mal mit solcherlei Sanktionen bestraft wird. Aber hier gegen Dynamo Dresden soll wohl ein Exempel statuiert werden. Vor dem Gesetz ist jeder gleich zu behandeln, vor dem DFB wohl aber nicht. :irre:
      PS.: Wer übernimmt denn eigentlich jetzt den Platz von Dresden in der nächsten Pokalrunde? ;c Damit jeder seinen Gegner hat müssen bekanntlich 64 Vereine in der ersten Hauptrunde antreten.
    • truemiddle schrieb:

      Den Eindruck habe ich leider bei vielen Problemvereinen im Osten.
      Dass das Problem als gegeben angesehen wird, und die Lösung von außen herangetragen werden soll.

      Dabei kann die Lösung letztlich nur von innen, von den Verantwortlichen der Vereine und
      aus der Fankultur selbst, kommen. Alles andere ist Makulatur (Polizeieinsätze, Sperren etc.).

      Allerdings: Was bleibt dem DFB übrig, wenn sich die Vereine und Fans selbst dieses Problems nicht annehmen?
      Ignorieren kann man diese Phänomene kaum.

      Da muss ich entschieden widersprechen. Fanprojekte und Arbeit mit den Fans und über die Dachverbände sind sicher sehr wichtig. Aber glaubt hier wirklich jemand, die Randale-Chaoten sind der 15-jährige "Ultrafan" oder der 56jährige Eventfan irgendeines Fanclubs?
      Das sind doch größtenteils Chaoten, denen es nicht um Fußball, sondern um die Randale geht, die man eben beim Fußball macht, weils da besonders gut geht und rüberkommt.
      Das ist wie früher und in Maßen noch heute die Hooligans in England.
      Wie bitte soll irgend ein Verein an diese Kreise drankommen. Das geht einfach nicht.
      Zudem macht gerade Dynamo Dresden sehr viel in Bezug auf Fanbetreuung und Fanprojekte. Aber gerade den Ostvereinen fehlt ja auch das Geld. Wo soll das her kommen, bitte, wenn nicht vom Staat? Und mit Verlaub, die Ostvereine fallen zwar mehr durch die Randale auf, dort ist aber das Potential an gewaltbereiten Typen wesentlich größer als im Westen (Arbeitlosigkeit etc), aber die Probleme gibts doch im Westen auch. Denkt an die Randale in den Stadien bei Herts BSC und Eintracht Frankfurt.
      Nein, ich bin der Meinung hier ist der Staat gefragt, die Polizei im besonderen. Die ist ja aber schon damit überfordert, die "normalen" Spiele am 1.5. zu überwachen.
      Die müssen endlich mal erkennen, daß das Polizei-System derzeit einfach nicht funktioniert. Und mal ehrlich, man merkts ja schon im friedlichen Sinsheim, daß die blaue Ordnungsmacht wenns mal etwas brenzlig wird, lieber mal ganze Gruppen oder auch unbeteiligte Fans das spüren lässt, als daß man sich die Verursacher greift, oder mal konsequent einen Block räumt.
      "Vielleicht spielen wir auch mit 4 Stürmern.Vielleicht stellen wir auch 12 oder 13 Spieler auf und hoffen, daß es keiner merkt." RR

      Der Gustavo-Deal war Hoffes Sündenfall! Der Weggang von RR und der grausame Ba-Deal waren der Anfang der unendlichen Geschichte, die uns bis an den Rand des Abstiegs brachte. Die Rückbesinnung auf alte Tugenden war Grundlage für den Klassenerhalt. Bitte in Zukunft nachhaltiger denken und nicht nur die Millionen klimpern sehen... :zwinker:
    • Diese sogenannten "Fans" (Rentner in Lehre, damit bist nicht Du gemeint :cool: ) machen mit solchen Aktionen nicht nur ihren Verein kaputt, sie schädigen den ganzen Fuppes. Und der DFB versucht mit zügigem, populistischem Abstrafen, den äußeren Schein von Kontrolle, Handlungssicherheit und Perspektive, in der Öffentlichkeit zu wahren, um das operative Geschäft nicht zu gefährden. Mir fehlt die ernsthafte, zielführende Auseinandersetzung und der Dialog aller Beteiligten, aber die Liga und der DFB stehlen sich hier m.M.n. zu leicht aus der Verantwortung, und viele Vereine scheinen recht hilflos. Habe selber leider auch keine schnelle und billige Lösung in der Hinterhand, und habe mir bisher kein abschließendes Urteil über die Strafen "bilden" können.

      Vielleicht sollte man ´ne eigene Hoolliga seitens des DFB aufmachen, mit immensen Eintrittspreisen, die den Polizeieinsatz und die Ordnungskräfte sowie die Überwachungstechnik finanzieren. Übertragungsrechte; Merch und Sponsoring wären hier ebenfalls hilfreich. Das ganze sollte dann natürlich im Freien stattfinden, um die Sachschäden gering zu halten.... :cool:

      abendblatt.de/sport/fussball/s…-Das-ist-ein-Affront.html
      strawalde, 24.02.2015: "Damit outest Du Dich tatsächlich als Ahnungslos, aber das ist doch o.k.. Ahnung ist keine Voraussetzung um hier zu posten..."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von braun-weisser Gast ()

    • keine schlechte idee :smile:


      ich denke hier fehlt einfach der kontakt zu den fans im allgemeinen..und sowas baut sich nicht von heute auf morgen auf...
      das rechte denken solcher sogenannten ost fans...bekommst du eh nicht raus....oder es läuft wie damals bei arsenal london :schlag: und der große schwarze mann kommt...kein plan ob ihr alle die geschichte kennt ????????????????????
      Da geht er, ein großer Spieler. Ein Mann wie Steffi Graf! (Jörg Dahlmann)
    • Baggio schrieb:

      keine schlechte idee :smile:


      ich denke hier fehlt einfach der kontakt zu den fans im allgemeinen..und sowas baut sich nicht von heute auf morgen auf...
      das rechte denken solcher sogenannten ost fans...bekommst du eh nicht raus....oder es läuft wie damals bei arsenal london :schlag: und der große schwarze mann kommt...kein plan ob ihr alle die geschichte kennt ????????????????????
      Na los, komm schon rüber damit...... :D (am besten mit laufenden Bildern... :cool: )
      strawalde, 24.02.2015: "Damit outest Du Dich tatsächlich als Ahnungslos, aber das ist doch o.k.. Ahnung ist keine Voraussetzung um hier zu posten..."