FC Augsburg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sportler schrieb:

      MMn zuwenig. Wo bleibt der geforderte Respekt des Spielers?
      Stimme Dir zu. Ein Kapitän hat Vorbildfunktion. Auch und besonders im Hinblick auf
      Hunderttausende Kinder und Jugendliche.

      Dazu noch, wie respektlos und unwissend er nach dem Spiel seine eindimensionale Intelligenz
      dem breiten und staunenden Publikum preisgab.

      20.000 Euro was soll das? Das tut ihm nicht weh, übernimmt vielleicht sogar der Verein

      Es hätte ihm mehr weh getan, mal 5 Spiele draußen Zeit zum nachzudenken.

      Nochwas: wenn ich in seinem Team spielen würde, meine Hand wäre oben, ihm die Kapitänsbinde
      vom Arm zu nehmen!
    • Logisch ist er ganz sicher auch erschrocken, was er da coram publicum fabriziert hatte.

      Aber erst auf Druck der Oberen des Fuggerstädter Clubs trat er dann den Gang nach Canossa an.
      Tut mir leid, wer solche obszönen Gesten vor einem Millionenpublikum macht, hat bei mir keinen Respekt!


      Ok, abhaken.

      War ja nicht sooo schlimm, ganz normal in unserer heutigen Zeit ;c

      Andere pinkeln in ne Hotellobby, auch in Ordnung, wir leben im 21. Jahrhundert
    • Das betreffende Zitat, ach was das gesamte Alte und Neue Testament, der Katechismus und
      alle Heiligen wurde uns allen in meiner Kindheit vom örtlichen Pfaffen mit dem Rohrstock eingebläut.

      Heute gehen mir diese frei erfundenen Revolvergeschichten am Allerwertesten vorbei.

      Wenn ich gefordert werden will, lese ich hochgeistige Literatur des Mittelalters und der frühen Neuzeit,
      lege Mozart oder Brahms auf und lass mir gutgekühlten Gerstensaft die Kehle runterlaufen. :Bier:

      Zum Thema: ich habe etwas zu viel hochsterilisiert, gut jetzt?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rudi Mentation ()

    • Wenn so viele Testosteron, Emotionen und Aggression ins Spiel sind, dann kann man nicht erwarten dass der Mensch immer von seiner besten Seiten gezeigt wird. Das entschuldigt Baiers Verhaltung nicht. Selbstverständlich verlangen wir von Fußballer die gleiche Benehmen die wir von jeder Gast und jeder Bürger verlangen. Trotzdem sind Fußballer kein guten Vorbilder für die Gesellschaft und es ist eigentlich verkehrt wenn wir unsere Vorbilder dort suchen müssen.

      Fußballer liefern eine Ablenkung von den Alltag und eine Chance an etwas "größeres" teilzunehmen. Wenn wir aber zugeben würden dass Geld zählt über alles und fast nicht wichtiger als Geld ist, solang es scheinheilig mit den "richtigen" Erscheinungsbild abgedeckt ist, dann wären wir beim Fußballer als Vorbilder natürlich goldrichtig.
    • Fußballer verdienen Hundertausende, Millionen im Jahr! Stehen im Fokus, egal wo sie sich bewegen.

      Von Fußballern erwarte ich, dass sie sich auf und neben dem Fußballplatz benehmen. Hab nix dagegen, wenn
      sie mal die Sau rauslassen. sie haben ja auch viel Druck.

      Aber dass sie vor Publikum im Stadion und vor dem TV eine "Wichsbewegung" gegen wen auch immer machen, ist
      nicht hinnehmbar und mit nichts zu entschuldigen.

      Testeron, Adrenalin oder sonst was hab ich auch oft in mir, aber ich weiß mich in der Öffentlichkeit zu benehmen.

      Stelle mir vor, bei einer Aufsichtsratssitzung eines Unternehmens steht ein gestresster Manager auf und macht
      die vom Herrn Beier gezeigte obszöne Geste gegen die Anwesenden.

      Er bekäme nicht eine Geldstrafe und einen Tag Sonderurlaub, er wäre gefeuert!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rudi Mentation ()

    • Es geht ja noch um mehr.

      Das war ein Knieschuss. Hat er Kinder? Was haben diese gesagt, wenn sie am nächsten Tag aus der Schule kommen?

      Wie reagieren Erziehungsberechtigte von Kindern im Umfeld seiner Kinder?

      Auch: er ist ein Vorbild für den Fussballnachwuchs....jedes Wochenende spielen zig Tausend Kinder
      und Jugendliche Fußball. Wenn nur ein Kind Beier als Vorbild nimmt und diese Geste nachmacht, hallo?

      ... Reuter, der Manager der Puppenkistler wäre auch besser ruhig gewesen...sein Gefasel im BR hätte er sich
      schenken können. Einfach klare Kante zeigen, Rumgeeiere ist nicht förderlich, Never.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rudi Mentation ()

    • Torhüter Marwin Hitz wird Fußball-Bundesligist FC Augsburg nach dieser Saison verlassen und nach Bild-Informationen zum Ligarivalen Borussia Dortmund wechseln.

      Ein offizielle Bestätigung seitens der beiden Vereine für diesen Transfer gibt es bislang nicht.

      FCA-Trainer Manuel Baum bestätigte am Donnerstag nur, dass der 30 Jahre alte Schweizer Nationalspieler seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird. "Es ist schade, dass Marwin geht, weil er viel für den Verein geleistet hat. Aber ich weiß, dass wir auf der Torhüter-Position sehr gut aufgestellt sind", sagte er.

      reviersport.de/371802---bvb-do…ugsburg-torwart-hitz.html

      Gruß HHeinz