Allgemeines zum DFB Pokal

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich finde, man sollte es jetzt dabei belassen.
      Keiner der Beteiligten sagt etwas konkretes, von daher wars das.
      Daß KG nicht der hellste ist und schlicht und einfach Schalke hasst, wissen wir. GA stichelt aber auch ständig gegen Doaaaddmuund.
      "Vielleicht spielen wir auch mit 4 Stürmern.Vielleicht stellen wir auch 12 oder 13 Spieler auf und hoffen, daß es keiner merkt." RR

      Der Gustavo-Deal war Hoffes Sündenfall! Der Weggang von RR und der grausame Ba-Deal waren der Anfang der unendlichen Geschichte, die uns bis an den Rand des Abstiegs brachte. Die Rückbesinnung auf alte Tugenden war Grundlage für den Klassenerhalt. Bitte in Zukunft nachhaltiger denken und nicht nur die Millionen klimpern sehen... :zwinker:
    • Asamoah selbst sprach vor dem Spiel vom Gegener aus Lüdenscheid.
      Ebenfalls hielt Büskens seine Schalker Vergangenheit nicht hinter dem
      Zaun.
      Wenn das bei dem ein oder anderen Dortmunder Spuren hinterlässt,
      darf ich mich nicht Wundern, wenn eine Reaktion kommt.
      Medial wird das ganze natürlich wieder bis zur Vollendung aufgebauscht.

      1899 ;S Hoffenheim: der GEILSTE Club der Welt... :zwinker:
    • Hoppala schrieb:

      Auswärtsfahren ist schön, ob bei den Kölnern oder den Dortmundern - immer wieder haben Traditionsvereine damit Probleme. Woher kommt das ?
      Naja, man könnte es ja ganz einfach so sehen: bei Vereinen wie Köln und Dortmund sind TAUSENDE (vielleicht Millionen) Anhänger dabei, bei Hoffenheim sind die Zahlen da geringer. Das die Wahrscheinlichkeit bei ner größeren Masse größer ist, dass sich daruner auch Idioten befinden, ist doch klar. Wer weiß schon wies bei Hoffenheim abgehen würde, wenn ständig Tausende statt Hundert Leuten durch Deutschland reisen würden. Also hats wohl eher mit der Größe der Fanszene als den Traditionsvereinen ansich zu tun :) eigentlich recht logisch...
    • hhcity schrieb:

      Man sollte auch nicht vergessen das der Mann, der sich jetzt über Großkreutz Jubel ausheult noch vor ein paar Jahren so durchs Westfalenstadion gelaufen ist:

      [IMG:http://bilder.sportsandbytes.de/bvb/20072008/WeidenfellerAsamoah_1187545636.jpg]



      hast aber beflissentlich vergessen zu schreiben, WARUM er damals so ausgetickt ist: der Grund dafür ist auf dem Bild mit zu sehen.




      Grüsse aus Südhessen, bei schon warmen Sonnenstrahlen
    • Gut beobachtet. Jeder aktive Fußballer muss es gesehen haben, aber ich denke selbst für Nur-Zuschauer war es keine Überraschung, das der Ball sein Ziel verfehlt, zumal im in den oberen Ecken die Wahrscheinlichkeit steigt, dass der Ball nicht das Tor trifft.
      Der Ein-Mann-Forum-Alleinunterhalter hat jetzt einen Stammtisch, der Tag und Nacht zusammen sitzt ;c :irre: ...
    • sport1.de/de/fussball/fussball_dfbpokal/artikel_534079.html

      Mal wieder zeigt sich: abwarten ist besser als sofort verurteiln. Man kann mir ja erzählen was man will, wenn es tatsächlich Rassissmus gewesen wäre, würde Fürth hier sicher anders reagieren, es wurde ja auch schon von der Hautfarbe zur Herkunft zurückgerudert. Lustig auch das weder hier noch sonst irgendwo die Würfe mit Gegenständen auf Spieler und Verantwortliche vom BVB angeprangert werden...aber ist ja auch Knuddelfürth das aufsteigen soll....während Vereine wie Dresden, Pauli und co direkt verurteilt werden...naja, diese starken Fanszenen werdens überleben, zum Glück!
    • hhcity schrieb:

      sport1.de/de/fussball/fussball_dfbpokal/artikel_534079.html

      Mal wieder zeigt sich: abwarten ist besser als sofort verurteiln. Man kann mir ja erzählen was man will, wenn es tatsächlich Rassissmus gewesen wäre, würde Fürth hier sicher anders reagieren, es wurde ja auch schon von der Hautfarbe zur Herkunft zurückgerudert. Lustig auch das weder hier noch sonst irgendwo die Würfe mit Gegenständen auf Spieler und Verantwortliche vom BVB angeprangert werden...aber ist ja auch Knuddelfürth das aufsteigen soll....während Vereine wie Dresden, Pauli und co direkt verurteilt werden...naja, diese starken Fanszenen werdens überleben, zum Glück!

      Interview mit Gerald Asamoah zum 100-jährigen Bestehen des BVB und der Bedeutung des Derbys ( s. von 11:20-12:15 ):

      nrwision.de/aktionen/mythos-bvb.html
    • na und .. wir haben hier bei uns im Ort auch zwei Vereine... auf dem Platz spielt man gegeneinander und ist sich auch nicht wohlgesonnen. Spielt man im gleichen Team (z.B. bei einer Auswahl) sieht das ganz anders. und wenn Gerald sich als alter Schalker sieht und nichts mit dem bvB anfangen kann was solls. Es git bestimmt auch viele Dortmunder die können nichts mit den Schalkern anfangen also so what. Oder meinst du es gibt Streit und/oder Beleidigungen in den Familien nur weil der eine Schalker und der andere Dortmunder ist? Hör mir endlich mit diesem Gefasel über Dortmund auf. Wir sind hier im Hoffeforum. Da will ich über Hoffe lesen und diskutieren. Über andere Vereine erst dann wenn wir gegen sie spielen. Pumkt aus.
    • Nachgehakt Warum Großkreutz bestraft gehört – und Poldi nicht!

      Kevin Großkreutz ( Dortmund) wurde vom DFB verschont, Lukas Podolski (Köln) für ein Spiel gesperrt

      23.03.2012 — 20:03 Uhr
      Von ALFRED DRAXLER

      Zwei Dinge haben mich als Fußball-Fan richtig geärgert!

      Zum einen die Hirnlos-Aktion von Dortmund-Spieler Großkreutz beim Pokalspiel in Fürth. Nach dem 1:0-Siegtreffer in letzter Sekunde jubelte der nicht mit seinen Kollegen, sondern lief wie ein Irrer (möglicherweise ist er ja einer!) auf seinen Gegenspieler Asamoah zu, um ihn übel zu beschimpfen.

      Ob dabei, wie von einem Fürther Spieler behauptet, sogar rassistische Beleidigungen im Spiel waren, ist nicht belegt. Allerdings soll Fürth-Trainer Büskens Großkreutz daraufhin als „asoziales Schwein“ bezeichnet haben, was allerdings auch nicht bewiesen ist.

      Fakt aber ist zweifellos, dass solch unwürdige „Vorbilder“ ganz sicher nicht dazu dienen, Fan-Ausschreitungen und Randale auf den Rängen zu bekämpfen. Der DFB aber, der sich gerade dieses Thema zu Recht und dick auf die Fahnen geschrieben hat, leitete nicht einmal eine Untersuchung ein – und schweigt!
      Dafür wurden die Herren in Frankfurt, und das hat mich noch mehr geärgert, im „Fall Podolski“ umso aktiver. Es konnte zwar nachgewiesen werden, dass Poldi im Spiel gegen Hertha völlig zu Unrecht vom Platz geflogen ist, weil er Gegenspieler Kobiaschwili NICHT gewürgt hat, aber er wurde trotzdem bestraft und für ein Spiel gesperrt.

      Diese Vorgehensweise und dieses sture und engstirnige Festhalten an der „Tatsachen-Entscheidung des Schiedsrichters“ tritt jedes Rechtsempfinden mit Füßen. Wenn Spieler aufgrund von TV-Beweisen nachträglich gesperrt werden können, dann muss es auch möglich sein, sie nachträglich freizusprechen.

      Dass dies geht, hat erst diese Woche die Uefa bewiesen, die den Schalker Matip nach einem unbegründeten Platzverweis in der Euro League nach einer Untersuchung der Vorgänge NICHT gesperrt hat.

      Eigentlich wäre es jetzt eine gute Zeit, dass auch durch die Gänge der DFB-Zentrale mal ein frischerer Wind weht...

      Ende Draxler


      ...na dann, wind of change in Bembeltown - ich glaub nicht dran, genausowenig wie im Vatikan.


      Grüsse aus Südhessen
    • da passiert Grosskreutz deshalb nichts weil er aus Dortmund ist- Es gibt in Fussballdeutschland Vereine die dürfen sich so gut wie alles erlauben. U.a. sind dies Dortmund, Schalke, Frankfurt und Bayern (das sage ich als ehemaliger Bayernfan)
    • Als Demba Ba im 2. Ligaspiel in Mainz von Schiedsrichter Sippel unberechtigt Gelb sah und damit mit 5. Gelber Karte gesperrt wurde hat sich keine Sau aufgeregt...
      Unvergeßene Momente, diese Spiele jeweils am 34. Spieltag:
      18.05.2008 TSG 1899 Hoffenheim - SpVgg Greuther Fürth 5:0
      18.05.2013 Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim
      1:2
      12.05.2018 TSG 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund 3:1

    • kappes105 schrieb:

      da passiert Grosskreutz deshalb nichts weil er aus Dortmund ist- Es gibt in Fussballdeutschland Vereine die dürfen sich so gut wie alles erlauben. U.a. sind dies Dortmund, Schalke, Frankfurt und Bayern (das sage ich als ehemaliger Bayernfan)

      :X
      Dein post sollte man als Serien-Mail einmal pro Woche an den DFB schicken!
      Hoffen99: Ich führ mal ohne Kommentar ein paar Namen auf. Wer will, kann sich darüber selbst Gedanken Machen: R :censored: , Müller, Babbel, Wiese, Schröck, Derdiyock, Chris, Malbasic, Ochs, Wiesner, Gregoritsch..Na, alles klar?
      [15] TSG 1899 Hoffenheim - Werder Bremen 1:4
    • Ist das wirklich so, dass verschiedene Clubs bevorteilt bzw. benachteiligt werden? Kann ich mir nicht vorstellen. Verschwörungstheorien??

      Logo, ich rege mich auch tierisch auf, z.B. das aktuell mit dem Kölschen Prinzen - DAS ist ein Treppenwitz, ob das Germium noch ruhig in den Spiegel schauen kann?? Man muss auch mal über den eigenen Schatten springen (können).




      Grüsse aus Südhessen
    • sicher muss man übe den eigenen Schatten springne können. Aber schau nach was alles apsierte in der vergangenheit. Oder meinst du dass Koblenz oder Dresden bei den Schuldenständen die waren oder noch sind die Lizenz bekommen hätten? Nur mal als kleines Beispiel. Oder womit konnte BMG unter Dick Advocat die gamze Mannschaft in der Winterpause austauschen? Aber ich sag ja nichts mehr dazu sonst regen sich alle Schalker, Dortmunder und wie sie alle hier sind auf. Und man muss dann auch noch katzenfreundlich jhier sein und enfach die Fresse halten gell Kärsche?