Finanzen der TSG

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Karl schrieb:

    Achim schrieb:

    Wahrscheinlich sind die kurzfristigen liquiden Mittel auf den Finanzkonten in mittelfristige umgewandelt worden, also höchsten eine Liquiditätsklassenverschlechterung ( evtl. eine Nuance schlechtere Bewertung durch die Bank oder Kapitalgeber ) stattgefunden hat.
    Inzwischen ist bekannt, dass es Forderungen mit einer mehr als 5-jährigen Laufzeit in ähnlicher Höhe gibt. Also wurde vermutlich ein Darlehen ausgegeben. An wen und für was?
    Was könnte Julian mit 60 Mio. anfangen ???
    Wieso entzieht man der Gesellschaft ca. 75% ihrer Liquidität ???

    Unternehmerisch betrachtet ist das wahnsinnig ....
    ich glaube kaum dass hier aus dem Forum jemand die Antwort auf deine Frage kennt. Am besten ist es du schreibst an die TSG und bittest um Aufklärung. Das wäre doch mal was Vernüftiges.
    .
    ich trat auf dein Knie jetzt schwoll es an zu einem Ball und ist so rund dass du damit denken kannst. Das wollte ich nicht mit dem Feuerzeug aber der Rasen musste brennen. Was stehst du so abseits ohne meinen Atem in deinem Nacken du musst zurück ins Spiel finden dein Platz ist bei mir wohin du auch läufst ich folge dir. Wie stürmisch du am Anfang warst und wie ausgewechselt auf einmal du jetzt bist. Dein Glück nach dem Spiel ist vor dem Spiel ich werde wie Pech an dir kleben bleiben

    Beitrag von 99HOFFIE ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: Falscher Fred ().
  • Warum so misstrauisch?
    Wenn es hier um ein 60 Mio Darlehen an Dritte geht, kommt es 1. darauf an, wie die Konditionen sind (Zinsen, Laufzeit, ...) und 2. Finanzielle Situation des Darlehensnehmers (Sicherheiten)
    Da die TSG mit Gewinn oder zumindest +/- Null arbeiten soll, wird eine Liquidität in dieser Größenordnung sicher nicht jetzt benötigt. Ich gehe mal davon aus, dass der Darlehensnehmer unter der Kontrolle von DH ist und die Mittel irgendwie "arbeiten".

    Ich habe doch immer gesagt, die TSG ist finanziell kerngesund (dank DH) und der zuletzt erfolgreichen Geschäftsführung.
    17/18: 10. Saison 1. BL und hoffentlich weiter erfolgreich mit JN ;S
  • @Fan07

    So schaut’s aus. Hopp wird wissen was er mit seinem Geld macht.

    @Sportler

    Du empfiehlst Karl dort anzurufen? Das ist jetzt nicht Dein Ernst!
    Warum sollte die TSG den Anrufern Bilanzdetails und Internas preisgeben?
    Nette, aber in der Geschäftswelt nicht zielführende Idee :)
    „I wake up and want go to work. Before this there was nothing“
  • Fan07 schrieb:

    Warum so misstrauisch? .... Da die TSG mit Gewinn oder zumindest +/- Null arbeiten soll, wird eine Liquidität in dieser Größenordnung sicher nicht jetzt benötigt.
    Warum ich so misstrauisch bin? .... Weil ich hier Pferde habe kotzen gesehen!!!!

    Zum Rest: abwarten ...

    Ich denke das diese UNTERNEHMERISCHE Entscheidung Dietmar Hopps (niemand anders kann dies entscheiden) den geschäftsführenden und sportlich-verantwortlichen Personen einen enormen finanziellen Spielraum genommen hat. Man ist seit 2015 nicht mehr in der Lage "bessere" Spieler zu halten und muss ständig das Tafelsilber verkaufen. Das geht nur so lange, bis kein Silber mehr da ist. Und da alles endlich ist, sehe ich hier langfristig keine Basis für die Spielbetriebs-GmbH.

    In meinen Augen hat Hopp einfach sein Geld in Sicherheit gebracht. Dies nehme ich ihm überhaupt nicht übel. Nur bitte ich um Ehrlichkeit in der Kommunikation.
  • Bananenflanke schrieb:

    alea iacta est :cup:



    ICH, ICH, ICH !!

    Unser Lateinpauker brachte uns früh bei woher diese Aussage kommt.

    Die Übersetzung „Der Würfel ist gefallen“ ist.......FALSCH!

    Wird desöfteren so von Leuten mit Halbwissen herausposaunt :)


    Der Spruch ist zudem unvollständig.
    49 v.Chr. stand Gaius Iulius Caesar mit seinen Truppen am Rubikon und rief:

    „Eatur quo deorum ostenta et inimicorum iniquitas vocat. Iacta alea est.“

    ergo

    „Dorthin gehe es, wohin der Götter Zeichen und der Feinde Unrecht ruft. Geworfen ist der Würfel.“

    HOFFE geholfen zu haben :D


    @Karl

    Das Geld wird doch dringend aktuell inner Mörfelder Landstraße in Bembelcity benötigt,
    Ist nur ne Ausleihung.Punkt :Bier:
    „I wake up and want go to work. Before this there was nothing“

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von 99HOFFIE ()

  • Der hat sicherlich, nachdem er Dich unterrichten musste, sofort auf Burnout gemacht und den Lehrerjob an den Nagel gehängt. Dass er Dich kennenlernen musste, hat ihn wahrscheinlich Jahre seines Lebens gekostet. Aber gut, 118 wäre er wahrscheinlich, auch ohne dieses traumatische Erlebnis, nicht geworden.
    Die Intelligenz verfolgt Dich, aber Du bist schneller.
  • Ruud schrieb:

    Der hat sicherlich, nachdem er Dich kennengelernt hat, sofort auf Burnout gemacht und den Lehrerjob an den Nagel gehängt. Dass er Dich kennenlernen musste, hat ihn wahrscheinlich Jahre seines Lebens gekostet. Aber gut, 118 wäre er wahrscheinlich auch so nicht geworden.
    ..hat es in den Nachkriegsjahren noch nicht gegeben... :smile:
    Ein Hoffemer im Schwabenland - Gebt den Jungen eine Chance
  • Achim schrieb:

    Ruud schrieb:

    Der hat sicherlich, nachdem er Dich kennengelernt hat, sofort auf Burnout gemacht und den Lehrerjob an den Nagel gehängt. Dass er Dich kennenlernen musste, hat ihn wahrscheinlich Jahre seines Lebens gekostet. Aber gut, 118 wäre er wahrscheinlich auch so nicht geworden.
    ..hat es in den Nachkriegsjahren noch nicht gegeben... :smile:
    Du Heini,

    von wegen Nachkriegsjahre.. es war vor dem Krieg...dem 30 Jährigen mit der Holden

    Leute: wir sind OT =s
    „I wake up and want go to work. Before this there was nothing“
  • Karl schrieb:

    Fan07 schrieb:

    Warum so misstrauisch? .... Da die TSG mit Gewinn oder zumindest +/- Null arbeiten soll, wird eine Liquidität in dieser Größenordnung sicher nicht jetzt benötigt.
    Warum ich so misstrauisch bin? .... Weil ich hier Pferde habe kotzen gesehen!!!!
    Zum Rest: abwarten ...

    Ich denke das diese UNTERNEHMERISCHE Entscheidung Dietmar Hopps (niemand anders kann dies entscheiden) den geschäftsführenden und sportlich-verantwortlichen Personen einen enormen finanziellen Spielraum genommen hat. Man ist seit 2015 nicht mehr in der Lage "bessere" Spieler zu halten und muss ständig das Tafelsilber verkaufen. Das geht nur so lange, bis kein Silber mehr da ist. Und da alles endlich ist, sehe ich hier langfristig keine Basis für die Spielbetriebs-GmbH.

    In meinen Augen hat Hopp einfach sein Geld in Sicherheit gebracht. Dies nehme ich ihm überhaupt nicht übel. Nur bitte ich um Ehrlichkeit in der Kommunikation.

    Gestern haben mich mehrere User hier angeschrieben und ihre Besorgnis mitgeteilt, ob sich Hopp aus der TSG zurück ziehen würde?

    Das glaube ich nun wahrlich nicht. Die TSG ist SEIN Kind und er wird darauf achten, dass es immer läuft. Ein Abstieg käme (für ihn) einem Gesichtsverlust gleich! Insoweit denke ich, dass der aktuelle Status (Geld knapp halten, usw.) noch etwas uns erhalten bleibt. Aber sobald Hopp nicht mehr die Hände drauf hat, beginnt das Hauen und Stechen um die letzten seiner Millionen. Und das werde ich mir sicher nicht geben.
  • Pferde kotzen:

    Daily Mirror schrieb:

    In der englischen Tageszeitung heißt es unter Berufung auf Football Leaks, dass es Auffälligkeiten beim Transfer von Roberto Firmino zum FC Liverpool aus dem Jahre 2015 gibt. Umgerechnet rund 41 Millionen Euro flossen seinerzeit an Ablöse. Auf dem Konto des Bundesligisten sei jedoch nur die überschaubare Summe von rund sieben Millionen angekommen.
    unglaublich, wenn das stimmt ... unglaublich
    Herr Hopp, was zieht sie in solche Investments? Was?
  • Das ist aber nicht neu, oder?

    Die Zahlung über 41 Miliionen nahm mehrere Umwege, überall blieb was hängen.

    Zwei alleine haben nen fetten Rewach gemacht.

    Die TSG als „Spielerabgebende“ hatte das Nachsehen. Geht uns aber nix an, ist
    alleine Sache der handelnden Personen.

    Über allem Papa, der doch alles absegnete


    Ps: beim Eduardo-Transfer zu Rubin Kazan :stumm: ... hörte man
    „I wake up and want go to work. Before this there was nothing“

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 99HOFFIE ()

  • Karl schrieb:

    Pferde kotzen:

    Daily Mirror schrieb:

    In der englischen Tageszeitung heißt es unter Berufung auf Football Leaks, dass es Auffälligkeiten beim Transfer von Roberto Firmino zum FC Liverpool aus dem Jahre 2015 gibt. Umgerechnet rund 41 Millionen Euro flossen seinerzeit an Ablöse. Auf dem Konto des Bundesligisten sei jedoch nur die überschaubare Summe von rund sieben Millionen angekommen.
    unglaublich, wenn das stimmt ... unglaublichHerr Hopp, was zieht sie in solche Investments? Was?
    Empfehle Dir die Lektüre des Buches Football Leaks von Rafael Buschmann und Michael Wulzinger.
    Dort wird ausführlich das mittlerweile verboteneTPO - Modell ( third party ownership ) beleuchtet und in diesem Zusammenhang werden auch verschiedene Transfers der TSG 1899 Hoffenheim unter Einbindung von Hopps Transfair Rechteverwertungsges. mbH & Co. kommentiert.

    Leseprobe:

    books.google.de/books?id=4PDFD…0ownership%20hopp&f=false