Dietmar Hopp

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • # Karl

      Dann fandest du sicherlich auch die Heimspiele gegen Freiburg, Gladbach, Mainz und Fortuna super spannend und hocherfreulich - wie doch die Geschmäcker auseinandergehen.

      Ich verfolge die TSG schon seit der Regionalliga und lasse mir mitnichten einreden, dass nur der ein guter Fan ist, der dieses SCHEIß-Gekicke (im Positiven) hochinteressant findet (Frage: in welchem Heimspiel -außer gegen Paderborn- waren wir denn annähernd die spielerisch bessere Mannschaft?)

      Der Kader hat sicherlich brutal an Qualität verloren, dennoch waren wir gegen Mainz und Düsseldorf auf nahezu jeder Position nominal besser besetzt. Sich dann aber gegen diese zwei personell schwächeren Mannschaften (Mainz dazu noch in Unterzahl) so herspielen zu lassen, darf man als wahrer Fans nicht akzeptieren.

      Nur einem, dem alles egal ist, was da gerade passiert kann solche Ansichten haben - mir ist das aber nicht egal und tausenden Fans im Stadion genau so wenig.
      Und folglich sind das intensive Pfeiffkonzert, die leeren Zuschauertribünen im Stadion und auch Interviews von Spielern die noch Eier haben, in dieser Situation genau die richtigen Reaktionen, weil sonst dieser 70er Jahren Stevens Fußball weiter so stattfinden wird.

      Ich habe an anderer Stelle geschrieben, dass man als Trainer auch mal die Möglichkeit hat, umzustellen, wenn man sieht, dass die Mannschaft gegen einen unterklassigen Gegner keinen Zugriff bekommt.
      All das passiert nicht und folglich bin ich sauer und das darf ich als Fan auch sein!

      Und was hat das mit Hopp zu tun?
      Du wirst meiner Worte noch glauben schenken - warte mal ab, wenn Schreuder weiterhin so einen Stuss zusammenspielen lässt, wird es bei dem wutentbrannten Gang in die VIP-Lounge (wie gegen Freiburg) nicht bleiben - DH ist mämlich auch ein Fan dieses Clubs, und wird -im Gegensatz zu manch anderem der diesen Rotz stoisch erträgt- schneller handeln als das der ein oder andere vermutet.

      Warten wir mal die nächsten Spiele getrost ab!

      ... es sind momentan interessante Trainer auf dem Markt
      ... vielleicht zwingt er ja auch Sparfuchs Rosen nochmals auf der 8er Position und der IV nachzulegen (ich persönlich hätte diesen Supermanager entlassen, hätte uns wahrscheinlich vor einigen teuren Wintertransfers bewahrt :(
      :H
    • Die TSG geht für mich einen völlig falschen Weg. Transferüberschüsse so lange es noch geht, dadurch massive Schwächung der Mannschaft. Völlige Fehleinschätzung der sportlichen Leitung inkl. DH bei der Bewertung des aktuellen Kaders. Ein Trainer ohne jegliche Reputation in der BL und die Hoffnung auf baldige Genesung des Patienten. Eine gefährliche Mischung!
      Die Intelligenz verfolgt Dich, aber Du bist schneller.
    • Also ich sage euch was, dieses Jahr wird die TSG nicht absteigen aber nächstes Jahr wird es sehr eng werden.
      Hier werden die Zuschauer aus dem Stadion vertrieben und das sind auch fehlende Einnahmen.
      Am nächsten Wochenende werden wir ein Debakel erleben, RB wird uns aus dem Stadion schießen, es sei den RB schießt sich selbst ab.
      DH wird erst erwachen wenn das Kind im Brunnen liegt, nur dann haben wir keinen JN der das Ruder in die Hand nimmt.
      Fortes fortuna adiuvat

      (Den Tüchtigen (Mutigen) hilft das Glück. )
    • arthur schrieb:

      Also ich sage euch was, dieses Jahr wird die TSG nicht absteigen aber nächstes Jahr wird es sehr eng werden.
      Hier werden die Zuschauer aus dem Stadion vertrieben und das sind auch fehlende Einnahmen.
      Am nächsten Wochenende werden wir ein Debakel erleben, RB wird uns aus dem Stadion schießen, es sei den RB schießt sich selbst ab.
      DH wird erst erwachen wenn das Kind im Brunnen liegt, nur dann haben wir keinen JN der das Ruder in die Hand nimmt.
      Diesen Abgesang hatten wir vor dem Bayern-Spiel auch schon.....
      Ein Hoffemer im Schwabenland - Gebt den Jungen eine Chance
    • Ruud schrieb:

      Dann kann er sich das Ergebnis seiner Vorgaben auch selbst ansehen. Die Sky-Konferenz zeigt zum Glück auch Mannschaften, die guten Fußball spielen. Da kann ich dann mit den paar Highlights der TSG-Spiele auch gut leben. Das Ballgeschiebe über 90 Minuten brauche ich nicht. Reine Zeitverschwendung und mein Ärger reduziert sich dann auf die paar Einblendungen.
      Warum schreibst du deinen Müll dann nicht in einem anderem Forum von einer Mannschaft die so spielt wie es dir vorstellst! Dein geschreibe geht einem echt auf den Sack. Wenn du wirklich soviel Ahnung vom Fußball hast, warum verdienst du dann damit kein Geld!!
    • 1.) Wie willst Du denn beurteilen, ob das, was ich schreibe Müll ist?
      2.) Ich will, dass die TSG guten Fußball spielt und nicht irgendein Verein. Ist das nicht der Fall, erlaube ich mir, die Verantwortlichen dafür zu kritisieren, wenn ich der Meinung bin, das die Probleme hausgemacht sind.
      3.) Weil ich auch so genug Geld verdiene. Zu beurteilen, ob das, was ich schreibe, etwas mit Ahnung zu tun hat, überlasse ich Anderen. Ich habe vor Saisonbeginn mit dieser Abwehr übrigens mindestens 55 Gegentreffer vorausgesagt. 20 stehen schon auf dem Deckel. Wir sprechen uns am Saisonende. :zwinker:
      Die Intelligenz verfolgt Dich, aber Du bist schneller.
    • DH meint, der Verein müsse sich selbst tragen. Finde ich gut.

      DH meint im tiefsten Inneren bestimmt auch, dass die TSG attraktiven Fußball bei einem ausreichendem Punktestand spielen müsse. Dem stimme ich auch völlig zu.

      Leider geht die faktische Verhaltensweise der TSG in eine andere Richtung. Es wird zu wenig reinvestiert. Wenn die Mannschaft so weiter spielt, dann gute Nacht, Marie. Auf längere Sicht ist eine attraktive Spielweise für die TSG viel wichtiger als die bescheidene gegenwärtige Spielerei, auch bei 21 Punkten.

      Wenn manche froh sind, nicht abzusteigen, meine ich: Nach Platz 4,3 und 9 und einem Transferüberschuss von irgendwie 100 MEUR, muss ich keine Angst vor einem Abstieg haben.
    • "Um 20:30 Uhr und nach nur 90 Minuten war die kürzeste Mitgliederversammlung der jüngeren Vereinsgeschichte beendet, denn unter dem Punkt „Verschiedenes“ blieben die Fragen der Mitglieder aus."

      achtzehn99.de/aktuelles/news/2…tgliederversammlung-2019/

      Friede, Freude, Eierkuchen :)
      Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht. Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel wichtiger als das!
      (Bill Shankly, Trainerlegende des FC Liverpool)

      No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.
    • SWR meldete in den Nachrichten, dass Peter Hofmmann gestern das Pfeifen der Fans beim Spiel bemängelte und fragte, ob er sich entschuldigen sollte, dass die TSG nunmehr 10 Jahre in der BL sei? Er fände das Pfeifen respektlos der Mannschaft und dem Verein gegenüber.
      RedBull...Dieselfahrtverbot...VfB-Stuttgart... Elektroauto...da sch..ß ich drauf .Wasserstoffauto (Nexo, Mirai...Audi ?)ist die ZUKUNFT ! CO2 frei !
    • Ein König (Präsident) sollte schweigen, wenn ein Kaiser (Mäzen)
      regiert.
      Hier ein Bericht, hochinteressant im übrigen, während der Amtszeit
      unseres Präsidenten:
      m.spiegel.de/sport/fussball/st…ex-und-hopp-a-814312.html
      Der Herr Präsident, segnet eine Entlassung ab, bei völlig schlechteren
      Voraussetzungen, kritisiert aber heute vereinzelte Pfiffe der Fans?! Ich
      empfehle den Rücktritt bei solch Vergesslichkeit/Wahrnehmung.
      :cup:
      R.I.P. PETER
    • Solange ein Kaiser an der Macht ist, gibt es keinen König nicht!!!
      Klugscheissermodus aus :cup:
      Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht. Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel wichtiger als das!
      (Bill Shankly, Trainerlegende des FC Liverpool)

      No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.
    • Wer hat was zu sagen? Wer delegiert? Der König oder der Kaiser? Na siehst Du, der König hat nix zu melden
      Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht. Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel wichtiger als das!
      (Bill Shankly, Trainerlegende des FC Liverpool)

      No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.
    • Bananenflanke schrieb:

      Ein König (Präsident) sollte schweigen, wenn ein Kaiser (Mäzen)
      regiert.
      Hier ein Bericht, hochinteressant im übrigen, während der Amtszeit
      unseres Präsidenten:
      m.spiegel.de/sport/fussball/st…ex-und-hopp-a-814312.html
      Der Herr Präsident, segnet eine Entlassung ab, bei völlig schlechteren
      Voraussetzungen, kritisiert aber heute vereinzelte Pfiffe der Fans?! Ich
      empfehle den Rücktritt bei solch Vergesslichkeit/Wahrnehmung.
      Hier was interessanteres:

    • Neu

      Bananenflanke schrieb:

      In Hoffenheim geht das! :zwinker:

      Was sagst Du denn dazu, dass es bei der MV letzten Montag nur zufriedene Gesichter gab?
      Schreuder und Teile der Mannschaft waren anwesend auch 500 Mitgieder. Kein anwesendes Mitglied stellte auch nur eine Frage.
      Das war doch eine günstige Gelegenheit Hofmann, Rosen oder Schreuder mal anzusprechen. Alles zufriedene Mitglieder oder Angst vor dem strengen Blick des Chefs? ;c

      Hoffenheim ist halt spürbar anders :)
      Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht. Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel wichtiger als das!
      (Bill Shankly, Trainerlegende des FC Liverpool)

      No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.