Angepinnt Ehemalige Spieler...ohne eigenen Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Marco Polo/RNS schrieb:

      Christoph Janker hat bei Hertha keine Chance mehr und soll verkauft werden

      Quelle ist zwar die Blöd aber wenn man seine Einsatzzeiten anschaut braucht es nicht viel um daraufzukommen


      Nun, verkauft wurde er dann letztlich doch nicht - und das Blatt scheint sich für ihn gewendet zu haben, zumindest für ein paar Spiele.
      Und immerhin anstatt Maik Franz. Er scheint aber eine sehr harte Zeit gehabt zu haben.

      kicker.de: Janker: Endlich wieder mal benötigt
    • Ehemalige Spieler...ohne eigenen Thread

      Zwei längst vergessene fielen mir gestern Abend beim Spiel Hertha BSC Berlin - 1. FC Köln auf
      Christoph Janker
      Er war in der Regionalliga Süd 2006/07, 2. Bundesliga 2007/08 und Bundesliga 2008/09 bei uns und ging zu Hertha BSC Berlin.
      Zusammen mit Salihovic ist er zwei mal aufgestiegen... :zwinker:

      Martin Lanig aus Lauda-Königshofen war in der Regionalliga Süd 2003/04, 04/05, 05/06 bei uns, anschließend ging er zu Greuther Fürth...
      Unvergeßene Momente, diese Spiele jeweils am 34. Spieltag:
      18.05.2008 TSG 1899 Hoffenheim - SpVgg Greuther Fürth 5:0
      18.05.2013 Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim
      1:2
      12.05.2018 TSG 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund 3:1

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tine ()

    • tsgfan schrieb:

      Zwei längst vergessene fielen mir gestern Abend beim Spiel Hertha BSC Berlin - 1. FC Köln auf
      Christoph Janker
      Er war in der Regionalliga Süd 2006/07, 2. Bundesliga 2007/08 und Bundesliga 2008/09 bei uns und ging zu Hertha BSC Berlin.
      Zusammen mit Salihovic ist er zwei mal aufgestiegen... :zwinker:

      Martin Lanig aus Lauda-Königshofen war in der Regionalliga Süd 2003/04, 04/05, 05/06 bei uns, anschließend ging er zu Greuther Fürth...

      ... und dann war auch noch Christian Eichner auf dem Platz - aber der ist ja noch nicht "längst vergessen" - bei mir jedenfalls nicht. Also 2 Lieblinge von DH. Daran sieht man, dass er ins "operative Gescjäft" nicht eingreift, sonst wären die beiden noch bei uns.
    • Der Heilbronner Marjan Petkovic im Tor der Braunschweiger Eintracht konnte gestern nicht verhindern, dass sein Verein auf der Bielefelder Alm aus dem DFB-Pokal flog.
      Er war von 2002-04 im Regionalliga-Team hat aber kein Spiel für die TSG bestreiten können!
      Unvergeßene Momente, diese Spiele jeweils am 34. Spieltag:
      18.05.2008 TSG 1899 Hoffenheim - SpVgg Greuther Fürth 5:0
      18.05.2013 Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim
      1:2
      12.05.2018 TSG 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund 3:1

    • coopers schrieb:

      Nächster Anlauf für Kirschbaum
      Er hatte die Chance in Hoffenheim Stammtorhüter zu werden...
      Im letzten Spiel der Vorrunde 2. Liga 2007/08 in Fürth musste der schwache Daniel Haas in der Halbzeit "verletzt" ausgetauscht werden gegen Kirschbaum, der für seine Mannschaft jedoch keine Unterstützung war, die TSG musste handeln!
      In der Winterpause wurde die Abwehr verstärkt und der Österreicher Özcan ins Tor gestellt...
      Unvergeßene Momente, diese Spiele jeweils am 34. Spieltag:
      18.05.2008 TSG 1899 Hoffenheim - SpVgg Greuther Fürth 5:0
      18.05.2013 Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim
      1:2
      12.05.2018 TSG 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund 3:1

    • 1899news melden:
      Matheus Biteco ist unter den Toten des Flugzeugunglücks in Kolumbien.
      Unser Mitgefühl gilt allen Betroffenen, Angehörigen und Fans des Brasilianischen Vereins AF Chapecoense.

      R.I.P. Matheus

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sol Car ()

    • Habe eben zum Absturz diese Zusammenfassung gefunden:

      User Chancentod schrieb:

      Es gibt ein Interview mit dem Chef der Airline in einer kolumbianischen Zeitung:


      http://www.eltiempo.com/politica/jus...lamia/16761870


      Demnach ist der Pilot, angeblich einer der beiden Besitzer der Airline (!), gegen alle Absprachen einfach durchgeflogen. Laut Plan hätte der Flieger in Cobija, ganz im Norden Boliviens, noch mal einen Stop machen sollen. Den hat der Pilot nicht gemacht. Außerdem ist bei Spritknappheit vorgesehen, in BOG aufzutanken. Stattdessen ist der Pilot auch daran vorbeigeflogen, für das letzte Stück nach MDE. Ein Faktor könnte die Uhrzeit gewesen sein: Die Fluggesellschaft wollte eigentlich von Brasilien direkt fliegen, aber die brasilianischen Behörden erlauben die Charter-Operationen zwischen Brasilien und Kolumbien nur Fluggesellschaften aus einem der beiden Länder, und LaMia ist in Bolivien ansässig. Deshalb musste das Team ja erst mir BoA nach Santa Cruz fliegen, und man war wohl sehr viel später am Abend unterwegs als eigentlich vorgesehen. Natürlich hätte er trotzdem zum Tanken in BOG landen können, hat er aber eben nicht.


      Dann kommt auch noch Pech dazu: Ein A 320 von Viva Colombia, unterwegs von BOG nach San Andrés, ist aus welchen Gründen auch immer nach MDE umgeleitet worden und hat die Flugsicherung um "priority" gebeten. Kein richtiger Notruf, aber damit kommt die LaMia-Maschine kurz vorm Ziel noch in die Warteschleife. Ca. 15 Minuten sind sie da drin bis zum Absturz. Nach einer Weile fragen die Piloten, wie lange es noch geht. Auskunft: Sie sind Nr. 3 in der Warteliste (Tower kann ja nicht wissen, dass die nirgendwo getankt haben. Das ist Piloten-Sache). Daraufhin erst (!) gibt's den Notruf der LaMia-Maschine, aber da dann zu spät. Ausfall der Bordelektronik kann auch Folge der Spritknappheit (fuel starvation) sein. Angeblich (wie immer ist hier alles mit Vorsicht zu genießen), hat man am Wrack und bei den Leichen keinerlei Spuren von Sprit mehr gefunden. Und es soll eine überlebende Stewardess geben, der zufolge 5 Minuten vor dem Crash der Sprit alle war.


      Traurig auch, wenn das hier stimmt:


      - Another survivor, Erwin Tumiri, said that he survived because he followed the safety protocols while most of the passengers were in a panic, running in the cabin.
      http://www.airliners.net/forum/viewt...12c61&start=50


      Alles in Allem: [IMG:http://www.worum.org/images/smilies/iconbeerneuq.gif] [IMG:http://www.worum.org/images/smilies/icon_frown.gif]




      Nachtrag:


      Anscheinend hatte der A 320 Probleme mit den Instrumenten. LaMia-Pilot hat seinen Notruf gleich mit der Spritsituation begründet. So sind die "elektronischen Probleme" in den ersten Meldungen wohl einer Verwechselung zu schulden. Notruf kam auch erst, als der Pilot den letzten Anflug auf MDE schon begonnen hatte. Bis dahin hatte nur der A 320 irgendwelche Probleme gemeldet. Der Tower wusste von der Situation also wohl nix.


      http://www.eltiempo.com/politica/jus...oense/16762144
      booaaahhh das ist hart, wenn diese Einschätzung zuträfe ...
    • Wenn er es so gesagt hat, hat er nicht ganz unrecht!
      Man stelle sich vor, wir hätten nach unserer Herbstmeisterschaft den damaligen
      Kader verstärkt...
      Was kam war ... - nun man muss es nicht erneut aufwärmen.
      Fakt ist: Wir sind Provinz!
      RedBull Leipzig kann durch Rangnick aus unseren Fehlern lernen, und es somit
      besser machen, zumal Mateschitz keinen Hehl daraus macht, dass der internationale
      Wettbewerb dass Ziel ist, und entsprechend Mittel zur Verfügung stellt.

      1899 ;S Hoffenheim: der GEILSTE Club der Welt... :zwinker: